Wie behandelt man Staphylokokken in Nase und Rachen?

Staphylococcus in der Nase ist das Vorhandensein eines Bakteriums in der Nasenschleimhaut, das in der Lage ist, eine eitrig-entzündliche Erkrankung hervorzurufen.

Es gibt mehr als 20 Arten von Staphylococcus aureus, von denen die meisten permanente Begleiter des Menschen sind und normalerweise auf den Schleimhäuten einschließlich der Nase vorhanden sind.

Zur gleichen Zeit sind viele Staphylokokken absolut harmlos, nur drei Arten provozieren die Entwicklung von Krankheiten. Am häufigsten ist Staphylococcus aureus. Es stellt keine Bedrohung für eine Person dar, bis die Immunität geschwächt wird.

Die Behandlung von Staphylokokken in der Nase hängt von den Symptomen ab und besteht in der Verwendung von Antibiotika, Bakteriophagen, Immunmodulatoren.

Wie kann ich infiziert werden?

Sehr oft beeinflusst Staphylococcus die Nasenschleimhaut. Sie können sich an allen öffentlichen Orten mit Bakterien anstecken, besonders in Polikliniken, Krankenhäusern und sogar im Krankenhaus.

Übertragung von Staphylokokken-Infektion tritt auf folgende Weise auf:

  • Tröpfchen in der Luft;
  • bei Verwendung persönlicher Gegenstände des Patienten;
  • in der Periode der intrauterinen Entwicklung des Kindes, während der Wehen oder der Laktation;
  • Verwendung von nicht frischen oder thermisch nicht verarbeiteten Lebensmitteln;
  • während Injektionen oder anderen medizinischen Verfahren, die innerhalb der Wände einer medizinischen Einrichtung stattfinden.

Die Infektion äußert sich durch eitrige Wunde in der Nase, aber die Krankheit kann durch Sinusitis oder sogar Meningitis kompliziert sein, so dass die Behandlung von Staphylokokken in der Nase keine Selbstbehandlung akzeptiert.

Sorten

Die häufigsten Bakterien sind:

  1. Staphylococcus aureus, der gerade wegen seiner Bernsteinfärbung einen solchen Namen erhielt.
  2. Epidermaler Staphylokokkus, der auf der Haut und den Schalen des Körpers lebt und Schleim produziert.
  3. Saprophytischer Staphylococcus, der sich aktiv im Urogenitalsystem befindet.
  4. Hämolytischer Typ von Staphylococcus, der eine besondere Aktivität hat, die ins Blut fällt.

Symptome von Staphylokokken in der Nase

Die Nase und der Hals ist einer der "beliebtesten" Orte der Besiedelung von Staphylokokken im menschlichen Körper. Für das Vorhandensein von Staphylokokken-Infektion in der Nasenhöhle kann auf bestimmte Symptome hinweisen (siehe Foto):

  • verstopfte Nase;
  • Rötung des Schleimhautepithels, das den Nasopharynx auskleidet;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • eine verlängerte, unkontrollierbare laufende Nase;
  • Atrophie des Schleimhautepithels des Nasopharynx;
  • allgemeine Intoxikation (in einigen Situationen - toxischer Schock).

In einigen Fällen kann die Infektion des Nasopharynx mit Staphylococcus durch das Auftreten von kleinen pustulösen Formationen auf der Nasenschleimhaut begleitet werden.

Diagnose

Aussaat wird verwendet, um das Bakterium von Staphylococcus aureus zu bestimmen. Der Patient nimmt auch einen Bluttest. So wird eine bedingt pathogene Mikroflora im Nasopharynx des Patienten sichtbar.

Der Patient wird aus einem Nasenabstrich auf Staphylokokken entnommen, Laboruntersuchungen werden mit Hilfe von Enzymimmunoassays durchgeführt. Nach dem Studium der Ergebnisse der Analyse wird der Patient diagnostiziert.

Darüber hinaus werden Tests auf die Empfindlichkeit von Staphylococcus gegen antibakterielle Medikamente durchgeführt. Staphylokokken reagieren in vielen Fällen nicht empfindlich auf die Wirkung von Antibiotika.

Behandlung von Staphylococcus aureus in Nase und Rachen

Es ist notwendig zu wissen, dass die Behandlung dieser Krankheit nur begonnen werden sollte, wenn das Vorhandensein von Bakterien in der Nasenschleimhaut zur Entwicklung von Entzündungen und dem Auftreten von Krankheiten führt: Sinusitis, akute und chronische Rhinitis und andere pathologische Störungen. Daher muss der Patient unbedingt einen Abstrich von Staphylococcus aus der Nase geben, der das klinische Bild der Erkrankung zeigt.

Wie behandelt man Staphylokokken in Nase und Rachen? Vor Beginn der Therapie sollten folgende Umstände berücksichtigt werden:

  1. Staphylococcus entwickelt leicht Resistenz gegen bestimmte Antibiotika;
  2. Häufiger Einsatz von Antibiotika kann zur Entstehung eines superresistenten Medikaments von Staphylococcus aureus führen;
  3. Wenn der antibakterielle Wirkstoff falsch ausgewählt wird, ist der Effekt umgekehrt: Die Infektion wird verstärkt und verteilt sich durch den Kreislauf im ganzen Körper;
  4. Unqualifizierte Therapie führt zu einer Reihe von schwerwiegenden Komplikationen: eitrige Hautläsion, Osteomyelitis, Endokarditis, Darm-Intoxikation, Staphylokokken-Sepsis, Meningitis.

Die Behandlung wird erst nach einer Umfrage verschrieben, um zu verstehen, welcher Bakterienstamm einen Gesundheitsschaden verursacht und welche Medikamente in der Lage sind, diesen zu überwinden. Die am häufigsten verschriebenen Sulfonamide oder antibakterielle Medikamente, die für den Patienten individuell geeignet sind.

Vorbereitungen

Antibakterielle Medikamente werden verwendet, um Bakterien abzutöten:

Zusätzlich zu den oben genannten verschreiben Ärzte die folgenden systemischen Medikamente:

  1. Immunmodulatoren, die den Gesamtwiderstand des Körpers erhöhen sollen (Tactivin, Poludan, Immunoriks);
  2. Antiallergene Medikamente zur Beseitigung von Schwellungen (Ziretek, Tavegil, Diazolin);
  3. Vitamin-Komplexe mit dem Zusatz einer mineralischen Komponente (Alphabet, Supradin, etc.).

Dosierung und Behandlung können nur vom behandelnden Arzt verordnet werden, aus Selbstmedikation sollte eine solche schwere Infektion kategorisch abgelehnt werden.

Die Ursachen für das Auftreten von Staphylococcus aureus in der Nase und ihre Behandlung

Staphylococcus ist eine Gruppe von Bakterien, die überall leben. Sie zeigen eine gute Stabilität unter verschiedenen Umweltbedingungen: Sie vertragen das Gefrieren, Trocknen, sterben nicht in Abwesenheit von Luft.

Staphylococcus aureus lebt in Wildtieren, in unseren Häusern, in Einrichtungen, auf unserer Haut und auch auf der Wolle unserer Haustiere. Heilung Staphylococcus in der Nase kann jedoch sein Allgegenwart macht die Nicht-Staphylokokken eine sehr kurze Zeit.

Unter allen Staphylokokken ist die goldene Variante (Staphylococcus aureus) am "bösartigsten". Staphylokokken in der Nase - was ist das?

Die Ursachen für das Auftreten von Staphylococcus aureus in der Nase

Die Wechselwirkung von Organismus und Umwelt auf mikrobiologischer Ebene wird durch unsere Immunität kontrolliert. Beim Eindringen einiger mikrobiologischer Bedrohungen reagiert die Immunität, indem sie einen Komplex von Schutzreaktionen auslöst. In Bezug auf andere bleibt es passiv.

Im ersten Fall wird gesagt, dass Mikroben pathogen sind. In der zweiten - bedingt pathogen, d. H. Krankheit nur unter einer Kombination bestimmter Bedingungen verursachen.

Leider ist es für einen Menschen im normalen Leben unmöglich, völlig sterile Bedingungen zu schaffen. Wir stehen in ständigem Kontakt mit mehreren hundert konditionell pathogenen Bakterien. Staphylococcus aureus unter ihnen ist einer der häufigsten.

Immunität ist individuell, bestimmt durch Gene, Lebensweise, "Kommunikationserfahrung" mit Mikroben:

  • Bei 80% der Menschen lebt der goldene Staphylokokkus in der Nase ständig oder gelegentlich;
  • Nur 20% haben eine solche Immunität, die es ihm nicht erlaubt, sich auf der Nasenschleimhaut anzusiedeln.

Darüber hinaus haben 100% der Menschen Staphylococcus aureus auf der Haut.

Kann ich eine Staphylokokkeninfektion bekommen?

Staphylococcus in der Nase - ist es ansteckend? Die Frage ist nicht ganz richtig, denn 8 von 10 Menschen haben diese "Infektion" bereits in einer inaktiven Form, und die verbleibenden 2 Personen haben Widerstand dagegen. Wir bekommen Staphylokokken in vielerlei Hinsicht, unter denen die häufigsten sind:

  • Einatmen von Luft mit Staubpartikeln, einschließlich Hausstaub;
  • Berührungen, Umarmungen, Küsse - Bakterien leben auf der Gesichtshaut, den Händen;
  • Besetzung von Oralsex (in einer aktiven Rolle) - Staphylococcus aureus ist sehr beliebt in der Leistengegend;
  • die Verwendung von thermisch unverarbeiteten Lebensmitteln (Kochen zerstört Staphylococcus aureus).

So ist es einfach, Staphylokokken zu bekommen. Sorge über dieses Thema sollte nicht sein. Vermeiden Sie "Infektion" ist unmöglich. Bedingt pathogener Zustand des Bakteriums macht es nicht zu einem gefährlichen Dauerbewohner unserer Nasen.

Eigentlich eine andere Frage:

Warum werden Staphylokokken, die ständig oder episodisch in der Nase "leben", manchmal plötzlich zu einer pathogenen Phase mit der Entwicklung eines vollwertigen Infektionsprozesses?

Der einzige Grund ist der Immun-Immun-Zustand, der vor dem Hintergrund einer Virusinfektion auftritt.

Ein Merkmal aller Viren, einschließlich der sogenannten "Erkältung", ist ihre Fähigkeit, Immunität zu unterdrücken, indem sie die Produktion von Immunzellen durch Interferon blockieren. Sie tun dies, um in gesunde Zellen des Körpers eindringen zu können und den Prozess der Selbstreplikation in ihnen durchzuführen. Der Opiatstatus der Immunität wird von Bakterien einschließlich Staphylococcus aureus verwendet. Sie dringen tiefer in die Schleimhäute ein, weiter entlang der Atemwege, eventuell im Mittelohr.

Bei der Lokalisierung des Infektionsprozesses in der Nase sind folgende Viren schuld:

  • Alle respiratorischen Viren (ARI, Influenza und andere);
  • das Herpesvirus als eines der am stärksten immunsuppressiven;
  • das Immunschwächevirus.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Was ist die Norm von Staphylococcus aureus in der Nase?

Der normale Gehalt von Staphylococcus aureus in der Nase in der genommenen Bakterienkultur: 10 * 2 Grad; -10 * 3 Grad; CFU / ml.

Wenn man über die Norm von Staphylococcus aureus in der Nase spricht, sollte man verstehen, dass seine Anwesenheit in irgendeiner Menge nichts sagt.

Hauptsymptome

Eitrige Entzündung ist das Hauptindikator für die Aktivität von Staphylococcus aureus in der Nase, wie auch von vielen anderen Bakterien.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase bei einem Kind

Staphylococcus aureus, der in der Nase lebt, wenn er sich in einen pathogenen Zustand entwickelt, verursacht die folgenden Symptome:

  • Hohe Temperatur (bis zu 39 0C und höher);
  • Schnupfen;
  • verstopfte Nase;
  • eitriger Schleimaustritt aus der Nase;
  • Ansammlung von Eiter in den Nasennebenhöhlen;
  • Morbidität im Bereich der Stirn- und Kieferhöhlen;
  • Kopfschmerzen;
  • allgemeine Intoxikation.

Die Infektion kann sich weiter ausbreiten - in die Pharynxschleimhaut, durch die Eustachische Röhre in die Mittelohrhöhle. Eitrige Prozesse sind jeweils lokalisiert.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen

Symptome von Staphylococcus in der Nase bei Erwachsenen (in Form eines infektiösen Prozesses) sind ähnlich denen bei Kindern beobachtet.

Im Allgemeinen ist die Immunität eines Erwachsenen mit einem gesunden Lebensstil und ohne Pathologie perfekter und "trainiert" als bei Kindern. Selbst wenn daher eine Staphylokokken-Infektion entwickelt, die allgemeinen Vergiftungssymptome (Fieber, Schmerzen, Schwäche) weniger ausgeprägt. In Gegenwart von chronischer Sinusitis wird Staphylococcus die Krankheit verschlimmern.

Diagnostische Methoden

Staphylokokken-Infektion in ihren klinischen Manifestationen ähnlich wie bei anderen bakteriellen Infektionen durch Streptokokken verursacht, Pneumokokken, Haemophilus influenzae und andere. Idealerweise ist der spezifische Erreger in jedem Fall zu identifizieren, für die Analyse Aussaat eitriger Ausfluss aus der Nase geschickt. Diese Analyse wird für mehrere Tage durchgeführt.

Das Problem ist, dass der infektiöse Prozess keine so lange Wartezeit zulässt. Wenn nichts unternommen wird, dann wird die Infektion mehr entwickeln, zu benachbarten Geweben und Organen gehen, Komplikationen geben. Daher wird in den meisten Fällen keine Aussaat durchgeführt, sondern eine antibakterielle Standardbehandlung sofort vorgeschrieben.

Häufig ist die Staphylokokkeninfektion, die sich daraus ergibt, nicht nur auf die Nasenhöhle beschränkt. Es betrifft alle Atemwege, es kann den Magen-Darm-Trakt durchdringen, Blut zu allen Organen transportieren, d.h. Der Prozess erhält einen verallgemeinerten Charakter. Um die Ausbreitung des infektiösen Prozesses zu erkennen, wird eine vollständige körperliche Untersuchung und Befragung des Patienten durchgeführt, ein Bluttest und andere notwendige Tests werden verordnet.

Wie und was zu behandeln Staphylococcus in der Nase?

Es sollte verstanden werden, dass es nicht notwendig ist, Staphylococcus aureus in der Nase zu behandeln. Zur Behandlung sollten nur pathogene Staphylokokken, die, wie wir uns erinnern, zwei obligatorische Symptome aufweisen:

  • Eitrige Entzündung;
  • hohe Temperatur.

Hausbehandlung

Zur Behandlung von Staphylococcus aureus bei Erwachsenen werden verschiedene Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

  • Antibiotika;
  • Immunstimulanzien;
  • Antihistaminika (falls erforderlich).

Antibiotika sind traditionelle Medikamente gegen bakterielle Infektionen. Zunächst wird synthetisches Penicillin mit Clavulanat (Amoxiclav, Panklava, Flemoclav usw.) verwendet. Staphylokokken können eine Resistenz gegen Antibiotika eines bestimmten Typs aufweisen. Wenn die Verbesserung nicht innerhalb von 2 Tagen auftritt, müssen Sie das Mittel durch ein effektiveres ersetzen. Dies können Antibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine oder Makrolide sein.

Mittel, stimulierende Immunität mit Streptokokkeninfektion in der Nase:

  • Streptokokken Bakteriophagen - das Medikament ist in der Nase begraben, zerstört die Bakterien;
  • IRS-19 - in jedem Nasengang mehrmals am Tag inhaliert;
  • komplexe Vitamine - ein unverzichtbares Element der immunstimulierenden Therapie.

Mit einer signifikanten Hemmung des Immunsystems können komplexe Immunstimulationschemata verordnet werden, einschließlich

  • Immunregulatorische Peptide (zB Tactivine);
  • synthetische Immunmodulatoren (z. B. Polyoxidonium);
  • Antistaphylococcus-Immunglobulin.

Antihistaminika (Diazolinum, Tavegil, etc.) - werden traditionell für die Entfernung von starken Ödemen der Schleimhaut, andere Reizreaktionen eingesetzt.

Eine wesentliche Rolle bei der Behandlung von Staphylococcus in der Nase spielen lokale Verfahren, die in der folgenden Reihenfolge durchgeführt werden:

  • http://www.pulmonologiya.com/preparaty/bol-v-gorle/hlorgeksidin.htmlЗакапывание vasokonstriktorischen Tropfen;
  • die Nase mit Salzwasser waschen;
  • Waschen der Nase mit Chlorhexidin;
  • Instillation einer Lösung von Chlorophyllipt.

Chlorhexidin ist ein Breitband-antimikrobielles Antiseptikum.

Chlorophyllipt ist ein Mittel gegen den Eukalyptus-Extrakt, der gegen Streptokokken wirksam ist. Eine Öllösung von Chlorophylliptin wird in 3-5 Tropfen dreimal täglich für eine Woche eingeflößt.

Antibakterielle Salbe aus Staphylococcus in der Nase ist ratsam, wenn Bereiche der eitrigen Entzündung in den Nasengängen beobachtet werden. Verwenden Sie 2% Fuziderm Salbe. Auf den betroffenen Augenpartien wird die Nase dreimal täglich für eine Woche aufgetragen. Nur direkt auf den betroffenen Gebieten: Manifestationen, Abszesse.

Folk Heilmittel für Staphylococcus aureus

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Staphylokokken in der Nase ist nur zum Zweck der Immunstimulation sinnvoll. Ohne antibiotische Behandlung werden alle Volksmedizin unwirksam sein.

Herkömmlicherweise umfassen Pflanzen mit immunstimulierender Wirkung:

  • Echinacea (Blumen);
  • Hagebutten (Früchte, Blumen);
  • Johanniskraut (Blätter, Blüten);
  • Weißdorn (Früchte, Blumen, Wurzeln).

Aus den Rohstoffen dieser Pflanzen machen Sie Infusionen (Mono oder aus mehreren Kräutern) mit einer Rate von 1 EL. l. für 200 ml Wasser. Nehmen Sie 100 ml auf. 2 mal am Tag.

Wie behandelt man Kinder?

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase des Kindes unterscheidet sich nicht grundlegend von den oben beschriebenen Maßnahmen. Dosierung von Drogen sollte in Übereinstimmung mit dem Alter (Gewicht) des Kindes reduziert werden.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Kindern ist in Ermangelung eines infektiösen Prozesses (dh nur mit dem Träger) nicht ratsam.

Merkmale der Behandlung während der Schwangerschaft

Antibiotika sind unerwünschte Medikamente während der Schwangerschaft. Wenn jedoch eine Frau während der Schwangerschaft einen Staphylococcus aureus in der Nase entwickelt (in Form eines infektiösen Prozesses), sollte sie angewendet werden. Andernfalls vermehren sich die Bakterien aktiv, sie können in das Blut eindringen und gefährliche Komplikationen verursachen.

Die Behandlung der Infektion von Staphylococcus aureus bei Schwangeren beinhaltet Standardverfahren und -maßnahmen, die darauf abzielen, die Infektion zu zerstören und die Schutzfunktionen des Körpers zu verbessern.

Was sollte ich vermeiden?

  1. Um den Bereich der Nase zu erhitzen

Bei einem eitrigen, eitrigen Ausfluss aus der Nase können Sie den Nasenrücken, die Stirn und die Wangen (Oberkiefer-Bereich) nicht erwärmen. Besonders, wenn in den erwähnten Lokalisationen das schmerzhafte Gefühl entsteht.

  1. Überhitze den Körper

Es ist notwendig, nicht nur lokale Überhitzung zu vermeiden, sondern auch allgemein: Sie können nicht eine heiße Dusche oder ein Bad nehmen, Dampfbäder oder Saunen besuchen.

  1. Um gekühlt zu werden

Genau wie Überhitzung ist es schädlich und Unterkühlung. Wenn ein beschleunigtes Aufheizen der Proliferation von Bakterien stimuliert, der Unterkühlungs sowohl allgemeine als auch einzelne Körperteile (z. B. Beine, Kopf) führt zu einer Schwächung des Immunsystems und damit die körpereigenen Widerstand gegen eine weitere Ausbreitung von Bakterien zu verringern.

Prävention von Staphylokokkeninfektionen

Da in den meisten Fällen ist der Übergang von Staphylococcus bedingt pathogenen Zustand in einem pathogenen Zustand verbunden mit der gedrückten Immunität von grundlegender Bedeutung bei der Prävention hat:

  • Gesunder Lebensstil;
  • richtige Ernährung, einschließlich ganzjährigen Verzehrs von Gemüse und Obst;
  • obligatorische Behandlung von Atemwegserkrankungen mit antiviralen Medikamenten;
  • präventiver Empfang immunstimulierender Medikamente während des saisonalen Anstiegs viraler Infektionen;
  • obligatorische Behandlung von "Erkältungen auf den Lippen" (dies ist eine ernste Krankheit, die zur Entwicklung spezifischer Immunschwäche führt);
  • Vitamin-Unterstützung - 2 Kurse pro Jahr.

Es ist nicht überflüssig, grundlegende Hygienevorschriften zu beachten:

  • Häufiges Händewaschen mit Seife;
  • Verarbeitung von Rohprodukten in Seifenwasser, die vor der Verwendung keiner Hitze ausgesetzt werden;
  • Wartung in den Wohnräumen von Sauberkeit und Ordnung - periodische Lüften, Nassreinigung.

Fazit

Staphylococcus aureus kommt bei den meisten Menschen in der Nase vor.

Im üblichen Sinne ist Staphylococcus in der Nase nicht ansteckend, d.h. wir werden nicht krank vom Kontakt mit einem Patienten mit Staphylokokkeninfektion.

Die Passage dieses Bakteriums in die pathogene Phase ist mit einer Verschlechterung des Immunitätszustandes verbunden und tritt üblicherweise vor dem Hintergrund einer viralen Atemwegserkrankung auf.

Anfangs hat die Staphylokokkeninfektion die Fähigkeit, sich schnell zu entwickeln und von der Nasenhöhle zu den Nasennebenhöhlen, in den Pharynx, in das Mittelohr usw. zu verbreiten. Staphylococcus aureus kann jedes Organ infizieren.

Die Behandlung der Infektion von S. aureus ist antibakteriell und immunmodulierend.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit, behandeln Sie Erkältungen rechtzeitig und der goldene Staphylokokkus, der in Ihrer Nase lebt, wird Ihnen nie Probleme bereiten.

Erster Arzt

Staphylococcus aureus in der Nase Symptome

Staphylococcus ist ein gebräuchlicher Name für eine Gruppe von Bakterien. Bis heute sind 27 Arten dieser Mikroorganismen bekannt, von denen 14 auf Schleimhäuten und menschlicher Haut gefunden werden.

Viele Staphylokokken sind völlig harmlos - genauer gesagt, nur 3 Arten verursachen Krankheiten. Das gefährlichste von ihnen ist Staphylococcus aureus.

Was ist Staphylococcus aureus?

Dies ist ein bedingt pathogenes grampositives Bakterium von zirkulärer Form.

Es ist der Erreger einer ganzen Reihe von Krankheiten, einschließlich ganz leicht (Emperigo, Akne, Furunkel) und tödlich (Meningitis, Lungenentzündung, toxischer Schock, Sepsis).

Die häufigsten Lokalisationen von Staphylokokken sind Nasengänge und Achselhöhlen. Ironischerweise sind die Hauptvektoren des Mikroorganismus Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen.

Staphylococcus aureus ist bemerkenswert für seine Überlebensfähigkeit: Es stirbt nicht mit Trocknung, kann die Aktivität unter direkter Sonneneinstrahlung für mehr als 12 Stunden, überlebt für etwa 10 Minuten bei einer Temperatur von 150 Grad, und auch in reinem Ethylalkohol. Der Mikroorganismus wird nicht nur nicht zerstört, wenn er Wasserstoffperoxid ausgesetzt wird, sondern beginnt auch Katalase zu erzeugen, ein spezielles Enzym, das als Spaltungsmittel für Wasserstoffperoxidmoleküle wirkt. Der gleichzeitig freigesetzte Sauerstoff wird vom Staphylococcus selbst aufgenommen.

Das Bakterium kann in einer starken Lösung von Natriumchlorid - Tafelsalz leben. Daher überlebt er perfekt im salzigen menschlichen Schweiß.

Der Mikroorganismus synthetisiert ein spezielles Enzym - Lipase, die Fette abbaut und das Septum im Mund des Haarfollikels zerstört. Als Folge sind eitrige Formationen auf der Haut, Karbunkel, Furunkel,

"Schwäche" von Staphylococcus aureus ist eine Überempfindlichkeit gegen die Wirkung von Anilinfarben, einschließlich Brilliant Green.

Staphylococcus in der Nase

Der bevorzugte Lebensraum von Staphylococcus aureus ist die Nasenhöhle. Und es kann in völlig gesunden Menschen gefunden werden. Viele sind lange Zeit Träger eines pathogenen Bakteriums.

Schwächung der schützenden Eigenschaften des Körpers ist ein günstiger Faktor für das schnelle Wachstum und die Reproduktion von Staphylococcus in der Nasenschleimhaut. Eine Folge davon kann eine Reihe von Krankheiten sein: chronische Rhinitis, Sinusitis, Atrophie der Nasenschleimhaut, frontal.

Krankheiten können als Folge der Reduktion nicht nur allgemeiner, sondern auch lokaler Immunität auftreten. Dies wird durch eine Reihe von Faktoren erleichtert:

Unterkühlung; Vorhandensein einer viralen Ätiologie-Infektion; unzureichendes Anpassungsniveau; Verwendung von antibakteriellen Nasentropfen; längerer Gebrauch von vasokonstriktiven Nasentropfen; Empfang von Breitspektrum-Antibiotika.

Diagnose

Um das Vorhandensein von Staphylococcus und seine Pathogenität zu bestimmen, ist es notwendig, diese Bakterien in reiner Kultur zu isolieren, indem sie auf dichte Nährmedien einer Probe des zu untersuchenden Materials ausgesät werden.

Hauptsymptome

In einigen Fällen lebt Staphylococcus friedlich in der Nasenschleimhaut, ohne sich in irgendeiner Weise zu manifestieren. Wenn es günstige Faktoren gibt, beginnt die Entwicklung dieser oder jener Pathologie. Die Symptome der Anwesenheit eines pathogenen Mikroorganismus variieren in Abhängigkeit von der durch ihn verursachten Krankheit.

erhöhte Körpertemperatur; Vergiftungssymptome; Rötung der Haut in der Nase; das Auftreten von Abszessen.

Wenn Staphylococcus aureus zur Entwicklung führt Genanitritis, Die aufgeführten Symptome sind mit allgemeinem Unwohlsein, Schüttelfrost, verstopfter Nase, laufender Nase, Niesen verbunden. Wenn die Krankheit fortschreitet, schwellen die Augenlider und erröten, schmerzhafte Empfindungen erscheinen im Gesicht und geben der Stirn, den Zähnen und der Nase. Pressen führt zur Ausbreitung des Schmerzes in die infraorbitale Region.

Staphylococcus in der Nase provoziert oft chronische Rhinitis. In diesem Fall sind die Symptome verstopfte Nasenatmung, ausgedrückt in einer Hälfte der Nase, Kongestion, milde Schleimabsonderung, die, wenn verschlimmert, zunehmen und eitrig werden kann.

Wenn der Erreger verursacht Atrophie der Nasenschleimhaut, Zeichen werden verstopfte Nase, ein Gefühl von Juckreiz, Trockenheit in der Nasenhöhle, Anosmie als Folge der Atrophie der Geruchsrezeptoren, die Lumen der Nasengänge sind stark erweitert.

Staphylococcus aureus verursacht oft Frontitis. In diesem Fall sind das Ergebnis seiner Anwesenheit in der Nasenschleimhaut hochintensive Kopfschmerzen, die hauptsächlich über den Augenbrauen und in der Stirn lokalisiert sind. Schmerzhafte Empfindungen werden verstärkt, indem man den Kopf neigt. Es gibt allgemeine Schwäche, Müdigkeit, Schwindel kann auftreten. Nasenausfluss ist besonders häufig am Morgen. Nachts sind es wenige, aber der Druck auf die Stirn nimmt zu.

Schnelle Reproduktion und hohe Aktivität von Staphylococcus aureus helfen ihm, Immunzellen erfolgreich zu widerstehen. Infektion in der Nase wird von der Entwicklung eines eitrigen Prozesses begleitet. Ein Teil des Eiters kann in das Verdauungssystem abfließen, was zu einer erhöhten Belastung der Organe des Magen-Darm-Trakts und einer Reihe von negativen Folgen führt - vor allem bei zusätzlichen Risikofaktoren: Unterernährung oder Mangelernährung, längerer Medikamenteneinnahme, nervöser Spannung und Stress. In solchen Fällen kann Staphylococcus solche Krankheiten wie Gastritis, Enteritis, Duodenitis, Colitis, Cholezystitis, Cholangitis, toxische Hepatitis, Blasen- und Nierenentzündung hervorrufen.

Behandlung von Staphylococcus aureus

Die Durchführung von medizinischen Maßnahmen ist nur in den Fällen notwendig, in denen das Vorhandensein von Staphylococcus aureus zur Entwicklung eines entzündlichen Prozesses in der Nasenschleimhaut oder zum Auftreten bestimmter Krankheiten führt: Sinusitis, Rhinitis, Otitis usw.

Die Schwierigkeit liegt darin, dass Staphylococcus vor dem Hintergrund einer Abnahme der Abwehrkräfte aktiviert wird und eine hohe Resistenz gegenüber Penicillin-Medikamenten aufweist.

Vor Beginn der Behandlung sollten folgende Umstände berücksichtigt werden:

Staphylococcus entwickelt leicht Resistenz gegen bestimmte Antibiotika; häufige Anwendung von Antibiotika kann zur Entstehung eines superresistenten Medikaments von Staphylococcus aureus führen; Bei unsachgemäßer Wahl des antibakteriellen Wirkstoffs erweist sich der Effekt als invers: Die Infektion wird verstärkt und im ganzen Körper durch den Kreislauf verbreitet; falsche oder unvollständige Behandlung führt zu einer Reihe von schwerwiegenden Komplikationen: eitrige Hautläsion, Osteomyelitis, Endokarditis, Darmvergiftung, Staphylokokkensepsis, Meningitis.

Vor Beginn des Kurses wird die Empfindlichkeit des Mikroorganismus gegenüber bestimmten Antibiotika bestimmt.

Die am häufigsten verwendeten Arzneimittel sind Dicloxacillin, Oxacillin, Ceftriaxon, Vancomycin, Ofloxacin, Amoxiclav, Unazin.

Wie bereits erwähnt, ist Staphylococcus aureus sehr empfindlich gegenüber Diamantgrün. Es wird häufig verwendet, um Pusteln auf der Haut zu beseitigen.

Mikroorganismen können auch mit Hilfe von Bakteriophagen unterdrückt werden - einem flüssigen Medium, das von Viren befallen ist, die Staphylokokken neutralisieren können.

Zur Stärkung der Immunität gelten Immunmodulatoren, Vitamin- und Mineralkomplexe, sowie Schlaf und Ruhe regulieren und die entsprechende Diät zusammenstellen.

Hauptmethoden der Behandlung

Für die Behandlung von Krankheiten, die durch Goldstaphylococcus verursacht werden, können einige einheimische Rezepte verwendet werden.

Umschläge, heiße Bäder, sterile Kompressen auf die Nase auftragen. Es wird empfohlen 70 g Essig ins Wasser zu geben und den austretenden Dampf einzuatmen. Von infektiösen Formationen, Eiter in der Nasenhöhle, ist eine Infusion von Beinwell medizinisch sehr hilfreich. Bereiten Sie eine Brühe Klette (Klette) und begraben in der Nase. Zur Erhöhung der Widerstandskraft des Körpers gegen Ascorbinsäure (Vitamin C). Immunität kann auch durch die Verwendung der Tinktur von Echinacea verstärkt werden. Ein wunderbares Werkzeug, um die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen - die Hüften. Es ist genug zweimal täglich, 100 ml der Abkochung seiner Früchte zu trinken. Perfekt auch das Fruchtfleisch von Aprikosen. In schweren Fällen wird empfohlen, eine Mumie zu verwenden: ½ Gramm des Arzneimittels in 200 ml Wasser auflösen, 50 ml vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Dauer des Kurses beträgt 2 Monate.

Staphylococcus ist eine Gruppe von Bakterien, die überall leben. Sie zeigen eine gute Stabilität unter verschiedenen Umweltbedingungen: Sie vertragen das Gefrieren, Trocknen, sterben nicht in Abwesenheit von Luft.

Staphylococcus aureus lebt in Wildtieren, in unseren Häusern, in Einrichtungen, auf unserer Haut und auch auf der Wolle unserer Haustiere. Heilung Staphylococcus in der Nase kann jedoch sein Allgegenwart macht die Nicht-Staphylokokken eine sehr kurze Zeit.

Unter allen Staphylokokken ist die goldene Variante (Staphylococcus aureus) am "bösartigsten". Staphylokokken in der Nase - was ist das?

Die Ursachen für das Auftreten von Staphylococcus aureus in der Nase

Die Wechselwirkung von Organismus und Umwelt auf mikrobiologischer Ebene wird durch unsere Immunität kontrolliert. Beim Eindringen einiger mikrobiologischer Bedrohungen reagiert die Immunität, indem sie einen Komplex von Schutzreaktionen auslöst. In Bezug auf andere bleibt es passiv.

Im ersten Fall wird gesagt, dass Mikroben pathogen sind. In der zweiten - bedingt pathogen, d. H. Krankheit nur unter einer Kombination bestimmter Bedingungen verursachen.

Leider ist es für einen Menschen im normalen Leben unmöglich, völlig sterile Bedingungen zu schaffen. Wir stehen in ständigem Kontakt mit mehreren hundert konditionell pathogenen Bakterien. Staphylococcus aureus unter ihnen ist einer der häufigsten.

Immunität ist individuell, bestimmt durch Gene, Lebensweise, "Kommunikationserfahrung" mit Mikroben:

Bei 80% der Menschen lebt der goldene Staphylokokkus in der Nase ständig oder gelegentlich; Nur 20% haben eine solche Immunität, die es ihm nicht erlaubt, sich auf der Nasenschleimhaut anzusiedeln.

Darüber hinaus haben 100% der Menschen Staphylococcus aureus auf der Haut.

So erscheint der goldene Staphylokokkus in der Nase einfach, weil er überall lebt, und es gibt keinen Grund, warum er sich nicht zusammen mit anderen bedingt pathogenen Bakterien auf der Nasenschleimhaut niederlassen sollte.

Kann ich eine Staphylokokkeninfektion bekommen?

Staphylococcus in der Nase - ist es ansteckend? Die Frage ist nicht ganz richtig, denn 8 von 10 Menschen haben diese "Infektion" bereits in einer inaktiven Form, und die verbleibenden 2 Personen haben Widerstand dagegen. Wir bekommen Staphylokokken in vielerlei Hinsicht, unter denen die häufigsten sind:

Einatmen von Luft mit Staubpartikeln, einschließlich Hausstaub; Berührungen, Umarmungen, Küsse - Bakterien leben auf der Gesichtshaut, den Händen; Besetzung von Oralsex (in einer aktiven Rolle) - Staphylococcus aureus ist sehr beliebt in der Leistengegend; die Verwendung von thermisch unverarbeiteten Lebensmitteln (Kochen zerstört Staphylococcus aureus).

So ist es einfach, Staphylokokken zu bekommen. Sorge über dieses Thema sollte nicht sein. Vermeiden Sie "Infektion" ist unmöglich. Bedingt pathogener Zustand des Bakteriums macht es nicht zu einem gefährlichen Dauerbewohner unserer Nasen.

Eigentlich eine andere Frage:

Warum werden Staphylokokken, die ständig oder episodisch in der Nase "leben", manchmal plötzlich zu einer pathogenen Phase mit der Entwicklung eines vollwertigen Infektionsprozesses?

Der einzige Grund ist der Immun-Immun-Zustand, der vor dem Hintergrund einer Virusinfektion auftritt.

Ein Merkmal aller Viren, einschließlich der sogenannten "Erkältung", ist ihre Fähigkeit, Immunität zu unterdrücken, indem sie die Produktion von Immunzellen durch Interferon blockieren. Sie tun dies, um in gesunde Zellen des Körpers eindringen zu können und den Prozess der Selbstreplikation in ihnen durchzuführen. Der Opiatstatus der Immunität wird von Bakterien einschließlich Staphylococcus aureus verwendet. Sie dringen tiefer in die Schleimhäute ein, weiter entlang der Atemwege, eventuell im Mittelohr.

Somit ist die virale Infektion der Katalysator, der einen Übergang von Staphylococcus bedingt pathogenen Zustand in pathogen und verursachen Staphylokokken-Infektionen in der Nase hervorrufen kann.

Bei der Lokalisierung des Infektionsprozesses in der Nase sind folgende Viren schuld:

Alle respiratorischen Viren (ARI, Influenza und andere); das Herpesvirus als eines der am stärksten immunsuppressiven; das Immunschwächevirus. zum Inhaltsverzeichnis ↑

Was ist die Norm von Staphylococcus aureus in der Nase?

Der normale Gehalt von Staphylococcus aureus in der Nase in der genommenen Bakterienkultur: 10 * 2 Grad; -10 * 3 Grad; CFU / ml.

Wenn man über die Norm von Staphylococcus aureus in der Nase spricht, sollte man verstehen, dass seine Anwesenheit in irgendeiner Menge nichts sagt.

Wenn eine Person nicht die Symptome eines Atemwegsinfektionsprozess hat, dann ist es egal, wie viele dieser Bakterien in der Nase "leben".

Hauptsymptome

Eitrige Entzündung ist das Hauptindikator für die Aktivität von Staphylococcus aureus in der Nase, wie auch von vielen anderen Bakterien.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase bei einem Kind

Staphylococcus aureus, der in der Nase lebt, wenn er sich in einen pathogenen Zustand entwickelt, verursacht die folgenden Symptome:

Hohe Temperatur (bis zu 39 0C und höher); Schnupfen; verstopfte Nase; eitriger Schleimaustritt aus der Nase; Ansammlung von Eiter in den Nasennebenhöhlen; Morbidität im Bereich der Stirn- und Kieferhöhlen; Kopfschmerzen; allgemeine Intoxikation.

Die Infektion kann sich weiter ausbreiten - in die Pharynxschleimhaut, durch die Eustachische Röhre in die Mittelohrhöhle. Eitrige Prozesse sind jeweils lokalisiert.

Infektion von Staphylococcus aureus in der Nase bei Erwachsenen

Symptome von Staphylococcus in der Nase bei Erwachsenen (in Form eines infektiösen Prozesses) sind ähnlich denen bei Kindern beobachtet.

Im Allgemeinen ist die Immunität eines Erwachsenen mit einem gesunden Lebensstil und ohne Pathologie perfekter und "trainiert" als bei Kindern. Selbst wenn daher eine Staphylokokken-Infektion entwickelt, die allgemeinen Vergiftungssymptome (Fieber, Schmerzen, Schwäche) weniger ausgeprägt. In Gegenwart von chronischer Sinusitis wird Staphylococcus die Krankheit verschlimmern.

Diagnostische Methoden

Staphylokokken-Infektion in ihren klinischen Manifestationen ähnlich wie bei anderen bakteriellen Infektionen durch Streptokokken verursacht, Pneumokokken, Haemophilus influenzae und andere. Idealerweise ist der spezifische Erreger in jedem Fall zu identifizieren, für die Analyse Aussaat eitriger Ausfluss aus der Nase geschickt. Diese Analyse wird für mehrere Tage durchgeführt.

Das Problem ist, dass der infektiöse Prozess keine so lange Wartezeit zulässt. Wenn nichts unternommen wird, dann wird die Infektion mehr entwickeln, zu benachbarten Geweben und Organen gehen, Komplikationen geben. Daher wird in den meisten Fällen keine Aussaat durchgeführt, sondern eine antibakterielle Standardbehandlung sofort vorgeschrieben.

Häufig ist die Staphylokokkeninfektion, die sich daraus ergibt, nicht nur auf die Nasenhöhle beschränkt. Es betrifft alle Atemwege, es kann den Magen-Darm-Trakt durchdringen, Blut zu allen Organen transportieren, d.h. Der Prozess erhält einen verallgemeinerten Charakter. Um die Ausbreitung des infektiösen Prozesses zu erkennen, wird eine vollständige körperliche Untersuchung und Befragung des Patienten durchgeführt, ein Bluttest und andere notwendige Tests werden verordnet.

Wie und was zu behandeln Staphylococcus in der Nase?

Es sollte verstanden werden, dass es nicht notwendig ist, Staphylococcus aureus in der Nase zu behandeln. Zur Behandlung sollten nur pathogene Staphylokokken, die, wie wir uns erinnern, zwei obligatorische Symptome aufweisen:

Eitrige Entzündung; hohe Temperatur.

Wenn Sie Standard-Erkältungssymptome oder zum Beispiel eine episodische leichte Rhinitis haben, dann hat Staphylococcus nichts damit zu tun.

Hausbehandlung

Zur Behandlung von Staphylococcus aureus bei Erwachsenen werden verschiedene Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

Antibiotika; Immunstimulanzien; Antihistaminika (falls erforderlich).

Antibiotika sind traditionelle Medikamente gegen bakterielle Infektionen. Zunächst wird synthetisches Penicillin mit Clavulanat (Amoxiclav, Panklava, Flemoclav usw.) verwendet. Staphylokokken können eine Resistenz gegen Antibiotika eines bestimmten Typs aufweisen. Wenn die Verbesserung nicht innerhalb von 2 Tagen auftritt, müssen Sie das Mittel durch ein effektiveres ersetzen. Dies können Antibiotika aus der Gruppe der Cephalosporine oder Makrolide sein.

Mittel, stimulierende Immunität mit Streptokokkeninfektion in der Nase:

Streptokokken Bakteriophagen - das Medikament ist in der Nase begraben, zerstört die Bakterien; IRS-19 - in jedem Nasengang mehrmals am Tag inhaliert; komplexe Vitamine - ein unverzichtbares Element der immunstimulierenden Therapie.

Mit einer signifikanten Hemmung des Immunsystems können komplexe Immunstimulationschemata verordnet werden, einschließlich

Immunregulatorische Peptide (zB Tactivine); synthetische Immunmodulatoren (z. B. Polyoxidonium); Antistaphylococcus-Immunglobulin.

Antihistaminika (Diazolinum, Tavegil, etc.) - werden traditionell für die Entfernung von starken Ödemen der Schleimhaut, andere Reizreaktionen eingesetzt.

Eine wesentliche Rolle bei der Behandlung von Staphylococcus in der Nase spielen lokale Verfahren, die in der folgenden Reihenfolge durchgeführt werden:

http://www.pulmonologiya.com/preparaty/bol-v-gorle/hlorgeksidin.htmlЗакапывание vasokonstriktorischen Tropfen; die Nase mit Salzwasser waschen; Waschen der Nase mit Chlorhexidin; Instillation einer Lösung von Chlorophyllipt.

Chlorhexidin ist ein Breitband-antimikrobielles Antiseptikum.

Chlorophyllipt ist ein Mittel gegen den Eukalyptus-Extrakt, der gegen Streptokokken wirksam ist. Eine Öllösung von Chlorophylliptin wird in 3-5 Tropfen dreimal täglich für eine Woche eingeflößt.

Antibakterielle Salbe aus Staphylococcus in der Nase ist ratsam, wenn Bereiche der eitrigen Entzündung in den Nasengängen beobachtet werden. Verwenden Sie 2% Fuziderm Salbe. Auf den betroffenen Augenpartien wird die Nase dreimal täglich für eine Woche aufgetragen. Nur direkt auf den betroffenen Gebieten: Manifestationen, Abszesse.

Folk Heilmittel für Staphylococcus aureus

Die Verwendung von Volksheilmitteln zur Behandlung von Staphylokokken in der Nase ist nur zum Zweck der Immunstimulation sinnvoll. Ohne antibiotische Behandlung werden alle Volksmedizin unwirksam sein.

Unter vegetativen Immunstimulanzien sollte zuerst ein Extrakt von Eleutherococcus erwähnt werden. Dies ist ein Adaptogen natürlichen Ursprungs. Erworben in Apotheken im Freiverkehr.

Herkömmlicherweise umfassen Pflanzen mit immunstimulierender Wirkung:

Echinacea (Blumen); Hagebutten (Früchte, Blumen); Johanniskraut (Blätter, Blüten); Weißdorn (Früchte, Blumen, Wurzeln).

Aus den Rohstoffen dieser Pflanzen machen Sie Infusionen (Mono oder aus mehreren Kräutern) mit einer Rate von 1 EL. l. für 200 ml Wasser. Nehmen Sie 100 ml auf. 2 mal am Tag.

Wie behandelt man Kinder?

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase des Kindes unterscheidet sich nicht grundlegend von den oben beschriebenen Maßnahmen. Dosierung von Drogen sollte in Übereinstimmung mit dem Alter (Gewicht) des Kindes reduziert werden.

Die Behandlung von Staphylococcus aureus in der Nase bei Kindern ist in Ermangelung eines infektiösen Prozesses (dh nur mit dem Träger) nicht ratsam.

Dr. Kamarowski erklärt die Notwendigkeit, Infektionskrankheiten der Nase bei einem Kind zu behandeln, und nicht das Vorhandensein von Staphylokokken selbst.

Merkmale der Behandlung während der Schwangerschaft

Antibiotika sind unerwünschte Medikamente während der Schwangerschaft. Wenn jedoch eine Frau während der Schwangerschaft einen Staphylococcus aureus in der Nase entwickelt (in Form eines infektiösen Prozesses), sollte sie angewendet werden. Andernfalls vermehren sich die Bakterien aktiv, sie können in das Blut eindringen und gefährliche Komplikationen verursachen.

Die Behandlung der Infektion von Staphylococcus aureus bei Schwangeren beinhaltet Standardverfahren und -maßnahmen, die darauf abzielen, die Infektion zu zerstören und die Schutzfunktionen des Körpers zu verbessern.

Was sollte ich vermeiden?

Um den Bereich der Nase zu erhitzen

Bei einem eitrigen, eitrigen Ausfluss aus der Nase können Sie den Nasenrücken, die Stirn und die Wangen (Oberkiefer-Bereich) nicht erwärmen. Besonders, wenn in den erwähnten Lokalisationen das schmerzhafte Gefühl entsteht.

Überhitze den Körper

Es ist notwendig, nicht nur lokale Überhitzung zu vermeiden, sondern auch allgemein: Sie können nicht eine heiße Dusche oder ein Bad nehmen, Dampfbäder oder Saunen besuchen.

Um gekühlt zu werden

Genau wie Überhitzung ist es schädlich und Unterkühlung. Wenn ein beschleunigtes Aufheizen der Proliferation von Bakterien stimuliert, der Unterkühlungs sowohl allgemeine als auch einzelne Körperteile (z. B. Beine, Kopf) führt zu einer Schwächung des Immunsystems und damit die körpereigenen Widerstand gegen eine weitere Ausbreitung von Bakterien zu verringern.

Prävention von Staphylokokkeninfektionen

Da in den meisten Fällen ist der Übergang von Staphylococcus bedingt pathogenen Zustand in einem pathogenen Zustand verbunden mit der gedrückten Immunität von grundlegender Bedeutung bei der Prävention hat:

Gesunder Lebensstil; richtige Ernährung, einschließlich ganzjährigen Verzehrs von Gemüse und Obst; obligatorische Behandlung von Atemwegserkrankungen mit antiviralen Medikamenten; präventiver Empfang immunstimulierender Medikamente während des saisonalen Anstiegs viraler Infektionen; obligatorische Behandlung von "Erkältungen auf den Lippen" (dies ist eine ernste Krankheit, die zur Entwicklung spezifischer Immunschwäche führt); Vitamin-Unterstützung - 2 Kurse pro Jahr.

Es ist nicht überflüssig, grundlegende Hygienevorschriften zu beachten:

Häufiges Händewaschen mit Seife; Verarbeitung von Rohprodukten in Seifenwasser, die vor der Verwendung keiner Hitze ausgesetzt werden; Wartung in den Wohnräumen von Sauberkeit und Ordnung - periodische Lüften, Nassreinigung.

Staphylococcus aureus kann in jeder Person gefunden werden. Experten erklären die Manifestationsbedingungen ihrer Pathogenität und die Besonderheiten der Behandlung in diesem Fall.

Fazit

Staphylococcus aureus kommt bei den meisten Menschen in der Nase vor.

Im üblichen Sinne ist Staphylococcus in der Nase nicht ansteckend, d.h. wir werden nicht krank vom Kontakt mit einem Patienten mit Staphylokokkeninfektion.

Die Passage dieses Bakteriums in die pathogene Phase ist mit einer Verschlechterung des Immunitätszustandes verbunden und tritt üblicherweise vor dem Hintergrund einer viralen Atemwegserkrankung auf.

Anfangs hat die Staphylokokkeninfektion die Fähigkeit, sich schnell zu entwickeln und von der Nasenhöhle zu den Nasennebenhöhlen, in den Pharynx, in das Mittelohr usw. zu verbreiten. Staphylococcus aureus kann jedes Organ infizieren.

Die Behandlung der Infektion von S. aureus ist antibakteriell und immunmodulierend.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit, behandeln Sie Erkältungen rechtzeitig und der goldene Staphylokokkus, der in Ihrer Nase lebt, wird Ihnen nie Probleme bereiten.

Staphylococcus in der Nase ist das Vorhandensein eines Bakteriums in der Nasenschleimhaut, das in der Lage ist, eine eitrig-entzündliche Erkrankung hervorzurufen. Es gibt mehr als 20 Arten von Staphylococcus aureus, von denen die meisten permanente Begleiter des Menschen sind und normalerweise auf den Schleimhäuten einschließlich der Nase vorhanden sind. Sie verursachen keinen entzündlichen Prozess.

Unter allen Sorten gibt es jedoch mehrere pathogene Bakterien, von denen Staphylococcus aureus am gefährlichsten ist. In der Norm sollte es nicht im Körper sein. Im Inneren, einschließlich und auf der Nasenschleimhaut, beginnt Staphylococcus sich aktiv zu vermehren, den menschlichen Körper mit seinen Giftstoffen zu vergiften und einen Entzündungsprozess auszulösen.

Neben Staphylococcus aureus können entzündliche Prozesse in der Nasenhöhle epidermale und hämolytische Staphylokokken verursachen.

Laut Statistik sind die permanenten Träger von Staphylokokken in der Nase bis zu 20% der erwachsenen Bevölkerung, mit 60% der Menschen, die er in der Nase und Rachen in regelmäßigen Abständen und nur 5% der Menschen schleimige Nasenhöhle besiedelt ist nicht durch diese Bakterien lebt, durch Werke feine lokale Immunität.

Symptome von Staphylokokken in der Nase

In einigen Fällen kann eine Person nicht vermuten, dass er eine bestimmte Art von Staphylokokken in seiner Nase hat. Dies ist ein asymptomatischer Träger. Aber in der Gegenwart von einer Reihe von Faktoren, besitzen, beispielsweise durch die Immunkräfte zu reduzieren, eine Exazerbation der chronischen Krankheiten, mit Hypothermie, mit Nase Verletzungen und anderen Gründen beginnt das Bakterium aktiv zu wachsen und sich vermehren. Bei manchen Menschen verursachen pathogene Staphylokokken unmittelbar nach Kontakt mit der Nasenschleimhaut Entzündungen.

Dies führt zum Auftreten eines charakteristischen Krankheitsbildes:

Das Auftreten einer Erkältung, die in der Medizin als Rhinitis bezeichnet wird.

Eine Zunahme der Schleimsekretion, die zuerst durchsichtig ist, aber nach kurzer Zeit darin Eiterverunreinigungen findet.

Atembeschwerden, die mit Verstopfung der Nasenwege verbunden ist.

Störungen durch den Geruchssinn, die Unfähigkeit, Gerüche vollständig zu erleben.

Stimmveränderung, Nasen- und Heiserkeit.

Atmung mit dem Mund, die mit der Entwicklung von Komplikationen in Form von Entzündungen des Kehlkopfes, Luftröhre und Bronchien belastet ist.

Erhöhung der Körpertemperatur, mit akuter Rhinitis, kann es 38 Grad erreichen. Mit der Entwicklung von Komplikationen - 39 Grad oder mehr.

Störungen der Nachtruhe, Einschlafstörungen, allgemeine Müdigkeit und Unwohlsein.

Staphylokokken in der Nasenhöhle besiedeln häufig die Nasennebenhöhlen und provozieren die Entwicklung von Sinusitis oder Stirnhöhlenentzündung.

Kinder können einen Hautausschlag haben.

Wie wird Staphylococcus in der Nase übertragen?

Um eine Infektion zu vermeiden, lohnt es sich zu wissen, in welcher Weise das Bakterium in die Nasenhöhle gelangen kann.

Unter den häufigsten Übertragungswegen haben Ärzte folgendes festgestellt:

Lufttröpfchen Weg. Das heißt, eine Person atmet Luft ein, die mit Staphylococcus infiziert ist und sie fallen natürlicherweise in die Nasenhöhle, was zu einer Infektion führt. Isolieren Sie in der Umgebung ihre Menschen-Träger für Niesen, Husten und Sprechen. Außerdem kann die Quelle als Haustier dienen.

Die Periode der intrauterinen Entwicklung, der Prozess der Lieferung und Stillzeit. Die Krankheit von Kindern mit Staphylokokken-Infektion ist fast immer aufgrund der Tatsache, dass ihre Mutter infiziert ist. Der Fötus kann einen hämatogenen Weg, sowie mit der Anwendung der Plazenta und anderen Anomalien der Arbeit bekommen.

Luft-Staub-Pfad. Dieser Infektionsweg ist eng mit Tröpfchen in der Luft verbunden. Das heißt, wenn der infizierte Organismus Bakterien in die Umwelt freisetzt, fallen diese wiederum nicht sofort auf die Nasenschleimhaut, sondern setzen sich im Staub ab. Eine gesunde Person wird infiziert, wenn dieser Staub eingeatmet wird.

Kontakt-Haushalt Weg der Infektion. Wenn eine Infektion durch die Verwendung von Körperpflegeprodukten anderer Personen oder in engem Kontakt entsteht, zum Beispiel durch einen Kuss oder einfach durch Berühren der Haut.

Infektion in einem Krankenhaus.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Risiken, die dazu beitragen, dass das Bakterium in die Nasenhöhle gelangt und sich dort aktiv zu vermehren beginnt:

Überkühlung, sind eine der führenden provozierenden Faktoren der Entzündung. Dies liegt daran, wenn eine Person kalte Luft einatmet, Zilien von Flimmerepithel, die für die Reinigung der Nasenhöhle verantwortlich sind, aufhören, sich aktiv zu bewegen. Dadurch setzen sich krankheitserregende Mikroben lange in der Schleimhaut fest und beginnen sich dort aktiv zu vermehren.

ARVI und Influenza führen nicht weniger häufig zur Entwicklung von Staphylokokkenrhinitis. Vor dem Hintergrund dieser Erkrankungen nimmt nicht nur die lokale, sondern auch die allgemeine Immunität ab. Daher erwacht die Infektion oft bei akuten Atemwegserkrankungen.

Die fortgesetzte Verwendung von Tropfen, die die Eigenschaft haben, Blutgefäße zu verengen, führt zu der Tatsache, dass eine Person beginnt, an Arzneimittelrhinitis zu leiden. Vor diesem Hintergrund ist es viel einfacher, Staphylococcus in die Nasenhöhle einzudringen und sich zu vermehren.

Gesundheitszustand und Alter einer Person. Es gibt bestimmte Gruppen von Menschen, die am anfälligsten für Staphylokokken-Infektion sind. Zu diesen Gruppen gehören Kinder unter einem Jahr, Neugeborene, alte Menschen und Menschen mit schweren chronischen Krankheiten.

Die Anfälligkeit des Organismus für das Bakterium ist aufgrund der Langzeitanwendung von Medikamenten, z. B. Zytostatika und Kortikosteroiden, erhöht.

Exazerbation der chronischen Infektionsherde - Mandelentzündung, Adenoiditis, Pharyngitis.

Starker und anhaltender Stress.

Was ist gefährlich für Staphylokokken in der Nase?

Die Gefahr einer Entzündungsreaktion in der Nase durch Staphylokokkeninfektion ist die Möglichkeit einer schnellen Ausbreitung des Prozesses nicht nur auf die Atemwege, sondern auch auf benachbarte Organe. Das heißt, nicht nur die betroffenen Nasennebenhöhlen, die Luftröhre, der Kehlkopf oder die Amygdala können betroffen sein. Hämatogene oder lymphogene Krankheitserreger können Lunge, Leber, Herz usw. erreichen.

Oft folgende Krankheitsbild beobachtet: der Patient, der nur von der Kälte gelitten, ein paar Tage später, in Abwesenheit der Behandlung beginnt in ihren Symptomen von Otitis, Tonsillitis, Sinusitis, adenoiditis, etc. Darüber hinaus in einer bestimmten Kategorie von Menschen, die eine Veranlagung zu feiern, das Bakterium in. Für mehrere Tage kann es Bronchitis und Tracheitis verursachen. Und der Beginn scheint eine banale akute Rhinitis zu sein.

Es ist eine äußerst gefährliche Staphylokokkeninfektion in der Nase für Kinder und ältere Menschen. Sie haben ein Bakterium, das nicht nur Bronchitis und Tracheitis hervorrufen kann, sondern auch Abszesse, massive Läsionen der Lunge, der Knochen, des Gehirns, der Nieren und des Herzens. In den schwierigsten Fällen kann das Vorhandensein von Staphylokokken in der Nase zu einer septischen Infektion des Blutes führen.

Aus diesem Grund ist der Nachweis von Staphylokokkeninfektionen bei Kindern der Grund für eine stationäre Behandlung.

Staphylococcus aureus in der Nase

Es ist die Schleimhaut der Nasenhöhle, die der bevorzugte Ort der Absetzung von Staphylococcus aureus ist. Er hat oft asymptomatisch gibt es für eine lange Zeit, aber in Gegenwart von Faktoren wie Hypothermie, Infektion mit SARS, für eine lange Zeit mit Vasokonstriktor fällt, beginnt sie, sich aktiv vermehren, akute Rhinitis verursacht.

In der Zukunft verursacht akute Rhinitis schwere Komplikationen, die oben beschrieben wurden. Eine weitere Gefahr von Staphylococcus aureus besteht in seiner geringen Empfindlichkeit gegenüber Penicillinpräparaten. Das heißt, um eine adäquate Therapie auszuwählen, ist es notwendig, ein Aniobiotikogramm durchzuführen.

Diagnose

Bevor mit der Behandlung begonnen wird, ist es notwendig, eine qualitative Diagnostik durchzuführen. Die Hauptanalyse, die in der medizinischen Praxis mit dem Verdacht auf das Vorhandensein eines pathogenen Bakteriums verwendet wird, ist ihre Isolierung durch bakterielle Inokulation. Der Patient muss sich jedoch auf die Studie vorbereiten, um das zuverlässigste Ergebnis zu erhalten.

Zuerst sollten Sie an diesem Tag keine Tropfen mehr für die Nase verwenden. Zweitens, keine Behandlung mit antibakteriellen Mitteln für mindestens eine Woche. Der einzige Nachteil dieser Methode ist, dass das Ergebnis mindestens fünf Tage warten muss.

Wenn die Diagnose schneller gestellt werden soll, hilft eine mikroskopische Methode der Smear-Analyse. Aber im Gegensatz dazu wird die Kulturmethode der Forschung, nämlich bak-saw, nicht nur die erhaltenen Daten klären, sondern auch einen spezifischen Bakterientyp aufdecken und die Information zusätzlich mit einem Antibiotikumogramm ergänzen.

Nachdem die Ergebnisse erhalten wurden und in der Nase Staphylokokken in einer Menge nachgewiesen wurden, die die maximale Markierung von 106 Einheiten überschreitet, ist es notwendig, mit der Behandlung fortzufahren.

Behandlung von Staphylokokken in der Nase

Das führende Medikament zur Neutralisierung von Staphylococcus ist Antibiotika. Das Schema ihrer Aufnahme wird jeweils individuell bestimmt, ebenso die Auswahl der Mittel.

Wenn ein infektiöser Prozess in der Nase festgestellt wird, wird dem Patienten am häufigsten ein Medikament in Tablettenform verschrieben. In einigen Fällen kann eine Injektion erforderlich sein:

Zur Behandlung von Nicht-Staphylococcus aureus werden antibakterielle Präparate der Penicillin-Reihe in der Nase verwendet. Unter diesen ist Ampicillin sehr beliebt.

Wenn das Vorhandensein von Staphylococcus aureus gefunden wird, ist es ratsam, kombinierte Mittel, zum Beispiel Amoxiclav oder Fleumoklave, zu bezeichnen.

Darüber hinaus kann die Infektion mit Vancomycin, Eritomycin, Azithromycin, Cephalexin, Cephalothin umgehen.

Wenn das Krankheitsgeschehen in der Nase nicht Antibiotika-Korrektur (oder unmöglich Empfang) sein kann, und die Entwicklung von ernsthaften Komplikationen konfrontiert, unter Verwendung der zugewiesenen Behandlung gegen Staphylokokken Immunglobulin oder Toxoid. Diese Mittel ermöglichen es Ihnen, Intoxikation zu entfernen. Darüber hinaus ist die Verwendung von Anti-Staphylokokken-Bakteriophagen ratsam.

Zusätzlich zu den oben genannten Mitteln verschreiben Ärzte die folgenden systemischen Medikamente:

Immunmodulatoren, die die allgemeine Resistenz des Organismus erhöhen sollen (Tactivin, Poludan, Immunoriks);

antiallergische Medikamente zur Beseitigung von Schwellungen (Zirtek, Tavegil, Diazolin);

Vitaminkomplexe unter Zusatz einer mineralischen Komponente (Alphabet, Supradin, etc.).

Um die therapeutische Wirkung zu erhöhen, muss der Patient zusätzlich die Mittel zur lokalen Behandlung verwenden:

Miramistin und Chlorhexidin werden als Lösungen zum Waschen der Nasenhöhle verwendet, sind Antiseptika.

Protargol, Polidex, Isofra, werden zur Instillation in die Nase verwendet, haben vasokonstriktorische und antibakterielle Wirkung.

Erythromycin und Tetracyclin Salbe, die auf die Haut um die Nase aufgetragen wird, wenn Abszesse darauf sind.

Spülen Sie die Nase mit Chlorophyll oder spülen Sie Öltröpfchen auf ihrer Basis ein.

Verwendung von Immunmodulatoren lokal, insbesondere der Zubereitung IRS-19 oder Immudone.

Wenn auf der Haut um die Nase große Abszesse sind, dann wird die Frage ihrer Eröffnung vom Arzt akzeptiert. Dazu wird der Patient in einen OP-Raum geschickt.

Darüber hinaus ist eine lokale Behandlung nicht nur durch die Behandlung der Nasenhöhle erforderlich, sondern auch durch die Behandlung der Kehle. Solche resorbierbaren Tabletten wie Lizobakt können verschrieben werden. Zusätzlich wird der Hals mit Miramistin berieselt, Spülungen mit Furacilin, Soda oder Wasserstoffperoxid durchgeführt. Dies verhindert eine Infektion des Rachens und der Mandeln.

Vergessen Sie nicht vorbeugende Maßnahmen, die darauf abzielen, Infektionen zu verhindern oder das pathologische Wachstum und die Entwicklung von Bakterien in der Nase zu verhindern. Zuallererst, es ist die Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene und der Aufrechterhaltung der Immunkräfte des Körpers durch alle bekannten Methoden (Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, rationale Ernährung und Bewegung).