Rhinitis bei Erwachsenen - Symptome und Behandlung zu Hause

Rhinitis oder eine laufende Nase wird der entzündliche Prozess der Nasenhöhle genannt. Oft ist Rhinitis nur ein Symptom der Krankheit. So kann zum Beispiel die Erkältung sowohl bei einer Virusinfektion als auch bei Bakterien auftreten und sogar eine Folge von mechanischer Reizung sein.

Darüber hinaus ist Rhinitis in akute und chronische unterteilt. Seine Ursachen können sowohl virale, pilzartige, bakterielle Infektionen als auch eine Schwächung des Immunsystems und Unterkühlung in der kühlen Jahreszeit sein.

Eine sehr wichtige Rolle im Krankheitsverlauf spielt der Lebensstil, die Veranlagung für Allergien und Erbkrankheiten. Wenn die Zeit für die Behandlung von Rhinitis nicht wichtig ist, kann diese Krankheit in der Zukunft zu Komplikationen oder dem Übergang der Krankheit zu einer chronischen Form führen, deren Therapie lange dauern wird.

In diesem Artikel werden wir die spezifischen Merkmale der Rhinitis bei Erwachsenen, ihre Symptome und die aktuellen Behandlungsmethoden zu Hause betrachten.

Ursachen

Warum tritt Rhinitis auf und was ist das? Die Hauptursache der Erkrankung mit akuter Rhinitis ist das Eindringen von bakteriellen oder viralen Infektionen in die Nasenwege. Auch Rhinitis ist ein häufiger Begleiter solcher schweren Infektionskrankheiten wie Masern, Diphtherie, Scharlach und Grippe.

Die Ursachen der Rhinitis nicht infektiöser Ätiologie können sein:

  • Langer Aufenthalt unter ökologisch ungünstigen Bedingungen;
  • Schädliche Arbeitsbedingungen;
  • Vegetosovaskuläre Dystonie;
  • Endokrine Erkrankungen;
  • Zysten, Nasenpolypen;
  • Durchblutungsstörungen (verallgemeinert oder lokal);
  • Erkrankungen der Nieren, Leber, Lunge;
  • Herzfehler, Myokarditis;
  • Mechanische Verbrennung der Nasenschleimhaut;
  • Allergische Reaktionen des Körpers (Kälteallergie, Sensibilisierung als Reaktion auf das Eindringen von Gasen, Dämpfen, Pollen, Tierwolle, die allgemeine Reaktion des Körpers auf die Einführung von Drogen oder Lebensmitteln);
  • Andere Erkrankungen der Höhle des Oropharynx und Sinus der Nasennebenhöhlen (Sinusitis, Adenoiditis, Stirnhöhlenentzündung, etc.).

Das Auftreten von Experten für allergische Rhinitis assoziiert bei einigen Menschen in erster Linie mit den individuellen Merkmalen der Nasenschleimhaut. Insbesondere bei übermäßiger Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Stimuli, sog. exogene Allergene. Zu den Ursachen der allergischen Rhinitis gehört auch eine erhöhte Sensibilisierung gegen virale und bakterielle Infektionen.

Symptome von Rhinitis

Je nach Typ und Stadium der Rhinitis kann die Symptomatik von trockener Reizung in der Nasenhöhle bis zu serösen und mukopurulenten Abgängen mit blutigen Einschlüssen reichen. Bei chronischer Rhinitis werden häufig Kopfschmerzen, Benommenheit, schnelle Müdigkeit, verminderte Schlafqualität, manchmal begleitet von Schnarchen beobachtet.

Die Hauptsymptome der akuten Rhinitis bei Erwachsenen sind:

  • Verlust der Fähigkeit, frei durch die Nase zu atmen;
  • schnelles Niesen;
  • Steifheit der Ohren;
  • erhöhter Tränenfluss;
  • Gefühl des Austrocknens der Schleimhaut;
  • die Bildung von Krusten in den Nasengängen;
  • Schmerz im Kopf;
  • verstopfte Nase;
  • brennendes Gefühl, starker Juckreiz in den Nasengängen;
  • das Erscheinen des durchsichtigen Ausflusses von der Nase, mit der Schleimkonsistenz (bei der eitrigen Rhinitis wird das Separierte dichter und bekommt die grünliche Färbung);
  • vollständiger oder teilweiser Verlust der Fähigkeit, Gerüche zu erkennen;
  • Abfluss der Schleimhaut zur hinteren Pharynxwand.

Die Symptome der Rhinitis sollten nicht ignoriert werden, egal wie unbedeutend sie scheinen. Eine unbehandelte Rhinitis kann zu so schwerwiegenden Komplikationen wie Sinusitis oder Sinusitis führen.

Chronische Rhinitis

Die chronische Form der Rhinitis bei Erwachsenen hat die folgenden Erscheinungsformen.

  1. Catarrhal. Sie wird begleitet von kongestiver Schleimhauthyperämie, gleichmäßiger Schwellung der Nasenmuschel und periodischer Obstruktion der Nasenatmung sowie einer olfaktorischen Störung.
  2. Atrophisch. Erscheint als Folge der Atrophie der Nasenhöhle Schleimhaut, führt zu verschiedenen Störungen in den Prozessen des Luftaustausches und der vaskulären Aktivität.
  3. Hypertrophe Es entwickelt sich aufgrund von Hypertrophie der Weichteile der Nasenhöhle und wird von einer Verletzung der Nasenatmung begleitet.
  4. Vasomotor. Es ist mit Erkrankungen des vegetativen Nervensystems verbunden und wird neben Absonderungen von Schleimsekreten auch von einer wechselweisen Obstruktion der Nasenwege begleitet.
  5. Medicated. Sie leiden unter jenen Patienten, die während der Behandlung der Rhinitis eine Art Abhängigkeit von Drogen (zum Beispiel Nasensprays) erhielten.
  6. Allergisch. Begleitet von einer episodischen Störung der Nasenatmung, Niesen, Schleimaustritt aus der Nase; seine Natur wird durch allergische Reaktionen des unmittelbaren Typs bestimmt. Die Krankheit kann saisonal oder ganzjährig sein.

In dieser Hinsicht können die Symptome der chronischen Rhinitis in Abhängigkeit von der Ursache, die die Krankheit verursacht, signifikant unterschiedlich sein. Zum Beispiel ist eine Verstopfung der Nase nicht immer von einer starken Freisetzung von Schleim begleitet, wie es bei einer akuten Erkältung auftritt. Der Temperaturanstieg in chronischen Formen tritt auch selten auf. In diesem Fall kann die Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens deutlich ausgeprägt sein. Es zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Schlafstörungen;
  • Appetitlosigkeit;
  • verminderte Effizienz;
  • Schwächung der Geruchsempfindlichkeit.

Daher ist es genauso wichtig, eine akute chronische Rhinitis zu behandeln, und es kann auch einen Arzt erfordern.

Diagnose

Rhinitis wird auf der Grundlage dieser Symptome erkannt, aber in jedem Fall ist es notwendig, sie von bestimmten Rhinitis zu unterscheiden, die Symptome einer Infektionskrankheit sind -. Influenza, Diphtherie, Masern, Keuchhusten, Scharlach und Gonorrhö, Syphilis usw. Jede von Infektionskrankheiten hat sein eigenes Krankheitsbild.

Objektive Untersuchung von HNO-Organen (Rhinoskopie - Untersuchung der Nasenhöhle), klärt die Form der Rhinitis. Wenn Sie vermuten, dass die Entwicklung von Rhinitis Komplikationen Röntgenuntersuchung der Nasennebenhöhlen zugewiesen, Lunge, Mittelohr, Beratung Pneumologen, Allergologen, Augenarzt, Infektionskrankheiten, instrumentale Prüfung der Ohren, Rachen, Kehlkopf.

Wie behandelt man Rhinitis?

Akute unkomplizierte Rhinitis wird zu Hause behandelt. Die Therapie wird in Abhängigkeit vom Entwicklungsstadium des Entzündungsprozesses durchgeführt. Bei der Behandlung von akuter Rhinitis verwenden Erwachsene sowohl symptomatische Medikamente als auch spezielle Medikamente, die entzündliche Prozesse in der Nasenhöhle reduzieren sollen. Bei bakteriellen Infektionen ist die Verwendung von Antiseptika, mit deren Hilfe die Schleimhaut der Nasenhöhle gewaschen und gereinigt wird, gerechtfertigt.

Wenn Rhinitis eine unabhängige Krankheit ist und keine akute Erkrankung der Atemwege ist, wird empfohlen, mit den folgenden Maßnahmen zu beginnen:

  • Waschen der Nasenhöhle mit einer isotonischen Lösung (1 Teelöffel essbares Salz, gelöst in 200 ml kochendem Wasser, auf Raumtemperatur abgekühlt);
  • Bei nasaler Kongestion werden die Fußbäder mit Senf (2 Esslöffel Senfpulver gemischt mit 3 Litern heißem Wasser) Erleichterung bringen.

Auch bei Rhinitis empfohlen reichlich warmes Getränk (Tee mit Zitrone und Himbeeren, Milch mit Honig). Bei hohen Temperaturen (über 38) können Antipyretika verwendet werden. Obwohl es sollte nicht vergessen werden, dass Antipyretika, Schweiß zu erhöhen, um verschiedene Arten von Komplikationen prädisponieren können und den Verlauf der Krankheit verschlechtern, die körpereigene Resistenz gegenüber Infektions Aggression zu reduzieren.

Medikationstherapie

Meistens für die Behandlung von Rhinitis verwendet bewährte Medikamente:

  1. Vasokonstriktoren sind symptomatische Mittel, die Schleimhautödeme reduzieren und verstopfte Nase reduzieren. Naphthysin, Galazolin, Nazol, Xymelyn, etc.) helfen dabei, die Atmung zu erleichtern. Drogen dieser Art werden nicht für länger als 7-10 Tage empfohlen, da dies ein Anstoß für die Entwicklung der vasomotorischen Form der Rhinitis sein kann.
  2. Feuchtigkeitsspendende Lösungen und beruhigende Salben - Marimer, Physiomer, Aqua Maris, werden als Hilfsbehandlung verwendet.
  3. Lokale Antihistaminika (Claritin, Tavegil, Suprastin, Allergodil, etc.) blockieren die Produktion spezifischer Antikörper, die allergische Reaktionen hervorrufen.
  4. Antibiotika - nur mit einer bakteriellen Schnupfen und Komplikationen, in der Regel in Form eines Nasensprays oder Tropfen (Bioparox);
  5. Antiseptische Präparate der lokalen Wirkung (isotonische Lösung, Furatsilin, etc.) werden als eine Waschung der Nasenhöhle verwendet.
  6. Vitamine und Immunstimulanzien.

Während der Verschlimmerung der chronischen Rhinitis werden die gleichen Arzneimittel wie bei der akuten Rhinitis (gefäßverengende Tropfen, Tropfen und Salben mit Medikamenten, die entzündungshemmende, antimikrobielle Wirkung haben) verwendet. Verwenden Sie Adstringentien: 2-5% Lösung Protargola (Kolargola) in Form von Tropfen in der Nase (5 Tropfen in jeder Hälfte der Nase 3 mal am Tag).

Physiotherapeutische Verfahren

Physiotherapeutische Behandlung, die ihre hohe Wirksamkeit und minimalen Prozentsatz von Kontraindikationen bei der Behandlung dieser Krankheit zeigte, ist wie folgt:

  • Elektrophorese mit mineralischen Anwendungen (Schlamm, Salz);
  • UHF-Therapie;
  • Phototherapie;
  • Einatmen;
  • Atemübungen.

Eine solche Behandlung beschleunigt den Heilungsprozess und verkürzt die Rehabilitationszeit nach Rhinitis, die durch Begleiterkrankungen der oberen Atemwege kompliziert ist.

Prävention

Präventive Maßnahmen zur Prävention von Rhinitis umfassen:

  1. Verhindern Sie das Auftreten von Erkältungen.
  2. Rechtzeitige Appell an den Arzt, bei den ersten Anzeichen der Krankheit wird das Auftreten von möglichen Komplikationen, insbesondere bei Säuglingen verhindern.
  3. Das Essen sollte hochwertig, kalorienreich sein und das Wichtigste ist, das richtige Regime zu beachten. Die Diät sollte aus dem Konsum von Obst und Gemüse mit einem hohen Gehalt an Vitamin C bestehen. Es wird empfohlen, Tee mit Himbeeren, Hunderose Infusion, Milch mit Honig zu trinken.
  4. Regelmäßige Nassreinigung und Belüftung im Raum verhindert die Ausbreitung und Ausbreitung der Infektion.
  5. Es wird nicht empfohlen, drastisch von einem warmen Raum zu einem kalten zu bewegen, um nicht eingezogen zu werden, um Eiswasser und andere alkoholfreie Getränke als ein Getränk nicht zu trinken.
  6. Es wird empfohlen, Härtungsverfahren durchzuführen. Mit kaltem Wasser begießen (beginnen Sie langsam, von warmem Wasser zu einem kühlen). Regelmäßige Bewegung.

Im Allgemeinen sollte die Prävention von Rhinitis - einer Krankheit mit einem ziemlich breiten "genealogischen Baum" - in erster Linie auf die Stärkung der Widerstandskraft des Körpers abzielen.

Rhinitis

Rhinitis (Rhinitis) - ein entzündlicher Prozess in der Schleimhaut der Nasenhöhle. Es äußert sich durch Ödeme und Verstopfung der Nase, Trennung von der Nase von reichlich Schleimsekretion, Brennen, Kitzeln und Kratzen in der Nasenhöhle, Verschlechterung des Geruchssinns. Die akute Form der Rhinitis kann in die chronische übergehen, was zu einer Störung der Atemfunktion und Veränderungen in Lunge und Herz führt. Vielleicht die Ausbreitung der Entzündung auf andere Teile des Atmungssystems, die Entwicklung von Sinusitis, Otitis, Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung.

Rhinitis

Rhinitis (Rhinitis) - ein entzündlicher Prozess in der Schleimhaut der Nasenhöhle. Es äußert sich durch Ödeme und Verstopfung der Nase, Trennung von der Nase von reichlich Schleimsekretion, Brennen, Kitzeln und Kratzen in der Nasenhöhle, Verschlechterung des Geruchssinns. Die akute Form der Rhinitis kann in die chronische übergehen, was zu einer Störung der Atemfunktion und Veränderungen in Lunge und Herz führt. Vielleicht die Ausbreitung der Entzündung auf andere Teile des Atmungssystems, die Entwicklung von Sinusitis, Otitis, Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung.

Es gibt eine große Anzahl von Ursachen für Rhinitis und viele Klassifikationen dieser Krankheit, mit einigen Klassifikationen, die Dutzende von Rhinitis-Unterarten zählen. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle ist Rhinitis eine der Erscheinungsformen einer Volkskrankheit.

Der Mechanismus der Entwicklung der Rhinitis

Die Nasenhöhle erfüllt mehrere Funktionen. Es wärmt, befeuchtet und reinigt teilweise die eingeatmete Luft. Entzündung der Nasenschleimhaut entwickelt als Folge der Exposition gegenüber einem oder mehreren negativen Faktoren. Die Ursache der Rhinitis kann Bakterien und Viren, Staub, kalte Luft, Allergene, Reizstoffe usw. sein. Unabhängig von der Ursache der Erkrankung hat der Entzündungsprozess in der Nasenhöhle bei Rhinitis Ähnlichkeiten.

In der Schleimhaut der Nasenhöhle befindet sich eine große Anzahl von Blutgefäßen. Bei Rhinitis ist die Durchblutung in der Nasenhöhle gestört, Blutstau entwickelt sich. Der flüssige Teil des Blutes schwimmt durch die Gefäßwand in das umgebende Gewebe. Die Schleimhöhle der Nase schwillt an und erschwert so die Nasenatmung. Als Folge des entzündlichen Prozesses erscheint eine große Menge an lösbaren.

Akute Rhinitis

Akute Rhinitis ist infektiöser Natur, verursacht durch Viren oder Bakterien. Die Wahrscheinlichkeit, eine akute Rhinitis zu entwickeln, steigt mit der Abnahme des Widerstandes des Körpers als Folge der Unterkühlung.

Die Krankheit tritt in drei Phasen auf. Zu Beginn des Patienten wird die Rhinitis durch Juckreiz und Spannungsgefühl in der Nasenhöhle gestört. Scheint zu niesen, zu gießen. Das erste Stadium der akuten Rhinitis kann von Kopfschmerzen, allgemeinem Krankheitsgefühl, Fieber begleitet sein. Es dauert von einigen Stunden bis zu ein oder zwei Tagen.

Das zweite Stadium der Krankheit wird von einer verstopften Nase, Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, reichlich wässrigem Ausfluss, nasalem und vermindertem Geruchssinn begleitet. In der dritten Stufe der akuten Rhinitis werden die Sekrete dick, mukopurulent, ihre Anzahl nimmt ab, während der Patient immer noch besorgt ist über die Steifheit der Nase.

Akute Rhinitis dauert 7-10 Tage. In der Regel endet es mit der Wiederherstellung. Manchmal wird es chronische Rhinitis. Es kann von Pharyngitis, Laryngitis, Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung, etmoidita), Otitis media, Bronchitis und Lungenentzündung kompliziert sein.

Die Behandlung der akuten Rhinitis umfasst medikamentöse Therapie, thermische und ablenkende Maßnahmen (Senf für das Wadengebiet, UFO-Sohlen, Fußbäder). Um die Nasenatmung zu erleichtern, werden lokale Vasokonstriktoren verschrieben (Naphazolin, Xylometazolin, Ephedrin). Antibiotika sind nur für akute bakterielle Rhinitis indiziert. Bei der viralen Rhinitis ist eine Antibiotikatherapie nutzlos.

Chronische Rhinitis

Chronische Rhinitis ist eine große Gruppe von Krankheiten, die durch verschiedene Ursachen verursacht werden können, sich im klinischen Verlauf unterscheiden und einen anderen Behandlungsansatz erfordern.

Catarrhalische Rhinitis

Die Ursachen der katarrhalischen Rhinitis sind eine Abnahme des Immunstatus, häufige Katarrhalenkrankheiten, eine hohe Kontamination der eingeatmeten Luft. Katarrhalische Rhinitis entwickelt sich häufig bei chronischen Erkrankungen der HNO-Organe (Pharyngitis, Sinusitis, chronische Tonsillitis). Bei katarrhalischer Rhinitis zeichnet sich eine mäßige Nasenatmungsschwierigkeit, eine Geruchsabnahme, Schleimabsonderung aus der Nasenhöhle aus. Patienten berichten von Erleichterung der Nasenatmung bei Körperhaltung oder körperlicher Anstrengung. Bei der Rhinoskopie zeigt sich eine Hyperämie der Schleimhaut.

Bei der Behandlung der katarrhalischen Rhinitis müssen, wenn möglich, die nachteiligen Faktoren beseitigt werden, die die Entwicklung der Krankheit verursachen. Behandlung, meist lokal. Applied Adstringentien (Lösungen oder protargola Collargol), antibakterielle Salbe „Nasendusche“ Instillation Antiseptika Quarzrohr, Elektrophorese, UHF. Wenn die konservative Therapie unwirksam oder Kryotherapie arbeitet cauterizing Schleimhaut Trichloressigsäure Nase.

Hypertrophe Rhinitis

Diese Form der chronischen Rhinitis ist durch die Proliferation von Bindegewebe in der Nasenhöhle gekennzeichnet. Es betrifft hauptsächlich die hinteren und unteren Enden der mittleren und unteren Nasenmuscheln. Hypertrophe Rhinitis kann sich mit Adenoiden, chronischer Sinusitis, chronischer Tonsillitis, konstanter chemischer Reizung der Nasenschleimhaut entwickeln. Die Entwicklung von chronischer Rhinitis wird durch Bluthochdruck und Alkoholmissbrauch gefördert.

Patienten mit hypertropher Rhinitis sind besorgt über eine verstopfte Nase, die dauerhaft und ausgeprägt sein kann. Verletzung der Nasenatmung verursacht das Auftreten von Kopfschmerzen, verminderten Geruchs- und Hörsinn und Nasal-Stimmen. In der Rhinoskopie zeigt der HNO-Arzt eine Verengung der Nasenwege und eine Zunahme der Nasenmuschel.

Hypertrophe Rhinitis ist eine Indikation für eine chirurgische Behandlung. In der Regel wird Kryodestruktion oder Moxibustion durchgeführt. Bei schwerer Hypertrophie wird eine Konkotomie durchgeführt (teilweise oder vollständige Entfernung der unteren Nasenschale).

Atrophische Rhinitis

Atrophieprozesse überwiegen in der Schleimhaut. Die Ursachen der atrophischen Rhinitis sind nicht vollständig geklärt. Es wird angenommen, dass die Krankheit durch ein ungünstiges Klima, häufig akute Rhinitis, Berufsrisiken (Silikat, Tabak und Zementstaub) und umfangreiche Operationen in der Nasenhöhle ausgelöst werden. Es besteht eine erbliche Veranlagung für die Entwicklung einer atrophischen Rhinitis.

Atrophische Rhinitis manifestiert sich durch Trockenheit und die Bildung von Krusten in der Nase, ein Gefühl der Kontraktion, geringe periodische Nasenbluten. Mit der Ausbreitung von Atrophie auf das olfaktorische Gebiet ist es möglich, den Geruchssinn zu reduzieren oder zu verlieren. Auf der Rhinoskopie ist eine matte, trockene, helle Schleimhaut sichtbar, die mit gelblichen oder grünlichen dünnen Krusten bedeckt ist.

Die Behandlung der atrophischen Rhinitis ist konservativ. Lokal applizierten Weichmacher, Bleichmittel und irritierende Salben, Tropfen (Hagebuttenöl, frischen Aloe-Saft, Aevitum (Öl-Lösung der Vitamine E und A), Physiotherapie. Allgemeine Behandlung umfasst ein biogenes Stimulanzien (Vitamine, Placentaextrakt empfängt, FiBS, Aloeextrakt ).

Ozena (stinkende atrophische Rhinitis)

Die Gründe für die Entwicklung dieser Form der Rhinitis sind nicht vollständig verstanden. Es gibt eine infektiöse Theorie (Niederlage klebsiella) und die Theorie der erblichen Veranlagung für die Entwicklung des Sees. Bei übelriechender atrophischer Rhinitis ist durch eine scharfe Schleimhautatrophie, dicken Ausfluss, der in stinkende Krusten gegossen werden gekennzeichnet. Wenn übel riechende Rhinitis oft beobachtet wird, Verdünnung des Knochengewebes der Wände der Nase und der Nasenmuschel.

Die Patienten klagen über eine verstopfte Nase, schmerzhaften Juckreiz und Trockenheit in der Nase, eine Verletzung des Geruchssinns, einen für andere sichtbaren ausgeprägten Fäulnisgeruch. Auf der Rhinoskopie erscheinen dicke dunkelgrüne Krusten, unter denen sich ein dicker, eiförmiger Ausfluss befindet. Bei der Atrophie des Knochengewebes ist die Nasenhöhle ausgedehnt.

Die Behandlung ist konservativ. Um die Krusten zu entfernen, wird die Nasenhöhle mit einer Lösung von Hydroxymethylchinoxalindioxid, schwachen Lösungen von Kaliumpermanganat oder Wasserstoffperoxid gewaschen. Nach dem Waschen in der Nasenhöhle injizieren Tampons mit antibakteriellen Salben. Antibiotika-Therapie wird durchgeführt.

Vasomotorische Rhinitis

Vasomotorischer Rhinitis entwickelt sich eine Reihe von Krankheiten und Zuständen, die mit gestörter Gefäßtonus (asthenischen vegetativen Syndrom, Hypotonie, cardiopsychoneurosis, bestimmten endokrinen Krankheiten). Verletzung des Tonus der Gefäße der Nasenmuschel wird die Ursache für eine alternative Obstruktion der Nasenwege. Die Geruchsreduktion mit der vasomotorischen Rhinitis entwickelt sich in der Regel nicht.

Die Wahl der Behandlung hängt von der Grunderkrankung ab. Körperliche Behandlung und Verhärtung mit dieser Form der Rhinitis sind unwirksam. Erfolgreiche intranasale Blockaden, die Einführung von Glukokortikosteroiden und sklerosierenden Medikamenten. Mögliche chirurgische Behandlung (Laser-Photodestruktion, Ultraschall-Desintegration, Galvanoakustik, submuköse Vasotomie).

Medizinische Rhinitis

Die Krankheit wird durch die Verwendung einer Reihe von Medikamenten (Neuroleptika, Beruhigungsmittel, Medikamente zur Senkung des Blutdrucks) oder verlängerte Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen in der Nase provoziert. Die Behandlung besteht in der Ablösung oder Aufhebung der Droge.

Laufende Nase

Ein Schnupfen, oder es oder er noch in der Medizin nennen eine Rhinitis, - ein tatsächliches Problem in jeder Nebensaison und einer kalten Zeit. Während dieser Zeit wird der menschliche Körper geschwächt und für eine andere Jahreszeit wieder aufgebaut. Viele betrachten das Thema verstopfte Nase als ein ungewöhnliches Problem und stellen keine ernsthafte Frage, wie schnell man die Erkältung loswird und nicht das Auftreten verschiedener Komplikationen provoziert.

Die laufende Nase ist für eine Person insofern gefährlich, als sie schwerwiegende Folgen hat. Eine gewöhnliche Erkältung kann zu Kopfschmerzen, gestörten Geruchssinn und Appetitlosigkeit sowie zu Schlafstörungen führen. Für viele Menschen stellt die Erkältung keine ernsthafte Gesundheitsbedrohung dar, daher geben Patienten der Behandlung der Krankheit keinen angemessenen Wert. Diese Meinung ist jedoch falsch. Die Therapie muss Tropfen aus der Erkältung, Inhalation, Physiotherapie und Medikamente beinhalten, die nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen für den Ausbruch der Krankheit beeinflussen.

Ätiologie

Bei Erkältungskrankheiten wie ARVI, Tonsillitis, Sinusitis etc. entwickelt sich eine Schnupfenbildung. Auch Allergien können das Auftreten einer Krankheit auslösen.

Bevor ein Mittel gegen Erkältung eingenommen wird, muss der Patient die Ursache der Krankheit verstehen. Zu zusätzlichen provozierenden Faktoren des Arztes tragen:

  • Unterkühlung;
  • der chirurgische Eingriff in die Nasenhöhle;
  • längerer Gebrauch von vasokonstriktiven Medikamenten;
  • die Wirkung von chemischen oder anderen Reizen auf die Nasenschale;
  • Krümmung der Nasenscheidewand;

Laufende Nase in der Schwangerschaft ist ziemlich häufig, weil eine Frau hormonale Veränderungen im Körper erfährt, die eine Schwächung des Immunsystems hervorrufen können. Daher sind Frauen viel häufiger von Virusinfektionen betroffen. Auch kann eine laufende Nase während der Schwangerschaft mit allergischen Reaktionen oder Einatmen von kalter oder feuchter Luft auftreten.

Rhinitis bei einem Neugeborenen hat die gleichen Ursachen wie ein Erwachsener. Am häufigsten verläuft die Krankheit mit der Entwicklung der Erkältung. 95% der Säuglinge haben eine virale Natur der Entstehung der Erkältung.

Ein Kleinkind leidet an einer Entzündung der Adenoide, wenn er eine Adenoiditis entwickelt. Seine Entwicklung wird zur Bildung von chronischer Rhinitis in der Kindheit. Ziemlich oft, zusammen mit Hypertrophie von Polypen, diagnostizieren Ärzte Otitis, Sinusitis, chronische Mandelentzündung. Eine Zunahme des Tonsillenvolumens führt zur Vermehrung pathogener Bakterien, die eine Entzündung der Nasopharynxgewebe hervorrufen.

Auch kann eine laufende Nase auftreten, wenn man einen Fremdkörper bekommt. Diese Ursache ist ein charakteristischer Faktor für die Entwicklung einer atypischen Rhinitis. Das Auftreten der Entladung aus der Nase ist mit dem Eindringen solcher Objekte verbunden:

  • Kleinspielzeug und Teile davon;
  • Bleistifte;
  • Nahrungsmittelpartikel;
  • Tasten;
  • Vitamine oder kleine Süßigkeiten;
  • Parasiten.

Vor der Behandlung einer laufenden Nase muss ein Kind die Ursache seiner Manifestation verstehen.

Ärzte haben festgestellt, dass ein weiterer Faktor in der Entwicklung der Erkältung Polypen in der Nase sein können. Die Ursache ihrer Vermehrung sind chronische Schäden oder Allergien. Gutartige Gebilde wachsen zu beträchtlichen Größen, bedecken die Nasenhöhle und verhindern eine normale Atmung. Polypen werden oft bei erwachsenen Patienten diagnostiziert, können aber auch bei Kindern auftreten. Begleiten Sie die Krankheit kann Bronchialasthma, eine allergische Reaktion auf Acetylsalicylsäure oder gelbe Früchte und andere Allergene.

Klassifizierung

Es gibt viele Arten der Erkältung, abhängig von den Ursachen des Auftretens, nämlich:

  • vasomotorische Rhinitis - die Pathologie externer Reize schreitet fort, zum Beispiel Wetteränderungen oder der aggressive Einfluss der äußeren Umgebung. Beseitigung der Krankheit kann unter Ausschluss aller Reize sein;
  • allergische Rhinitis - manifestiert sich, wenn sie einem Allergen ausgesetzt wird, beispielsweise während der Blütezeit von Pflanzen, bei der Verwendung von Produkten oder beim Kontakt mit Hunden oder Katzen. Wie man eine allergische Rhinitis von anderen Arten von Unwohlsein unterscheidet, wird der Arzt während der Untersuchung sagen. Oft tritt diese Art von Pathologie bei Menschen auf, die an Allergien leiden. Die allergische Rhinitis von der Erkältung zu unterscheiden, ist leicht genug, da sie sich scharf manifestiert und auch schnell nachlässt. Beseitigen Sie es kann eine einfache Änderung in der Umgebung sein, ausgenommen Allergene, manchmal, um den Angriff von Rhinitis schnell zu reduzieren, schlagen Ärzte vor, Antihistaminika zu verwenden;
  • infektiös - manifestiert sich in der Erkrankung der akuten Infektionen der Atemwege, der akuten respiratorischen Infektionen und der Influenza. Dem Patienten wird eine antivirale Behandlung verordnet, die die Symptome beseitigt. Erkältungen werden während der Woche leicht behandelt. Im Rahmen der Heimtherapie können Kochsalzbäder und Inhalationen in der Schnupfen gemacht werden;
  • medizinisch oder medizinisch - entsteht durch häufigen Gebrauch von Drogen, die in der Nase Ödeme und Atrophie hervorrufen. Diese Art von Rhinitis unterscheidet sich dadurch, dass, wenn Sie aufhören, Drogen zu nehmen, Rhinitis fast sofort aufhört. Es ist ratsam, die Behandlung von Beschwerden in einem Krankenhaus durchzuführen, um Komplikationen nicht zu provozieren;
  • traumatisch - manifestiert sich mit mechanischen, chemischen oder Temperaturschäden an Nase und Schleimhäuten. Wenn der Reiz nicht stark beeinflusst wird, geht die Rhinitis von alleine, aber bei längerer und schmerzhafter Schnupfen, sollte der Patient die Hilfe eines Spezialisten suchen;
  • hypertroph - die Nasenwurzeln wachsen und verdicken sich. Während dieser Zeit wird viel unangenehmer Schleim aus der Nase freigesetzt. Ein einfaches Mittel gegen die Erkältung, die zu Hause angewendet wird, hilft nicht, diese Rhinitis vollständig zu beseitigen, da der Patient nur schnelle Hilfe braucht;
  • atrophisch - die Gewebe der Nasengänge sind erschöpft und übertrocknet. Eine zu früh eingeleitete Therapie kann einen vollständigen oder partiellen Geruchsverlust hervorrufen. Selbstmedikation ist kontraindiziert.

Je nach Krankheitsverlauf identifizierten die Ärzte auch zwei Arten von Rhinitis:

  • akut - manifestiert sich mit Erkältungen, Allergien;
  • chronische Rhinitis - manifestiert sich mit häufigen Wiederauftreten von viralen Pathologien.

Da sich eine laufende Nase in der Schwangerschaft, bei einem Erwachsenen und einem Kind häufig gerade durch die Infektion des Körpers durch Infektion und Bakterien manifestiert, identifizierten Ärzte drei Hauptstadien der Entwicklung eines akuten Anfalls:

  • initial;
  • catarrhal - manifestiert sich nach einigen Tagen;
  • Erholung - nach einer Woche vollwertiger Behandlung ist die Nase völlig verstopft.

Die chronische Form der Krankheit hat auch verschiedene Formen:

  • Katarrhal;
  • hypertroph;
  • atrophisch.

Symptomatologie

Im Anfangsstadium der Krankheitsbildung hat der Patient ein charakteristisches brennendes Gefühl in der Nase, Juckreiz, Trockenheit, Kopfschmerzen, Niesen und Konjunktivitis. Dann entwickelt sich die Krankheit in einigen Tagen, und die anfänglichen Zeichen werden mit dem wässrigen Ausfluss hinzugefügt. Der Patient kann eine starke nasale Kongestion, eine knöcherne Stimme haben. Mit der Entwicklung der Influenza wird eine laufende Nase in der Schwangerschaft bei Frauen, Kindern oder erwachsenen Patienten oft als durch eine Beimischung von Blut abnehmbar gekennzeichnet.

Im letzten Stadium der Rhinitis ist der Patient erleichtert. Es erscheint nach einer Woche effektiver Therapie. Der Zustand des Patienten verbessert sich signifikant, die Menge des Nasenausflusses nimmt ab und die Atmung wird sauber und gleichmäßig. 10 Tage nach der Therapie verschwindet die Rhinitis ohne Komplikationen vollständig.

Manchmal diagnostizieren Ärzte die Entwicklung der Erkältung ohne Fieber. Dies ist auf das Fortschreiten der Virusinfektion zurückzuführen. Diese Krankheit kann durch folgende Manifestationen charakterisiert werden:

Bei der allergischen Infektion der Nasennebenhöhlen beim Kranken gibt es solche Merkmale:

  • verstopfte Nase;
  • eine laufende Nase mit einer schleimigen, eitrigen, blutigen Entladung;
  • Gefühl einer Transfusion von Flüssigkeit im Busen, wenn der Kopf geneigt ist;
  • Niesen;
  • Kopfschmerzen;
  • Fieber;
  • Rötung des Auges.

Bei einer neurovegetativen Tränennase sind die allgemeinen Symptome der Pathologie auch von der häufigen Freisetzung einer signifikanten Menge an flüssigem Schleim nach dem Schlafen begleitet.

Erkennen Sie eine virale Rhinitis ist möglich durch solche Indikatoren:

Bakterielle Nasenschäden manifestieren sich im Gegensatz zu anderen Arten von Krankheiten in einem trüben, dicken Ausfluss von gelbem oder grünem Schleim.

Und bei traumatischer Rhinitis ist der Patient durch die schwierige Zuteilung von zähflüssigem Schleim, der die Larynxwand in den Pharynx hinunterfließt, beunruhigt.

Heilmittel für die Erkältung sollte nur für die Symptomatologie der Krankheit ausgewählt werden. Vor Beginn der Behandlung müssen Sie die zugrunde liegende Ursache der Erkrankung nach der Diagnose identifizieren.

Diagnose

Die laufende Nase bei einem neugeborenen oder erwachsenen Patienten wird durch Symptomatologie diagnostiziert. Um eine Art von Krankheit von einer anderen unterscheiden zu können, muss der Arzt klar verstehen, welches klinische Bild jeder Rhinitis-Varietät vorliegt und ob das Individuum individuelle Eigenschaften des Organismus aufweist.

Wenn eine häufige Erkältung gefunden wird, sollte der Patient Hilfe von einem Arzt suchen. Der HNO-Arzt wird die Nasenhöhle untersuchen und in der Lage sein, eine genaue Diagnose zu stellen sowie eine Therapie zu verschreiben.

Behandlung

Jeder hat jemals das Problem des Auftretens von Rhinitis konfrontiert, so dass jeder an der Frage interessiert ist, wie man die Erkältung loswerden kann, die wirksame Wege sind, das Haus zu behandeln. Die Schleimabsonderung wird in der Regel zu Hause beseitigt, weil sich die Krankheit oft durch eine Viruserkrankung manifestiert. In diesem Fall kann der Patient mit Tropfen für die Nase oder Volksheilmittel tun. Allerdings, wenn die Pathologie komplexer und atypischen klinischen Bild manifestiert ist, kann dann ohne die Hilfe eines Spezialisten nicht tun.

Für die symptomatische Therapie wird dem Patienten solche Verfahren verschrieben:

  • Reinigung der Nasenwege vom Schleim - Sie können das Verfahren durch Blasen oder Spülen durchführen;
  • Linderung der Verstopfung der Nase - ein Vasokonstriktor wird aus der Erkältung verwendet.

Bei der Enthüllung der Rhinitis, hervorgerufen durch das Virus, sollte der Patient antivirale Medikamente, Tropfen aus der Kälte, Medikamente zur Stärkung der Immunität verwenden.

In der Schwangerschaft ist eine Erkältung üblich. Die ätiologischen Faktoren der Entwicklung einer solchen Krankheit sind ziemlich verschieden, aber die Therapie von allen sollte so sanft wie möglich sein, um den Fötus nicht zu schädigen. Schnupfen während der Schwangerschaft kann durch Spülen der Nasenhöhle beseitigt werden. Die Therapie basiert auf der Befeuchtung der Schleimhaut, und wenn die Nase mit Salzwasser gewaschen wird, wird die Wirkung verbessert, indem Wasser aus den Schleimhäuten entfernt und die Atemwege erhöht werden.

Frauen dürfen auch wärmende Verfahren durchführen. Sie können die Nasennebenhöhlen mit warmem Salz erwärmen oder mit blauem Licht erwärmen. Ärzte bevorzugen auch die Einatmung mit einer Erkältung. Sie können auf der Basis von Heilkräutern und ätherischen Ölen hergestellt werden, aber nicht mehr als 4 mal täglich für 10 Minuten.

Die medikamentöse Behandlung der Erkältung mit der Schwangerschaft ist unerwünscht, und wird mit der Erlaubnis des Arztes nur im Falle der Verschlechterung des allgemeinen Zustandes der zukünftigen Mutter verwendet.

Für jeden Elternteil ist das Schlimmste, wenn ein Kind krank wird, besonders ein Baby. Deshalb versuchen sie bei ihren ersten Treffen mit dem Arzt herauszufinden, wie man eine Erkältung bei einem Baby behandelt, da eine Virusinfektion in jedem Alter und unter allen Umständen möglich ist. In solchen Fällen verschreiben Ärzte Medikamente mit vasokonstriktiver Wirkung und antibakterieller Wirkung. Tropfen aus der Kälte für das Baby sollten sparsam gewählt werden. Außerdem werden dem Patienten antivirale und immunmodulierende Medikamente verschrieben. Es ist möglich, mit Medikamenten in Form von Sprays mit Meerwasser zu befeuchten.

Da eine laufende Nase - eine Krankheit, bei den Ärzte dürfen die Behandlung von Volksmittel verwenden, wird der Patient die Verwendung von Infusionen vorgeschrieben, Tees, Tinkturen und anderen Behandlungen mit natürlichen Inhaltsstoffen:

  • Aloe-Saft aus der Erkältung;
  • Honig;
  • Öl von Thuja;
  • Ingwer;
  • Calanchoe von der Erkältung;
  • Cranberry;
  • Johannisbeere;
  • Eukalyptus.

Neben dem Verzehr von Tinkturen, heilen Sie eine laufende Nase bei einem Kind und ein Erwachsener kann durch Dampf erhitzt werden. Inhalation in der Erkältung ist das wirksamste Mittel der Heimtherapie. Diese Verfahren können nicht mehr als 4 mal täglich mit ätherischen Ölen und Kräutern durchgeführt werden.

Komplikationen

Wenn der Patient einen unangenehmen Nasenausfluss hat, der mit anderen Symptomen einhergeht und eine Immunschwäche anzeigt, dann ist eine dringende Behandlung erforderlich. Wenn Sie sich nicht fragen, wie Sie die Erkältung loswerden können, dann können im menschlichen Körper ernsthafte Komplikationen beginnen:

  • Sinusitis - Schädigung der Schleimhaut in den Kieferhöhlen;
  • Frontitis - Läsion der Schleimhaut Stirnhöhlen;
  • Polyposis Sinusitis - eine Zunahme des Bindegewebes in den Nasennebenhöhlen;
  • Otitis ist eine Entzündung des Mittelohrs.

Wenn die Behandlung der früheren Krankheit nicht rechtzeitig begonnen hat, wird das übliche Erkältungsmittel nicht helfen, solche komplexen Pathologien zu bekämpfen. Der Patient muss ernstere therapeutische Verfahren durchführen.

Prävention

Für Kinder und Erwachsene gibt es viele Mittel und Volks Rezepte aus der Erkältung. Die beste Therapie ist jedoch die Vorbeugung von Beschwerden. In diesem Zusammenhang empfehlen Ärzte, sich an eine ausgewogene Art der Arbeit und Ruhe zu halten, Sport zu treiben, schlechte Gewohnheiten nicht zu missbrauchen, den Körper zu temperieren und die Sauberkeit am Arbeitsplatz und zu Hause zu überwachen.

"Laufende Nase" wird bei Krankheiten beobachtet:

Adenoiditis ist eine Entzündung, die in der Region der Rachenmandel auftritt. Entzündungsprozess ist ansteckend und allergische Natur, mit Polypen, die Symptome ihrer Strömung erfolgen analog zu dem entzündlichen Prozess bei Angina auftreten, bei längerer Dauer und undertreated das Aussehen und die anschließende Entwicklung von Herzerkrankungen hervorrufen können, Nierenerkrankungen, Verdauungsorgane und anderen Pathologien.

Allergisches Asthma ist die häufigste Form von Asthma, die bei fast 85% der Kinder und der Hälfte der Erwachsenen auftritt, die sich derzeit auf dem Territorium des Landes aufhalten. Substanzen, die während der Inspiration in den menschlichen Körper eindringen und das Fortschreiten von Allergien provozieren, werden Allergene genannt. In der Medizin wird allergisches Asthma auch als atopisch bezeichnet.

Allergische Bronchitis ist eine Art Entzündung der Bronchialschleimhaut. Ein charakteristisches Merkmal der Erkrankung ist, dass im Gegensatz zu herkömmlichen Bronchitis, die beim Aufprall gegen Viren und Bakterien auftreten, allergischer auf einem Hintergrund von verlängertem Kontakt mit den verschieden Allergenen gebildet. Diese Krankheit wird oft bei Vorschul- und Grundschulkindern diagnostiziert. Aus diesem Grund muss es so schnell wie möglich geheilt werden. Sonst dauert es einen chronischen Verlauf, der zur Entwicklung von Bronchialasthma führen kann.

Allergische Konjunktivitis ist eine akute Entzündung der Bindehaut, die durch Immunreaktionen des Körpers auf das Allergen verursacht wird. Laut amtlichen Statistiken wird die Krankheit bei 15% der Weltbevölkerung diagnostiziert. Meistens betrifft die Krankheit Kinder und Jugendliche. Aber für ältere Menschen ist die Krankheit keine Ausnahme.

In einer globalen Verallgemeinerung ist eine Allergie eine Krankheit, die sich leider nicht nur im Frühjahr der Massenblüte manifestiert. So entsteht zum Beispiel, wie Sie wahrscheinlich vermutet haben, eine Erkältungsallergie, deren Symptome sich wesentlich von den Symptomen einer anderen Art von allergischen Reaktionen unterscheiden, mit dem Auftreten von Erkältungen. Außerdem, wenn Sie auf den kalten allergisch sind - mehr als die tatsächliche Krankheit, und zum Zeitpunkt der wärmeren werden Sie auch berücksichtigen haben, die Faktoren zu ihrer Erscheinung beitragen, Vermeidung von Unterkühlung und Baden in kaltem Wasser.

Allergie gegen die Blüte ist heute sehr verbreitet. Leider hat es noch niemand geschafft, es vollständig loszuwerden, so dass die Menschen ihre unangenehmen Symptome ertragen müssen. Es gibt eine allergische Reaktion mit starkem Juckreiz in der Nase, Sekreten aus den Nasenwegen, Niesen und verstopfte Nase.

Anasarca ist ein pathologischer Prozess, der durch die Ansammlung von Flüssigkeit im Unterhautgewebe gekennzeichnet ist, die äußerlich als Ödem erscheint. In den meisten Fällen ist es keine eigenständige Krankheit, sondern entwickelt sich vor dem Hintergrund anderer pathologischer Prozesse im Körper.

Asthma ist eine chronische Krankheit, die durch kurzzeitige Erstickungsattacken gekennzeichnet ist, die durch Bronchospasmen und Schleimhautödeme verursacht werden. Eine bestimmte Gruppe von Risiko- und Altersbeschränkungen hat diese Krankheit nicht. Aber wie die medizinische Praxis zeigt, leiden Frauen zweimal häufiger an Asthma. Nach offiziellen Angaben leben heute mehr als 300 Millionen Menschen mit Asthma in der Welt. Die ersten Symptome der Krankheit manifestieren sich am häufigsten in der Kindheit. Ältere Menschen leiden unter einer viel schwierigeren Krankheit.

Atypische Pneumonie ist ein entzündlicher Prozess in der Lunge, dessen Ätiologie nicht typisch ist. Das heißt, diese Krankheit wird nicht durch Bakterien, meist Kokken verursacht, wie es bei typischer Pneumonie der Fall ist, sondern durch Mikroorganismen und Viren.

Bronchiolitis ist eine entzündliche Erkrankung, die extrem kleine Bronchien (Bronchiolen) betrifft. Mit fortschreitender Krankheit verengt sich das Lumen der Bronchiolen, was zur Entwicklung von Atemversagen führen kann. Wenn Bronchiolitis Behandlung nicht rechtzeitig durchgeführt wird, beginnt Bindegewebe in Bronchiolen unterschiedlicher Größe zu erweitern und verstopfen die Lungengefäße.

Vasomotorische Rhinitis ist eine im Rahmen der Nasenatmung auftretende Störung, die insbesondere durch eine Konstriktion, die sich in der Nasenhöhle bildet, begünstigt wird. Vasomotorische Rhinitis, die Symptome von denen den Quellvorgang provoziert in dem Gewebe in den Nasenmuscheln, auch Störungen des vaskulären Tonus und Gefäßtonus in der Schleimhaut der Nasenhöhle verursacht.

Kieferhöhlenentzündung ist ein entzündlicher Prozess der Schleimhaut der Kieferhöhlen, die Kieferhöhlenentzündung genannt werden. Aus diesem Grund hat die Krankheit einen zweiten Namen - Sinusitis. Die Entzündung erstreckt sich nicht nur auf die Schleimhaut, sondern auch auf die Submukosa, das Supraclavicular und das Knochengewebe der oberen Dentition. Laut medizinischer Statistik ist diese Krankheit die häufigste unter allen Erkrankungen der Nasennebenhöhlen. Kann in akuter und chronischer Form auftreten. Es tritt sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auf.

Lungenentzündung einer viralen Ätiologie trägt in der medizinischen Praxis den Namen virale Pneumonie. Meistens entwickelt sich diese Pathologie im Kindesalter und bei Erwachsenen, wenn sie durch Viren auf dem Körper beeinflusst wird, nimmt die Pneumonie einen gemischten Charakter an und wird viral-bakteriell. Denn das Virus schwächt die Schutzfunktionen des Körpers, so dass sich die bakterielle Infektion ungehindert vermehren und eine Entzündung des Lungengewebes verursachen kann.

Virushepatitis ist eine Infektionskrankheit der Leber, die eine pathologische Entzündung des Lebergewebes verursacht. Der Träger der Krankheit ist die Person selbst. Es gibt keine strenge Alters- und Geschlechtsbeschränkung. Für heute in der Medizin gibt es fünf Gruppen dieser Krankheit. Jede der Gruppen hat ein eigenes Krankheitsbild und eine eigene Ätiologie.

Virale Konjunktivitis ist die häufigste Erkrankung, die durch eine Infektion der Bindehaut des Auges verursacht wird. Diese Krankheit kann epidemisch oder episodisch sein. Meistens entwickelt sich diese Art von Konjunktivitis vor dem Hintergrund einer Schwächung des Immunsystems. Es betrifft Menschen aus verschiedenen Altersgruppen, einschließlich kleiner Kinder.

Lungenentzündung (offiziell - Lungenentzündung) ist ein entzündlicher Prozess in einem oder beiden Atmungsorganen, der normalerweise infektiös ist und durch verschiedene Viren, Bakterien und Pilze verursacht wird. In der Antike galt diese Krankheit als eine der gefährlichsten, und obwohl moderne Behandlungsmethoden schnell und ohne Folgen die Infektion loswerden können, hat die Krankheit ihre Relevanz nicht verloren. Nach offiziellen Angaben leiden in unserem Land jährlich etwa eine Million Menschen an Lungenentzündung in der einen oder anderen Form.

Eine gewöhnliche laufende Nase kann sich über einen kurzen Zeitraum zu komplexeren Arten von Krankheiten entwickeln, aber die Menschen sind es gewohnt, solchen Problemen keine angemessene Aufmerksamkeit zu schenken. "Selbst wird passieren, nur meine Nase mit Tropfen tropfen!" - das ist, was fast alle Leute denken. Und nur wenn es zu einer Nasenatmung oder Nasenverstopfung kommt, eilen Menschen in die Klinik, um diese Symptome zu vermeiden.

Hämophilus-Influenza - im medizinischen Bereich ist der zweite Name - Influenza-Infektion. Ein akuter Infektionsprozess betrifft in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle das Atmungssystem und das Zentralnervensystem und führt auch zur Bildung von eitrigen Foci an verschiedenen Organen.

Virale Hepatitis B ist eine virale entzündliche Erkrankung, die hauptsächlich das Lebergewebe betrifft. Nachdem eine Person nach dieser Krankheit heilt, entwickelt er eine dauerhafte lebenslange Immunität. Aber es ist möglich, die akute Form der Hepatitis B in eine chronische progressive zu verwandeln. Es ist möglich, dass der Träger des Virus.

Herpes-Angina ist eine akute Infektionskrankheit, begleitet von einer plötzlichen Veränderung der Körpertemperatur, Pharyngitis, Dysphagie (Schluckbeschwerden), in einigen Fällen Bauchschmerzen, mögliche Übelkeit, Erbrechen. Herpes Angina pectoris, deren Symptome auch durch das Auftreten von Ausschlägen auf der Seite des weichen Gaumens oder der posterioren Rachenwand gekennzeichnet sind, die zur Ulzeration neigt, wird hauptsächlich bei Kindern diagnostiziert, weil sie zu Recht als "Kindheitskrankheit" bezeichnet werden kann.

Influenza ist eine schwere akute Infektionskrankheit, die durch schwere Toxikose, katarrhalische Erscheinungen und Bronchitis gekennzeichnet ist. Influenza, deren Symptome bei Menschen unabhängig von Alter und Geschlecht auftreten, manifestieren sich jährlich in Form einer Epidemie, häufiger in der kalten Jahreszeit, während etwa 15% der Weltbevölkerung betroffen sind.

Diathese bei einem Kind ist eine Reaktion des kindlichen Organismus auf einen äußeren oder inneren Reiz. Es sollte bemerkt werden, dass dieser entzündliche Prozess sowohl erblichen als auch erworbenen Charakter haben kann. In der Regel tritt es im Alter von zwei Monaten bis zwei Jahren auf.

Dysphonie ist eine Verletzung der Stimmfunktion, die sich in Form von Heiserkeit der Stimme, Heiserkeit, Abnahme der Klangfarbe manifestiert. Es sollte verstanden werden, dass dies nicht ein vollständiges Verschwinden der Stimme ist, sondern ein partielles, das in der Medizin Aphonie genannt wird. Diese Pathologie ist reversibel.

Intestinale Grippe ist eine Viruserkrankung, die durch Rotavirus verursacht wird und mit klinischen Manifestationen der Darminfektion fortfährt. Unter allen Darminfektionen hat diese Pathologie eine weite Verbreitung - laut Statistik ist sie für 40% aller Infektionskrankheiten des Darms verantwortlich. Und meistens entwickelt sich die Darminfektion bei den Kindern des ersten Lebensjahres, während sich die Erwachsenen mit dem Virus bei der Versorgung der Kinder infizieren.

Pertussis ist eine solche akute Infektionskrankheit, deren Übertragung durch Tröpfchen in der Luft erfolgt. Keuchhusten, Symptome, die durch die zyklischen Manifestationen ihrer eigenen charakterisiert sind, sowie verlängerte Husten paroxysmalen Charakter, besonders gefährlich für Kinder (bis zu zwei Jahren), insbesondere auch wenn sie kranke Menschen jeden Alters sein.

Masern sind eine akute Infektionskrankheit, deren Anfälligkeit fast 100% beträgt. Masern-, die Symptome von denen die Temperatur eines Entzündungsprozesses zu erhöhen, die die Schleimhäute der Mundhöhle und der oberen Atemwege, das Auftreten makulopapulöser Ausschlag auf der Haut, und Konjunktivitis allgemeinen Rausch, ist eine der Hauptursachen für Todesfälle bei kleinen Kindern auswirkt.

Röteln ist eine akute Viruserkrankung, die vor allem bei Kindern diagnostiziert wird und aufgrund derer sie als "Kindheitsinfektion" gilt. Röteln, deren Symptome den Namen dieser Krankheit bestimmen, manifestieren sich in erster Linie als eine charakteristische Farbe des Hautausschlags, aber diese Krankheit ist auch ziemlich gefährlich für schwangere Frauen, genauer gesagt für den Fötus, wegen seiner direkten Verbindung mit der Entwicklung von angeborenen Fehlbildungen bei Kindern und mit der intrauterinen Mortalität.

Röteln bei Kindern ist eine weitverbreitete Krankheit viraler Natur. Am anfälligsten sind Kinder in der Altersgruppe von 2 bis 14 Jahren, die Kindergarten und Schule sowie andere Einrichtungen besuchen, in denen sie im Team sind.

Laryngitis bei Kindern - der entzündliche Prozess des Larynx, in dem fast sofort sein Ödem auftritt. Am gefährlichsten ist die Laryngitis für Neugeborene und Kinder bis zum Alter von drei Jahren, da der Krankheitsverlauf mit einer unzureichenden Luftaufnahme in die Atemwege einhergeht. Dies kann zu Erstickungsanfällen führen, wenn die Eltern keinen sofortigen Krankenhausaufenthalt anbieten.

Laryngopharyngitis ist eine komplexe Erkrankung, die die oberen Atemwege, Mandeln, Rachen und Stimmbänder betrifft. Der pathologische Prozess besteht aus zwei Krankheiten - Laryngitis, während die die entzündete Larynx und das Stimmbänder und Pharyngitis (Schleimhaut der oberen Atmungstrakts und Tonsillen entzündet). Oft treten sie gleichzeitig auf.

Seite 1 von 2

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

Rhinitis

Rhinitis ist ein entzündlicher Prozess der Nasenschleimhaut, der durch Schwellung, Kongestion, Sekretion von Schleim oder serösem Sekret, Verschlechterung des Wohlbefindens und gestörten Geruchssinn gekennzeichnet ist. Die Entwicklung von Rhinitis wird am häufigsten durch Hypothermie, akute Virusinfektionen und Allergene gefördert. Ohne Behandlung kann die akute Form der Krankheit chronisch werden.

Rhinitis ist keine unabhängige Diagnose. Seine Anwesenheit zeigt gewöhnlich den Verlauf des pathologischen Prozesses im Körper an. Daher ist die Behandlung symptomatisch.

Arten von Rhinitis

Krankheit mit Rhinitis als Symptom bedeutet eine schützende Reaktion des Körpers oder das Ergebnis einer bestimmten Pathologie, z. B. Krümmung der Nasenscheidewand. Die Behandlung sollte je nach Art und Ursache der Rhinitis komplex sein.

Betrachten Sie die Arten von Erkältung.

Vasomotor

Nicht die schwerste, aber ziemlich unangenehme chronische Pathologie, die dem Patienten viel Unannehmlichkeit bringt. Diese Diagnose bedeutet, dass die Gefäße in der Nasenhöhle nicht ausreichend auf einige potentielle Reizstoffe reagieren, beispielsweise infektiöse Faktoren, Stress oder trockene Luft. Infolgedessen besteht eine Verletzung der Nasenatmung, es gibt Kopfschmerzen und allgemeine Schwäche, Gedächtnis und Aufmerksamkeit leiden.

Die Rhinitis selbst kann entweder kurzfristig oder lang anhaltend sein. Der zweite Name ist idiopathische Rhinitis. Behandlung dieser Art von Rhinitis, hauptsächlich, operativ.

Die vasomotorische Form der Erkältung hat folgende Einteilung:

  • Allergische Rhinitis. Dies ist die Immunantwort des Körpers auf äußere Reize, zum Beispiel Tierhaare oder Medikamente. Allergische Rhinitis kann ganzjährig, saisonal und professionell sein. Für seine Behandlung ist es notwendig, das Allergen korrekt zu identifizieren. Diese Art von Erkältung wird wiederum in exsudative und obstruktive Rhinitis klassifiziert. Weitere Informationen zu allergischer Rhinitis →
  • Neurovegetative Rhinitis. Es ist eine Folge einer Störung der Nervenregulation, die für das normale Funktionieren der Nase verantwortlich ist.

Infektiös

Es ist in die folgenden Formen von Rhinitis klassifiziert:

  • Akut. Sich schnell entwickelnde und schnell fließende Pathologie, gekennzeichnet durch akute Entzündung des Nasopharynx, schwere laufende Nase und Müdigkeit der Nase, Hyperthermie.
  • Virale Rhinitis. Entwickelt sich als Reaktion auf das Eindringen von Viren in den Körper. Gekennzeichnet durch reichlich Rhinorrhoe und starke Verstopfung der Nase bei gleichzeitiger Erhöhung der Körpertemperatur.
  • Bakterielle Rhinitis. Erscheint als eine Komplikation der akuten Rhinitis mit der Anheftung einer bakteriellen Infektion, seltener als Folge der primären bakteriellen Infektion. Gekennzeichnet als verlängerte laufende Nase (mindestens 2 Wochen) mit Schleimhautödem, verstopfter Nase, Kopfschmerzen und dicken gelben oder grünen Sekreten.

Chronische Rhinitis

Es ist in die folgenden Formen von anhaltender Rhinitis klassifiziert:

  • Atrophisch. Es entsteht als Folge der Atrophie der Nasenschleimhaut, verursacht verschiedene Veränderungen im Luftaustausch und Störungen von der Seite der Blutgefäße. Ursachen können Vererbung, Virusinfektionen und eine langwierige laufende Nase sein. Atrophische Rhinitis hat noch einen Namen - stinkende Ozena.
  • Hypertrophe Es entwickelt sich vor dem Hintergrund von hypertrophen Veränderungen in den Weichteilen der Nasenhöhle und wird von einer Störung der Nasenatmung begleitet. Die Hauptgründe sind Kontakt mit Staub, starke Vergasung der Atmosphäre.

Medizinische Rhinitis

Diese Pathologie tritt bei Individuen auf, die vasokonstriktive Medikamente zur Behandlung der Erkältung missbrauchten, das heißt, sie haben eine Drogenabhängigkeit von ihnen. Bei medikamentöser Rhinitis ist die Nasopharyngealschleimhaut ständig geschwollen, die Ernährung gestört, Gewebeatrophie beobachtet.

Traumatische Rhinitis

Provozieren Sie die erworbenen Verletzungen der Nase - mechanisch, chemisch und thermisch. Bei einer traumatischen Rhinitis entwickelt sich die Schleimhaut mehr als notwendig, was zur nasalen Ausscheidung führt. In diesem Fall leidet die Nase meist nur an einer Nasenhälfte, die zweite bleibt trocken und gereizt.

Andere Arten

Auch gibt es eine hormonelle Rhinitis - ein Zustand, der Frauen während der Schwangerschaft eigen ist. Es tritt vor dem Hintergrund der Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds des Körpers auf. Die hormonale Rhinitis ist gekennzeichnet durch eine verstopfte Nase, eine Verletzung der Nasenatmung. Die Behandlung ist extrem selten, da Medikamente für zukünftige Mütter kontraindiziert sind. Weitere Informationen über schwangeren Schnupfen →

Säuglinge haben eine physiologische laufende Nase. Dieses Symptom ist mit der Unreife der Nasenschleimhaut verbunden. Eine physiologische laufende Nase erfordert keine medizinische Behandlung, und ihre Vorbeugung kann durch die Verhinderung von Rhinitis gelindert werden, die darin besteht, eine optimale Feuchtigkeit im Raum aufrechtzuerhalten.

Stufen von

Akute Schnupfen hat mehrere Stadien, von denen jedes seine eigenen Symptome hat.

Trockene Bühne

In anderer Weise - eine trockene Rhinitis.

Die Hauptsymptome sind:

  • Reizung der Nasenschleimhaut;
  • Brennen und starker Juckreiz;
  • häufiges Niesen;
  • manchmal Tränen.

Da die akute Rhinitis in den meisten Fällen eine Folge einer infektiösen oder viralen Erkrankung ist, können diesem Stadium der Erkältung Erkältungssymptome hinzugefügt werden - Kopfschmerzen, Fieber, Schwäche, Husten.

Wet Bühne

Nach ein paar Stunden oder Tagen, je nach der Geschwindigkeit der Krankheit, das Gefühl der Trockenheit und Reizung in der Nase geht in das Stadium der nasalen Kongestion. Trockener Rhinitis wird zu nass, deren Symptome sind ausgeprägte Rhinorrhoe auf dem Hintergrund der Entzündung und Schwellung der Schleimhaut. Der Ausfluss ist wässrig, wie transparenter Schleim, sehr reichlich. Eine starke Rhinitis provoziert oft eine nasale Stimme und eine Abnahme des Geruchs.

Muco-eitriges Stadium

Die am meisten vernachlässigte Bühne. Der Patient fühlt sich gut, aber die allgemeinen Symptome der Pathologie bleiben in Kraft. Nasale Sekrete verändern den schleimigen flüssigen Charakter in eine dickere Konsistenz, gelb oder grün gefärbt. Die Menge an Sekretion ist deutlich reduziert, aber bis eine vollständige Genesung noch ein paar Tage dauern sollte. Selten tritt das mukopurulente Stadium in eine verlängerte laufende Nase über, die mit Komplikationen endet - in der Regel aufgrund der Tatsache, dass die Behandlung lange Zeit aufgeschoben wurde.

Man kann nicht sagen, dass bei allen Menschen die Pathologie in allen Stadien der Erkältung strikt verläuft. Mit der Zeit wird die begonnene Behandlung oder die starke Immunität helfen, sich nur auf die trockene Rhinitis und feucht, ohne den Anfang seines letzten Stadiums zu beschränken. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich die akute Form der Erkältung ohne Behandlung in eine chronische Form verwandelt.

Ursachen für eine Erkältung

Die Hauptursache für eine akute Erkältung ist eine virale oder bakterielle Infektion. Zum Beispiel umfasst die Liste der Krankheiten, die mit Rhinitis einhergehen, SARS, Influenza, Masern und andere.

Ursachen einer Erkältung nicht infektiöser Natur:

  • ungünstige ökologische Situation;
  • schädliche Arbeitsbedingungen;
  • Polypen und Zysten in der Nasenhöhle;
  • Durchblutungsstörungen;
  • mechanische Schädigung der Nasenschleimhaut, z. B. infolge einer Verbrennung;
  • allergische Zustände, zum Beispiel Überempfindlichkeit des Organismus gegen Pollen;
  • Erkrankungen der Nasennebenhöhlen und Oropharynx, zum Beispiel Sinusitis, Adenoiditis, etc.

Wenn die Ursache allergische Rhinitis ist, ein Zustand, in erster Linie mit den Besonderheiten der Schleimhaut des Nasen-Rachenraumes bei Personen verbunden ist, das heißt, seine individuelle Empfindlichkeit gegenüber potentiellen Allergenen.

Symptome

Je nach Art und Stadium der Erkrankung, Rhinitis bei Erwachsenen und Kindern wird durch verschiedene Symptome des trockenen brennendes Gefühl in der Nasenhöhle aus Sekreten knapp, manchmal gemischt mit Blut mukopurulentem. Wenn die laufende Nase einen chronischen Verlauf hat, sind die Symptome meist auf häufige Kopfschmerzen, erhöhte Schläfrigkeit, Schlafstörungen und leichte Müdigkeit zurückzuführen.

Bei einer akuten Erkältung sind die Symptome wie folgt:

  • Verletzung der Nasenatmung;
  • häufiges Niesen;
  • Tränenfluss;
  • Trockenheit der Nasenschleimhaut;
  • Kopfschmerzen;
  • Krustenbildung in der Nase;
  • Brennen, Juckreiz im Nasopharynx;
  • Nasenausfluss von Schleim oder mukopurulent;
  • teilweiser oder vollständiger Geruchverlust;
  • der Schleimfluss die Rückwand des Pharynx hinunter.

Die Symptome der Rhinitis bei Erwachsenen können unabhängig von ihrer Natur nicht ignoriert werden. Selbst eine leichte laufende Nase ohne geeignete Behandlung kann zu Komplikationen wie Rhinitis oder Stirnhöhlenentzündung führen. Was im Krankheitsfall zu tun ist, sollte der Arzt entscheiden.

Diagnose

Die Diagnose "Rhinitis" wird dem Patienten aufgrund seiner Beschwerden und auch nach einer ärztlichen Untersuchung gestellt. Es wird eine Rhinoskopie durchgeführt, bei der der Spezialist mit einem speziellen Instrument die Nasenhöhle des Patienten untersucht.

Wenn die verlängerte laufende Nase bakteriell ist, verschreibt der Arzt dem Patienten eine bakteriologische Kultur des Abstrichs aus der Nasenhöhle. Nach der Bestimmung des Erregertyps wählt der Spezialist ein Antibiotikum für eine effektivere Behandlung aus.

Diagnose allergischen Rhinitis Ursprung ist eine Studie zu benennen, die Empfindlichkeit des Körpers auf mögliche Allergene zu bestimmen, sowie die Datenerfassung in Kontakt mit einigem Reiz dem Patienten vor der Verschlimmerung der Krankheit.

Behandlung

Lassen Sie uns die grundlegenden Methoden der Therapie betrachten.

Nicht-pharmakologische Methoden

Bevor Sie Nasentropfen kaufen, sollten Sie versuchen, etwas in den täglichen Gewohnheiten zu ändern:

  • Wenn die Nase stickig ist und eine stark laufende Nase nicht mehr normal atmet, sollte der Kopf im Schlaf leicht über dem Körper sein.
  • Es ist notwendig, die Anzahl von Plüschtieren, Teppichen, Polstermöbeln und Büchern im Raum zu minimieren, da sich darin Staub ansammelt.
  • Verwerfen Sie die Mittel von Haushaltschemikalien, Lufterfrischer und lackfarbenen Produkten bei Krankheit, da diese Faktoren den Verlauf der Rhinitis verschlimmern können.
  • Schlechte Angewohnheiten aufgeben, zum Beispiel Tabakabhängigkeit.
  • Befeuchten Sie die Luft und lüften Sie regelmäßig den Raum, in dem sich der Patient befindet.
  • Verwenden Sie ausreichend Flüssigkeit, um die rheologischen Eigenschaften von Schleim in der Nasenhöhle zu normalisieren.

Konservative Methoden

Die Wahl der Medikamente für die Erkältung hängt von der Art der Rhinitis ab. Die Beseitigung von pathologischen Symptomen bezieht sich ausschließlich auf die symptomatische Behandlung, nicht auf die Beseitigung der Ursache der Krankheit.

Alle Erkältungsmittel, die zu therapeutischen Zwecken angewendet werden, müssen mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden. Unzureichende Therapie verursacht Komplikationen bei Rhinitis.

Vorbereitungen für den externen Gebrauch:

  • Vasokonstriktiv. Beseitigen Sie Schleimhautödeme, reduzieren Sie die Verstopfung der Nase und stellen Sie die Nasenatmung wieder her, indem Sie vorübergehend die Anzeichen von Rhinitis beseitigen. Zu dieser Gruppe gehören die Präparate Naphthysin, Galazolin, Ximelin und andere. Indikation - schwere Rhinitis, gemischte Rhinitis und allergische Rhinitis. Es ist verboten, Vasokonstriktoren zu missbrauchen, sie werden unter der Aufsicht eines Arztes, nicht länger als 7 Tage bei Erwachsenen und 3-5 Tage bei Kindern verwendet. Andernfalls kann eine Komplikation der Krankheit auftreten - idiopathische Rhinitis oder eine andere.
  • Feuchtigkeitsspendend und beruhigend. Vorteilhaft sind Lösungen auf der Basis von Meerwasser, beispielsweise AquaMaris, Aqualor und andere. Erleichtern Sie den Zustand jeder Form von Rhinitis, auch im Falle einer physiologischen Erkältung. Sie können Meersalz mit gekochtem Wasser selbst mischen, eine Salzlösung, die von Ihnen selbst hergestellt wird, ist nicht in der Wirksamkeit zu gekauften Produkten unterlegen. Eine physiologische Rhinitis bei einem Kind kann mit Spülung mit Erlaubnis eines Arztes behandelt werden.
  • Antihistaminika. Es ist notwendig, die Synthese von spezifischen Antikörpern zu blockieren, die die allergische Form der Rhinitis provozieren. Dazu gehören die Präparate Suprastin, Tavegil und andere.
  • Antibakteriell. Nur für bakterielle Rhinitis und deren Komplikationen ernannt. In letzter Zeit sind Medikamente in Form von Nasentropfen oder Spray (Polidex, Bioparox) beliebt.
  • Antiseptisch. Sie dienen zum Waschen der Nasenhöhle, Reinigung von pathogenen Flora, Schleim und Eiter. Es kann Miramistin, Collagol, Furacilin sein.
  • Immunmodulierend. Sie werden primär für die virale Form der Rhinitis mit einem heilenden und therapeutischen und prophylaktischen Zweck verschrieben. Sicher in der Schwangerschaft. Diese Gruppe umfasst Präparate Grippferon, Interferon und andere.

Was ist, wenn sich die chronische Rhinitis verschlimmert hat? Wenn diese Situation Rhinitis verlängert wird - nicht ungewöhnlich Taktik Aktion sollte das gleiches wie bei akuter Rhinitis sein: Verwenden Sie vasokonstriktives Tropfen, feuchtigkeitsspendend Salzlösungen und Zubereitungen mit antimikrobieller und entzündungshemmende Wirkung (beispielsweise kolloidales Silber).

Chirurgische Methoden

Die Behandlung mit Hilfe von chirurgischen Eingriffen wird streng aus medizinischen Gründen für chronische Rhinitis durchgeführt, wenn konservative Methoden nicht wirksam genug waren. Es ist möglich, die Operation nur während der Remission der Krankheit durchzuführen.

Arten von chirurgischen Eingriffen:

  • Adenotomie;
  • Tonsillektomie;
  • Korrektur der gekrümmten Nasenscheidewand;
  • Laserzerstörung;
  • Radiowellenkoagulation von Blutgefäßen;
  • Vasotomie.

Physiotherapeutische Methoden

Die am häufigsten zur Behandlung von Rhinitis verwendeten sind:

  • Inhalation unter Verwendung von Enzymen zur Verdünnung der Nasensekrete und Verbesserung ihres Abflusses;
  • Absaugen von Schleim;
  • Waschen durch Proetz;
  • Thermische Physiotherapie;
  • ultraviolette Bestrahlung der Nasenhöhle mit Röhrenquarz;
  • Elektrophorese.

Physiotherapeutische Methoden sind bei längerer Schnupfen oder vernachlässigter Rhinitis, die vor dem Hintergrund von Komplikationen auftritt, vorgeschrieben.

Prävention

Die Vorbeugung der Erkältung sollte fest in den Lebensstil jedes Menschen, der seine Gesundheit überwacht, eingehen. Wenn Sie nur von Zeit zu Zeit dabei bleiben, bringt das kein Ergebnis.

Also, welche Maßnahmen sollten zur Vorbeugung von Erkältungen ergriffen werden:

  • rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten, um eine langwierige laufende Nase zu verhindern;
  • Vermeiden von Unterkühlung und Trinken von zu kalten Getränken;
  • Aufrechterhaltung der optimalen Feuchtigkeit im Raum;
  • Einhaltung der Hygiene der Nasenhöhle;
  • ausreichende körperliche Aktivität an der frischen Luft;
  • Stärkung des Immunsystems, auch mit Hilfe einer gesunden Ernährung;
  • Verhärtung, Sport;
  • Minimierung des Kontakts mit Allergenen, der für Menschen mit allergischer Rhinitis wichtig ist.

Bei der Prävention von Rhinitis brauchen nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder, einschließlich Neugeborene, es. Physiologisch kalt - eine der ersten unangenehmen Krankheiten bei Kindern. Aber Sie müssen es nicht behandeln. Die physiologische laufende Nase geht mit der Zeit weg, die Hauptsache ist, dem Baby günstige Bedingungen zu geben.

Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung führt in der Regel zu einer vollständigen Genesung ohne Komplikationen. Der Zeitpunkt der Erholung hängt vollständig von der Art der Rhinitis und der Schwere der Grunderkrankung ab.

Wenn die Ursache der Erkältung bei Erwachsenen viral oder bakteriell ist, dauert die Krankheit in der Regel 7 Tage, weniger oft - 10, vorausgesetzt, alle Rezepte des behandelnden Arztes sind erfüllt. Allergische Rhinitis tritt in 3-5 Tagen vor dem Hintergrund der Beendigung jeglicher Art von Interaktion mit Allergenen auf.

Die chronische Form der Krankheit, zum Beispiel Sinus Rhinitis, kann nicht vollständig geheilt werden. Sie können nur die Remissionsdauer zwischen Exazerbationsphasen verlängern und dadurch das Wohlbefinden des Patienten erheblich verbessern. Die Prognose bei chronischer Rhinitis ist meist ungünstig.

Was soll ich tun, wenn die laufende Nase nicht verschwindet? Vor allem nicht in Selbstmedikation engagieren. Jede Art von Rhinitis, die unter der Aufsicht eines Arztes behandelt wird, hat die beste Prognose für die Genesung.