Liste der Tropfen von Sinusitis und Empfehlungen für den Einsatz

Die komplexe Therapie des Entzündungsprozesses, konzentriert in der Kieferhöhle, beinhaltet die Verwendung einer Vielzahl von lokalen Heilmitteln, die den Hauptverlauf der Antibiotika ergänzen.

Tropfen von der Genanitritis helfen, die Manifestation der Krankheit zu stoppen, den Abfluss der Inhalte der Nebenhöhlen zu stimulieren, was den Zustand des Patienten signifikant verbessern wird.

Jedoch nicht selbst behandeln. Wenn Sie vermuten, dass die Entwicklung von Sinusitis einen Arzt, HNO-Arzt konsultieren sollten, die beweisen, oder eine Diagnose zu widerlegen und eine geeignete Behandlung auf der Grundlage Ihrer Symptome und Formen der Krankheit verschreiben.

Sinusitis kann in der akuten und chronischen Phase auftreten. Die erste, in der Regel, ist eine Komplikation der akuten respiratorischen Virusinfektion, Influenza, allergische Rhinitis, die als Folge einer Verletzung der Abfluss von Sinus Inhalt entwickelt, die zu einer Entzündung ihrer Wände führt.

Die chronische Form ist durch das Auftreten von periodischen Exazerbationen mit hellen Symptomen in Form von schweren Kopf- und / oder Zahnschmerzen, Atemstörungen, Sinus-Empfindlichkeit gekennzeichnet.

In der akuten Form der maxillären Sinusitis mit ausgeprägtem Ödem, topische Präparate in Form von Nasentropfen aus solchen Untergruppen wie:

  • Vasokonstriktor, Beseitigung von Schwellungen und normalisierende Nasenatmung (Oxymetazolin, Xylometazolin, Naphazolin);
  • Waschlösungen, die den Inhalt aus den Nebenhöhlen entfernen und die Nasenschleimhaut befeuchten (Dolphin, Humer, Aqua Maris);
  • antiseptische Mittel, die gegen eine Reihe von pathogenen Mikroorganismen wirksam sind, die eine Entzündung in den Kieferhöhlen hervorrufen;
  • antibakterielle Tropfen mit etiotroper Wirkung;
  • Mukolytika, die den Inhalt der Nebenhöhlen verdünnen und die Ausscheidung von Schleim erleichtern.

Wenn die Krankheit chronisch ist, kann die lokale Behandlung durch eine Antibiotikatherapie der systemischen Exposition sowie die Verwendung von Immunmodulatoren ergänzt werden.

Wenn Exazerbationen der Sinusitis durch Anfälle von saisonaler Pollinose provoziert werden, werden zusätzlich Antihistaminika verschrieben, sowie Tropfen mit hormonellen Komponenten.

Ein integrierter Ansatz wird die Häufigkeit von Rückfällen reduzieren.

Antibakterielle Tropfen in der Nase

Tropfen von Antritis mit Antibiotika sind sicherer im Vergleich zu den Medikamenten der systemischen Wirkung.

Sie beeinflussen die Darmflora nicht und lagern sich nicht im Blutplasma an, sondern zerstören Krankheitserreger nur im Fokus der Entzündung.

Sie sind jedoch kontraindiziert:

  • mit einem starken Schleimhautödem, da der Wirkstoff nicht in den "Bestimmungsort" eintritt und daher unwirksam sein wird;
  • bei längerem Gebrauch von Tropfen in der Nase, die die Entwicklung von Widerstand hervorrufen könnten
  • in pathogenen Mikroorganismen.

Unter den Nebenwirkungen, die sich am häufigsten vor dem Hintergrund antibakterieller Tropfen in der Nase entwickeln, unterscheidet man:

  • Verletzung der Schleimhaut, was zu einer Abnahme der Schutzfunktionen führt;
  • schnelle Abhängigkeit von den Komponenten des Mittels;
  • Verdünnung der Wände der Blutgefäße, was zu Blutungen führt.
  • Das Beste von allem, eine Gruppe von antibakteriellen Nasentropfen erwiesen sich als Polidex und Isofras.

Polidexa, Nasenspray (350 rub)

Dieses Medikament ist ein klassisches Kombinationspräparat mit 4 Wirkstoffen:

  • Neomycin - antibiotische Aktivität gegen Corynebacterium, Listeria monocytogenes, Met-S Staphylococcus, Acinetobacter, B. catarrhalis, Campylobacter, Citrobacter, Enterobacter, E. coli, H. influenzae, Klebsiella, Morganella, Proteus, Providencia, Salmonella, Serratia, Shigella, Yersinia, Pasteurella;
  • Polymyxin B - ein antibakterielles Mittel, das auf Acinetobacter wirkt, Aeromonas, Alcaligenes, Citrobacter, Enterobacter, E. coli, Klebsiella, Moraxella, P. aeruginosa, Salmonella, Shigella, S.maltophilia;
  • Dexamethason - Glucocorticosteroid, das entzündungshemmende Wirkung zeigt;
  • Phenylephrin bietet eine vasokonstriktive und abschwellende Wirkung.

Es wird empfohlen, Polidex in die Nase mit Genanitritis, sowie akuten und chronischen Verlauf der Rhinopharyngitis, Rhinitis, bakterielle Sinusitis zu tropfen.

Das Medikament ist bei Viruserkrankungen, Nierenerkrankungen, während der Schwangerschaft und Stillzeit für Kinder unter 2 Jahren kontraindiziert.

Isofra, Nasenspray (315 Rubel)

Das Medikament enthält ein Antibiotikum aus der Aminoglykosid-Untergruppe von Framecetin.

Es ist aktiv gegen grampositive und gramnegative Mikroorganismen.

Es ist in der komplexen Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege, einschließlich Sinusitis vorgeschrieben.

Es wird nicht empfohlen, das Mittel gegen Schäden an der Nasenscheidewand, Überempfindlichkeit gegen Aminoglycoside zu injizieren. In diesem Fall muss man die Analoga Isofra wählen.

Mukolytika

Mukolytische Tropfen in der Nase bei Sinusitis helfen, den Inhalt der Nebenhöhlen zu verdünnen und helfen, seinen Ausfluss und die Nasenatmung zu normalisieren. Sie können sie nicht länger als 5 Tage anwenden.

Meistens wird als lokales Mukolytikum "Rinofluimucil" empfohlen.

Rinoflumacil, Nasenspray (280 Rubel)

Es ist ein kombiniertes Mittel, das Acetylcystein und Tuaminheptan enthält.

Diese Kombination bietet eine zusätzliche antioxidative und entzündungshemmende Wirkung.

Acetylcystein ist eine starke mukolytische Substanz, die Schleim und mukopurulent Entladung verdünnt.

Tu-Aminoheptan gehört zu der Klasse der sympathomimetischen Amine, die bei topischer Anwendung eine vasokonstriktive, antiödematöse Wirkung zeigen.

Es wird empfohlen, Rinofluimucil für die Behandlung von akuten, chronischen Formen der Sinusitis, Rhinopharyngitis, Sinusitis, vasomotorische Rhinitis.

Als Nebenwirkungen werden häufig Tachykardie, erhöhter Blutdruck, trockene Schleimhäute, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Sensibilisierungserscheinungen festgestellt.

Es gibt jedoch eine Liste von Analoga von Rinofluimucil, die auch billiger sind.

Lokal reizende Nasentropfen

Mestnorazdrazhayuschee Tröpfchen in der Nase genannt Medikamente, Wirkstoffe, die empfindlichen Rezeptoren des Trigeminus reizen, in Reflex Hypersekretion was in der Schleimhaut (die Anzahl der Auswahlen erhöhen).

In der Regel besitzen Nasentropfen mit Alpenveilchen diesen Effekt.

Gleichzeitig ändern sich die rheologischen Eigenschaften des Inhalts, so dass sich seine Viskosität normalisiert, das Ödem der Schleimhaut abnimmt und sich die lokale Mikrozirkulation verbessert.

Sinuphorte

Lyophilisat zur Herstellung einer Lösung für die intranasale Anwendung (2280 Rubel).

Die Droge enthält einen Lyophilisatsaft und einen Extrakt aus europäischen Cyclamenknollen.

Die Indikationen für die Verwendung sind Sinuforte Prävention und Behandlung von akuten und chronischen Verlauf der Sinusitis, Sinusitis, einschließlich katarrhalische, eitrige, chronische Form. Es ist für erwachsene Patienten und Kinder ab 5 Jahren vorgeschrieben.

Die Anweisungen beschreiben die Stadien der Tropfenherstellung.

Mit einer Fertigzubereitung die Schleimhaut der Nase mit 2-3 Sprühstößen eine Woche lang am Morgen gießen.

Laut Übersichten klagen die meisten Patienten über brennende Empfindungen im Nasopharynx nach Instillation, kurzfristige Rötung des Gesichts, Tränenfluss. Ein Nasengeheimnis kann eine rosa und orange Färbung bekommen.

Es ist verboten, das Medikament bei hohem Blutdruck, Sensibilisierung, die Bildung von Zysten und / oder Polypen in den Nasennebenhöhlen, schwanger und während der Stillzeit anzuwenden.

Komplexe Tropfen

Komplexe Tropfen werden präparierte Zubereitungen genannt, die mehrere aktive Komponenten enthalten. Sie werden entweder in der Apotheke nach der Verschreibung des Arztes oder unabhängig zu Hause zubereitet.

Komplexe Tropfen zur Behandlung von Sinusitis können umfassen:

  • antibakterielle und antiseptische Komponenten, die eine direkte Wirkung auf pathogene Mikroorganismen und Viren haben (Lincomycin, Dioxidin);
  • antiallergische Substanzen reduzieren zusätzlich Schwellungen und bekämpfen wirksam auch allergische Pollen (Diphenhydramin);
  • Glukokortikosteroide zeigen entzündungshemmende und antiallergische Aktivität (Hydrocortison, Dexamethason);
  • sosudosuzhivayuschie Komponenten helfen, Schwellungen der Schleimhaut zu beseitigen, aufgrund derer ein Gefühl der Verstopfung der Nase (Nafazolin, Xylometazolin) ist.

Der Hauptnachteil solcher Tropfen ist das Fehlen von Ergebnissen klinischer Versuche. Darüber hinaus sollten sie für eine lange Zeit angewendet werden, und mit einer allmählichen Abnahme der Dosis abgebrochen werden.

Auch wurden weder die Wirksamkeit noch die Sicherheit der vorbereiteten Produkte nachgewiesen, aber viele Patienten werden von der Tatsache angezogen, dass sie am Ende die billigsten Tropfen für die Sinusitis maxillaris bei Erwachsenen sind.

HNO-Ärzte empfehlen, komplexe Verbindungen durch Fertigarzneimittel zu ersetzen, die eine Beweisgrundlage haben.

Hormonelle Vorbereitungen

Nasentropfen Glukokortikoiden zugewiesen, wenn extrem schwere Sinusitis enthält, die durch eine starke Schwellung der Schleimhaut begleitet wird, die von Vasokonstriktoren nicht beseitigt wird.

Präparate dieser Gruppe haben auch eine lokale entzündungshemmende Wirkung. Sie werden einmal täglich für 5 Tage aufgetragen.

Hormonelle Tropfen sind für schwangere Frauen, während der Stillzeit und Kinder unter 5 Jahren nicht erlaubt.

Avamis, Nasenspray 27,5 mcg / Dosis, 120 Dosen (620 Rubel)

Enthält synthetisches Glukokortikosteroid Fluticasonfuroat. Das Medikament hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung.

Avamis ist für die Verwendung in der pädiatrischen Praxis bei Kindern, die älter als 2 Jahre sind, zugelassen. Auch auf Empfehlung des behandelnden Arztes ist der Einsatz von Schwangeren zulässig.

Nazonex, Nasenspray 50 Mcg / Dosis, 120 Dosen (785 Rubel)

Der Wirkstoff ist Mometason.

Es wird in der Behandlung von Sinusitis allergischer Natur, chronischer Rhinitis, Sinusitis verwendet.

Die Verwendung des Medikaments zur Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern über 2 Jahren ist erlaubt.

Vasokonstriktive Nasentropfen

Häufig bei Erwachsenen in Genanitritis bei Erwachsenen angewendet. Sie enthalten Wirkstoffe aus einer Teilmenge von Sympathomimetika, die auf die adrenergen Rezeptoren der Nasenschleimhaut wirken.

Als Ergebnis nimmt die Schwellung ab und der Ausfluss des pathologischen Geheimnisses aus den Kieferhöhlen normalisiert sich. Die Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen ist nicht länger als 7 Tage zulässig.

Bei längerer Therapie ist das Risiko der Entwicklung des Entzündungsprozesses und des Ödems der Schleimhaut groß, was zum Auftreten von Rhinitis und Exazerbation der chronischen Sinusitis führt.

Die Liste der Nasentropfen-Dekongestionsmittel ist ziemlich umfangreich und enthält billige Präparate, die Naphazolin, Oxymetazolin, Xylometazolin, Phenylephrin enthalten.

Naphthizin, Tropfen in der Nase 0,1% (15 Rubel)

Der Wirkstoff ist Naphazolinnitrat, das Schwellungen reduziert, die Sekretion reduziert und dadurch die Nasenatmung erleichtert.

Außerdem bietet das Medikament Öffnung und Erweiterung der Ausflusskanäle der Nasennebenhöhlen und Eustachischen Röhren.

Der therapeutische Effekt tritt nach 5 Minuten nach der Nasenspülung auf und hält 6 Stunden an.

Naphthizin ist bei Überempfindlichkeit gegen Bestandteile, trockene Entzündung der Schleimhaut, schwangere Frauen und Frauen während der Stillzeit, Kinder unter 15 Jahren kontraindiziert.

Rinonorm-Teva, Nasenspray 0,1% (85 reiben)

Das Rhinonorm enthält Xylometazolin, welches ein lokales Adrenomimetikum ist. Es trägt zur Verengung der Arteriolen bei, reduziert lokale Spülungen und Schwellungen der Schleimhaut, die produzierte Sekretionsmenge.

Der therapeutische Effekt tritt nach 3 Minuten auf und dauert mehr als 8 Stunden.

Indikationen für die Verwendung von Rhinororm neben Sinusitis sind akute und chronische Verlauf der Rhinitis, Sinusitis der viralen, bakteriellen, allergischen Ätiologie, akute Mittelohrentzündung.

Die wichtigsten Kontraindikationen sind Schwangerschaft, Stillen, Alter bis 10 Jahre, atrophische Form der Rhinitis, Zakratougolnaya Glaukom, Überempfindlichkeit gegenüber Komponenten, Hypertonie, Hyperthyreose.

Nazivin, Nasenspray 0,05% (140 reiben)

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Oxymetazolin, das eine sympathomimetische, vasokonstriktive, antiödematöse Wirkung zeigt.

Außerdem hat das Medikament eine antivirale, entzündungshemmende, immunmodulierende Wirkung.

Die therapeutische Wirkung dauert 12 Stunden.

Es zeigt sich in der Behandlung von akuten respiratorischen Virusinfektionen, begleitet von Verstopfung, allergischer Rhinitis, vasomotorischer Rhinitis, zur Wiederherstellung der Drainage und Nasenatmung bei Erkrankungen der Nasennebenhöhlen.

Es ist verboten, das Medikament für Überempfindlichkeit gegen Bestandteile, trockene Rhinitis, erhöhten Augeninnendruck, schwere kardiovaskuläre Pathologien, Phäochromozytom, Stoffwechselstörungen, Prostatahypertrophie zu verwenden.

Vibrocil, Nasentropfen (280 Rub)

Diese Kombination enthält Phenylephrin und Dimethinden.

Das Medikament reduziert die Menge an sekretierter Sekretion und fördert die Reinigung der Nasenwege, ohne die physiologischen Funktionen des Flimmerepithels und der Schleimhäute zu beeinträchtigen.

Phenylephrin ist ein abschwellendes Mittel mit einem moderaten vasokonstriktorischen Effekt. Dimethinden ist ein Antagonist von Histamin-H1-Rezeptoren, der eine antihistaminische Wirkung zeigt.

Die Droge wird verwendet, um verstopfte Nase zu behandeln, die durch ARVI, bakterielle Infektionen bei erwachsenen Patienten und Kindern von 2 Jahren provoziert wird.

Darüber hinaus hat es eine effektive Wirkung bei saisonaler allergischer, vasomotorischer Rhinitis.

Kontraindizierte Vibrocil, wie andere vasokonstriktive Medikamente, mit geschlossenem Winkelglaukom, arterielle Hypertonie, schwangere und stillende Frauen.

Homöopathische Heilmittel

Arzneimittel dieser Gruppe werden nur in einer komplexen Therapie empfohlen, da sie allein nicht wirksam sind.

Zur Behandlung von Sinusitis, Tropfen von Sinupret, werden Tabletten von Cinnabsin empfohlen.

Tropfen für die Einnahme Sinupret 100 ml (360 Rub)

Sinupret ist eine kombinierte Kräuterzubereitung. Seine pharmakologische Aktivität beruht auf den Substanzen der Heilpflanzen, die seine Zusammensetzung bilden.

Er zeigt sekretolytisch, sekretorisch-motorisch (verdünnt und hilft verdickten Schleim zu entfernen) und wirkt entzündungshemmend.

Sinupret wird bei der Behandlung des akuten und chronischen Verlaufs von Sinusitis und Sinusitis sowie Erkrankungen der oberen Atemwege mit der Bildung eines viskosen Sekrets verschrieben.

Nebenwirkungen sind Sodbrennen und Übelkeit nach der Einnahme.

Kontraindiziert bei Kindern unter 2 Jahren, schwanger, mit Alkoholabhängigkeit. In jedem Fall können Sie die entsprechenden Analoga von Sinupret wählen.

Cinnabsin, Tab. №100 (600 Rubel)

Dieses homöopathische Mittel wird bei der Behandlung von Sinusitis und Sinusitis verwendet.

Hat antiödematöse, entzündungshemmende Wirkung, reduziert das Volumen der produzierten Schleimsekretion in den Nebenhöhlen.

Es normalisiert auch die Nasenatmung und stärkt die Immunität.

Kontraindiziert Medikament mit erhöhter Empfindlichkeit für Komponenten, Kinder unter 3 Jahren, schwangere Frauen und Stillzeit.

Um es zusammenzufassen

Um gefährliche Komplikationen in Form von Meningitis und Sepsis zu vermeiden, sollte die Behandlung der Sinusitis komplex sein und auf den Ergebnissen der Diagnose basieren.

Nur der HNO-Arzt kann ein Behandlungsregime erstellen, das ausschließlich Ihnen entspricht.

Tropfen in der Nase mit Sinusitis - eine Liste der effektivsten

Die verstopfte Nase verringert die Lebensqualität des Menschen erheblich. Mangel an angemessener Atmung verhindert Schlaf, Arbeit, Kommunikation. Die Verwendung von Tropfen in der Nase mit Genanitritis kann schnell die Atemfunktionen wiederherstellen. Die Hauptsache ist, das Produkt zu wählen, das den individuellen Eigenschaften des Organismus am besten entspricht. Bei der Auswahl muss die Ätiologie der Sinusitis berücksichtigt werden, da der Wirkungsmechanismus der verschiedenen Arten von Medikamenten signifikant unterschiedlich ist.

Wie wählt man einen Tropfen in der Nase für Kieferhöhlenentzündung?

Genyanthitis wird Entzündungsprozesse genannt, die die Nasennebenhöhlen betreffen. Die Krankheit kann sich vor dem Hintergrund von Erkältungen, Allergien, Infektionen oder als Komplikation der chronischen Rhinitis entwickeln.

Charakteristische Anzeichen der Pathologie sind:

  • Kopfschmerzen, geben der Stirn und Whisky;
  • ein leichter Temperaturanstieg;
  • sowie die nasale Stimme auf dem Hintergrund der anhaltenden verstopften Nase.

Die Verwendung von Nasentropfen ist notwendig, um die unangenehme Symptomatik der Sinusitis zu beseitigen und die Atemfreiheit wiederherzustellen. Es ist wichtig, dass die Nasentropfen die Abgabe therapeutischer Substanzen direkt an den Verletzungsbereich liefern.

Unter den Hauptaufgaben, die durch die Verwendung von Tropfen in der Nase für die Behandlung von Sinusitis gegeben werden, beachten Sie:

  • verlangsamen das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien im Entzündungsherd;
  • Beseitigung stagnierender Erscheinungen in den Nasennebenhöhlen;
  • Stimulation des Abflusses des Inhalts der Nasennebenhöhlen;
  • Befeuchtung und Beseitigung von Schwellungen der Schleimhaut.

Die besten sind also die Nasentropfen, die nicht nur den pathologischen Prozess beeinflussen, sondern auch zur Beseitigung der Krankheitsursache beitragen.

Merkmale der Wahl der Mittel

Abhängig von der Ursache der Sinusitis verschreiben HNO-Ärzte die folgenden Arten von Medikamenten: vasokonstriktiv, antibakteriell, Salz, mukolytisch, homöopathisch und antiallergisch.

Wenn die Genyantritis mit eitrigem Ausfluss einhergeht, kann sie nur mit antibakteriellen Tropfen behandelt werden.

  • Um die Trockenheit der Schleimhaut und reichlich Sekrete der sekretorischen Flüssigkeit aus den Nebenhöhlen zu beseitigen, werden Salzlösungen für die Nase helfen.
  • Oft ist die Entwicklung der Sinusitis begleitet von der Ansammlung eines dicken Sekrets. Die Verwendung von schleimlösenden Arzneimitteln trägt zur Verflüssigung von Schleim und dessen Entzug bei.
  • Um die normale Atmung wiederherzustellen, wenn die Nase stark inkorporiert ist, ist es am bequemsten mit Hilfe von abschwellenden Mitteln.

Für die Behandlung von Kindern und schwangeren Frauen von Sinusitis ist die Verwendung von homöopathischen Mitteln besser geeignet.

Die effektivsten Antibiotika Tropfen sind die Liste

Wenn die Entwicklung der Sinusitis durch die Niederlage der Nasenschleimhaut Bakterien erleichtert wurde, werden für die Behandlung Tropfen in der Nase mit einem Antibiotikum verwendet.

Am effektivsten sind solche antibakteriellen Medikamente:

  • "Polidexa" ist ein Nasenspray französischen Ursprungs. Das Medikament basiert auf einer Kombination von drei aktiven Komponenten: Neomycinsulfat, Dexamethason und Polymyxinsulfat. Hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Isofra - ein Spray aus der Gruppe der Aminoglycoside. Der Wirkstoff ist Framecetinsulfat. Hat eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung. Es zeichnet sich durch das Fehlen von Nebenwirkungen aus.
  • "Bioparox" ist ein auf Fusafungin basierendes Spray. Hat eine starke Wirkung auf pathogene Mikroorganismen, trägt zur Beseitigung von Entzündungen bei.

Die Verwendung von antibakteriellen Mitteln wird als nicht praktikabel angesehen, wenn der Körper des Patienten aufgrund der verlängerten Verwendung irgendeines antibiotischen Arzneimittels gewöhnungsbedürftig geworden ist.

Auch die Verwendung von Antibiotika führt nicht zu einem korrekten Ergebnis, wenn der Blutfluss des Patienten aufgrund eines signifikanten Ödems der Nasenschleimhaut geschwächt ist.

Dekongestionsmittel - Vasokonstriktor Tropfen

Abschwellende Mittel werden als vasokonstriktive Tropfen bezeichnet, die Schleimhautödeme beseitigen und die Atmung normalisieren. Die Wirkung solcher Medikamente beruht auf der Fähigkeit, adrenerge Rezeptoren zu stimulieren, was zu einer Verengung der Blutgefäße des gesamten Körpers, zu einer Verringerung der Blutversorgung der Nasenschleimhaut und zu einer Abnahme des Ödems führt.

Dekongestionsmittel sind von zwei Arten - basierend auf einem Wirkstoff in der Zusammensetzung und kombiniert.

Am gebräuchlichsten sind Präparate auf Basis solcher Wirkstoffe:

  • Oksinmetazolin ("Nazivin", "Noxprey", "Nazol"). Reduzieren Sie Entzündungen und Spülung der Schleimhaut bei Rhinitis, Sinusitis und allergischen Erkrankungen.
  • Naphazalin ("Sanorin", "Naftizin"). Arzneimittel mit ausgeprägter vasostruktiver Wirkung. Reduzieren Schwellungen, langsame Entzündungen, schnell die Atmung erleichtern. Unterscheiden sich durch die Dauer der Erhaltung des therapeutischen Ergebnisses.
  • Xylometazolin (Otrivin, Rinonorm, Galazolin, Ximelin). Schmale kleine Gefäße der Nasenschleimhaut verengen sich, beseitigen Hyperämie und Ödeme, normalisieren die Durchgängigkeit der Nasengänge.
  • Tetrisolin ("Tizin"). Arzneimittel aus der Gruppe der Antikongener und Alpha-Adrenomimetika. Wirksam bei starker Schwellung der Nasenschleimhaut. Verboten, mit trockener Rhinitis zu nehmen.

Kombinierte Nasenpräparate ("Vibrocil", "Rinofluimucil"), zusammen mit abschwellenden, können als Bestandteil gistaminoblokatory, antiallergische Substanzen oder Mukolytika enthalten.

Um zu vermeiden, sich an das Medikament zu gewöhnen, empfehlen Ärzte nicht mehr als fünf Tage vasokonstriktive Medikamente gegen Sinusitis zu verwenden.

Saline fällt in die Nase mit Genanitritis

Die Verwendung von Salzlösungen für die Nase ist eine einfache und effektive Möglichkeit, eine Erkältung bei Kindern zu behandeln. Salzlösungen werden sowohl zum Einträufeln der Nase als auch zum Spülen verwendet.

Nichtsdestoweniger werden Medikamente auf der Basis von Salzlösungen als vorbeugende Mittel klassifiziert, da sie der Schleimhaut Feuchtigkeit zuführen, aber nur ihr Austrocknen verhindern können, aber die Krankheit selbst und ihre Symptome nicht lindern.

Empfohlene Mittel zum Waschen der Nasengänge: "Aquamaris", "Salin", Kochsalzlösung.

Mukolytisch bedeutet - Liste

Nach den Beobachtungen von HNO-Ärzten wird eine Sinusitis bei Erwachsenen oft von einer Stauung von verdicktem Schleim begleitet. Solche pathologischen Herde fördern die Aktivität der pathogenen Mikroorganismen und provozieren die Verschärfung der entzündlichen Prozesse.

Daher beinhaltet die Behandlung von Sinusitis die Verwendung von mucolytischen Arzneimitteln, die eine Verflüssigung von Schleim bereitstellen und dessen Rückzug aus den Nebenhöhlen stimulieren.

Solche Mukolytika sind besonders beliebt:

  • "Sinuforte" ist ein pflanzliches Heilmittel. Extrakt aus der Wurzel des Alpenveilchens sorgt für eine schnelle Verdünnung von sekretorischen Gerinnseln und erhöht die Intensität ihres Abzugs. Außerdem hilft das Medikament, Schwellungen zu reduzieren und den Zustand des Nasopharynx zu normalisieren.
  • "Rinoflumacil" ist ein Mittel, das zwei Wirkstoffe kombiniert. Die Kombination von Tuinoheptan und Acetylcystein liefert nicht nur mukolytische und entzündungshemmende, sondern auch antioxidative Wirkung.

In den meisten Fällen werden mukolytische Medikamente verschrieben, wenn die laufende Nase in das Stadium der Sinusitis übergegangen ist, eine Art von Sinusitis.

Darüber hinaus ist ohne die Verwendung von Mukolytika keine vollständige Heilung für Sinusitis möglich.

Antiallergische Tropfen

Die allergische Rhinitis äußert sich nicht nur in erschwerter Atmung, sondern auch in häufigem Niesen, begleitet von Juckreiz und ausgeprägten entzündlichen Prozessen an der Schleimhautoberfläche. Häufig äußern sich Allergien in Veränderungen der Stimmfarbe und des Geruchsverlustes. Antiallergische Tropfen in der Nase sind der beste Weg, um die Krankheit loszuwerden.

Beseitigung unangenehmer Symptome wird helfen:

  • Antihistaminika (Allergodil Spray, Tizin Allergie). Medikamente, die die Wirkung von Histamin blockieren - eine Substanz, die im Körper als Reaktion auf Allergien freigesetzt wird.
  • Kromony ("Kromogeksal", "Kromosol", "Lecrolin", "Lumozol"). Medikamente, die die Intensität der Allergie reduzieren (reduzieren Sie den Juckreiz und die Menge an Sekreten, entfernen Sie die Schwellung der Schleimhaut).

Zusätzlich können andere Arten von Medikamenten verwendet werden, die die Symptome von Rhinitis und Sinusitis reduzieren.

Die Wirksamkeit der Wirkung von entzündungshemmenden Arzneimitteln hängt direkt von der Aktivität des Allergens ab. Während des Behandlungszeitraums ist es daher notwendig, den Kontakt des Patienten mit Substanzen, die eine Allergie verursachen, zu minimieren.

Homöopathische Heilmittel für Sinusitis

Homöopathie bei der Behandlung von Sinusitis umfasst die Verwendung von Drogen auf der Grundlage von Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen hergestellt. Trotz der Tatsache, dass homöopathische Mittel kein schnelles Ergebnis liefern, bleibt der Effekt ihrer Wirkungen lange bestehen.

In der Liste der beliebtesten Präparate der Homöopathie:

  • "Pinosol" - weiche Tropfen auf der Basis von ätherischem Öl aus Eukalyptus, Kiefer und Minze. Hat eine bakterizide, feuchtigkeitsspendende und entzündungshemmende Wirkung. Das Medikament ist für die Schwangerschaft und Stillzeit zugelassen.
  • "Delufen" ist ein Nasenspray auf der Basis von Extrakten aus Heilpflanzen: schwarzer Senf, szolnosnogo Milchsäge, Lumbago Wiese. Bietet Verringerung der Entzündung und Verringerung von Ödemen. Hilft bei der Wiederherstellung der Atmung und des Geruchssinns. Verursacht keine Schleimhautreizungen und macht süchtig.

Eine erfolgreiche Behandlung der Sinusitis mit Nasentropfen ist erst nach einer vollständigen Untersuchung und Befunduntersuchung durch Fachärzte möglich. Selbstmedikation kann zur Entwicklung ernsthafter gesundheitsgefährdender Komplikationen führen.

Überblick über Mittel für die Behandlung von Sinusitis

Die Behandlung der Sinusitis sollte ernsthaft und individuell angegangen werden, denn bei unzureichender Therapie kann diese Krankheit chronisch werden oder schwere Komplikationen verursachen: Sehverlust, Meningitis oder Sepsis. Heute bietet der pharmakologische Markt eine Vielzahl von hochwirksamen Medikamenten, die dem Patienten in kurzer Zeit helfen können, mit der Krankheit fertig zu werden und lästige Symptome loszuwerden: Kopfschmerzen, hohe Temperaturen und ständige Verstopfung der Nase.

Die Wirkung von Medikamenten gegen Sinusitis zielt darauf ab, die Ursachen und Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  • Zerstörung eines pathogenen Mikroorganismus, der eine Entzündung der Kieferhöhlen verursachte;
  • Beseitigung von Ödemen und Entwässerung von eitrigem Inhalt aus den Nebenhöhlen;
  • Beseitigung der Entzündung;
  • Narkose;
  • Vorbeugung von Narben oder Narben auf der Schleimhaut.

Gruppen von Medikamenten zur Behandlung von Sinusitis

Die Behandlung der Sinusitis ist immer komplex und die für den Patienten notwendige Medikamentengruppe wird individuell ausgewählt, abhängig von der Schwere der Symptome. Die medikamentöse Therapie kann solche Gruppen von Medikamenten umfassen:

  1. Antibiotika - zur Bekämpfung der Infektion.
  2. Adrenomimetika - um Ödem der Nasenschleimhaut zu beseitigen und eitrigen Inhalt zu entleeren.
  3. Medizinische Lösungen zum Waschen der Nasenhöhle.
  4. Corticosteroide - zur Beseitigung von Entzündungsherden.
  5. Analgetika - zur Linderung des Schmerzsyndroms.
  6. Mukolytika - zur besseren Trennung von eitrigem Inhalt aus den Nasennebenhöhlen.
  7. Antihistamin - um Schleimhautödem zu reduzieren.
  8. Zubereitungen pflanzlichen Ursprungs (Sinuforte, Cinnabsin, Sinupret).

Antibiotika

Antibakterielle Mittel werden verwendet, um Sinusitis zu behandeln, die durch bakterielle pathogene Flora (Staphylokokken, Fusobakterien, Streptokokken, Corynebakterien usw.) verursacht wurde. Bei der Auswahl eines Medikaments berücksichtigt der Arzt die Art der Bakterien, die zur Entwicklung des Entzündungsprozesses geführt haben, sowie die Standards der Behandlungsprotokolle. Je nach Wirkstoff können dem Patienten antibakterielle Medikamente der folgenden Gruppen verschrieben werden:

  • Makrolide: Azithromycin, Macropen, Midekamycin, Erythromycin, Clacid, Clarithromycin;
  • Cephalosporine: Cefodox, Cefazolin, Ceftriaxon, Cefataxim;
  • Fluorchinolone: ​​Ofloxacin, Levofloxacin, Moxifloxacin;
  • Penicilline: Amoxicillin, Beta-Lactame mit Clavulansäure (Amoxiclav, Flemoclav, Solutab, Augmentin), Ampicillin und andere.

In einigen Fällen werden Patienten mit maxillärer Sinusitis Antibiotika aus Levomycytin-, Aminoglycosid- oder Tetracyclin-Gruppen verschrieben.

Kapseln, Tabletten oder Sirup - Bei schwerer Sinusitis kann für die intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung (. Meropenem, Tobramycin, Ceftriaxon et al) und für mildere Formen an einem Patienten Antibiotika verabreicht werden.

Antibakterielle Medikamente zur Behandlung von Sinusitis sind in drei Zeilen unterteilt:

  • I - haben die maximale Effizienz und werden in erster Linie verwendet, sie umfassen: Azithromycin, Amoxicillin;
  • II - zur Behandlung von Patienten, die in Gebieten mit einem hohen Maße an mikrobiellen Resistenz leben oder ohne Effekt aus der Verwendung von Zubereitungen der Linie I, schließen sie ein: Amoxicillin mit Clavulansäure, Cephalosporine und ftorholiny II und III Generation;
  • III - werden für die Inhalationsbehandlung von Sinus Patienten nach der chirurgischen Behandlung von Sinusitis und Patienten, die Antibiotika Ich nehme und II Linie ist unerwünscht oder kontraproduktiv, dazu gehören: Fluimitsil Antibiotikum IT, Thiamphenicol glycinat atsetiltsisteinat.

Nach der Einführung von Antibiotika kommt es in den ersten Tagen der Behandlung zu einer Besserung des Zustands des Patienten. Die Dauer der Verabreichung von Medikamenten zur systemischen Behandlung von Sinusitis in ihrem akuten Verlauf beträgt etwa 5-7 Tage, mit chronischen - 2-3 Wochen.

Auch für die Antibiotika-Therapie der Sinusitis können Antibiotika enthaltende Tropfen und Sprays verschrieben werden. In einigen Fällen kann ihre Verwendung den Patienten vor einer systemischen Verabreichung von Antibiotika bewahren. Am häufigsten werden Patienten mit Sinusitis verordnete antimikrobielle Tropfen verschrieben:

  • Polydex - Diese integrierte Formulierung hat antimikrobielle, entzündungshemmende und Aktivität Vasokonstriktor, können allein verwendet werden oder als kombinierter Therapie Teil Kinder von 2,5 Jahre zur Behandlung verwendet wird, enthält das Produkt: Neomycinsulfat, Phenylephrin, Polymyxin B Sulfat und Dexamethason;
  • Bioparox (Fusofungin) - der aktive Bestandteil der Droge ist Fusafungin, das antibakterielle und entzündungshemmende Aktivität hat, kann Kindern, die älter als 2,5 Jahre sind, verabreicht werden;
  • Die isofraaktive Komponente des Medikaments, Framecetin, hat eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung, kann als Teil einer komplexen Therapie der Sinusitis verwendet werden und wird zur Behandlung von Kindern verwendet, die älter als ein Jahr sind.
Isofra

Antibiotika zur Behandlung von Sinusitis können in solchen Fällen nicht verwendet werden:

  1. Mit einem leichten Grad an Sinusitis.
  2. Mit der Entwicklung einer Entzündung der Kieferhöhlen aufgrund einer allergischen Reaktion.
  3. Im chronischen Verlauf der Sinusitis und das Vorhandensein von begleitenden Pilzinfektionen.

Adrenomimetika

Adrenomimetika werden verwendet, um eine verstopfte Nase zu beseitigen, die Freisetzung von eitrigem Inhalt aus den Kieferhöhlen zu erleichtern und Ödeme der Nasenschleimhaut zu reduzieren. Zur Behandlung von Sinusitis werden sie in Kombination mit antibakteriellen, entzündungshemmenden und anderen Mitteln verwendet.

Die beliebtesten Medikamente aus dieser Gruppe sind solche Medikamente:

  • Oxymetazolin (Nazivin, Nazol, Nazol Voraus) - Wirkstoff des Medikaments ist Oxymetazolinhydrochlorid, seine Wirkung beginnt 12 Stunden nach 10-15 Minuten nach dem Gebrauch und weiter zu erscheinen, kann es Kinder ab 6 Jahren zu behandeln verwendet werden;
  • Galazolin (Tropfen, Gel) - die aktive Komponente der Formulierung ist ein Alpha-Agonisten Xylometazolinhydrochlorid und seine Wirkung beginnt nach 5-10 Minuten nach der Verabreichung, und setzt die Tröpfchen während 5 Stunden unter Verwendung und das Gels - etwa 10 Stunden nach der Herstellung 0,05 % der Tropfen können Kindern über 2 Jahren, 0,1% - über 6 Jahre, Gel 0,05% - über 3 Jahre, Gel 0,1% - über 12 Jahre gegeben werden;
  • Sanorin - der aktive Bestandteil dieses Medikaments ist alpha-adrenomimetischen Naphazolin Nitrat, kann zur Behandlung von Sinusitis in Form von 0,05% ige Lösung bei Kindern über 2 Jahre alt, in Form von 0,1% ige Lösung - für Kinder ab 15 Jahren verwendet werden.
Sanorin

Nach dem Auftragen dieser Tropfen, Gele oder Sprays wird empfohlen, die Tropfen mit Antibiotika nach 20-30 Minuten einzunehmen - dadurch wird die beste Wirkung von Arzneimitteln erzielt und die Wirksamkeit von antibakteriellen externen Mitteln darf nicht abnehmen.

Die wichtigsten Kontraindikationen der Adrenomimetika:

  • individuelle Intoleranz gegenüber den Komponenten des Arzneimittels;
  • erosive und ulzerative Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Diabetes mellitus;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Altersbeschränkungen.

Drogen zum Waschen der Nasenhöhle

Zur Behandlung von Sinusitis werden häufig verschiedene hypertensive, isotonische, hypotonische und antiseptische Lösungen verwendet, die in Form von Irrigation und Waschen verwendet werden. Solche Verfahren werden erleichtert durch:

  • Verringerung von Ödemen der Nasenschleimhaut;
  • mechanische Reinigung von Gerinnseln aus eitrigen Sekreten;
  • Befeuchtung der Nasenschleimhaut;
  • Verbesserung der Zilien des mukoziliären Apparats;
  • Beseitigung von Entzündungsherden.

Die folgenden Vorbereitungen können für ihre Leistung verwendet werden:

  • Antiseptika: Lösungen von Miramistin, Furacillin, Chlorhexidin, Dioxydin;
  • Pulver Dolphin (zur Lösungsvorbereitung);
  • Nasensprays auf Basis von Meersalz zur Nasenspülung: Marimer, AquaMaris, Salin, Humer, Aquolor usw.;
  • hypo-, iso- und hypertonische Lösungen unter Zusatz von Tinkturen aus Propolis, Calendula usw.

Die Wirksamkeit der Nasenspülung für die Behandlung von Sinusitis und anderen Sinusitis wird von führenden HNO-Ärzten der Welt empfohlen und wird aktiv für die Behandlung von Erwachsenen und Kindern jeden Alters eingesetzt.

Kortikosteroide

Präparate aus der Gruppe der Kortikosteroide können den Zustand von Patienten mit viraler, bakterieller oder allergischer Sinusitis signifikant lindern. Sie haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und tragen zur Wiederherstellung der körpereigenen Abwehrkräfte bei. Die Hauptindikationen für die Ernennung von Kortikosteroiden sind:

  • ausgeprägter Entzündungsherd und Schwellung der Nasenschleimhaut;
  • fehlende Wirkung durch die Verwendung anderer Arzneimittel;
  • das Vorhandensein von Polypen in der Nasenhöhle.

Die beliebtesten Kortikosteroide zur Behandlung von Sinusitis sind:

  • NAZONEX - der aktive Bestandteil des Medikaments ist Mometasonfuroat, das eine ausgeprägte entzündungshemmende und antiallergische Wirkung hat, mit lokaler Anwendung hat keine systemischen Auswirkungen auf den Körper, Fluticason

kann verwendet werden, um Kinder zu behandeln, die älter als 2 Jahre sind;

  • Baconase - der Wirkstoff des Medikaments ist Beclomethason, die entzündungshemmende und antiallergische Wirkung hat, fördert die Wiederherstellung von Geruch und reduziert die Sekretion von Schleim, kann zur Behandlung von Kindern ab 6 Jahren verwendet werden;
  • Fliksonase (Fluticason, Nazarel) - der Wirkstoff der Droge ist Fluticasonpropionat, das eine antiallergische und entzündungshemmende Wirkung haben kann, kann zur Behandlung von Kindern ab 4 Jahren verwendet werden.
  • Die Dosierung von Kortikosteroiden und die Dauer ihrer Anwendung kann nur von einem qualifizierten HNO-Arzt bestimmt werden, der die Schwere der Sinusitis und die Besonderheiten der Gesundheit des Patienten berücksichtigen kann.

    Analgetika

    Die Verwendung von Analgetika für Sinusitis hilft, den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern und Kopfschmerzen und Temperatur zu beseitigen. Hierzu können nicht-narkotische Analgetika verwendet werden, die eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung auf die Nasenschleimhaut haben. Die am häufigsten für diese Zwecke verwendeten sind:

    Die Dauer der Einnahme dieser Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage dauern, und bevor Sie sie einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt über die Sicherheit ihrer Verwendung sprechen. Analgetika mit Vorsicht werden Patienten mit Magengeschwüren, allergischen Reaktionen und Asthma verschrieben.

    Mukolytika

    Ein längerer Verlauf des Entzündungsprozesses in den Kieferhöhlen führt zu einer Erhöhung der Viskosität des Nasensekretes. Um es zu verdünnen, ist es äußerst wichtig, mukolytische Mittel zu verwenden, die helfen, dicke Eiter- und Schleimabsonderungen zu verdünnen:

    • Fluimucil (Tablette, Lösung) - die aktive Komponente ein Arzneimittel ist Acetylcystein, die Bindungen Mucopolysaccharide Schleim Brechen von intramolekularen und intermolekularen Disulfid fördert und verringert die Viskosität von Sputum, da das Medikament in der Lage ist, ein Antioxidationsmittel und entzündungshemmende Wirkungen auszuüben, kann verwendet werden, um Kinder jeden Alters zu behandeln (zum Kindern unter 6 Jahren wird empfohlen, nur Tablettenform zu verwenden, und die Lösung kann nur in einem Krankenhaus verwendet werden);
    • Rinofluimutsil (Spray) - das Arzneimittel kombiniert, dessen aktive Komponente Acetylcystein und Tuaminoheptan Sulfat, das schleimlösende, Antioxidans und Vasokonstriktorwirkungen haben, kann das Medikament für Kinder jeden Alters verwendet werden, aber Kinder unter 3 Jahren sind mit Vorsicht verwendet.
    • Flyuditek (Mukosol, Fluifort, Mucodyne) - Wirkstoff des Medikaments ist karbotsistein die Verflüssigung von Schleim und Eiter Höhlen erleichtert, stellt IgA Immunglobulinsekretion, in Form eines Sirups hergestellt und verwendet werden kann, um mehr als 2 Jahre Kinder zu behandeln.

    Antihistaminika

    Bei Genyantritis werden Antihistaminika eingesetzt, um die Schwellung der Nasenschleimhaut zu reduzieren. Dafür erhält der Patient Drogen II oder III-Gruppe, die eine weniger depressive Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben:

    • Loratadin (Lorano, Claritin, Lorfast usw.);
    • Sequifenadin;
    • Fenistil;
    • Fenkarol;
    • Cetrin (Aleron, Cetirizin, Zodak, Zirtek usw.);
    • Desloratadin (Eden, Erius, Fribrys);
    • Fexofenadin (Telfast, Tigofast, Allergo, Altiva);
    • Levocetirizin (Alerone, L-Cet, Xizal).

    Gemüsezubereitungen

    Zur Behandlung der akuten und chronischen Sinusitis werden kombinierte Präparate auf Basis natürlicher Komponenten erfolgreich eingesetzt, die die Krankheitssymptome beeinflussen können. Die bekanntesten unter ihnen sind:

    • Cinnabsin (Tablette) - homöopathisches Präparat hilft Kopfschmerzen, Ödeme an Schleimhäuten der Nasenatmung Hinderung, Entzündungsherde und Trigeminusneuralgie, enthalten in den Herstellungskomponenten zu eliminieren und zur Verringerung der Viskosität von Sekreten eine immunmodulatorische Wirkung auf den Organismus ausüben, können verwendet werden, um Kinder zu behandeln;
    • Sinuforte (Nasenspray) - Zubereitung auf der Grundlage des Lyophilisatextrakts Saft und Knollen Cyclamen Lage Europäischen die Trigeminus-Rezeptoren zu beeinflussen und 30-60 Minuten Reflex erhöhte Sekretion verursachen in der Schleimabsonderung zu Verflüssigung führt und erhöht das Volumen des Entzündungsexsudat, die die Evakuierung von Sekreten erleichtern Kieferhöhle und die Droge hat entzündungshemmende und Vasokonstriktorwirkungen, kann verwendet werden, um Kinder älter als 5 Jahre zu behandeln;
    • Sinupret (Dragées, fällt Oral) - in der Zusammensetzung des Präparates auf die Pflanze Basis primrose Pulver enthält, Holunder, Enzian, Sauerampfer und Verbena, dank ihrer Eigenschaften, es ist in der Lage eine schleimlösende, secretomotoric, entzündungshemmende, abschwellende und immunmodulatorische Wirkung auszuüben, kann es in Form verwendet werden, Dragee für die Behandlung von Kindern älter als 2 Jahre, in Form von Tropfen - über 6 Jahre.

    An welchen Arzt wenden Sie sich an?

    Mit Genanitritis müssen Sie Hilfe von einem Therapeuten oder einem HNO-Arzt suchen. Bei Bedarf wird ein Allergologe und Physiotherapeut hinzugezogen. Bei schwerer Sinusitis kann eine Behandlung des Kieferchirurgen erforderlich sein.

    Über die Behandlung von Sinusitis bei Kindern erzählt Dr. Komarovsky:

    Welche Art von Tropfen in der Nase mit Genyantritis ist besser und effektiver?

    Lokale Behandlung von Entzündungen der Kieferhöhlen ist ein ziemlich langer Prozess, und Tropfen in der Nase bei Sinusitis besetzen es nicht den letzten Platz. Der Vorteil einer solchen Darreichungsform liegt darin, dass die Wirkstoffabgabe direkt in das betroffene Gebiet ohne systemische Nebenwirkungen erfolgen kann.

    Tröpfchen in der Nase mit Genyantritis: der Wirkungsmechanismus

    Sinusitis ist eine Entzündung der Schleimhaut der Nasennebenhöhlen. Meistens entwickelt sich die Krankheit als Komplikation einer chronischen Erkältung oder einer Erkältung, die nicht bis zum Ende behandelt wird. Die Kieferhöhlen befinden sich in den Oberkieferknochen beiderseits der Nase und sind Hohlräume, die durch enge Öffnungen mit den Nasenwegen kommunizieren. Sie dienen dazu, die einströmende Luft zu befeuchten und den Druck zwischen der Atmosphäre und den inneren Hohlräumen auszugleichen.

    Bei katarrhalischen Erkrankungen, die mit der Bildung von dichten Sekreten einhergehen, verstopfen die Öffnungen, die die Nebenhöhlen mit der Nase verbinden, Schleim in den Höhlen und es entwickelt sich ein entzündlicher Prozess. Typische Symptome der Sinusitis sind Schwäche, Fieber, Kopfschmerzen, geben den Tempel, Augenpartie oder Zähne. Es gibt eine anhaltende nasale Kongestion, Verlust des Geruchs, nasale Stimme.

    Vermeiden Sie ernsthafte Konsequenzen nur bei rechtzeitiger Behandlung. Die Therapie der Sinusitis sollte umfassend sein, basierend auf der Verwendung von Antibiotika und anderen Hilfsmitteln, die die Genesung beschleunigen. Diese Medikamente enthalten Nasentropfen, die die Symptome der Krankheit lindern.

    Tropfen, die für eine Sinusitis verwendet werden, sollten folgende Maßnahmen vorsehen:

    • das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien verlangsamen, um zu deren Zerstörung beizutragen;
    • stagnierende Phänomene in den Nebenhöhlen der Nase zu beseitigen;
    • verdünnte viskosen, dicken Schleim und beschleunigen seine Ausscheidung;
    • mit dem entzündlichen Prozess zu kämpfen, Schwellungen, erhöhte Reizung und Trockenheit zu beseitigen;
    • befeuchten Sie die Nasenschleimhaut, helfen Sie, beschädigtes Gewebe wiederherzustellen.

    Vasodilatative Tropfen

    Dies ist die beliebteste und bekannteste Art von Tropfen in der Nase. Wie der Name schon sagt, verengen sie die Blutgefäße der Nasenschleimhaut und Sinus, wegen denen verstopfte Nase und Ödeme verringert, normale Nasenatmung erholt, verbesserten Geruch. Bei Genanitritis helfen solche Tropfen, Kopfschmerzen zu lindern, charakteristische Heiserkeit und einen "kühlen" Farbton in der Stimme zu beseitigen.

    Vasokonstriktives Tropfen Sinusitis präsentiert viele Namen -. Naphthyzinum, Otrivin, Sanorin, Xylyl usw. Ihre Nazol Raten in Apotheken 45-250 Rubel liegen und Wirksamkeitsdaten hängt von den einzelnen Patienten. Es ist zu beachten, dass die Verwendung von vasokonstriktives Tropfen langfristige tragen führt zu unerwünschten Folgen, wie Drogen Rhinitis, so dass der persistent und chronischer Verlauf der Sinusitis sich nicht zu ernennen.

    Hormonelle Tropfen

    Die Wirkung solcher Arzneimittel ähnelt der Wirkung von vasokonstriktiven Tropfen, sie tritt jedoch nicht sofort, sondern bei ständiger Anwendung auf. Hormonale Tropfen reduzieren die Intensität des Entzündungsprozesses und hemmen so die Entwicklung von Ödemen und verstopfter Nase. Aber im Gegensatz zu vasokonstriktiven Tropfen ist die Wirkung von hormonellen Medikamenten viel resistenter.

    Unter den Drogen, die hormonelle Drogen einschließen, können Sie Nazoreks, Avamis, Fliksonase nennen. Diese Produkte sind in Form von Tropfen und Sprays erhältlich. Die letzte Dosierungsform mit Oberkiefer-Sinitis ist vorzuziehen, da die Wirkstoffe während des Sprühens wesentlich tiefer in die Nasenhöhlen eindringen und eine ausgeprägtere therapeutische Wirkung entfalten. Zu einem Preis sind diese Mittel teurer als vasokonstriktive Tropfen.

    Tropfen in der Nase mit Genanitritis mit Antibiotika

    Antibakterielle Mittel werden für eitrige Kieferhöhlenentzündung oder ein hohes Risiko für ihre Entwicklung verschrieben. Sie haben eine ausgeprägte antimikrobielle Wirkung, verlangsamen das Wachstum und die Vermehrung der pathogenen Mikroflora und sorgen für deren Zerstörung. Die häufigste Art solcher Tropfen ist eine Kombination eines Antibiotikums mit einem lokalen entzündungshemmenden Hormon (Isofra, Polidex). In einer solchen Kombination ist die Wirkung von Tropfen am vollständigsten und effektivsten.

    Tropfen in der Nase mit einem Antibiotikum für Sinusitis sollte von einem Arzt verschrieben werden. Sie sollten in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen genommen werden, der Behandlungsverlauf dauert 5 bis 10 Tage, wird nicht unterbrochen, auch wenn es Linderung gibt und die Symptome vorüber sind. Die Indikation zur Antibiotikatherapie ist meist der persistierende Verlauf der eitrigen Sinusitis maxillaris, bei der andere Tropfen nicht wirksam sind.

    Mukolytische Tropfen

    Diese Art von Tropfen wird für jede Art von Genanitritis, insbesondere Langzeit-Strom verwendet. Die Wirkung von schleimlösenden Mitteln besteht darin, dass sie den dicken Ausfluss in den Nebenhöhlen der Nase verdünnen und das Entweichen von Schleim erleichtern. Da die Stauung von Schleimsekreten in der Kieferhöhle die Hauptursache für den anhaltenden Verlauf der Sinusitis maxillaris ist, sind Mukolytika ein wesentlicher Bestandteil der komplexen Behandlung dieser Pathologie. Mit Genyantritis am häufigsten Medikamente Fluimucil, Mukodin, Fljuditik.

    Feuchtigkeitsspendende Tropfen

    Der Verlauf der Erkrankung geht oft mit einer Übertrocknung der Schleimhaut einher. Um mit solchen Manifestationen fertig zu werden, hilft feuchtigkeitsspendende Tropfen in der Nase mit Genyantritis für Erwachsene und Kinder. Diese Medikamente verbessern die Gesundheit, stellen den Geruchssinn wieder her und verringern die Schwellung der Schleimhäute.

    Die meisten von ihnen enthalten völlig unschädliche Bestandteile - gereinigtes Meerwasser (Aqualar, Aquamaris), so dass sie in jedem Alter, beginnend mit der Geburt, erlaubt sind. Dennoch sind feuchtigkeitsspendende Tropfen selbst nicht sehr wirksam, sie müssen in Kombination mit stärkeren Mitteln verwendet werden, einschließlich bei kleinen Kindern, wenn das Baby eine Sinusitis entwickelt hat.

    Komplexe Tropfen

    Wie der Name schon sagt, enthalten komplexe Nasennebenhöhlen-Nasenschleimhäute verschiedene Wirkstoffe und kombinieren die Wirkung mehrerer Medikamente auf einmal. Die Kosten solcher Tropfen sind höher als bei anderen Nasenarzneimitteln, aber der hohe Preis ist durch ihre Wirksamkeit gerechtfertigt.

    Bei der Behandlung der Sinusitis werden mehrere Medikamente auf einmal verschrieben, so dass der Patient nichts finanziell verliert. Statt einer ganzen Liste von Medikamenten kann er sofort eine Kombination erhalten, die die notwendige therapeutische Wirkung und komplexe therapeutische Wirkung liefert. Beliebte Mittel - Pinosol, Polidexa, Rinoflumucil, Vibrocil.

    Lokale irritierend und homöopathisch

    Dies ist eine sehr spezifische Art von Tropfen, aber dennoch ziemlich effektiv. Sie enthalten Pflanzenextrakte, die lokal entzündungshemmend, desinfizierend und feuchtigkeitsspendend wirken.

    Lokale Reizwirkung erhöht die Durchblutung im betroffenen Bereich, beschleunigt den Reparaturprozess. Die Natürlichkeit der Komponenten für viele Patienten ist ein wichtiges Argument für den Einsatz solcher Medikamente. Von homöopathischen und natürlichen pflanzlichen Heilmitteln mit Reizwirkung empfehlen Medikamente Pinosol, Zoforeptum, Deluphen oder Sinupret-Lösung.

    Die besten Tropfen von Sinusitis - die Namen der Drogen

    Sinuforte. Beliebte Tropfen von Sinusitis Sinuforte haben eine lokale Reizwirkung, durch die die Durchblutung verbessert und der Geruchssinn wieder hergestellt wird. Die Zubereitung enthält Extrakt und Saft von frischen Alpenveilchenknollen. Die Droge wirkt antiödematös und sekretolytisch, sorgt für die Verdünnung der viskosen Sekretion und deren Entfernung aus den Nasennebenhöhlen.

    Sinuphort wird bei der Behandlung von eitrigen und katarrhalischen Sinusitis und kombinierter Sinusitis eingesetzt. Das Medikament ist für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren bestimmt.

    Zu den Kontraindikationen gehören Überempfindlichkeit, schwerer Grad der Hypertonie, sowie Rhinosinusitis einer zystischen Polyposis und allergischer Natur. Dies ist eine teure Droge, der Preis ist von 1800 Rubel pro 50 ml Flasche, aber Experten glauben, dass dies das beste Mittel gegen Sinusitis ist und seine Kosten durchaus gerechtfertigt.

    Polidex. Kombiniertes Mittel auf der Basis von antibakterieller, vasokonstriktiver und entzündungshemmender Komponente. Antibiotika Neomycin, Polymyxin, und ist für die Zerstörung von pathogenen Mikroorganismen verantwortlich, fenilefrin - Vasokonstriktion fördert und beseitigen Schwellungen und Dexamethason stellt eine entzündungshemmende Wirkung.

    Eine erfolgreiche Kombination von Komponenten ermöglicht es, dieses Mittel bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Prozessen in der Höhle und den Anhängseln der Nase sowie im Nasopharynx zu verwenden.

    Polidex wird bei der Behandlung von purulenter Rhinitis, Sinusitis und Sinusitis eingesetzt, mit dem Ziel, zu verhindern, dass das Medikament nach Operationen an den Nasennebenhöhlen verordnet wird. Das Medikament kann nicht für individuelle Intoleranz, Nierenerkrankungen, Bluthochdruck, endokrine Systemerkrankungen verschrieben werden. Bei Sinusitis maxillaris sollte das Medikament streng nach den Anweisungen verwendet werden, nicht die angegebenen Dosierungen zu überschreiten. Der Preis für das Medikament beträgt 280 Rubel.

    . Antibakterielles Mittel auf der Basis von Framicycin. Das Medikament zeigt Aktivität gegen Gram-positive und Gram-negative Mikroorganismen und wird bei der komplexen Behandlung von Sinusitis verwendet. Das Medikament kann bei Erwachsenen und Kindern ab 1 Jahr angewendet werden.

    Dieses Medikament wird von den Patienten gut vertragen und hat keine Kontraindikationen (außer bei individueller Intoleranz). Isofra wirkt sanft, verursacht keine Nebenwirkungen, beseitigt schnell Entzündungen, Schwellungen, sorgt für die Zerstörung von Infektionserregern. Der Preis für das Medikament beträgt 280 Rubel.

    Wie wähle ich einen Tropfen?

    Es sollte daran erinnert werden, dass es bei Sinusitis sehr selten ist, die gewünschte Wirksamkeit von einer Art von Tropfen zu erreichen. Meistens ist ein komplexer Ansatz für eine erfolgreiche Behandlung erforderlich, einschließlich lokaler und allgemeiner Behandlung mit mehreren Medikamenten. Am effektivsten ist die Kombination von vasokonstriktorischen, hormonellen und schleimlösenden Medikamenten.

    In schwereren Fällen, zusammen mit hormonellen und mukolytischen Tropfen, werden antibakterielle Mittel verschrieben. Bei Bedarf wird das Behandlungsprogramm mit feuchtigkeitsspendenden oder homöopathischen Mitteln ergänzt. Heutzutage versuchen Ärzte immer häufiger komplexe Tropfen zuzuordnen, indem sie alle notwendigen Effekte kombinieren.

    Bei einigen Tropfen gibt es eine Altersgrenze - sie können nicht von kleinen Kindern eingenommen werden. Insbesondere sind Antibiotika und Hormonpräparate nach drei Jahren erlaubt, und nur mit dem größten Bedarf kann der Kinderarzt sie kleinen Kindern verschreiben. Vasokonstriktor Tropfen hat eine „Kinder“ Release Form, der Name des Tropfen in der Nase in dem Sinus die Tatsache, eine Referenz enthält, dass sie die Kinder ( „Nazivin Baby“, „Otrivin Kinder“) erlaubt. Feuchtigkeitsspendende Tropfen für die Nase sind in jedem Alter erlaubt.

    Die meisten Tropfen, insbesondere Vasokonstriktoren, werden ohne ärztliche Verschreibung abgegeben, und die Palette dieser Mittel ist sehr breit. Daher wird es nicht schwer sein, unter Berücksichtigung der materiellen Möglichkeiten die am besten geeignete Medizin zu wählen. Aber für eine vollständige und wirksame Behandlung der Sinusitis ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren - nur ein Spezialist kann eine komplexe und effektive Mehrkomponentenbehandlung wählen.

    Eine eindeutige Antwort auf die Frage, welche Tropfen in der Nase bei der Genyantritis besser sind, ist unmöglich zu geben, weil alles von den individuellen Eigenschaften des Patienten und der Natur des Verlaufs der Sinusitis abhängt. Im Allgemeinen wird im chronischen und langwierigen Verlauf der Erkrankung die Anwendung von Tropfen in Kombination mit einer allgemeinen Therapie (Tabletten) empfohlen, um eine schnelle Genesung zu gewährleisten und Komplikationen vorzubeugen.

    Merkmale der Verwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit

    Eine solche Dosierungsform, wie Tropfen in der Nase, gilt als eine der sichersten, da sie praktisch nicht in das Blut absorbiert wird. Daher können die meisten Mütter die meisten Drogen in Form von Tropfen verwenden. Es gibt jedoch Ausnahmen, und dies wird normalerweise in den Anweisungen zum Medikament gesagt. Vor Beginn der Behandlung muss eine Frau in der Position unbedingt einen Frauenarzt konsultieren.

    Während der Laktation haben die Tropfen keinen großen Einfluss auf die Gesundheit des Babys, daher können sie in den meisten Fällen ohne Einschränkungen eingenommen werden. Eine viel größere Gefahr für das Kind ist ein chronischer Entzündungsprozess bei der Mutter, wenn das Baby auf natürliche Weise ernährt wird.

    Tröpfchen in der Nase sind die effektivste und bequemste Behandlung für Sinusitis. Sie können in Zusammensetzung, Indikationen und Preis unterschiedlich sein, also bevor Sie das Medikament kaufen, müssen Sie sorgfältig die Zusammensetzung und Empfehlungen für die Verwendung studieren, und das Beste von allem - einen Arzt zu konsultieren.