Tipps für Eltern: Kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Im Herbst-Winter sind Kinder sehr oft anfällig für Erkältungen. Hält eine Erkältung etwa eine Woche und manchmal länger. Während dieser Zeit muss das Baby gebadet werden. Daher fragen sich viele Eltern, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung und anderen ARVI-Symptomen zu baden.

Ein Kind mit einer Erkältung baden: wenn du kannst

Wenn die laufende Nase nicht von Fieber oder anderen ängstlichen Symptomen begleitet wird, können Sie das Baby baden

Baden als ein Verfahren ist nicht während der akuten Infektionen der Atemwege, die von einer laufenden Nase und Husten und anderen Symptomen begleitet sind verboten. Wasserbehandlungen beschleunigen die Erholung und sind sehr nützlich für das Baby. Baden wirkt sich positiv auf das Baby aus: Der Schlaf ist stark und ruhig.

Junge Eltern müssen bestimmten Empfehlungen folgen, um das Baby nicht zu verletzen:

  • In dem Raum, in dem gebadet wird, sollte es keinen Zug geben.
  • Die Wassertemperatur sollte 1-2 Grad über Raumtemperatur liegen.
  • Nach den Wasserprozeduren am Baby tragen Sie Pyjamas mit Socken und wickeln Sie sich unter eine Decke.
  • Baden kann nach einer Mahlzeit nicht früher als 1-1,5 Stunden erfolgen.

Haare während des Badens sind nicht wünschenswert, um nass zu werden, aber wenn sie nass sind, wischen Sie sie vorsichtig ab und setzen Sie eine leichte Kappe auf.

Vor dem Baden können Sie keine großen Mengen Flüssigkeit und Medikamente zu sich nehmen. Sie können während des Eingriffs zu Übelkeit führen.

Behandlung einer Erkältung im Badeprozess

Damit das Baden des Kindes eine heilende Wirkung hat, können Sie nützliche Kräuter hinzufügen

Um beim Baden Wasser zu trinken, können Sie Meersalz oder Heilkräuter hinzufügen. Meersalz sollte ohne Geschmacks- und Farbstoffe ausgewählt werden. Auf einem Vollbad werden etwa 500 Gramm Salz benötigt. Von Pflanzen mit einer Erkältung, können Sie die Kehre, Kamille, Ringelblume, etc. verwenden. Brühen werden dem Bad vor dem Baden hinzugefügt.

Während der Wasserbehandlung wird etwas Meerwasser in den Ausfluss gelangen, was sich positiv auf die Schleimhaut auswirken wird. Paare von Meerwasser-Kräuterabkochungen wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Dies ist ein besonderer Effekt der Inhalation, der die Schwellung der Nasenschleimhaut reduziert.

Darüber hinaus wusch das Baden mit Meersalz und dem Abkochen von Kräutern Giftstoffe aus den Poren.

Um eine medizinische Brühe vorzubereiten, nehmen Sie 3 Esslöffel trockene Rohstoffe, gießen Sie einen Liter kochendes Wasser und lassen Sie es für eine Stunde infundieren. Dann die Brühe abgießen und vor dem Baden in die Badewanne geben. Es ist nützlich, ätherische Öle hinzuzufügen.

In der Apotheke können Sie Fertigformulierungen mit verschiedenen Pflanzenextrakten kaufen. Sie können einen Kinderarzt über die Verwendung von Abkochungen konsultieren. Bei der Verwendung von Kräutern müssen Sie sicherstellen, dass keine allergischen Reaktionen auftreten.

Wenn es verboten ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden

Wenn das Kind Fieber hat, ist das Baden streng verboten!

Baden ist nicht nur nützlich, sondern auch ein interessantes Verfahren für das Kind. Es gibt Zeiten, in denen das Baden eines Kindes mit Erkältung und anderen begleitenden Symptomen schädlich ist. Solche Fälle sind:

  • Erhöhte Körpertemperatur.
  • Kopfschmerzen.
  • Körperschmerzen und schlechte Gesundheit.

Wenn das Kind träge, launisch ist, dann ist das Baden besser zu verschieben. Das Kind sollte einige Zeit im Bett verbringen. Bei Bedarf können Sie die Haut mit einem feuchten Tuch oder einem leicht angefeuchteten Tuch abwischen. In jedem Fall ist es notwendig, auf den Zustand des Babys zu achten und, wenn möglich, von Wasserbehandlungen abzusehen.

Wenn Sie beabsichtigen, das Baby zu baden, müssen Sie die Temperatur messen. Wenn es 37,5 Grad überschreitet, ist Baden verboten. Dies kann den Zustand des Babys weiter verschlimmern. Baden nach einer Erkältung sollte nicht länger als 2-3 Minuten dauern. Allmählich wird die Dauer von Wasserprozeduren erhöht. Bei Hauterkrankungen wird auch nicht gebadet. All diese Momente müssen bekannt und erinnert werden, um dem Kind nicht zu schaden.

Nützliches Video - Wie man die Erkältung eines Kindes behandelt:

Ein Baby mit einer Erkältung baden

Viele Eltern bezweifeln, ob es ratsam ist, das Baby mit einer Erkältung zu baden. Vor allem, wenn es um Neugeborene geht, deren Immunität noch sehr schwach ist. Erkältungen für Babys können zu ernsteren Krankheiten werden, wenn nicht rechtzeitig und kompetent Maßnahmen ergreifen. Was sind sie? Universalrat zu diesem Thema findet sich in Dr. Komarovsky - ein Arzt mit einer großen Erfahrung, ein beliebter Fernsehmoderator, der Autor bekannter Bücher.

Aber zuerst, lasst uns verstehen, was eine Erkältung bei einem neugeborenen Baby ist, warum es erscheint und was gefährlich ist.

Coryza - was ist das?

Komarowski und andere autoritative Kinderärzte sagen, dass die Eltern vor allem die Art der Erkältung bei neugeborenen Kindern unterscheiden müssen. Säuglinge passen sich nur an die Welt um sie herum an, die Arbeit der Immunität ist noch nicht etabliert, und dies kann sich unter anderem in Nasenausfluss manifestieren.

Transparente wässrige Nippel bei einem Neugeborenen ohne andere beunruhigende Anzeichen der Krankheit - es ist eine physiologische laufende Nase. Eine solche Entladung tritt nach 1-2 Tagen ohne Hilfe von außen auf.

Wenn sich jedoch die Konsistenz und die Menge des Nasenschleims verändern, müssen sich die Eltern einem Lor- oder Bezirksschleim zuwenden.

Die Struktur des Nasopharynx bei Säuglingen

Rhinitis und für eine erwachsene Person ist unangenehm und bringt viel Ärger. Kleinkinder aufgrund der Eigenschaften ihres Körpers ist noch schwieriger, wenn die Nase gehämmert wird.

Nasale Durchgänge und Löcher für den Entzug von Schleim im Säugling sind immer noch sehr eng und die Muskelfasern sind schwach. Daher ist bei Entzündungen und Schwellungen der Nasenschleimhaut das Abfließen von Nasenschleim übermäßig schwierig. Dadurch werden Nasenwege gehämmert, Stauungen von Schleim verhindern, vollständig zu schlafen, zu atmen, essen.

Warum brauchen wir Mucin?

Mucin ist ein spezielles Protein, das ein Teil der Nasensekretion ist. Die Art und Form der Nasensekrete hängt von ihrem Inhalt ab.

Unter normalen Bedingungen wird jeder Person in der Nase eine bestimmte Menge an sekretionsspezifischer Flüssigkeit zugeteilt, die für eine stabile, gleichmäßige Atmung notwendig ist. Nasenschleim hat folgende Funktionen:

  • reinigt die Luft,
  • schützt den Nasopharynx vor dem Eindringen von Fremdkörpern,
  • befeuchtet die Nasenhöhle.

Wenn ein Kind erscheint, produziert der Körper, der versucht, mit Viren und Bakterien fertig zu werden, in einem intensiveren Regime Mucin.

Wenn also der Ausfluss aus der Nase dicker wird, aber transparent bleibt, deutet dies auf eine frühe Genesung hin.

Gelbliche oder grüne Rotz ist ein Zeichen, dass tote Leukozyten und Bakterien im Nasenschleim vorhanden sind. In einer solchen Situation neigen die Abwehrkräfte dazu, pathogene Mikroben loszuwerden, und die Sekretion von Mucin nimmt zu. Dies führt zur Bildung von viskosen Sekreten, die die Nasengänge verstopfen.

Arten und Stadien der Erkältung

Coryza in leichter Form tritt bei den meisten Säuglingen des ersten Lebensjahres auf. Angesichts der Beschaffenheit der Nasensekretion kann dies ein vorübergehendes Phänomen sein:

  • Anpassung an neue Bedingungen,
  • Schutz vor Frost,
  • Reaktion auf Staub, kontaminierte Luft,
  • Mangel an Feuchtigkeit.

Mit der Beseitigung von negativen Faktoren geht diese Schnupfen in der Regel bald vorbei und normale Atmung wird wiederhergestellt.

Die respiratorische Rhinitis kann weiter entwickelt werden, insbesondere wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird und vorbeugende Maßnahmen vernachlässigt werden.

  1. Transparenter wässriger Ausfluss, leicht von der Nase getrennt;
  2. Visköser schlammiger Schleim (in verschiedenen Farben, abhängig von der Art der Erkältung)
  3. Bildung von Gerinnseln, Krusten

Arten der Herkunft der Erkältung: allergische, virale, bakterielle Rhinitis.

Baden mit einer Erkältung

Die ältere Generation hat in der Regel eine eindeutige negative Antwort, ob es notwendig ist, das Kind mit einer Kälte zu baden. Dies ist hauptsächlich auf alltägliche Schwierigkeiten zurückzuführen. Früher, um sicherzustellen, dass das Baby angenehm im Wasser planschen konnte, konnte nicht jeder Elternteil - man musste Wasser tragen und erhitzen, den Raum erhitzen.

Jetzt viel einfacher in dieser Hinsicht. Und der berühmte Arzt Komarowski, der über das Baden spricht, rät den Eltern, das Kind zunächst einem großen Bad beizubringen und keine speziellen Babybäder zu benutzen. Dieses Baden bringt maximalen Nutzen - die Haut wird gereinigt, das Kind bewegt sich aktiver, passt sich schnell an kühles Wasser an.

Wasser ist eine Quelle der Stärke, viele Experten sind damit einverstanden. Nur das Baden von Babys sollte richtig gemacht werden. Wie es geht, wenn das Kind erkältet ist, lesen Sie weiter.

Wenn Sie ein Kind baden können, wenn er eine Rhinitis hat

Ein Baby mit einer Erkältung kann und sollte gebadet werden, wenn er:

  • normale Körpertemperatur,
  • gesunder Appetit und Wohlbefinden (ansonsten besteht der Verdacht auf eine Infektion),
  • reichlich Nasenausfluss ist allergisch (und dies wird vom Arzt bestätigt),
  • Es gibt keine weiteren Anzeichen der Krankheit (Husten, Erbrechen, Durchfall, Ohren oder Kopfschmerzen)

Baden in diesem Fall bringt nicht nur Freude, sondern auch Nutzen für das Kind, dessen Nase blockiert ist. Tropfen von Wasser und Dampf, die in die Nasenhöhle gelangen, reinigen und den Nasenschleim auf natürliche Weise verdünnen. Dies ist wichtig für jede Art von Rhinitis und erleichtert den Zustand des Babys.

Natürlich muss man beim Baden genau beobachten, wie es sich anfühlt, wie aktiv es ist, ob er Schwierigkeiten beim Atmen hat. Ein fröhlicher, fröhlicher Gesundheitszustand des Babys ist der beste Beweis, dass Baden positiv wirkt.

Manchmal erscheint eine laufende Nase wegen des trockenen Klimas, Hitze. In diesem Fall raten Komarovsky und viele andere Kinderärzte mehrmals im Laufe des Tages zum Baden. Und tun Sie natürlich alles, um sicherzustellen, dass die Wohnung ziemlich feucht und sauber war.

Wie man ein Kind mit einer Erkältung badet

Die Organisation des Badens bei Rhinitis sollte Folgendes umfassen:

  1. Die Wassertemperatur ist 2-3 Grad höher als beim üblichen täglichen Baden
  2. Die Dauer des Badens hängt vom Zustand des Kindes ab (stellen Sie sicher, dass es nicht einfriert und nicht überhitzt), 15-30 Minuten werden empfohlen.
  3. Die Temperatur der Luft im Badezimmer sollte angenehm sein (von 20-25 C)
  4. Nach dem Baden sollte das Kind sorgfältig abgewischt werden, eine trockene und warme Kleidung anziehen (nicht einpacken!)
  5. Reinigung der Nase von Schleim sollte nach dem Baden erfolgen
  6. Wenn der Arzt verschrieben Tropfen, wenden Sie sie auch nach dem Bad
  7. Sie sollten kurz vor dem Schlafengehen baden, damit sie das Baby sofort ins Bett bringen können.
  8. Um den Abfluss von Schleim im Traum zu verbessern, wird empfohlen, den Kopf des Bettes oder Kissens leicht anzuheben

Wo und wie man badet, ist verboten

Einige Eltern, die das Baby mildern wollen, überqueren oft die Grenze. Bei einer Erkältung ist dies besonders gefährlich. Wenn das Baby bei erhöhter Körpertemperatur reichlich aus der Nase austritt, sollte das Kind grundsätzlich kontraindiziert sein.

Auch wird Ärzten geraten, im offenen Wasser ein wenig zu warten, bis das Baby eine laufende Nase hat.

In letzter Zeit hat sich eine modische Tendenz gezeigt, Kindern das Schwimmen von Geburt an beizubringen. Viele nutzen zu diesem Zweck öffentliche Bäder und Fitness-Komplexe, in denen die jüngsten Besucher unter der Obhut ihrer Mutter planschen. Bei einer Erkältung im Baby ist es notwendig, dieses "Training" zu stoppen. Ein Kind mit Erkältung zu baden, ist nur zu Hause erlaubt, da fremde Mikroben die Entwicklung von Entzündungsprozessen auslösen können.

Prophylaxe der Kälte bei Babys

Damit das Kind eine starke Immunität hat, sind besondere Bedingungen erforderlich. Und auf keinen Fall Treibhaus. Die Abwehrkräfte arbeiten voll und ganz, wenn sie im Kampfeinsatz sind. Dies bedeutet, dass das Kind von Geburt an temperiert werden muss. Mal sehen, wie Dr. Komarovsky das vorschlägt.

Und als vorbeugende Maßnahme gegen die Erkältung bei Babys sind wirksame einfache Tipps:

  • Luftbefeuchtung,
  • Belüftung von Räumen,
  • häufige und lange Spaziergänge,
  • ausreichendes Trinken (Babys außer der Muttermilch können abgekochtes Wasser trinken, ältere Kinder - Kompott aus getrockneten Früchten, Kamillen- und Heckenrose),
  • leichte, bequeme Kleidung, damit die Haut atmen kann und das Baby sich aktiv bewegt,
  • in der Nebensaison Vermeidung von öffentlichen Orten erhöhter Gefahr.

Komarowski über die Gesundheit des Kindes

Alle Kinder sind auf die eine oder andere Weise krank. Es ist notwendig, keine Angst vor der Erkältung zu haben, sondern zu versuchen, dies zu verhindern und gleichzeitig den Organismus des Babys auf ein solches Umrühren vorzubereiten. Die Hauptsache für die Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheiten als solche, sondern die Reaktion auf Unwohlsein und das Ausmaß des Widerstands.

Um das Kind vor einer ständigen, langwierigen Rhinitis zu schützen, empfiehlt Komarowski:

  • das Kind nicht zu plappern,
  • Bedingungen für die motorische Aktivität schaffen,
  • keine Angst vor Zugluft,
  • bade ein gesundes Baby in kaltem Wasser,
  • sorgen für saubere, feuchte Luft in der Wohnung,
  • oft und für lange Spaziergänge bei jedem Wetter (richtiges Aufheben der Kleidung!),
  • missbrauchen Sie Antibiotika nicht und wenden Sie sie nur auf Anweisung eines Arztes an (dies gilt für andere Arzneimittel),
  • baue ein richtiges Regime für das Kind auf und folge ihm,
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Allergenen,
  • Führen Sie keine neuen Lebensmittel bis 6-9 Monate in die Ernährung ein, wenn das Baby stillt und die Mutter vollständig ernährt ist.

Fassen wir zusammen. Wenn das Baby einen Nasenausfluss hat, aber keine Anzeichen einer Erkältung vorliegen, ist dies kein Grund, das Baden abzulehnen. Im Gegenteil, wenn Sie ein Baby kaufen, werden Sie seinen Zustand erleichtern. Aber eine laufende Nase bei Babys erfordert äußerste Aufmerksamkeit, achten Sie auf maximale Wachsamkeit, bis die Düse vollständig gereinigt ist.

Kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Wenn ein krankes Kind, Eltern ihm jede mögliche Weise helfen, wollen wir können, aber es wird in Frage gestellt oft die Zulässigkeit der Verwendung bestimmter Arten von Verfahren. Zum Beispiel, sind Bäder erlaubt, wenn das Kind eine laufende Nase hat? Wird das Bad nicht durch solche Beschwerden Schaden nehmen und Komplikationen verursachen?

Kann ich baden?

Wenn die Erkältung das einzige Symptom ist, ist das Badeverbot nicht gerechtfertigt. Im Gegenteil, die Bäder werden helfen, den Zustand des Babys zu erleichtern, es ist wichtig, nur bestimmte Regeln zu befolgen:

  1. Die optimale Wassertemperatur im Bad beträgt etwa +37 + 38 ° C
  2. Es ist notwendig, Entwürfe zu vermeiden, und Die Luft des Raumes vor dem Baden wird empfohlen, sich etwas aufzuwärmen (Dafür am häufigsten im Bad ein wenig heißes Wasser gießen).
  3. Wenn das Baby in der Badewanne sitzt, sein der obere Teil des Körpers sollte aus der Pfanne gegossen werden, um den Unterschied auszugleichen, der die obere und untere Körpertemperatur beeinflusst.
  4. Sofort nach dem Baden ist notwendig verhindere Hypothermie, Daher sollte das Kind Pyjamas oder andere warme Kleidung tragen.
  5. Es ist am besten zu Sofort nach dem Eingriff ging das Baby zu Bett.
  6. Wenn es kein solches Bedürfnis gibt das Kind muss seinen Kopf nicht waschen, Denn durch die Benetzung der Haare ist es möglich, die Erkältung zu stärken.
  7. Ein Kind baden ist oft nicht zu empfehlen - Es genügt, jeden zweiten Tag ein Bad zu halten.
  8. Die optimale Dauer des Badens bei Erkältung wird berücksichtigt 7-10 Minuten.

Bad als einfache Einatmung

Wofür sind die Bäder sonst noch nützlich?

  • Bei einer Krankheit werden Giftstoffe und Abfallprodukte nicht nur durch die Atemwege, sondern auch durch die Poren in der Haut freigesetzt. Und Dank dem Baden wird das Baby effektiver sein, solche schädlichen Substanzen loszuwerden.
  • Nach dem Bad schlafen die Kinder schnell ein, dank denen sie völlig ausruhen und Kraft gewinnen. Dies ist besonders wertvoll für Kinder, die den ganzen Tag wegen des Rotzes und der Unfähigkeit, durch die Nase zu atmen, gequält wurden.

Bäder mit Meersalz oder Abkochungen von Kräutern

Wenn Wasser mit Meersalz oder Kräutersud hinzugefügt wird, erhöht dies die Nützlichkeit des Verfahrens. Während des Badens fallen Wassertropfen mit solchen Zusätzen in jedem Fall in die Nase des Babys. Es hat eine positive Wirkung auf die Schleimhaut und stimuliert das Blasen, als Ergebnis davon wird der Nasopharynx leicht von Schleim und Viren gereinigt werden.

Dieses Baden ersetzt die Nasenspülung in den Fällen, in denen das Kind das Verfahren nicht mag. Außerdem, Das Kind atmet Dämpfe aus Kräutersud oder Meerwasser ein, und es wird eine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung haben.

Um ein Bad mit Salz zu machen, müssen 500 g Meersalz ohne Zusätze zubereitet und in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad gegossen werden, das auf vollständige Auflösung wartet.

Brauen für das Heilbad abwechselnd, Kamille, Eukalyptus, Lavendel oder andere Heilpflanzen, die Brühe wird kurz vor dem Baden ins Wasser gegeben.

Wenn du nicht schwimmen kannst?

Aus den Bädern mit einer laufenden Nase sollte verworfen werden, wenn:

  • Das Baby hat Fieber.
  • Das Kind hatte Tränenfluss.
  • Breath von Krümel ist gebrochen.
  • Das Kind lehnt ab zu schwimmen.

Können Kinder bei Kälte laufen und schwimmen?

Die laufende Nase bei Erwachsenen wird oft nicht als eine Krankheit angesehen, die Aufmerksamkeit und Behandlung erfordert.

Erwachsene neigen nicht dazu, der Erkältung Bedeutung beizumessen, bis sie durch Sinusitis chronisch oder kompliziert wird.

Mit dem Auftreten einer Erkältung bei Kindern ist die Situation entgegengesetzt. Das Auftreten der Erkältung wird als ein Signal angesehen, das eine besondere Form der elterlichen Fürsorge einschließt.

Das Kind wird warm eingewickelt, aktiv behandelt, tropft in die Nase alles was zahlreiche Großmütter und Tanten empfehlen, nicht rauslaufen lassen.

Wie schließlich, um zu handeln, ob es für das Kind möglich ist, an einer Kälte zu gehen, oder es besser ist, es oder ihn Häuser zu verlassen und alle Entlüftungsöffnungen zu verkorken? Eine für alle Fälle einheitliche Lösung existiert nicht. Alle Kinder sind einzigartig, die Annäherung an jedes Kind sollte streng individuell sein.

Ist es möglich, mit einer Erkältung zu gehen?

Walking stimuliert die eigenen Schutzkräfte des Babys, Frischluft wirkt heilend und aushärtend.

Kühle Luft fördert den Blutfluss zur Schleimhaut der Bronchien und der Nasenhöhle, stimuliert die Sekretion von Drüsen, befeuchtet den Schleim.

Wenn das Kind auf der Straße ein wenig hustet, haben Sie keine Angst. Dies bedeutet, dass der Prozess der Schleimentnahme begonnen hat.

Es ist deshalb nicht notwendig, den Spaziergang zu unterbrechen und nach Hause zu laufen, um das Baby zu wärmen. Diese Handlungen führen zu dem entgegengesetzten Ergebnis: erhöhter Schleim im Volumen erschwert die Atmung, das Kind wird unbehaglich, und die Eltern schützen das Kind vor dem Gehen und verzögern die Genesung.

Es ist viel schwieriger zu entscheiden, ob es möglich ist, mit einem Baby zu erkälten. Bei solchen Babys kann die Erkältung ein normaler physiologischer Zustand und ein Symptom für eine ernsthafte Erkrankung sein.

Mit einem solchen Baby kann man nur spazieren gehen, wenn man sich gut fühlt, es gibt keine Erkältungssymptome bei dem Kind.

Wie bereite ich mich auf einen Spaziergang vor?

  • Spülen Sie den Auslauf des Babys.
  • Dress mit dem Wetter.

Ein Kind anzuziehen ist notwendig, damit er sich aktiv bewegen kann, nicht später schwitzt, aber nicht friert.

Es ist besonders gefährlich, mit warmer Kleidung zu übertreiben. Wenn das Baby zum ersten Mal mit seiner Mutter in Verstecken auf der Straße spielte und dann die Mutter für 10 Minuten bewegungslos blieb, das Kind an der Hand hielt und sich mit der Freundin unterhielt, riskiert das Kind, krank zu werden.

Aktive Bewegung erhöht die Wärmeabgabe, bei einem plötzlichen Stopp gibt das Kind aktiv Wärme ab. In Kombination mit erhöhtem Schwitzen verursacht dieses Phänomen eine Hypothermie und eine Verschlechterung des Zustands des Kindes.

Ganz kleine Babys schlafen auf der Straße, frische Luft schadet ihnen nicht, wenn das Wetter trocken und windstill auf der Straße ist. Wandern mit dem Kinderwagen ist am besten im Park, Gasse, in einem ruhigen, ruhigen Ort, weit weg von Autobahnen.

Das Kind sollte warm angezogen sein, geschlossen vor möglichen Zugluft. Zu der Zeit ist genug für kleine Kinder 40-60 Minuten zu Fuß.

Wenn du nicht gehen kannst

  • Bei einem Kind kann man nicht bei hoher Temperatur gehen.
  • Wenn Sie Medikamente nehmen, die zum Schwitzen führen, ist es besser, zu Hause zu bleiben.
  • Das Unwohlsein eines Kindes, ein Rückgang der Kräfte, ist ein ernsthafter Grund, einen Arzt zu rufen und dem Baby bequeme Bedingungen zu bieten.
  • Bei nassem, nassem Wetter, bei Regen und windigem Wetter, lohnt es sich nicht einmal ein vollkommen gesundes Kind zu einem Spaziergang zu führen, je mehr man nicht an der Kälte laufen sollte.

Kann ich meine Kinder bis zu einem Jahr mit einer Erkältung baden?

Eine Rhinitis beim Baby deutet nicht immer auf eine Krankheit hin (siehe auch den Artikel "Medikamente und Tropfen aus der Erkältung bei Kindern bis zum Jahr"). Somit ist die physiologische laufende Nase in den ersten Monaten der selbständigen Existenz des Kindes ein natürlicher Vorgang.

Schnupfen bei der Fütterung kann eine Verstopfung von Schleim, Muttermilch sein, und der von der Mutter wahrgenommene Ton, wie eine laufende Nase, ist das Ergebnis des Luftdurchgangs während der Atmung des Kindes.

Eine andere Ursache für eine Erkältung im Baby kann ein Schneidezahn im Oberkiefer sein. Es reizt den Nervus trigeminus, der bei einem Baby Zahnrötung verursacht.

In diesen Fällen, wenn das Kind keine Temperaturerhöhung hat, isst er gut und in guter Stimmung, Sie können es sicher kaufen, und dann wischen Sie es ab und legen Sie es ins Bett.

Was sollte das Wasser zum Schwimmen sein?

Die Temperatur des Wassers zum Baden des Kindes mit einer Erkältung sollte etwas höher als üblich sein. Es wird angenommen, dass es nützlich ist, das Kind in einer schwachen warmen Lösung von Meersalz zu baden.

Kann ich mein Baby mit einer Erkältung in den Brühen von Heilkräutern baden, entscheiden Sie sich, basierend auf der Gesundheit des Babys. Es sollte nicht vergessen werden, dass viele Heilpflanzen Allergien auslösen können.

Bei falscher Dosierung können Bäder mit Heilpflanzen Nebenwirkungen in der laufenden Nase verursachen. Heilpflanzen, wie alle Medikamente, können nicht unkontrolliert angewendet werden, Sie können die Gesundheit Ihres Babys nicht gefährden.

Kann ich ein Kind oft mit einer Erkältung baden?

Kann das Kind schädigen und zu häufig baden. Neben der Gefahr von Unterkühlung und Erkältung steigt die Gefahr der Zerstörung der schützenden Eigenschaften der Haut, die eine Barriere für das Eindringen pathogener Mikroflora - Bakterien, Pilze, darstellt.

Es ist nicht wünschenswert, bei einer Erkältung zu tauchen, um Ihre Ohren zu befeuchten. Es ist genug für das Kind, die notwendigen hygienischen Prozeduren durchzuführen, es ist besser, die Dusche zu beschränken.

Kann ein Kind von seiner Mutter eine laufende Nase bekommen?

Oft gibt es ein Problem aufgrund einer Erkältung bei der Mutter beim Stillen. Wenn die Erkältung bei der Mutter nicht mit einer Temperaturerhöhung einhergeht, die zu einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens führt, können Sie Ihr Baby sicher weiter mit Muttermilch füttern.

Die Milch wird ihren Nutzen nicht verlieren. Im Gegenteil, solche Milch enthält die notwendigen schützenden Antikörper, die als Reaktion auf eine Infektion im Körper der Mutter produziert werden.

Wenn Sie in diesem Moment aufhören zu stillen, und die Mutter weiterhin Kontakt mit der Mutter hat, werden Antikörper mit Milch und folglich das Kind keinen Schutz erhalten. Die Ablehnung des Stillens schadet dem Kind.

Können Kinder bei einer Erkältung ein Bad nehmen?

Das Wasser in der Wanne beim Baden eines Kindes mit laufender Nase sollte nicht zu heiß sein. Jede Wasserbehandlung, selbst bei mäßiger Wassertemperatur bis +37 ° C, erhöht die Belastung von Herz und Blutgefäßen.

Die Temperatur von Wasser Kinder und Erwachsene wahrnehmen unterschiedlich. Dies ist auf einen erhöhten Stoffwechsel bei Kindern zurückzuführen.

Die Wärmeabgabe bei Kindern ist höher, so dass das Wasser, wenn die Mutter gerade warm ist, für das Kind zu heiß sein kann.

Und ist es möglich, in heißem Wasser mit einer Erkältung zu waschen, wenn das Kind bereits unglücklich ist? Das Hauptkriterium bei der Wahl der Temperatur des Wassers im Bad sollte Komfort für das Kind sein.

Wenn er nicht in der Wanne sitzen und ihn sofort verlassen möchte, halten Sie ihn nicht in der Badewanne und überzeugen Sie, dass das Wasser nicht heiß, sondern warm ist.

Wann man ein Kind mit einer Erkältung badet

Wasserabläufe sind besser am Abend zu nehmen. Wasser sollte nicht heiß sein, wenn die Erkältung von hohem Fieber begleitet wird.

Die Zeit des Badens in einem Bad mit einer Erkältung ist wünschenswert, um die notwendigen Hygienemaßnahmen zu begrenzen.

Nach dem Bad können Sie einen beruhigenden Tee nehmen. Bäder mit Heilpflanzen sollten verschoben werden, bis die Symptome einer Erkältung verschwinden.

Es ist unmöglich, in der Badewanne zu baden, heiße Inhalationen zu machen, die Nase aufzuwärmen.

Für letztere gibt es direkt entgegengesetzte Standpunkte. Es ist möglich oder nicht, sich bei der Rhinitis mit Nasennebenhöhlen und Nase zu erwärmen, Erwachsene entscheiden aufgrund ihrer Erfahrung für sich selbst.

Für Kinder kann es keine andere Autorität als die Meinung des behandelnden Arztes geben. Kinder in jedem Alter, keine wärmenden Eingriffe im Bereich der Nasennebenhöhlen sind nicht erlaubt.

Sie können ein Kind nicht mit einer Erkältung inhalieren, im Bad schweben, in einem Bad mit heißem Wasser sitzen. Es genügt, den Körper des Kindes sauber zu halten, zu wischen, zu duschen oder ein nicht erwärmtes Bad zu nehmen.

Wenn Sie nicht in der Kälte für Kinder baden können

Kontraindikationen für ein heißes Bad bei Kindern sind:

  • hohe Temperatur;
  • schlechter Gesundheitszustand.

Ist es möglich, im Fluss in der Kälte, das Meer zu baden

Baden in einem offenen Süßwasserreservoir mit einer Erkältung ist schlecht. Frisches Wasser reizt die entzündete Schleimhaut des Nasopharynx, verstärkt Manifestationen der Erkältung.

Beim Tauchen droht das Flusswasser, das nicht immer den hygienischen Normen entspricht, in den Ohren, im Nasopharynx. Daher ist es besser, sich von einer Erkältung im Fluss zu enthalten.

Dagegen wirkt Meerwasser wohltuend auf die entzündete Schleimhaut der Nase.

Durch seine Zusammensetzung ist Meerwasser in der Nähe von menschlichem Blutplasma. Das Baden im Meer in der warmen Jahreszeit bringt dem Kind einen Vorteil.

Meerwasser verbessert die Mikrozirkulation, regt den Stoffwechsel an, verbessert den Zustand der Nasenschleimhaut und der Nasennebenhöhlen.

Es ist wichtig, das Kind auf See zu kontrollieren, und kannst du bei der Kälte "blau" schwimmen? Auch wenn das Kind schwimmen kann und sagt, dass es sich wunderbar anfühlt, sollte die Zeit im Wasser begrenzt und von den Eltern kontrolliert werden.

Handlungen der Eltern sollten immer von dem maximalen Nutzen für das Kind ausgehen, der Ausschluss jeglicher Risiken, eine Lösung, die dem Baby schaden könnte.

Wie sonst ist es möglich, den Zustand des Kindes mit Erkältungen und Erkältungen zu lindern, werden unsere Artikel "Medikamente für die Erkältung" und "Pillen aus der Kälte" auffordern.

Kann ich mein Baby baden, wenn er krank ist?

Aus medizinischer Sicht ist die Krankheit nichts anderes als eine Störung, die im normalen Funktionieren des menschlichen Körpers auftritt. Krankheiten können durch verschiedene pathogene Faktoren ausgelöst werden. Während der Krankheit im Körper gibt es eine ernste Störung, die die allgemeine Gesundheit, Stimmung und Leistung beeinflusst.

Moderne Ärzte klassifizieren Krankheiten in vielerlei Hinsicht. Meistens werden die Krankheiten durch die Art ihres Verlaufs, die Ursachen ihres Auftretens, die Art und Weise, wie sie behandelt und verhindert werden, beschrieben.

Spezialisten ordnen Kinderkrankheiten einer separaten Gruppe zu. Und manche Beschwerden finden sich bei Kindern so oft, dass sie lange Zeit als die Norm angesehen wurden und von Ärzten als Merkmale der Entwicklung von Kindern in verschiedenen Altersstufen eingestuft werden. Der Körper des Kindes ist jedoch immer noch sehr schwach und daher anfälliger für verschiedene Krankheiten. Deshalb legen Ärzte so viel Wert auf die Behandlung und Pflege kranker Kinder.

Kann ich mein Baby während einer Krankheit baden?

Oft fragen Eltern die Ärzte, ob es möglich sei, ein Kind während einer Krankheit zu baden. In der Regel divergieren die Meinungen von Fachleuten zu diesem Thema.

Einige glauben, dass Baden Schaden anrichten kann, während andere auf die offensichtlichen Vorteile von Wasserbehandlungen hinweisen. Die überwiegende Mehrheit der Kinderärzte stimmt jedoch zu, dass die Entscheidung nur den Zustand des Kindes berücksichtigen sollte.

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, ein Kind während einer Krankheit zu baden, gibt es daher einfach nicht. Obwohl viele Ärzte glauben, dass Wasserprozeduren den Körper eines geschwächten Kindes schädigen können. Sie stimmen auch darin überein, dass in Bezug auf Hygiene das Baden sehr wichtig ist. Natürlich sollte ein krankes Kind kein heißes Bad nehmen, sondern unter der Dusche abspülen oder mit einem nassen Handtuch abwischen.

Fast alle Kinderkrankheiten gehen mit einem Anstieg der Körpertemperatur einher. Experten glauben, dass das Kind bei einer Temperatur von bis zu 37,5 ° C gebadet werden kann. Aufgrund der hohen Wärmeübertragung kann heißes Wasser eine Umverteilung von Blut bewirken, was sich negativ auf den durch die Krankheit geschwächten Körper des Kindes auswirkt.

Es ist auch bemerkenswert, dass viele Ärzte empfehlen, extrem hohe Temperaturen mit Hilfe von Baden abzuschießen. Um dies zu tun, wird warmes Wasser (nicht höher als 36,6 ° C) in dem Bad gesammelt und das Kind wird darin eingetaucht. Wasser kann zusätzliche Grade "absorbieren" und hilft so, das kranke Kind zu lindern.

Außerdem kann das Kind bei der Temperatur des Badens unter Zusatz von Abkochungen von Heilpflanzen im Wasser sein. Zum Beispiel haben Kamillenblüten, Salbeiblätter, Ringelblume oder Johanniskraut entzündungshemmende Eigenschaften. Bei einigen spezifischen Erkrankungen (zum Beispiel mit Otitis oder Hautläsionen) mit Waschen ist es jedoch besser, ein wenig länger zu warten.

Kann ich mein Baby für Erkältungen baden?

Es ist extrem schwierig für junge Kinder vor Erkältungen geschützt zu sein. Bei leichtem Zug kann das Kind eine laufende Nase oder Husten bekommen. Diese ersten Krankheitssymptome sind den meisten Eltern bekannt. Kinderärzte werden oft gefragt, ob Sie ein Kind mit Schnupfen und Husten baden können, oder Sie sollten es nicht tun, bis der Körper des Kindes die Krankheit heilt.

Es sollte angemerkt werden, dass eine Rhinitis oder Rhinitis in gewissem Maße als Schutzmechanismus in Betracht gezogen werden kann. Entzündungen der Nasenschleimhaut werden zu einer Barriere für Viren, die nicht in einen geschwächten Organismus eindringen können. Eine verstopfte Nase verursacht jedoch große Probleme für Erwachsene und Kinder. Sie können ein Kind mit einer Erkältung schwimmen, wenn es kein hohes Fieber hat.

Darüber hinaus können Wasserverfahren als ausgezeichnetes Arzneimittel dienen.

Während einer Krankheit sammeln sich schädliche Verbindungen auf der Haut an, die den Körper durch Schweiß verlassen. Wasser spült von der Oberfläche der Haut Giftstoffe, Mikroben, sowie virale Infektionen. Bei einer Erkältung, Schnupfen und auch beim Husten können und müssen Sie Ihr Baby baden, da dies die Wirksamkeit der Behandlung verbessert.

Obwohl die Diskussion darüber, ob es möglich ist, ein Kind während einer Krankheit zu baden, nicht abgeschlossen ist, glauben Experten, dass Wasserverfahren keinen Schaden anrichten und sogar helfen werden, wenn man sich an einfache Empfehlungen hält:

  • Es ist nötig sich zu erinnern, dass es bei der erhöhten Temperatur und in den ersten Tagen der Krankheit besser ist, das Baden zu verweigern, um die Entwicklung der Komplikationen nicht herbeizurufen. Aus hygienischen Gründen ist es besser, Reibe bei hohen Temperaturen zu verwenden;
  • Ein Kind mit einer Erkältung zu baden, ist jedoch möglich, im Badezimmer sollte es keine Zugluft geben. Um eine laufende Nase zu heilen, wird dem Wasser Meersalz zugesetzt und dann wird die Nase des Babys gewaschen. Es ist jedoch notwendig, dieses Verfahren sehr sorgfältig und vorsichtig durchzuführen;
  • Nach dem Baden sollte das Kind warm sein und idealerweise sofort in seinem Bett einschlafen;
  • Das Baden eines Kindes beim Husten ist in warmem Wasser mit Zusatz von Abkochungen und Aufgüssen möglich, die auf der Basis von Heilpflanzen zubereitet werden und bei der Behandlung von Erkältungen helfen.

Wenn Sie ein Kind mit Windpocken baden können

Es besteht die Meinung, dass Kindern, die an Windpocken erkrankt sind, strengstens verboten ist, sich zu waschen, bis der Ausschlag vollständig fehlschlägt. Dies ist nicht ganz richtig, da Sie ein Kind mit Windpocken nur fünf Tage nach dem Ausbruch der Krankheit schwimmen können. Experten empfehlen dringend, auf Wasserbehandlungen zu verzichten, wenn die Krankheit von Fieber begleitet wird.

In diesem Fall ist es besser zu warten, bis es untergeht. Darüber hinaus ist es besser zu vermeiden, Wasser auf den Hautausschlag zu bekommen, bis sich die Kruste auf den Wunden bildet, da sonst ein sekundärer Infektionsherd auftreten kann. Auf der anderen Seite können Sie ein Kind mit Windpocken baden, weil Wasser hilft, die unangenehmen Empfindungen, die mit Juckreiz verbunden sind, zu lindern. Wasserbehandlungen können jedoch frühestens am sechsten Tag nach dem Ausbruch der Krankheit begonnen werden.

Während dieser Zeit sind die Wunden mit einer charakteristischen Kruste bedeckt. Kinderärzte empfehlen zum Baden Abkochungen von Eichenrinde, Kamille oder Schöllkraut. Diese Heilpflanzen fördern die Wundheilung und reduzieren den Juckreiz. Es ist nicht notwendig, während des Waschens irgendwelche Hygieneprodukte zu verwenden, einschließlich Shampoos, Seife oder Schaumbad, die ausschließlich für Kinder bestimmt sind. Es ist am besten, den Körper des Kindes mit einem schwachen Strom von warmem Wasser zu spülen, und dann den Hautausschlag mit einem grünen schmieren.

Während der Krankheit verdient das Wohlbefinden des Kindes die größte Aufmerksamkeit. Wenn Kinder krank werden, können sie einfach nicht wie gewohnt leben - sie empfinden großes Unbehagen, sie sind launisch und weinen. Schmerzhafte Empfindungen lassen das Kind nicht richtig schlafen, er verliert seinen Appetit und wird träge. Das Baden, vorbehaltlich einfacher Empfehlungen, hilft, das Wohlergehen des Kindes zu verbessern und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Ein Kind mit einer Erkältung baden - was können Sie tun und was nicht?

Bei Kindern ist das Immunsystem nicht vollständig gebildet und kann daher keinen vollständigen Schutz gegen Infektionen und Viren bieten. Natürlich versucht jeder Elternteil, alles Mögliche zu tun, um bei seinem Kind Krankheiten vorzubeugen, indem er nicht nur verschiedene Verhärtungsmethoden und gesundheitsfördernde Mittel einsetzt, sondern auch medizinische Substanzen, zum Beispiel Impfstoffe (Impfungen). Aber selbst die effektivsten Maßnahmen sind in der Regel nicht in der Lage, das Baby vor dem periodischen Auftreten einer Erkältung zu schützen.

Ein Kind, das in jedem Alter krank ist, erfordert besondere Pflege und angemessene Behandlung mit allen Anforderungen des Arztes. Und das betrifft nicht nur die Einnahme von Medikamenten, sondern auch die Lebensweise von Krümeln. Junge Mütter haben in solchen Situationen viele Fragen. Einer von ihnen - ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden?

Schnupfen und Baden

Bei jungen Müttern ist die Meinung, dass sogar hygienische Wasserbehandlungen mit Erkältung den Zustand eines Babys verschlechtern und eine Zunahme der Symptome verursachen können. In den meisten Fällen ist dies jedoch nicht der Fall. Bei einer Erkältung können und müssen Sie Ihr Baby baden, denn die Haut von Kleinkindern sollte immer sauber sein.

Ein Kind mit einer Erkältung hat oft ein verstärktes Schwitzen erlebt, was bedeutet, dass es absolut notwendig ist, normale hygienische Verfahren durchzuführen. Aber es ist wichtig, einen Moment zu berücksichtigen. Ein Kind mit Erkältung baden ist nur möglich, wenn er kein hohes Fieber hat.

Wenn dieser Indikator innerhalb der Norm liegt, dann müssen Sie sich nicht weigern, ein Bad zu nehmen. Die Reinigung Ihrer Haut während einer Erkältung wird nur zum Nutzen des Kindes erfolgen.

Beim Baden eines Kindes mit Schnupfen sind mehrere Regeln zu beachten:

  • messen Sie die Temperatur des Körpers des Babys;
  • die Temperatur des Wassers zum Baden während der Kälte und Kälte sollte etwas höher sein (um 2-3 °) als das übliche;
  • in dem Raum, in dem das Baden durchgeführt wird, sollte es keine Zugluft geben;
  • Die Temperatur der Luft in dem Bad und in dem Raum, in dem sich das Kind nach dem Eingriff befindet, sollte gleich sein;
  • nach der Durchführung von Wasser-Verfahren für ein Kind mit einer Erkältung, müssen Sie schnell wischen und warme Kleidung anziehen (immer Socken).

Nach dem Baden und Verarbeiten der Haut müssen Sie das Baby unter eine warme Decke legen, um mögliche Unterkühlung zu vermeiden. Ein Kind zu baden ist am besten vor dem Schlafengehen.

Es ist notwendig, den Kopf eines kranken Kindes mit einer laufenden Nase nur wenn nötig zu waschen, aber wenn möglich, ist es besser, diesen Vorgang bis zum Moment der Wiederherstellung zu verschieben oder zu versuchen, das Haar schnell zu trocknen. Nasse Haare während einer laufenden Nase können die Symptome der Krankheit stark verbessern.

Wie man ein Bad macht

Das Bad für das Baby, zusätzlich zu der hygienischen Wirkung, hatte einen gesundheitlichen Vorteil, es ist notwendig, Meersalz ohne Farbstoffe und Aromen hinzuzufügen. Salz sollte natürlich sein.

Um die Lösung vorzubereiten, benötigen Sie ein halbes Kilogramm für ein großes Bad. Die Wirkung von Meersalz in der Erkältung ist seit langem bekannt. Es ist diese Lösung, die oft verwendet wird, um die Nase und den Rachenraum während der Dauer der Krankheit von jedem ARI zu waschen.

Beim Baden in einem solchen Bad wird das Baby Paare von Meersalz einatmen, die auf seinem Körper nicht nur antibakterielle, sondern auch entzündungshemmende Wirkung haben.

Hervorragende Wirkung ist die Zugabe von Wasser in den Brühen von Heilkräutern, was sollte vor dem Eintauchen in das Bad gegossen werden. Die Dämpfe, die von diesem Wasser im Badeprozess kommen, haben einen besonderen Inhalationseffekt und helfen bei der Erkältung, wodurch sich der allgemeine Zustand der Krümel verbessert.

Sie können Brühen von Kamille, Pailletten, Ringelblume, Huflattich und viele andere Kräuter in das Bad des Babys hinzufügen. Aber bevor Sie das Baby in Kräutern baden, müssen Sie einen lokalen Arzt konsultieren und herausfinden, ob das Kind Kontraindikationen für solche Verfahren hat.

Was kann nicht getan werden

Entscheiden Sie, ein krankes Kind zu baden, sollten Sie nicht nur die oben genannten Regeln beachten, sondern auch einige Einschränkungen. Vor der Durchführung von Wasserbehandlungen ist es einem kranken Kind verboten,

  • geben Sie alle Medikamente unmittelbar vor dem Baden;
  • viel Wasser trinken, Flüssigkeit in großen Mengen geben;
  • füttern.

Absorbierende Flüssigkeit sowie Medikamente können beim Baden zu einem Brechreiz führen. Dies gilt insbesondere für Kinder, die aktiv im Bad spielen. Es ist besser, Ihr Baby nach dem Wasserholen in etwa einer Stunde zu füttern.

Kann man in einem Teich oder Pool bei einer Erkältung schwimmen?

Während der Kälteperiode beim Schwimmen in Schwimmbädern, wie in Gewässern, ist es notwendig, sich aus vielen Gründen zu enthalten, zum Beispiel:

  • Durch das Wasser kann ein krankes Kind andere Kinder anstecken;
  • Schwimmen im Pool oder Teich beinhaltet immer Schwimmen. Das Atmen des Babys während der laufenden Nase ist sehr kompliziert, und das Schwimmen verursacht eine zusätzliche und ernsthafte Belastung für das gesamte Atemsystem des Kindes, was einen Erstickungsanfall oder Bewusstseinsverlust aufgrund von Sauerstoffmangel im Körper verursachen kann.

Unter den Eltern gibt es eine Meinung, dass eine Erkältung mit einer laufenden Nase in einem Bad gedämpft werden sollte. Das kannst du auf keinen Fall machen. Dies gilt insbesondere für Kleinkinder und Kleinkinder.

Die Temperatur im Bad unterscheidet sich stark von der für das Kind üblichen Temperatur und dies kann zu Überhitzung führen und den Körper ernsthaft schädigen. Darüber hinaus kann das kranke Kind nach dem Bad in die Kälte geraten, der Unterschied in der Lufttemperatur kann viele Komplikationen verursachen.

Besuche im Bad sind besser zu verschieben, bis das Baby vollständig geborgen ist, und solche Verfahren in der Zukunft zu verwenden, um die Immunität zu stärken und zu stärken.

Autor: Waganowa Irina Stanislavowna, Arzt

Kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Die Behandlung eines Kindes ist ein sehr wichtiger Vorgang, der nicht nur vom Arzt geregelt wird. In vielerlei Hinsicht hängt die Gesundheit und Immunität des Babys von den Eltern und ihren korrekten Handlungen ab. Schließlich kommt es bei Kindern sehr häufig zu einer Virusinfektion, besonders nach 2-3 Jahren, wenn das Baby in einen Kindergarten kommt und mit einer Vielzahl von Krankheitserregern konfrontiert wird. Korrekte, angemessene Behandlung in diesem Fall ist eine Garantie für die zukünftige Gesundheit. Erfahrene Mütter wissen, dass mit ARVI Antibiotika sind nutzlos und schädlich, viel mehr notwendig feuchte Luft, Lüften, Waschen der Nase, viel trinken. Eines der wichtigsten Symptome von Erkältungen ist verstopfte Nase und laufende Nase. Kinder Rotz erscheinen so oft, dass einige Eltern manchmal aufhören, auf sie zu achten, führen einen normalen Lebensstil. Aber ist es möglich, ein Baby zu baden, wenn es aus der Nase fließt oder überhaupt Nasenatmung tut? Lasst uns in diesem Artikel versuchen, dieses wichtige Thema ein für allemal zu lösen.

Wann kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Schnupfen ist eine Erkältung - es ist wichtig zu verstehen. Wenn das Baby virale Rotz aus der Nase ständig klarer Schleim fließt, dann ist es nicht nötig, zu fürchten. Meistens handelt es sich um ein gewöhnliches Virus, das mit der richtigen Behandlung schnell vergehen kann. Und Wasserverfahren für ARVI sind nicht nur zulässig, sondern auch nützlich. Wenn die laufende Nase schwer, mehr als eine Woche dauert, und Schleim aus der Nase wurde dick, gelb oder grün, ist wahrscheinlich eine bakterielle Infektion zu verbinden. Ein solcher Rotz wird am besten mit Hilfe eines Arztes und eines kompetent ausgewählten Antibiotikums behandelt. Vor allem, wenn eine solche Erkältung von Lethargie, hohen Temperaturen usw. eines Kindes begleitet wird.

Verfolgen Sie den Zustand des Babys. Wenn er sich wohl fühlt, wenn er aktiv spielt, lacht, nicht frech ist, gut isst, dann fühlt er sich gut, man kann schwimmen. Außerdem kann aus dem hygienischen Verfahren ein medizinischer werden! Fügen Sie dazu einfach Meersalz zum Wasser hinzu. Ein Teil der Flüssigkeit wird sicherlich in den Ausguss fallen, es wird die Nasengänge perfekt waschen, von Steifheit befreien, überschüssigen Schleim herausziehen. Und Sie können auch ein Bad auf der Grundlage der Abkochung von Heilpflanzen - Kamille, Schnur, Eichenrinde, Brennnessel, Ringelblume. Antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften von Kräutern in Form von Dämpfen dringen in die Nasenwege ein, erleichtern den Zustand des Babys und helfen, die Erkältung schnell zu besiegen. Dies ist eine Art Ersatz für die Inhalation. Die feuchte Luft im Badezimmerraum befeuchtet perfekt die Bronchien, die einen starken Hustenschutz bieten. Und das heiße Wasser, in dem das Baby schwimmt, hilft dabei, seine Beine aufzuwärmen, was auch bei Erkältungen sehr nützlich ist. Um aber nur vom Baden profitieren zu können, muss das Verfahren korrekt durchgeführt werden.

Wie badet man ein krankes Kind?

Viele Mütter versuchen, ein gekühltes Baby so schnell wie möglich zu schwimmen, um das Baby zu waschen und es dann sofort aus dem Wasser zu ziehen. Das ist falsch, denn das Kind hat keine Zeit sich aufzuwärmen. Wasser hilft dem Kind, sich zu erholen, aber dafür müssen Sie ein paar einfache Regeln befolgen.

  1. Wenn ein Baby von einem kalten leidet, sollte das Wasser ein wenig wärmer sein üblich - um 1-2 Grad, in der Zeit, müssen Sie alle Elemente der Härtung auf die Seite legen.
  2. Die Temperatur der Luft im Raum sollte hoch genug sein, fast gleich der Temperatur des Wassers, so dass die Krume nicht einfriert.
  3. Nach dem Baden in Meersalz und Abkochen von Heilkräutern müssen Sie das Baby immer in sauberem Wasser spülen.
  4. Sie können dem Wasser ein wenig Balsam "Goldener Stern" hinzufügen. Es gibt eine Menge von ätherischen Ölen, die helfen werden, die Füllung der Tülle loszuwerden.
  5. Schließen Sie vor dem Baden alle Fenster und schalten Sie die Klimaanlage aus. Nach den Wasserprozeduren ist es wichtig, den geringsten Luftzug auszuschließen.
  6. Sie können für eine Erkältung schwimmen, Ärzte sagen darüber, weil Wasser hilft, Giftstoffe und Schweiß von der Haut des Babys wegwaschen. Aber vom Waschen des Kopfes ist es besser abzulehnen, nasses Haar kann dazu führen, dass das Baby gefriert, besonders wenn das Haar lang ist.
  7. Vor dem Baden versuchen, dem Baby keine Medikamente zu geben, sie können Übelkeit und Erbrechen hervorrufen.
  8. Versuchen Sie nach dem Wasservorgang, das Baby im Badezimmer zu wischen, ohne es in den Raum zu bringen. Wischen Sie das Baby gründlich ab und wickeln Sie es sofort in eine Windel, damit das Baby nicht einfriert.

Versuchen Sie, das Kind vor dem Zubettgehen zu baden, damit das Baby nach den Wasserbehandlungen zu Bett geht und nicht abkühlt. Achten Sie darauf, das Kind mit Milch zu gießen, und wenn es mehr als 2 Jahre ist, fügen Sie Honig und etwas Butter der Milch hinzu. Schalten Sie den Luftbefeuchter ein, spülen Sie die Nase mit Kochsalzlösung und reinigen Sie den Schleim mit einem Aspirator. Nach all den Maßnahmen wird eine Erkältung am nächsten Tag deutlich weniger ausgeprägt sein. Wenn Sie zum Pool gehen, dann ist es bei einer Erkältung aus solchen Wasserprozeduren besser abzulehnen. Dennoch ist das Wasser im Pool kühl genug, selbst die geringste Hypothermie kann das Problem der verstopften Nase verschlimmern. Das Baby kann sogar beim Verlassen des Wassers gefrieren.

Wenn Sie ein Kind nicht mit einer Erkältung baden können?

Es gibt einige Symptome, bei denen das Baden streng verboten ist. Vor allem ist es eine hohe Temperatur. Wenn das Baby träge, geschwächt ist, wenn es launisch ist und sich nicht gut fühlt, sollten Sie das Baden ablehnen. In extremen Fällen kann die Krume einfach mit einem in warmem Wasser getränkten Handtuch abgewischt werden. Während des Windelwechsels kann ein krankes Kind unter dem Wasserhahn gewaschen werden, ohne es vollständig zu wetzen. Wenn das Baby eine allergische Rhinitis hat, dann kann es ohne besondere Einschränkungen gebadet werden, jedoch ist es erwähnenswert, die verschiedenen pflanzlichen Heilmittel, können sie noch größere Reaktion des Körpers hervorrufen.

Denken Sie daran, dass Sie Ihr Baby nicht baden können, wenn die Diagnose nicht eindeutig ist. Vor allem wenn die laufende Nase von einem Hautausschlag begleitet wird. Bei einigen dermatologischen Erkrankungen sind Wasserbehandlungen strengstens verboten. Laufende Nase - kein Grund, das Baden zu verweigern, es ist wichtig, alles kompetent zu machen!

Ein Kind mit einer Erkältung baden

Katarrhalische Erkrankungen - ein relativ häufiges Phänomen bei Kindern unter einem Jahr. Der Grund dafür ist eine unzureichend entwickelte Immunität, die nicht in der Lage ist, die Infektion zu lokalisieren. Wegen solcher Merkmale der Immunität braucht das Kind Sorgfalt, sorgfältige Pflege und besondere Aufenthaltsbedingungen, die von einer liebenden Mutter für ihn geschaffen werden. Aber manchmal passiert es, dass es nicht funktioniert, ein Neugeborenes vor einer Erkältung zu retten. Und so entdecken Eltern ein Baby eines der offensichtlichen Anzeichen einer Viruserkrankung - eine laufende Nase. Was ist mit den obligatorischen abendlichen Wasserbehandlungen? Ist es möglich ein Kind mit einer Erkältung zu baden oder lohnt es sich davon Abstand zu nehmen? Wir werden diese und andere Fragen weiter beantworten.

Eltern sollten berücksichtigen, dass das Auftreten der Erkältung nicht nur mit der Erkältung verbunden sein kann. Es kann auch sehr sicher sein - physiologisch, erfordert keine spezielle Behandlung, oder kann ein Vorbote einer ernsten Krankheit sein. Die Ursache seines Auftretens beim Baby sollte nur beim Kinderarzt gefunden werden.

Ist die laufende Nase und das Baden kompatibel?

Ärzte sind sich einig, dass das Baden eines Kindes mit einer Schnupfen unter einer Bedingung akzeptabel ist - wenn es eine normale Körpertemperatur hat. Daher ist es notwendig, dass die Mutter es vor dem Baden misst. Wenn der Schwellenwert von 37 ° C überschritten wird, sollten Wasserverfahren verworfen werden.

Vor dem Baden sollten Babys nicht gefüttert, getränkt oder medikamentös behandelt werden. Sie können Übelkeit und Erbrechen beim Baden hervorrufen.

Nach dem Schwimmen sollte die Krume sofort in eine Decke gehüllt oder warme Pyjamas und Socken angezogen werden. Nicht überkühlen! Es ist ratsam, das Baby sofort ins Bett zu bringen.

Das richtige Bad vorbereiten

Um so viel wie möglich schwimmen zu können und zu einer frühen Genesung beizutragen, können Sie spezielle Hilfsmittel verwenden, um Erkältungen und Erkältungen vorzubeugen. Eine ausgezeichnete Lösung ist die Zugabe von einem Abkochung von Heilkräutern - Kamille, Thymian, Schnur oder Ringelblume. Aber das ist nur, wenn das Kind nicht allergisch ist.

Zum Baden können Sie auch Meersalz verwenden. Kaufen Sie nur natürliches Meersalz ohne Zusatzstoffe. Solche Bäder gelten als sehr nützlich für den Körper des Babys, da sie eine allgemeine stärkende Wirkung haben, da das Meersalz viele Mineralien, Makro- und Mikroelemente enthält. Unter den vielen Vorteilen dieses wertvollen Naturprodukts unterscheiden wir nur wenige - es ist eine reinigende, entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Wenn ein paar Tropfen Wasser in die Spitze des Babys fallen, hilft es nur im Kampf gegen die Erkältung. Und die Inhalation von Dämpfen ist auch nützlich für die Nasen-Rachen-Schleimhaut. Um Meeressalz für ein Bad zu scheiden, ist es in folgendem Verhältnis notwendig: 3 Esslöffel für 10 Liter Wasser.

Sei vorsichtig, während du ein kleines Salzbad nimmst! Erlauben Sie nicht die Einnahme von Wasser, Augenkontakt, folgen Sie der Hautreaktion des Babys. Vergessen Sie vor dem Eingriff nicht, die Haut auf das Vorhandensein von Wunden oder Abschürfungen zu untersuchen. Im Falle des Nachweises ist das Baden nicht erlaubt.

Schwimmen im Pool erlaubt

Baden mit Kindern bis zu einem Jahr in Schwimmbädern ist heute bei jungen Müttern sehr beliebt. Meinungen von Kinderärzten zu diesem Thema divergieren, jemand empfiehlt Schwimmen in den Pool in 2-3 Wochen von der Geburt beginnen, und jemand rät, diese nützlichen Aktivitäten nur in 2-3 Monaten zu starten. Wenn Sie eine Schwimmsitzung vor sich haben und Ihr Baby eine laufende Nase hat, untersuchen Sie es sorgfältig auf die folgenden Symptome. Wenn mindestens einer von ihnen anwesend ist, sollte das Schwimmen im Pool verschoben werden:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • verstopfte Nase;
  • Tränenfluss;
  • Lethargie;
  • Launenhaftigkeit.

Um die einzig richtige Entscheidung zu treffen - lassen Sie sich vom Zustand Ihres Babys leiten. Wenn er fröhlich, fröhlich ist, gibt es keine Anzeichen von Krankheit, aber es gibt kaum merkliche Schleimausscheidung aus der Nase - Sie können im Pool schwimmen.

Baden und Schwimmen für Babys ist eine sehr nützliche und interessante Aktivität. Wenn Sie die oben genannten Kontraindikationen nicht gefunden haben, können Sie Ihr Baby sicher baden und waschen. Dies kann und muss sogar getan werden. Nach dem Baden hilft Krumen Immunität zu stärken und bald erholen!

Ein Kind während einer Erkältung baden

Das Immunsystem in den ersten Lebensjahren eines Kindes beginnt sich aktiv zu formen. Während dieser Zeit ist es so wichtig, die Kinder vor Schnupfen und Erkältung zu schützen und alle notwendigen Mittel und Maßnahmen zu ergreifen. Deshalb fragen sich oft junge Eltern, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden, aus Angst, seine Gesundheit zu schädigen.

Zweifel daran entstehen in vielen Fällen aufgrund der vielen Räte, Meinungsverschiedenheiten und Meinungen der Gesellschaft, die radikal gespalten waren. Wir werden uns ohne unnötige Emotionen mit diesem Thema beschäftigen und uns auf alle Eigenschaften des Körpers des Kindes verlassen.

Laufende Nase oder Krankheit

Viele Eltern fangen an, Alarm zu schlagen und werden mit Antibiotika und anderen starken Medikamenten mit der ersten Schleimausscheidung von Rhinitis selbst behandelt. Es lohnt sich zu verstehen, dass der Körper der Kinder nur gebildet wird und es wichtig ist, dass er lernt, mit Infektionen, Viren und Mikroben umzugehen, die ARVI verursachen. Das Vorhandensein eines der Symptome spricht noch nicht von einer Infektion der Brust. Dies betrifft vollständig die Erkältung, die aus verschiedenen Gründen auftreten kann.

Seine Anwesenheit spricht von einer schützenden Barriere, die der Körper schafft, um sich selbst zu schützen. Je häufiger Erkältungen auftreten, desto mehr versucht er zu verhindern, dass sich das Virus ausbreitet und die Krankheit verursacht. Schleim aus der Nase ist ein Signal an die Eltern für den Kampf um die Gesundheit ihres Babys.

Wenn die Eltern sich deswegen große Sorgen machen oder sich eine andere Symptomkarte ansehen, dann ist es nur beim Kinderarzt notwendig, das Leiden und die Methoden zur Bekämpfung zu bestimmen. Er kann den Zustand des Babys kompetent und gekonnt beurteilen und gegebenenfalls den richtigen Behandlungsverlauf ernennen. Dies gilt für den Ablauf von Wasserbehandlungen, wenn sich die Kinder unwohl fühlen.

Der richtige Ansatz

Eine vollständige Abweisung von Wasserprozeduren ist falsch und verstößt gegen alle Hygienevorschriften. Viele Fachärzte und Kinderärzte sind der Meinung, dass das Baden nur vermieden werden sollte, wenn die Temperatur hoch ist und wenn Wasserbehandlungen gesundheitsschädlich sein können. Jeder Elternteil ist es außerdem wert, die Publikation "The Throaty Grunts Nose" zu lesen.

Außerdem hat niemand die Wäsche des Kindes oder das Waschen von Teilen seines Körpers abgesagt. Dies kann sogar mit einem nassen Tuch oder Handtuch erfolgen. Wenn ein Kind ohne Fieber nur eine Erkältung hat, dann schwimmen Sie nicht. Es ist nur notwendig zu versuchen, bestimmte Regeln zu beachten.

  • Achten Sie darauf, die Körpertemperatur vor dem Baden zu messen, auch wenn es zuvor nicht vorhanden war. Dies wird das Kind schützen, wenn sich sein Zustand stark verschlechtert, und seine Eltern haben dies noch nicht offenbart.
  • Wir prüfen das Badezimmer und das Kinderzimmer auf Zugluft. Wir entfernen alle seine Quellen - wir schließen die Fenster und Türen, schalten die Klimaanlage oder den Ventilator aus.
  • In allen Räumen des Hauses oder Apartments, in denen das Kind lebt, versuchen wir, die gleiche Temperatur der Luft beizubehalten.
  • Badewasser sollte mehrere Grad höher sein als das, in dem Sie ein Kind baden.
  • Nach dem Baden muss das Kind in ein warmes Handtuch gewickelt werden, und wenn nötig, trocknen Sie die Haare.
  • Nach all den Prozeduren musst du warme Pyjamas und Socken tragen, das Baby mit einer Decke bedecken, um die Entwicklung der Krankheit nicht zu provozieren.
  • Wenn es keinen Grund gibt besser anzukommen, um überhaupt nicht zu waschen. Warte, bis die laufende Nase vorbei ist.

Um Kindern schnell mit einer laufenden Nase zu kämpfen, können Sie natürliche Kräuter oder Kräutertees aus Thymian, Kamille, Johanniskraut oder Ringelblume in das Wasser geben. Um sicherzustellen, dass bei den Wasserprozeduren der Schleim nicht in großen Mengen ausgeschieden wird, müssen Sie vor diesem Kind keine Getränke, Tee oder flüssige Medikamente geben. Es ist besser, sie nach dem Baden mit trockener und warmer Kleidung zu nehmen. Wenn das Baby anwesend ist und hustet, dann ist es besser, sich vom Baden zu enthalten und den Körper mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Neugeborene vor dem Baden bei Erkältung brauchen keine Medikamente zu geben, füttern sie nicht mit Muttermilch oder locken, lassen Sie den Gebrauch von Flüssigkeiten für eine Weile vor dem Schlafengehen. Dies sollte so gemacht werden, dass das Kind beim Schwimmen nicht regt. Darüber hinaus sollten Sie Energie aus dem Verzehr von Energie sparen ist kein Spiel im Wasser, und die Krankheit im Schlaf zu bekämpfen.

Geben Sie daher während einer laufenden Nase keine Wasserprozeduren auf, sondern nur bestimmte Regeln und Feinheiten dieses Prozesses, je nach Alter und Gesundheit des Kindes.

Hilfe für die Wiederherstellung

Viele Eltern neigen dazu, dass Wasserbehandlungen nur dem Kind bei Krankheiten zugute kommen. Vor allem, wenn Sie wissen, wie man sie richtig führt, verbinden Sie medizinische Methoden und Praktiken.

Sich um den Körper zu kümmern und das Immunsystem zu stärken, wird Meersalz helfen. Oft bringen viele Menschen sogar Wasser aus dem Meer, um ihre Nase mit der Krankheit zu waschen. Solches Wasser kann jedoch nicht lange gelagert werden, und Meersalz wird in jeder Apotheke verkauft. Es ist am besten, mit ihren Bädern zu tun und den Nasopharynx zu spülen. Seine Verdunstung in heißem Wasser hat entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften, die das Kind zu einer hochwertigen Inhalation machen.

Meersalz hilft auch, alle Giftstoffe von der Haut des Babys abzuwaschen, die während der Kälte durch die Poren freigesetzt werden. Es ist auch nützlich, um die Füße des Babys zu massieren. Es ist jedoch oft nicht notwendig, Wasserbehandlungen mit ihm durchzuführen, um die Schicht nützlicher Bakterien nicht von der Haut des Babys abzuwaschen.

Nicht weniger nützlich sind medizinische Naturkräuter, die vor dem Baden und Brühen gedämpft werden sollten. Sie haben auch nützliche Eigenschaften, die die Immunität des Kindes stärken. Im Zweifelsfall, welche Kräuter am besten zu verwenden sind, ist es notwendig, einen Kinderarzt zu konsultieren.

Zusätzlich empfehlen wir Eltern, die Publikation "Behandlung einer Erkältung im Baby" zu lesen.