Tipps für Eltern: Kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Im Herbst-Winter sind Kinder sehr oft anfällig für Erkältungen. Hält eine Erkältung etwa eine Woche und manchmal länger. Während dieser Zeit muss das Baby gebadet werden. Daher fragen sich viele Eltern, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung und anderen ARVI-Symptomen zu baden.

Ein Kind mit einer Erkältung baden: wenn du kannst

Wenn die laufende Nase nicht von Fieber oder anderen ängstlichen Symptomen begleitet wird, können Sie das Baby baden

Baden als ein Verfahren ist nicht während der akuten Infektionen der Atemwege, die von einer laufenden Nase und Husten und anderen Symptomen begleitet sind verboten. Wasserbehandlungen beschleunigen die Erholung und sind sehr nützlich für das Baby. Baden wirkt sich positiv auf das Baby aus: Der Schlaf ist stark und ruhig.

Junge Eltern müssen bestimmten Empfehlungen folgen, um das Baby nicht zu verletzen:

  • In dem Raum, in dem gebadet wird, sollte es keinen Zug geben.
  • Die Wassertemperatur sollte 1-2 Grad über Raumtemperatur liegen.
  • Nach den Wasserprozeduren am Baby tragen Sie Pyjamas mit Socken und wickeln Sie sich unter eine Decke.
  • Baden kann nach einer Mahlzeit nicht früher als 1-1,5 Stunden erfolgen.

Haare während des Badens sind nicht wünschenswert, um nass zu werden, aber wenn sie nass sind, wischen Sie sie vorsichtig ab und setzen Sie eine leichte Kappe auf.

Vor dem Baden können Sie keine großen Mengen Flüssigkeit und Medikamente zu sich nehmen. Sie können während des Eingriffs zu Übelkeit führen.

Behandlung einer Erkältung im Badeprozess

Damit das Baden des Kindes eine heilende Wirkung hat, können Sie nützliche Kräuter hinzufügen

Um beim Baden Wasser zu trinken, können Sie Meersalz oder Heilkräuter hinzufügen. Meersalz sollte ohne Geschmacks- und Farbstoffe ausgewählt werden. Auf einem Vollbad werden etwa 500 Gramm Salz benötigt. Von Pflanzen mit einer Erkältung, können Sie die Kehre, Kamille, Ringelblume, etc. verwenden. Brühen werden dem Bad vor dem Baden hinzugefügt.

Während der Wasserbehandlung wird etwas Meerwasser in den Ausfluss gelangen, was sich positiv auf die Schleimhaut auswirken wird. Paare von Meerwasser-Kräuterabkochungen wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Dies ist ein besonderer Effekt der Inhalation, der die Schwellung der Nasenschleimhaut reduziert.

Darüber hinaus wusch das Baden mit Meersalz und dem Abkochen von Kräutern Giftstoffe aus den Poren.

Um eine medizinische Brühe vorzubereiten, nehmen Sie 3 Esslöffel trockene Rohstoffe, gießen Sie einen Liter kochendes Wasser und lassen Sie es für eine Stunde infundieren. Dann die Brühe abgießen und vor dem Baden in die Badewanne geben. Es ist nützlich, ätherische Öle hinzuzufügen.

In der Apotheke können Sie Fertigformulierungen mit verschiedenen Pflanzenextrakten kaufen. Sie können einen Kinderarzt über die Verwendung von Abkochungen konsultieren. Bei der Verwendung von Kräutern müssen Sie sicherstellen, dass keine allergischen Reaktionen auftreten.

Wenn es verboten ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden

Wenn das Kind Fieber hat, ist das Baden streng verboten!

Baden ist nicht nur nützlich, sondern auch ein interessantes Verfahren für das Kind. Es gibt Zeiten, in denen das Baden eines Kindes mit Erkältung und anderen begleitenden Symptomen schädlich ist. Solche Fälle sind:

  • Erhöhte Körpertemperatur.
  • Kopfschmerzen.
  • Körperschmerzen und schlechte Gesundheit.

Wenn das Kind träge, launisch ist, dann ist das Baden besser zu verschieben. Das Kind sollte einige Zeit im Bett verbringen. Bei Bedarf können Sie die Haut mit einem feuchten Tuch oder einem leicht angefeuchteten Tuch abwischen. In jedem Fall ist es notwendig, auf den Zustand des Babys zu achten und, wenn möglich, von Wasserbehandlungen abzusehen.

Wenn Sie beabsichtigen, das Baby zu baden, müssen Sie die Temperatur messen. Wenn es 37,5 Grad überschreitet, ist Baden verboten. Dies kann den Zustand des Babys weiter verschlimmern. Baden nach einer Erkältung sollte nicht länger als 2-3 Minuten dauern. Allmählich wird die Dauer von Wasserprozeduren erhöht. Bei Hauterkrankungen wird auch nicht gebadet. All diese Momente müssen bekannt und erinnert werden, um dem Kind nicht zu schaden.

Nützliches Video - Wie man die Erkältung eines Kindes behandelt:

Ist es möglich, ein Kind mit Erkältungssymptomen zu baden - bei Fieber, Schnupfen und Husten?

Die Sorge um ein Kind gibt Eltern viele Fragen, von denen einige eine vielschichtige Antwort erfordern. Eine der aufregendsten ist, wie und was zu behandeln ist. Die zweite wichtige Frage: ist es möglich, das Baby mit einer Erkältung, Husten, Schnupfen, Otitis, Konjunktivitis, Fieber, Bronchitis zu baden. Lassen Sie uns auf die Beschwerden und Bedingungen des Badens mit ihnen eingehen.

Jede Mutter kommt früher oder später auf die Frage, ein Kind mit einer Erkältung und anderen Krankheiten zu baden

Baby Husten und Rotz: Bad oder nicht?

Der gebildete Glaube über die Schädlichkeit des Badens während ARVI bezieht sich auf die dummen Vorurteile, die sich aus den früheren Lebensbedingungen ergeben. Relativ kürzlich haben wir uns geweigert, uns in öffentlichen Bädern zu waschen, wo Mütter alleine gingen und ihre Kinder bei jedem Wetter mitbrachten. Wenn die Fenster im Haus alt waren, war es leicht, die Kälte hereinzulassen, und die Temperatur in der Wohnung hing von der Jahreszeit und der Qualität der Heizung ab. Heute hat sich viel verändert.

Kinderärzte behaupten, dass das Baden mit Husten oder Erkältung nicht gefährlich oder schädlich ist, aber für das Kind sehr nützlich ist. Ein wichtiger Hygieneprozess hilft einem kleinen Organismus, sich schneller zu erholen. Warmes Wasser und Seife wirken wohltuend auf die Haut. Keime werden zerstört, Poren öffnen sich, der Körper atmet und das Baby wird leichter. Die Haut wird von irritierenden Schweißsekreten gereinigt, es kommt zu Sauerstoffzufuhr und die Schwere des kalten Flusses nimmt ab. Das Baby schläft ruhiger, die Kopfschmerzen gehen weg, der allgemeine Ton des Körpers steigt.

Wie badet man bei hoher Temperatur?

Um sicherzustellen, dass das Kind eine hohe Temperatur hat, sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen beim Baden treffen. Ein Baby kann nicht in ein Bad mit heißem Wasser gestellt werden. Überhitzung wird als provozierender Faktor dienen und das Fieber verschärfen. Die Gefahr besteht auch in dem Abfließen von Blut zu den lebenswichtigen Organen, was zu einem Druckabfall führt. Äußerlich äußert sich ein solcher Zustand in der Blässe des Nasolabialdreiecks.

Wenn das Fieber des Babys angestiegen ist, muss das Baden verschoben werden, bis das Fieber nicht nachlässt

Probleme vermeiden hilft 5 einfache Regeln:

  1. Eine Stunde nachdem das Kind das Antipyretikum getrunken hatte, begann es zu baden. Vor dem Bad messen wir die Temperatur des Körpers des Babys, es sollte nicht über 37,5 Grad sein.
  2. Mein Baby ist in der Dusche, ohne ihn in einen Whirlpool zu setzen.
  3. Wasser wird auf eine Temperatur erwärmt, die für das Neugeborene angenehm ist, wenn die Bereiche des Körpers mit zarter Haut (die Seiten der Brust und die Innenseite der Unterarme) eine leichte Hitze fühlen.
  4. Nachdem Sie mit dem Baden fertig sind, wischen Sie das Baby vorsichtig trocken. Wir legen es ins Bett oder es kann auf dem Sofa liegen, damit es ruht.
  5. Nach dem Bad bereiten Sie ein Getränk für das Kind vor.

Schnupfen und Baden

Rhinitis ist eine Art Abwehr des Körpers. Der Entzündungsprozess im Nasopharynx wird zu einer undurchdringlichen Barriere für schädliche Mikroben und verhindert deren Eindringen in den Körper. Ein Ausfluss bei Rhinitis verursacht jedoch Unbehagen beim Kind, da eine Stauung mit Atemschwierigkeiten einhergeht. Das Baby mit der Erkältung ist nur möglich, wenn es keine hohe Temperatur hat. Schaden trägt nicht das Verfahren, aber heizt den Raum nicht sehr. Mässig warme Luft und ein Bad erleichtern die Freisetzung von Schleim aus der Nase.

Atmung heilende Paare, wird das Kind eine Inhalation zu Hause erhalten. Der Körper ist schneller mit Rotz fertig, besser durch die Nase atmen, Beschwerden werden während des Schlafes verschwinden.

Baden bei einer Genyantritis oder frontal ablehnen: Ein heißes Bad ist bei eitrigen Entzündungen der Nasennebenhöhlen kontraindiziert. Komplikation der Erkrankung mit Nasenbluten oder akuter Otitis hebt das Baden nicht auf, aber das Kind folgt den gleichen Regeln wie die Temperatur über 38 Grad. Nehmen Sie sie zu Ihrer Notiz und beachten Sie strikt, um den Zustand des Babys nicht zu verschlechtern.

Wie badet man ein Baby beim Husten?

Auf die Frage, ob es möglich ist, ein Kind beim Husten zu baden, vergessen Sie nicht die Gründe, die diese Krankheit verursacht haben. Darüber hinaus berücksichtigen wir die allgemeine Gesundheit des Babys. Dr. Komarovsky empfiehlt, die Wasserabläufe nicht zu unterbrechen, sondern das Waschregime richtig zu wählen.

  • Adenoiditis oder virale Erkältung - die Regeln des Badens sind identisch mit denen für Fieber und ARVI vorgeschrieben.
  • Husten verursacht durch Aufstoßen in gastroösophagealen Reflux, dient nicht als Kontraindikation zum Baden. Im Gegenteil, Ärzte empfehlen, ein Kind zu baden und dem Wasser heilende Abkochungen hinzuzufügen. Dieses Verfahren ist auch nützlich für neurotisches Husten.
  • Ein trockener, "bellender" Husten signalisiert dem Säugling eine akute Laryngitis, bei der die Stimmlippen anschwellen. Das Bad kann es stärken und den Krankheitsverlauf verschlechtern. Es ist nützlicher für ein Kind, Ultraschall-Inhalationen zu machen, die ihm erlauben, kühle, feuchte Luft zu atmen. Für ein paar Tage ein Bad nehmen.
  • Bronchitis und akut Tracheitis - eine warme Dusche für die Hygiene des Kindes (wir empfehlen Lesung: akute tracheitis bei Kindern: Symptome und Behandlung). Die feuchte Natur des Hustens mit Bronchitis ermöglicht es Ihnen, Ihr Baby in einem warmen Bad zu baden. Fügen Sie den Wasserkurbrühen wilden Rosmarin, Salbei, Thymian, Wegerich hinzu. Keuchen, Kurzatmigkeit, Pfeifen in den Bronchien warnen, dass es unmöglich ist, in heißem Wasser zu waschen.
  • Bei einer Lungenentzündung wird das Baden verschoben, bis sich das Wohlbefinden des Kindes deutlich verbessert. Die Krankheit wird von hohem Fieber, Husten und Kurzatmigkeit begleitet. Ersetzen Sie die Wäsche durch Abwischen mit einem feuchten Tuch. Nach der Schwelle der Krise können Sie das Baby in der Dusche spülen. In der Phase der Erholung ist es erlaubt, in sitzender Position zu baden.
Ein Kind mit Lungenentzündung zu waschen ist nur erlaubt, wenn es sich erholt

Bad mit Konjunktivitis

Eine Entzündung der Bindehaut, die nicht durch den schlechten Gesundheitszustand der Tochter oder des Sohnes insgesamt verschlimmert wird, verbietet nicht die Aufnahme eines warmen Bades. Wenn die Konjunktivitis vor dem Hintergrund von ARVI auftritt, baden Sie das Baby auf die gleiche Weise wie zuvor beschrieben. Nach Abschluss der Wasserbehandlung Konjunktivitis behandeln. Wischen Sie die Augen der Krümel mit einem feuchten Wattebausch ab, der mit abgekochtem Wasser angefeuchtet ist. Tropfen Sie ein flüssiges Mittel oder behandeln Sie das untere Augenlid mit Salbe, die bei Konjunktivitis hilft.

Kinder neigen dazu, sich zu erkälten. Vorschulkinder husten regelmäßig, schwitzen, leiden an Diathese (siehe auch: Was tun, wenn das Kind beim Schlafen hustet?). Indem Sie auf das Baden aufpassen oder es für die Zeit der Krankheit ablehnen, fügen Sie Schlamm der gewöhnlichen Erkältung und Mikroben damit hinzu. Verwenden Sie unsere Tipps und Wasser wird Ihnen helfen, Keime und Viren loszuwerden, und das Kind wird erleichtert und genießen. Temperieren Sie das Baby, und dann wird die Frage des Badens mit Bronchitis oder Konjunktivitis seine Relevanz verlieren.

Kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Die Behandlung eines Kindes ist ein sehr wichtiger Vorgang, der nicht nur vom Arzt geregelt wird. In vielerlei Hinsicht hängt die Gesundheit und Immunität des Babys von den Eltern und ihren korrekten Handlungen ab. Schließlich kommt es bei Kindern sehr häufig zu einer Virusinfektion, besonders nach 2-3 Jahren, wenn das Baby in einen Kindergarten kommt und mit einer Vielzahl von Krankheitserregern konfrontiert wird. Korrekte, angemessene Behandlung in diesem Fall ist eine Garantie für die zukünftige Gesundheit. Erfahrene Mütter wissen, dass mit ARVI Antibiotika sind nutzlos und schädlich, viel mehr notwendig feuchte Luft, Lüften, Waschen der Nase, viel trinken. Eines der wichtigsten Symptome von Erkältungen ist verstopfte Nase und laufende Nase. Kinder Rotz erscheinen so oft, dass einige Eltern manchmal aufhören, auf sie zu achten, führen einen normalen Lebensstil. Aber ist es möglich, ein Baby zu baden, wenn es aus der Nase fließt oder überhaupt Nasenatmung tut? Lasst uns in diesem Artikel versuchen, dieses wichtige Thema ein für allemal zu lösen.

Wann kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden?

Schnupfen ist eine Erkältung - es ist wichtig zu verstehen. Wenn das Baby virale Rotz aus der Nase ständig klarer Schleim fließt, dann ist es nicht nötig, zu fürchten. Meistens handelt es sich um ein gewöhnliches Virus, das mit der richtigen Behandlung schnell vergehen kann. Und Wasserverfahren für ARVI sind nicht nur zulässig, sondern auch nützlich. Wenn die laufende Nase schwer, mehr als eine Woche dauert, und Schleim aus der Nase wurde dick, gelb oder grün, ist wahrscheinlich eine bakterielle Infektion zu verbinden. Ein solcher Rotz wird am besten mit Hilfe eines Arztes und eines kompetent ausgewählten Antibiotikums behandelt. Vor allem, wenn eine solche Erkältung von Lethargie, hohen Temperaturen usw. eines Kindes begleitet wird.

Verfolgen Sie den Zustand des Babys. Wenn er sich wohl fühlt, wenn er aktiv spielt, lacht, nicht frech ist, gut isst, dann fühlt er sich gut, man kann schwimmen. Außerdem kann aus dem hygienischen Verfahren ein medizinischer werden! Fügen Sie dazu einfach Meersalz zum Wasser hinzu. Ein Teil der Flüssigkeit wird sicherlich in den Ausguss fallen, es wird die Nasengänge perfekt waschen, von Steifheit befreien, überschüssigen Schleim herausziehen. Und Sie können auch ein Bad auf der Grundlage der Abkochung von Heilpflanzen - Kamille, Schnur, Eichenrinde, Brennnessel, Ringelblume. Antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften von Kräutern in Form von Dämpfen dringen in die Nasenwege ein, erleichtern den Zustand des Babys und helfen, die Erkältung schnell zu besiegen. Dies ist eine Art Ersatz für die Inhalation. Die feuchte Luft im Badezimmerraum befeuchtet perfekt die Bronchien, die einen starken Hustenschutz bieten. Und das heiße Wasser, in dem das Baby schwimmt, hilft dabei, seine Beine aufzuwärmen, was auch bei Erkältungen sehr nützlich ist. Um aber nur vom Baden profitieren zu können, muss das Verfahren korrekt durchgeführt werden.

Wie badet man ein krankes Kind?

Viele Mütter versuchen, ein gekühltes Baby so schnell wie möglich zu schwimmen, um das Baby zu waschen und es dann sofort aus dem Wasser zu ziehen. Das ist falsch, denn das Kind hat keine Zeit sich aufzuwärmen. Wasser hilft dem Kind, sich zu erholen, aber dafür müssen Sie ein paar einfache Regeln befolgen.

  1. Wenn ein Baby von einem kalten leidet, sollte das Wasser ein wenig wärmer sein üblich - um 1-2 Grad, in der Zeit, müssen Sie alle Elemente der Härtung auf die Seite legen.
  2. Die Temperatur der Luft im Raum sollte hoch genug sein, fast gleich der Temperatur des Wassers, so dass die Krume nicht einfriert.
  3. Nach dem Baden in Meersalz und Abkochen von Heilkräutern müssen Sie das Baby immer in sauberem Wasser spülen.
  4. Sie können dem Wasser ein wenig Balsam "Goldener Stern" hinzufügen. Es gibt eine Menge von ätherischen Ölen, die helfen werden, die Füllung der Tülle loszuwerden.
  5. Schließen Sie vor dem Baden alle Fenster und schalten Sie die Klimaanlage aus. Nach den Wasserprozeduren ist es wichtig, den geringsten Luftzug auszuschließen.
  6. Sie können für eine Erkältung schwimmen, Ärzte sagen darüber, weil Wasser hilft, Giftstoffe und Schweiß von der Haut des Babys wegwaschen. Aber vom Waschen des Kopfes ist es besser abzulehnen, nasses Haar kann dazu führen, dass das Baby gefriert, besonders wenn das Haar lang ist.
  7. Vor dem Baden versuchen, dem Baby keine Medikamente zu geben, sie können Übelkeit und Erbrechen hervorrufen.
  8. Versuchen Sie nach dem Wasservorgang, das Baby im Badezimmer zu wischen, ohne es in den Raum zu bringen. Wischen Sie das Baby gründlich ab und wickeln Sie es sofort in eine Windel, damit das Baby nicht einfriert.

Versuchen Sie, das Kind vor dem Zubettgehen zu baden, damit das Baby nach den Wasserbehandlungen zu Bett geht und nicht abkühlt. Achten Sie darauf, das Kind mit Milch zu gießen, und wenn es mehr als 2 Jahre ist, fügen Sie Honig und etwas Butter der Milch hinzu. Schalten Sie den Luftbefeuchter ein, spülen Sie die Nase mit Kochsalzlösung und reinigen Sie den Schleim mit einem Aspirator. Nach all den Maßnahmen wird eine Erkältung am nächsten Tag deutlich weniger ausgeprägt sein. Wenn Sie zum Pool gehen, dann ist es bei einer Erkältung aus solchen Wasserprozeduren besser abzulehnen. Dennoch ist das Wasser im Pool kühl genug, selbst die geringste Hypothermie kann das Problem der verstopften Nase verschlimmern. Das Baby kann sogar beim Verlassen des Wassers gefrieren.

Wenn Sie ein Kind nicht mit einer Erkältung baden können?

Es gibt einige Symptome, bei denen das Baden streng verboten ist. Vor allem ist es eine hohe Temperatur. Wenn das Baby träge, geschwächt ist, wenn es launisch ist und sich nicht gut fühlt, sollten Sie das Baden ablehnen. In extremen Fällen kann die Krume einfach mit einem in warmem Wasser getränkten Handtuch abgewischt werden. Während des Windelwechsels kann ein krankes Kind unter dem Wasserhahn gewaschen werden, ohne es vollständig zu wetzen. Wenn das Baby eine allergische Rhinitis hat, dann kann es ohne besondere Einschränkungen gebadet werden, jedoch ist es erwähnenswert, die verschiedenen pflanzlichen Heilmittel, können sie noch größere Reaktion des Körpers hervorrufen.

Denken Sie daran, dass Sie Ihr Baby nicht baden können, wenn die Diagnose nicht eindeutig ist. Vor allem wenn die laufende Nase von einem Hautausschlag begleitet wird. Bei einigen dermatologischen Erkrankungen sind Wasserbehandlungen strengstens verboten. Laufende Nase - kein Grund, das Baden zu verweigern, es ist wichtig, alles kompetent zu machen!

Ein Baby mit einer Erkältung baden

Viele Eltern bezweifeln, ob es ratsam ist, das Baby mit einer Erkältung zu baden. Vor allem, wenn es um Neugeborene geht, deren Immunität noch sehr schwach ist. Erkältungen für Babys können zu ernsteren Krankheiten werden, wenn nicht rechtzeitig und kompetent Maßnahmen ergreifen. Was sind sie? Universalrat zu diesem Thema findet sich in Dr. Komarovsky - ein Arzt mit einer großen Erfahrung, ein beliebter Fernsehmoderator, der Autor bekannter Bücher.

Aber zuerst, lasst uns verstehen, was eine Erkältung bei einem neugeborenen Baby ist, warum es erscheint und was gefährlich ist.

Coryza - was ist das?

Komarowski und andere autoritative Kinderärzte sagen, dass die Eltern vor allem die Art der Erkältung bei neugeborenen Kindern unterscheiden müssen. Säuglinge passen sich nur an die Welt um sie herum an, die Arbeit der Immunität ist noch nicht etabliert, und dies kann sich unter anderem in Nasenausfluss manifestieren.

Transparente wässrige Nippel bei einem Neugeborenen ohne andere beunruhigende Anzeichen der Krankheit - es ist eine physiologische laufende Nase. Eine solche Entladung tritt nach 1-2 Tagen ohne Hilfe von außen auf.

Wenn sich jedoch die Konsistenz und die Menge des Nasenschleims verändern, müssen sich die Eltern einem Lor- oder Bezirksschleim zuwenden.

Die Struktur des Nasopharynx bei Säuglingen

Rhinitis und für eine erwachsene Person ist unangenehm und bringt viel Ärger. Kleinkinder aufgrund der Eigenschaften ihres Körpers ist noch schwieriger, wenn die Nase gehämmert wird.

Nasale Durchgänge und Löcher für den Entzug von Schleim im Säugling sind immer noch sehr eng und die Muskelfasern sind schwach. Daher ist bei Entzündungen und Schwellungen der Nasenschleimhaut das Abfließen von Nasenschleim übermäßig schwierig. Dadurch werden Nasenwege gehämmert, Stauungen von Schleim verhindern, vollständig zu schlafen, zu atmen, essen.

Warum brauchen wir Mucin?

Mucin ist ein spezielles Protein, das ein Teil der Nasensekretion ist. Die Art und Form der Nasensekrete hängt von ihrem Inhalt ab.

Unter normalen Bedingungen wird jeder Person in der Nase eine bestimmte Menge an sekretionsspezifischer Flüssigkeit zugeteilt, die für eine stabile, gleichmäßige Atmung notwendig ist. Nasenschleim hat folgende Funktionen:

  • reinigt die Luft,
  • schützt den Nasopharynx vor dem Eindringen von Fremdkörpern,
  • befeuchtet die Nasenhöhle.

Wenn ein Kind erscheint, produziert der Körper, der versucht, mit Viren und Bakterien fertig zu werden, in einem intensiveren Regime Mucin.

Wenn also der Ausfluss aus der Nase dicker wird, aber transparent bleibt, deutet dies auf eine frühe Genesung hin.

Gelbliche oder grüne Rotz ist ein Zeichen, dass tote Leukozyten und Bakterien im Nasenschleim vorhanden sind. In einer solchen Situation neigen die Abwehrkräfte dazu, pathogene Mikroben loszuwerden, und die Sekretion von Mucin nimmt zu. Dies führt zur Bildung von viskosen Sekreten, die die Nasengänge verstopfen.

Arten und Stadien der Erkältung

Coryza in leichter Form tritt bei den meisten Säuglingen des ersten Lebensjahres auf. Angesichts der Beschaffenheit der Nasensekretion kann dies ein vorübergehendes Phänomen sein:

  • Anpassung an neue Bedingungen,
  • Schutz vor Frost,
  • Reaktion auf Staub, kontaminierte Luft,
  • Mangel an Feuchtigkeit.

Mit der Beseitigung von negativen Faktoren geht diese Schnupfen in der Regel bald vorbei und normale Atmung wird wiederhergestellt.

Die respiratorische Rhinitis kann weiter entwickelt werden, insbesondere wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird und vorbeugende Maßnahmen vernachlässigt werden.

  1. Transparenter wässriger Ausfluss, leicht von der Nase getrennt;
  2. Visköser schlammiger Schleim (in verschiedenen Farben, abhängig von der Art der Erkältung)
  3. Bildung von Gerinnseln, Krusten

Arten der Herkunft der Erkältung: allergische, virale, bakterielle Rhinitis.

Baden mit einer Erkältung

Die ältere Generation hat in der Regel eine eindeutige negative Antwort, ob es notwendig ist, das Kind mit einer Kälte zu baden. Dies ist hauptsächlich auf alltägliche Schwierigkeiten zurückzuführen. Früher, um sicherzustellen, dass das Baby angenehm im Wasser planschen konnte, konnte nicht jeder Elternteil - man musste Wasser tragen und erhitzen, den Raum erhitzen.

Jetzt viel einfacher in dieser Hinsicht. Und der berühmte Arzt Komarowski, der über das Baden spricht, rät den Eltern, das Kind zunächst einem großen Bad beizubringen und keine speziellen Babybäder zu benutzen. Dieses Baden bringt maximalen Nutzen - die Haut wird gereinigt, das Kind bewegt sich aktiver, passt sich schnell an kühles Wasser an.

Wasser ist eine Quelle der Stärke, viele Experten sind damit einverstanden. Nur das Baden von Babys sollte richtig gemacht werden. Wie es geht, wenn das Kind erkältet ist, lesen Sie weiter.

Wenn Sie ein Kind baden können, wenn er eine Rhinitis hat

Ein Baby mit einer Erkältung kann und sollte gebadet werden, wenn er:

  • normale Körpertemperatur,
  • gesunder Appetit und Wohlbefinden (ansonsten besteht der Verdacht auf eine Infektion),
  • reichlich Nasenausfluss ist allergisch (und dies wird vom Arzt bestätigt),
  • Es gibt keine weiteren Anzeichen der Krankheit (Husten, Erbrechen, Durchfall, Ohren oder Kopfschmerzen)

Baden in diesem Fall bringt nicht nur Freude, sondern auch Nutzen für das Kind, dessen Nase blockiert ist. Tropfen von Wasser und Dampf, die in die Nasenhöhle gelangen, reinigen und den Nasenschleim auf natürliche Weise verdünnen. Dies ist wichtig für jede Art von Rhinitis und erleichtert den Zustand des Babys.

Natürlich muss man beim Baden genau beobachten, wie es sich anfühlt, wie aktiv es ist, ob er Schwierigkeiten beim Atmen hat. Ein fröhlicher, fröhlicher Gesundheitszustand des Babys ist der beste Beweis, dass Baden positiv wirkt.

Manchmal erscheint eine laufende Nase wegen des trockenen Klimas, Hitze. In diesem Fall raten Komarovsky und viele andere Kinderärzte mehrmals im Laufe des Tages zum Baden. Und tun Sie natürlich alles, um sicherzustellen, dass die Wohnung ziemlich feucht und sauber war.

Wie man ein Kind mit einer Erkältung badet

Die Organisation des Badens bei Rhinitis sollte Folgendes umfassen:

  1. Die Wassertemperatur ist 2-3 Grad höher als beim üblichen täglichen Baden
  2. Die Dauer des Badens hängt vom Zustand des Kindes ab (stellen Sie sicher, dass es nicht einfriert und nicht überhitzt), 15-30 Minuten werden empfohlen.
  3. Die Temperatur der Luft im Badezimmer sollte angenehm sein (von 20-25 C)
  4. Nach dem Baden sollte das Kind sorgfältig abgewischt werden, eine trockene und warme Kleidung anziehen (nicht einpacken!)
  5. Reinigung der Nase von Schleim sollte nach dem Baden erfolgen
  6. Wenn der Arzt verschrieben Tropfen, wenden Sie sie auch nach dem Bad
  7. Sie sollten kurz vor dem Schlafengehen baden, damit sie das Baby sofort ins Bett bringen können.
  8. Um den Abfluss von Schleim im Traum zu verbessern, wird empfohlen, den Kopf des Bettes oder Kissens leicht anzuheben

Wo und wie man badet, ist verboten

Einige Eltern, die das Baby mildern wollen, überqueren oft die Grenze. Bei einer Erkältung ist dies besonders gefährlich. Wenn das Baby bei erhöhter Körpertemperatur reichlich aus der Nase austritt, sollte das Kind grundsätzlich kontraindiziert sein.

Auch wird Ärzten geraten, im offenen Wasser ein wenig zu warten, bis das Baby eine laufende Nase hat.

In letzter Zeit hat sich eine modische Tendenz gezeigt, Kindern das Schwimmen von Geburt an beizubringen. Viele nutzen zu diesem Zweck öffentliche Bäder und Fitness-Komplexe, in denen die jüngsten Besucher unter der Obhut ihrer Mutter planschen. Bei einer Erkältung im Baby ist es notwendig, dieses "Training" zu stoppen. Ein Kind mit Erkältung zu baden, ist nur zu Hause erlaubt, da fremde Mikroben die Entwicklung von Entzündungsprozessen auslösen können.

Prophylaxe der Kälte bei Babys

Damit das Kind eine starke Immunität hat, sind besondere Bedingungen erforderlich. Und auf keinen Fall Treibhaus. Die Abwehrkräfte arbeiten voll und ganz, wenn sie im Kampfeinsatz sind. Dies bedeutet, dass das Kind von Geburt an temperiert werden muss. Mal sehen, wie Dr. Komarovsky das vorschlägt.

Und als vorbeugende Maßnahme gegen die Erkältung bei Babys sind wirksame einfache Tipps:

  • Luftbefeuchtung,
  • Belüftung von Räumen,
  • häufige und lange Spaziergänge,
  • ausreichendes Trinken (Babys außer der Muttermilch können abgekochtes Wasser trinken, ältere Kinder - Kompott aus getrockneten Früchten, Kamillen- und Heckenrose),
  • leichte, bequeme Kleidung, damit die Haut atmen kann und das Baby sich aktiv bewegt,
  • in der Nebensaison Vermeidung von öffentlichen Orten erhöhter Gefahr.

Komarowski über die Gesundheit des Kindes

Alle Kinder sind auf die eine oder andere Weise krank. Es ist notwendig, keine Angst vor der Erkältung zu haben, sondern zu versuchen, dies zu verhindern und gleichzeitig den Organismus des Babys auf ein solches Umrühren vorzubereiten. Die Hauptsache für die Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheiten als solche, sondern die Reaktion auf Unwohlsein und das Ausmaß des Widerstands.

Um das Kind vor einer ständigen, langwierigen Rhinitis zu schützen, empfiehlt Komarowski:

  • das Kind nicht zu plappern,
  • Bedingungen für die motorische Aktivität schaffen,
  • keine Angst vor Zugluft,
  • bade ein gesundes Baby in kaltem Wasser,
  • sorgen für saubere, feuchte Luft in der Wohnung,
  • oft und für lange Spaziergänge bei jedem Wetter (richtiges Aufheben der Kleidung!),
  • missbrauchen Sie Antibiotika nicht und wenden Sie sie nur auf Anweisung eines Arztes an (dies gilt für andere Arzneimittel),
  • baue ein richtiges Regime für das Kind auf und folge ihm,
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Allergenen,
  • Führen Sie keine neuen Lebensmittel bis 6-9 Monate in die Ernährung ein, wenn das Baby stillt und die Mutter vollständig ernährt ist.

Fassen wir zusammen. Wenn das Baby einen Nasenausfluss hat, aber keine Anzeichen einer Erkältung vorliegen, ist dies kein Grund, das Baden abzulehnen. Im Gegenteil, wenn Sie ein Baby kaufen, werden Sie seinen Zustand erleichtern. Aber eine laufende Nase bei Babys erfordert äußerste Aufmerksamkeit, achten Sie auf maximale Wachsamkeit, bis die Düse vollständig gereinigt ist.

Ist es möglich, ein Baby mit einer Erkältung zu baden?

Mit dem Aufkommen eines kleinen Kindes in einer Familie werden jungen Eltern viele Fragen gestellt. Oft aus Angst vor Schaden, Mutter und Vater wissen nicht über die grundlegenden Dinge, so ist die Frage, ob die Kinder mit einer Erkältung baden bleibt offen bis heute. Zunächst muss klargestellt werden, dass die Hauptursache für die Entstehung der Erkältung bei Neugeborenen die Infektion des Organismus durch Viren und Bakterien ist, in einigen Fällen jedoch allergische Reaktionen auf Nahrung oder Haustiere.

Darüber hinaus kann Rhinitis eine Anpassung der Schleimhauthöhle an die Umwelt bewirken, die durch neue Lebensbedingungen verursacht wird. Aber unabhängig von den Gründen für die Entstehung der Erkältung ist es wichtig zu verstehen, ob es möglich ist, das Kind mit Rotz zu baden und ob die hygienische Unterstützung für einen kleinen Organismus nicht schadet.

Ursachen von Rhinitis

Die Geburt eines Kindes ist ein wunderbares Ereignis, aber aufgrund des Aussehens eines Babys in der Welt haben Mama und Papa viele Fragen. Die wichtigste ist, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu waschen. Unterstützung für Hygiene ist eine notwendige Bedingung für das Leben eines Kindes, aber wie man es mit einer Erkältung richtig macht?

Zunächst ist es wichtig, die Ursache für die Bildung von Schleimsekreten zu bestimmen und die begleitenden Faktoren zu bestimmen.

Am häufigsten tritt Rhinitis aufgrund der Hypothermie des Kindes auf. Dies kann durch Kleidung verursacht werden, die nicht durch das Wetter oder durch längere Einwirkung von Klimaanlagen getragen wird.

Zu dieser Zeit fühlt das Baby nicht nur die Absonderung von Schleim, sondern auch die Verstopfung der Nase und infolgedessen das Fehlen von Nasenatmung.

Dieser Prozess verursacht ernsthafte Beschwerden und das Baby beginnt sehr launisch zu sein und zu weinen.

Andere Gründe für die Bildung von Rhinitis umfassen das Eindringen von Viren und Bakterien in ein geschwächtes Baby. Wie Sie wissen, tritt die natürliche Immunität erst nach sechs Monaten im Leben eines Kindes auf, so dass das Baby in den ersten sechs Monaten extrem verletzlich ist.

Irgendwelche schädlichen Mikroorganismen dringen leicht in den Körper des Kindes ein und verursachen eine verlängerte Rhinitis. In der Regel wird diese Entzündung von Fieber, Veränderungen des Teints, Rötung des Rachens, verminderter Stimmung und allgemeiner Intoxikation begleitet.

Ein weiterer Grund Die Bildung einer Erkältung beim Säugling ist eine allergische Reaktion. Aufgrund der ungeformten Immunität reagiert das Baby sehr stark auf jegliche Reize. Solche Elemente umfassen Staub, Tierhaare, Pollen, bestimmte Nahrungsmittel und Gerüche. Um solche Rhinitis loszuwerden, ist es nur nach dem Entdecken des Allergens und der vollständigen Beseitigung des Kontaktes möglich.

Schleim- und Flüssigkeitsausfluss im Baby kann durch den Anpassungsprozess entstehen. Diese Rhinitis erfordert keine Medikamente, da dieser Prozess natürlich ist. Zu dieser Zeit gewöhnt sich der Körper der Kinder an die neuen Lebensbedingungen, die bei jungen Eltern keine Panik auslösen sollten.

In allen Fällen erfordert Rhinitis die Überwachung durch einen Kinderarzt, so dass jede Behandlung ohne Rücksprache mit einem Kinderarzt inakzeptabel ist. Gleichzeitig muss die Möglichkeit der Aufrechterhaltung der Hygiene geklärt werden.

Meinung von Komarowski

Laut dem berühmten Arzt Komarovsky sollte die Möglichkeit des Badens während der Entzündung der Nasenschleimhaut in Betracht gezogen werden streng individuell.

Einige Eltern denken, dass es bei den ersten Anzeichen einer Krankheit notwendig ist, in einem Bad zu dampfen oder ein warmes Bad zu nehmen.

Eine solche Methode, so Komarowski, ist nur für Erwachsene wirksam.

Baden Kinder in einem heißen Bad mit infektiösen Entzündungen ist inakzeptabel.

Darüber hinaus rät ein bekannter Kinderarzt zur Einhaltung einige Regeln:

  1. Sie können Ihr Baby nicht bei erhöhter Körpertemperatur baden.
  2. Wenn die Temperatur normal ist, achten Sie auf Wasser. Es sollte nicht wärmer als 38 Grad Celsius sein.
  3. Sofort nach der Dusche muss das Kind in ein warmes Bett gelegt werden. Aus diesem Grund sollten Wasserbehandlungen am besten abends vor dem Zubettgehen durchgeführt werden.
  4. Für die beste Wirkung sollte das Baby in Abwesenheit von Temperatur in gekochtem Wasser mit der Zugabe von einer kleinen Menge Salz und einem Abkochung von Heilkräutern gebadet werden.

Wenn sich Entzündungszeichen erst bemerkbar machen, rät Komarowski, das Baby zu dampfen. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, Giftstoffe und schädliche Elemente durch die erweiterten Poren zu entfernen. Darüber hinaus ermöglicht die Aufrechterhaltung einer solchen Hygiene, die oberen Atemwege zu befeuchten, was die Nasenatmung verbessert.

Eine Dispergierung bei normaler Temperatur ist auch als eine Inhalation notwendig.

Dieser Effekt reduziert die Schwellung der Schleimhaut und zerstört die Mikroben.

Für den besten Effekt fügen Sie Eukalyptus, Kiefernadeln oder Lavendel dem Bad hinzu.

Darüber hinaus wird es nützlich sein, beruhigende Maßnahmen mit dem Zusatz von Baldrian, Minze, Herzgespann oder Abkochung aus Kamille zu Wasser zu waschen.

Wenn Sie gesalzene Bäder bevorzugen, dann fügen Sie für die Wasserbehandlung des Babys zwei Esslöffel Salz und einige Tropfen ätherische Öle hinzu. Es ist am besten, Kiefer oder Rosenöl zu verwenden, da sie anerkannt sind antiallergisch.

Um den Effekt zu beheben, sollten die Badeprozeduren unter Zusatz von Absud von Hagebutten oder Nessel durchgeführt werden. Heileigenschaften von Pflanzen helfen, das Immunsystem des Körpers zu stärken. Sofort nach dem Eingriff schläft das Baby schnell ein und kann sich ausruhen.

Aber trotz der Vorteile solcher Verfahren, mit der Schwäche des Babys, der veränderten Körpertemperatur und dem Vorhandensein von reichlich Schleimausfluss, sollte Hygiene nicht ausgeführt werden. In diesem Fall empfiehlt Dr. Komarovsky, nur die Füße und die Leistengegend zu waschen.

Fazit

Katarrhalische Infektionen, die von einer laufenden Nase begleitet werden, sind kein direktes Badeverbot. Aber gleichzeitig ist es notwendig, die Temperatur des Körpers des Babys und den allgemeinen Zustand des Kindes zu überwachen.

Wenn das Neugeborene mit Lethargie und Schwäche gekennzeichnet ist, sollte die Hygiene des Körpers bis zur vollständigen Genesung verschoben werden.

Ist es möglich, ein Kind mit Rotz zu baden?

Kann ich mein Baby mit einer Erkältung baden? Meinungen von Ärzten und Beratung

Jede Krankheit des Babys wird von seinen Eltern schwer erfahren. Bei der Entwicklung der Krankheit stellen sich viele Fragen: "Was soll man füttern?", "Wie pflege ich" und "Ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden?". Der vorgestellte Artikel wird Sie über die Gründe für das Auftreten von Rotz und die Meinung der Ärzte zu diesem Thema informieren.

Die Art der Kälte

Bevor entschieden wird, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden, ist es notwendig, die Ursache seines Ursprungs herauszufinden. Viele Väter und Mütter glauben, dass, wenn ihr Kind Schleimaustritt aus der Nase hat, die Ursache eine Erkältung ist. Tatsächlich manifestiert sich eine Virusinfektion am häufigsten auf diese Weise. Seltener wird die Ursache einer Erkältung zu einer bakteriellen Komplikation.

Rotz bei einem Kind kann mit einer allergischen Reaktion auftreten. Es kann jedoch saisonal oder dauerhaft sein. Die Ursache für Allergien sind Haustiere, Haushaltschemikalien, Lebensmittel, Staub und vieles mehr. Die laufende Nase bei einem Kind wird manchmal physiologisch. Es erscheint zum Beispiel wegen der trockenen Luft. Auch physiologische Soplyki treten häufig bei neugeborenen Kindern auf, aber aus anderen Gründen. Ist es also möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden? Versuchen wir, dieses Problem auf der Grundlage der medizinischen Praxis zu verstehen.

Neugeborene und ihr physiologisches Grunzen

Kinder nach der Geburt haben noch etwas Schleim in den HNO-Organen. Während des Gebärens auf diese Weise trainiert das zukünftige Baby das Atmungssystem. Nach der Geburt wird dieser Schleim in der Regel von Ärzten entfernt, aber sein Teil bleibt noch. Im Laufe der Zeit beginnt es herauszukommen.

Kann ich ein Baby mit einer laufenden Nase dieser Art baden? Natürlich, ja. Wasserverfahren sind für das Baby notwendig. Sie verletzen das Baby überhaupt nicht mit solchen Tröpfchen. Beim Baden unter dem Einfluss von feuchter Luft wird sich der Schleim verflüssigen. Nach der Manipulation können Sie die getrocknete Kruste leicht aus einem kleinen Auslauf entfernen.

Meinung unserer Vorfahren

Wenn Sie Großmütter und sogar Mütter fragen, ob Sie ein Baby mit einer Erkältung baden können, werden Sie wahrscheinlich eine negative Antwort bekommen. Die meisten Leute glauben, dass es während der Krankheit von irgendwelchen Wasserprozeduren besser ist, sich zu enthalten. Diese Meinung wird von Generation zu Generation weitergegeben und überzeugt junge und unerfahrene Eltern. Es ist jedoch sehr fehlerhaft.

Das Badeverbot bei Krankheit wurde wegen der Gefahr von Unterkühlung geschaffen. Wenn der geschwächte Organismus erstarrt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Komplikation hoch. Diese Aussage war in jenen Tagen richtig, als das Wasser zum Baden des Kindes in großen Becken erhitzt wurde. Jetzt hat fast jedes Haus ein Bad. Wenn Sie also die Wassertemperatur des Kindes um ein paar Grad erhöhen, ist es sehr gut möglich, zu baden und während einer Krankheit. Vorausgesetzt, Sie fühlen sich gut.

Was sagen die Ärzte?

Also, ist es nach Meinung von Experten möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden? Komarovsky Evgeny Olegovich ist ein berühmter praktizierender Kinderarzt. Er sagt, dass ein Kind mit Rotz nicht nur baden kann, aber es ist auch notwendig.

Während des Spritzens in Wasser fallen kleine Tröpfchen in die Nasengänge. So erfolgt eine gute Befeuchtung der Schleimhaut. Dies ist sehr wichtig und notwendig für die Erkältung jeder Ätiologie. Achten Sie nach dem Baden darauf, den Babyauslauf zu reinigen und das Baby zu wärmen. Verwenden Sie bei Bedarf vorgeschriebene Medikamente.

Laufende Nase mit Fieber

Soll ich ein Kind (kalt) baden, wenn es auch hohes Fieber hat? Wenn diese Bedingung besteht, ändern Ärzte kategorisch ihren Standpunkt. Experten sagen, dass Baden gefährlich wird, wenn Sie Ihre Körpertemperatur aufhängen. Plantschen in einem Whirlpool wird nur zu einer zusätzlichen Zunahme von Fieber beitragen. Während einer solchen Krankheit schwitzen Kinder jedoch sehr. Mit aufkommender Flüssigkeit werden Giftstoffe freigesetzt. Sie müssen von der Körperoberfläche abgewaschen werden. Bei Fieber mit Fieber solltest du dein Kind daher nicht in ein Bad setzen. Gib der Seele den Vorzug. Aber dieser Prozess muss auch schnell sein.

Baden Sie das Baby und wickeln Sie es in ein Handtuch ein. Wischen Sie sich trocken und kleiden Sie sich, bevor Sie in warmen Kleidern oder im weichen Schlafanzug aus dem Badezimmer gehen. Wenn Sie dies nicht tun können, legen Sie das feuchte Kind unter die Decke und warten Sie, bis der Körper getrocknet ist.

Fassen wir zusammen

Wenn Sie eine Frage haben, ob Sie die Kinder mit einer Erkältung baden können, dann konsultieren Sie immer einen Bezirkskinderarzt. Praktisch für alle Arten von Rotz, können Sie Wasser-Verfahren nehmen. Sie müssen dies jedoch nach bestimmten Regeln tun.

Kontraindikation für ein Bad während einer Erkältung ist schlechtes Gefühl des Babys. Wenn sich das Häkeln kategorisch weigert zu manipulieren, dann zwinge es niemals. Alles Gute und schnelle Genesung für Ihr Kind!

Ein Kind mit Rhinitis ohne Fieber baden oder nicht

Es ist bekannt, dass die Schutzfunktionen des Organismus eines Kleinkindes noch nicht vollständig ausgebildet sind, so dass das Immunsystem keinen vollständigen Schutz gegen die Auswirkungen von pathogenen Mikroorganismen bieten kann. Natürlich möchte jeder Elternteil die Wahrscheinlichkeit verringern, verschiedene Krankheiten bei Kindern zu entwickeln, indem er versucht, den Körper des Babys von Geburt an durch vitaminisierte Nahrung, Verhärtung und Impfung zu stärken. Es ist jedoch unmöglich, Krankheiten zu vermeiden, und selbst das erfahrenste Baby wird früher oder später Rotz erfahren. Und dann stehen die Eltern vor dem Problem, das Baby mit einer Erkältung zu baden. Die Antwort auf diese Frage ist nicht eindeutig und hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Ursachen von Rhinitis

Es ist oft schwierig, die Ursache der Erkältung festzustellen, insbesondere wenn keine anderen Begleiterscheinungen vorliegen. In diesem Fall kann die Rhinitis des Kindes resultieren aus:

Unterkühlung

Also, wenn ein Kind in der kalten Jahreszeit nicht in das kalte Wetter gekleidet war, von einem Spaziergang mit nassen Füßen nach Hause kam oder lange in einem Zug war, dann kann oft Schleimaustritt aus der Nase als Folge von Unterkühlung auftreten. In diesem Fall, wenn die ersten Symptome einer Erkältung auftreten, können Sie das Baby baden, besonders wenn das Verfahren nach allen Regeln durchgeführt wird.

Infektionen

Wenn die laufende Nase unter dem Einfluss von pathogenen Mikroorganismen (Viren oder Bakterien) auftaucht, wird die Krankheit meistens von anderen charakteristischen Symptomen wie Rötung der Schleimhaut, Niesen, Husten, Fieber begleitet. In dieser Situation sollte die Entscheidung, ob das Kind mit einer Schnupfenase gebadet werden kann, zusammen mit dem Arzt basierend auf der Analyse des Allgemeinzustandes des Patienten getroffen werden.

Allergien

Da die Immunität bei Kindern noch nicht voll ausgebildet ist, reagiert der Organismus des Babys oft falsch auf äußere Reize und löst allergische Reaktionen aus. In diesem Fall kann die Allergie plötzlich unter dem Einfluss verschiedener Faktoren, wie beispielsweise Staub, Tierhaare, Pflanzenpollen, Essen, Gerüchen, beginnen. In diesem Fall werden Wasserverfahren zur Befeuchtung und Reinigung der Nasopharynxschleimhaut von Allergenen gezeigt.

Physiologische Merkmale

Oft kann bei kleinen Kindern ein flüssiger, transparenter Ausfluss aus der Nase als Folge des natürlichen Anpassungsprozesses eines empfindlichen Organismus an neue Bedingungen erscheinen. Dieser Zustand der Nase ist normal und wird von Kindern ohne Temperatur und andere Symptome leicht toleriert. Daher können Eltern ein Kind mit Rotz gefahrlos baden, ohne Angst vor möglichen Komplikationen zu haben.

Eigenschaften des Badens

Viele Eltern sind der Meinung, dass jegliche hygienischen Verfahren, die mit dem Baden eines Babys während einer laufenden Nase verbunden sind, verboten sind, da sie zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens beitragen und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen erhöhen. Meistens können Sie jedoch schwimmen, die Hauptsache ist, die Merkmale dieses Verfahrens bei Schleimaustritt aus der Nase zu kennen.

Wichtig! Die wichtigste Kontraindikation für warme Bäder ist Hyperthermie (erhöhte Körpertemperatur).

Wenn die Körpertemperatur auf dem physiologischen Niveau ist, sollten Wasserprozeduren nicht abgebrochen werden, weil oft eine kalte Schweißbildung und Reinigung der Haut notwendig ist.

Also, bevor das Bad beginnt, müssen Sie ein paar einfache Manipulationen vornehmen:

  • Bestimmen Sie die Temperatur des Kindes;
  • Bestimmen Sie die Temperatur des Wassers, die zwei bis drei Grad höher als die übliche Temperatur für das Baden sein sollte;
  • während des Verfahrens sollte es keine Entwürfe geben;
  • Unzulässig ist der große Unterschied zwischen der Temperatur der Luft im Badezimmer und dem Raum, in dem das Kind später sein wird;
  • nach dem Baden müssen Sie Ihr Baby trockenwischen, sich warm anziehen und immer Hausschuhe oder Socken tragen, um Unterkühlung zu vermeiden;
  • wenn nicht unbedingt erforderlich, in der Gegenwart von Atem Schleim besser zu verlassen, das Kindes Haarwäsche oder versuchen, schnell das Haar mit einem Fön zu trocknen, wie nass und kalt Haare auf dem Kopf mit einer möglichen Erkältung kann die Symptome und verschlimmern den allgemeinen Zustand verschlimmern;
  • bei Erkältungen und als vorbeugende Maßnahmen in Wasser, können Sie Abkochungen von Heilpflanzen, Meer oder Salz, spezielle Kinderbad Produkte hinzufügen, ist die Hauptsache, um sicherzustellen, dass es keine allergischen Reaktionen auf verschiedene Komponenten gibt.

Rezepte für medizinische Bäder

Meersalz. Damit Kinder ein Bad nehmen können, ist es besser, die Wahl auf ein spezielles Salz zu verzichten, ohne Farbstoffe und Aromen mit Extrakten aus Heilkräutern hinzuzufügen. Das Salz muss unmittelbar vor dem Bad in warmem Wasser gelöst werden, mit einem halben Kilogramm Salz pro normalem Bad. Bei den Hygieneprozeduren wird das Kind den heilenden Dampf einatmen, der die Entzündung reduziert und antibakteriell wirkt. Auch eine Lösung von Salz mit Spray wird in die Nasenwege eintreten, was zu einem Niesen und Reinigen der Nasengänge von den Schleimsekreten führen wird.

Abkochungen von Heilpflanzen sollten unmittelbar vor dem Baden in das Wasser gegeben werden. Die während des Eingriffs inhalierten Dämpfe haben eine positive Wirkung und beschleunigen die Erholung. Zu diesem Zweck verwenden Sie eine Abkochung von Kamille, Salbei, Pailletten und Ringelblumen, Pre-Brauen und Bespannen der Drogensammlung (ein Glas Trockenmasse pro Liter Wasser).

Kontraindikationen

Wenn es keine Temperatur gibt und eine Entscheidung über die Notwendigkeit getroffen wurde, das Baby zu baden, sollten einige Kontraindikationen bekannt sein.

Also, unmittelbar vor dem Baden ist es verboten zu geben:

Essen, viel trinken und Medikamente einnehmen, kann beim Baden zu Übelkeit führen, besonders beim aktiven Spielen. Ebenso ist es bei der Aufnahme von Nahrung besser, das Kind nach dem Eingriff zu füttern.

Auch während der Kälte ist es besser, auf den Pool, das Bad und das Wasser zu verzichten. Die Sache ist die:

  • in Gegenwart einer Virusinfektion kann der Patient die Menschen um sich herum durch Wasser infizieren;
  • Auch längeres Baden und Schwimmen können den Zustand verschlimmern und den geschwächten Organismus und das Atmungssystem zusätzlich belasten.
  • Heizen im Bad ist auch besser auf den Moment der Erholung zu verschieben. Selbst wenn eine laufende Nase aus physiologischen Gründen auftritt oder durch eine Allergie verursacht wird, können eine starke Überhitzung und plötzliche Änderungen der Lufttemperatur eine große Anzahl von Komplikationen verursachen und, anstelle der erwarteten Vorteile, nur Schaden anrichten.

Jetzt, wo die Besonderheiten des Badens eines Kindes mit einer Erkältung bekannt sind, können Eltern die Zweckmäßigkeit der Durchführung dieses Verfahrens bestimmen und auch sicherstellen, dass das Baden nur Gutes bringt.

Autor: Tschernobay Nadeschda

Ist es möglich, ein Kind mit einer Erkältung zu baden und gleichzeitig nicht zu verletzen?

Ein Kind mit einer Erkältung in Begleitung von Fieber zu baden, ist kontraindiziert

Kleine Babys sind anfällig für häufige katarrhalische Erkrankungen, da sich ihre Immunität gerade erst bildet. Vorsichtige Eltern versuchen jeden Weg, um sie zu stärken, indem sie alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, aber öfter retten solche Handlungen das Kind nicht vor Kälte. Viele Mütter sind an der Frage interessiert, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden, weil manche Leute argumentieren, dass Wasserbehandlungen die Gesundheit eines Babys verschlechtern können.

Experten sagen, dass ein Kind nur dann mit einer Erkältung gebadet werden kann, wenn seine Körpertemperatur nicht gestiegen ist. Daher müssen Sie vor jedem Bad im Verlauf der Erkrankung die Temperatur messen. Damit Wasserheilverfahren nützlich und nicht gesundheitsschädlich sein können, müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • im Badezimmer sollte es keine Zugluft geben;
  • alle Räume müssen dieselbe Temperatur haben;
  • Die Wassertemperatur sollte etwas höher als üblich sein.

Nachdem sichergestellt ist, dass es wirklich möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu waschen, ist es notwendig, alle Empfehlungen zu befolgen. Nach den Wasserprozeduren ist es wichtig, dass das Baby nicht unterkühlt wird. Sie sollten es sofort in einen warmen Schlafanzug legen, Socken anziehen und ins Bett legen. Das Haar sollte trocken sein, sonst kann sich die laufende Nase verschlimmern. Wenn es nicht notwendig ist, kann der Kopf nicht gewaschen werden, bis das Kind vollständig wiederhergestellt ist.

Wie beschleunigt man die Erholung?

Viele Kinderärzte in der Frage der Mütter, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu schwimmen, sagen, dass Wasser-Prozeduren während einer Periode von Krankheit, wenn richtig ausgeführt, nicht nur obligatorische Handlungen für die Sorge für den Körper werden können, aber auch häufig eine wirksame medizinische Methode werden. Es ist bekannt, dass Meerwasser die Erkältung bekämpft, dafür kann es nicht nur als Lösung zum Waschen des Nasopharynx, sondern auch zum Baden verwendet werden. Ein kleines Kind, Wasser in einer kleinen Menge, schlägt noch in die Nase, was sehr nützlich für eine Erkältung ist. Es atmet auch die Verdunstung von Meerwasser, das eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung auf die Nasen-Rachen-Schleimhaut hat. In Anbetracht der wohltuenden Wirkung von Meersalz auf den Körper des Babys kann man nicht zweifeln, ob man ein Kind mit einer Erkältung baden soll.

Zusätzlich dazu, dass Meerwasser eine gute Wirkung auf die Schleimhaut hat, kann es alle Toxine, die aus der Kälte freigesetzt werden, durch die Poren auf der Haut wegwaschen. Oft ist es jedoch unmöglich zu schwimmen, denn neben Giftstoffen aus der Haut werden auch nützliche Bakterien, die eine Schutzfunktion übernehmen, abgewaschen. Nach dem Abwaschen kann sich der Zustand des Kindes verschlechtern, da günstige Bedingungen für das Eindringen vieler Viren in den Körper geschaffen werden.

Um ein medizinisches Bad für ein Baby vorzubereiten, müssen Sie in der Apotheke Meersalz kaufen, aber ohne die Zugabe von Farbstoffen und Aromen, in warmem Wasser in einem Verhältnis von 500 Gramm pro Vollbad verdünnen. Zusätzlich zu Meersalz zum Wohle des Kindes werden Paare von Heilkräutern gehen, deren Abkochungen vor dem Baden ins Wasser gegeben werden. Zu diesem Zweck können Sie Kamille verwenden, eine Wende, aber vorher müssen Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Mama, die überzeugt ist, dass ihr Kind mit einer laufenden Nase schwimmen kann, sollte sich daran erinnern, dass vor dem Eingriff solche Handlungen nicht erlaubt sind:

  • Aufnahme von Arzneimitteln durch das Kind;
  • Fütterung des Babys;
  • Verbrauch einer großen Menge Flüssigkeit.

Von Drogen und reichlich Trinken ist besser aufzugeben, weil das Kind von ihnen im Wasser kotzen kann, weil Kinder beim Baden immer spielen und nicht still sitzen. Eine Mahlzeit und ein Getränk sollte nicht später als eine Stunde vor dem Schwimmen sein, weil die Aufnahme von Nahrung eine Menge Energie ist, die besser auf die Durchführung eines nützlichen Verfahrens ausgegeben wird. Wenn man weiß, dass man ein Kleinkind mit einer Erkältung baden kann, ist es wichtig zu lernen, wie man diese Prozedur durchführt, damit das Baby davon profitiert.

Wenn Sie Fragen an den Arzt haben, fragen Sie sie bitte auf der Beratungsseite. Klicken Sie dazu auf den Button:

Können Kinder und Erwachsene bei Erkältung schwimmen?

Bei einer Erkältung kann man schwimmen. In diesem Fall wird es keine Auswirkungen auf die Krankheit selbst geben. Wenn Sie ein erkältetes Kind mit einschließen, können Sie absolut ruhig baden und sich keine Sorgen über eine mögliche Verschlimmerung der Symptome machen.

Die einzigen schwierigen Situationen können bei einer Erkältung bei Neugeborenen auftreten. In den ersten Lebensmonaten sind Babys sehr empfindlich auf die Temperatur des Wassers, in dem sie gewaschen werden, und deshalb, um irgendwelche Konsequenzen zu vermeiden, wird Wasser entweder um mehrere Grad mehr als gewöhnlich erhitzt oder überhaupt nicht gebadet.

Im Detail diskutierten wir die prophylaktische Behandlung von Säuglingen mit Erkältung in einem separaten Artikel.

Baden oder nicht bei einer Erkältung baden? Baden oder nicht schwimmen? Wie relevant ist dieses Problem?

In der Tat ist das Problem mit dem Baden mit einer Erkältung zu geschwollen. Unruhige Eltern trennen abends Kinderärzte von Fernsehern, besonders unruhige Patienten zerbrechen sich das Gehirn, ob Schwimmen zu einer Verschlimmerung der Krankheit führt.

Gleichzeitig hat der Prozess des Badens keinen Einfluss auf die laufende Nase. Die Tatsache, dass eine Person sich benetzt, Seife und wieder waschen wird, wird die Schleimhaut der Nase nicht bemerken. Dies gilt für einen Erwachsenen und für ein Kind.

Einfach gesagt, der Körper mit Rhinitis ist absolut gleichgültig, ob der Vorgang der Waschung des Körpers oder nicht. Es ist nur wichtig für die Person, die sauber sein will und gut riecht. Noch wichtiger ist für die Eltern eines rotzigen Kindes, das auch zuhause die Möglichkeit findet, sich schmutzig zu machen und zu schwitzen. Um einen Organismus mit Rotz zu verletzen, kann einfaches kurzzeitiges Baden nicht.

Der Fall, wenn Sie schwimmen müssen, unabhängig von der Anwesenheit einer Erkältung und dem Wunsch der Eltern

Außerdem, wenn Sie das Kind im Wasser baden und spritzen, gelangt die Nase oft in Ihre Nase, was Niesen und das Entfernen einer großen Menge Rotz verursacht. Bei einer Erkältung ist dieser Effekt sehr nützlich: Mama muss dann das Kind nicht mit einem Aspirator oder einer Birne quälen.

Das heißt, wenn Sie sich mit einer Erkältung waschen wollen, können Sie es tun. Sie können ein Kind auch mit einer Erkältung baden, wenn die Umstände es erfordern. Und umgekehrt: Wenn Sie nicht in ein Bad steigen oder duschen wollen, können Sie es sicher nicht tun. Und genauso sicher kann man ein Kind nicht mit Rotz baden, wenn er sauber ist und nicht schwimmen will.

Ein Kind und ein Erwachsener können an einer laufenden Nase jeder Art und in jedem Stadium schwimmen:

  1. Mit offensichtlichen Anzeichen von ARI, wenn der Patient Fieber hat, gibt es eine ausgeprägte Unwohlsein und Schüttelfrost, können Sie schwimmen. Außerdem ist es in diesem Fall nützlich, den Körper in warmem Wasser zu wärmen. Noch vorteilhafter ist die Wirkung von feuchter Luft im Badezimmer auf die Nasenschleimhaut. Wenn man bedenkt, dass der Patient zu dieser Zeit viel schwitzt, ist das Schwimmen zu dieser Zeit nicht nur möglich, sondern auch notwendig.
  2. In der Erholungsphase nach der Krankheit, wenn die Temperatur nicht mehr vorhanden ist, und nur noch eine laufende Nase und Husten bleiben.

Das virale Parainfluenzateilchen ist ein häufiger Erreger einer akuten infektiösen Erkältung

All dies gilt für das einfache Heimbaden in einer angenehmen Temperatur Wasser und dauert etwa 10-15 Minuten. Zur gleichen Zeit werden einige Arten von kaltem Baden nicht empfohlen.

Wie und wann solltest du nicht mit einer Erkältung schwimmen?

Bei einer Erkältung sollten Sie auf jeden Fall das Schwimmen vermeiden, das den Körper teilweise belastet. Zum Beispiel:

  1. Es wird nicht empfohlen, mit einer Erkältung ins Bad zu gehen. Der Schleim in der Nase im Dampfbad wird anschwellen und sich ausdehnen, wodurch die Lumen der Nasengänge geschlossen werden. Als Folge werden sich die Symptome der Erkältung verschlimmern. Dies gilt besonders für Kinder mit ihren schmalen Atemwegen - bis 15-16 Jahre alt, können Sie nicht mit einer laufenden Nase ins Bad gehen. Bei kalter, warmer Luft im Dampfbad kann zusätzlich die Vermehrung von pathogenen Bakterien ausgelöst werden, was zu einer Verschlimmerung der bakteriellen Rhinitis und der möglichen Entwicklung von Komplikationen führt. Das Dampfbad im Bad ähnelt in diesem Fall einer Dampfinhalation, und solche Inhalationen für bakterielle Erkältung sind strengstens verboten. Und in der akuten Phase der akuten respiratorischen Virusinfektion mit steigender Körpertemperatur wird das Dampfbad im Bad wahrscheinlich schmerzen.

Mit einer infektiösen Rhinitis im Bad können Sie nicht nur Ihren Zustand verschlimmern, sondern auch andere Menschen anstecken

  • Bei einer Erkältung mit erhöhter Körpertemperatur können Sie nicht im kalten Wasser für den Körper schwimmen. Walrosse und gehärtete Menschen kennen meist die für sie angenehmen Badebedingungen und können daher auch bei Schnupfen im Winter ohne Gesundheitsschäden im offenen Wasser schwimmen. Ohne eine angemessene Vorbereitung sollte solch ein Bravado verschoben werden, bis der Rotz nicht mehr fließt.
  • Sie sollten nicht mit einer Erkältung zum Pool gehen. Zumindest, weil die Körperkräfte notwendig sind, um die Krankheit zu bekämpfen, wird für körperliche Aktivität ausgegeben. Es ist jedoch nicht empfehlenswert, den Pool mit einer Erkältung zu besuchen, da eine Person mit Erkältung andere Schwimmer infizieren kann. Bei Rhinitis ist es sogar in der Erholungsphase unwahrscheinlich, dass gute Ergebnisse erzielt werden.
  • Die Kinder der Bewohner von Baggio aus Südostasien sind seit ihrer Kindheit an die Unterwasserjagd gewöhnt. Ihre Nase wird ständig gewaschen.

    Ein paar Empfehlungen

    Eine ziemlich komplizierte Situation ist das Baden eines Säuglings, der als Reaktion auf Chlor in Leitungswasser eine laufende Nase hat. Dieser Vorfall ist übrigens nicht so selten: Die Nasen von Babys reagieren sehr oft auf Chlordämpfe als starke Reizstoffe.

    In einer solchen Situation sollte Wasser vor dem Baden gekocht werden, damit der erhitzte Chlordampf verdunsten kann, oder einen Tag lang stehen, bevor das Baby gebadet wird. Die Verwendung von Kaliumpermanganat, Kräuterlösungen oder anderen Desinfektionsmitteln aus Chlor wird nicht helfen.

    Einige Wasserfilter sind in der Lage, Chlor aus dem Wasser zu entfernen, aber dies ist eine teure Option für die Reinigung

    In jedem Fall, baden Sie das Kind mit einer Erkältung im warmen Wasser - mehr als 30 ° C. Thorakale Kinder mit Schnupfen baden bei einer Wassertemperatur, 2-3 ° C über der Temperatur, an die sie bereits gewöhnt sind. Es ist ratsam, die kleinsten Kinder so schnell wie möglich zu baden und zu waschen.

    In ähnlicher Weise werden Erwachsene ermutigt zu schwimmen, wenn nicht in heißem Wasser, dann in einer, die einfach nett zu sein ist. Und bereits verschiedene Versuche mit dem Abschrecken können durchgeführt werden, wenn die laufende Nase schließlich vollständig ist.

    Nach dem Baden sollten Sie sich sofort mit einem Handtuch abwischen und anziehen. Kinder mit einer laufenden Nase nach dem Eingriff in ein Handtuch gewickelt, erwärmt, gefüttert und in den Schlaf gelegt.

    Finde auch heraus:

    Ist es möglich, Kinder mit Erkältung und Rotz zu baden: die Meinung von Dr. Komarovsky

    Mit dem Aufkommen eines kleinen Kindes in einer Familie werden jungen Eltern viele Fragen gestellt. Oft aus Angst vor Schaden, Mutter und Vater wissen nicht über die grundlegenden Dinge, so ist die Frage, ob die Kinder mit einer Erkältung baden bleibt offen bis heute. Zunächst muss klargestellt werden, dass die Hauptursache für die Entstehung der Erkältung bei Neugeborenen die Infektion des Organismus durch Viren und Bakterien ist, in einigen Fällen jedoch allergische Reaktionen auf Nahrung oder Haustiere.

    Darüber hinaus kann Rhinitis eine Anpassung der Schleimhauthöhle an die Umwelt bewirken, die durch neue Lebensbedingungen verursacht wird. Aber unabhängig von den Gründen für die Entstehung der Erkältung ist es wichtig zu verstehen, ob es möglich ist, das Kind mit Rotz zu baden und ob die hygienische Unterstützung für einen kleinen Organismus nicht schadet.

    • Ursachen von Rhinitis
    • Meinung von Komarowski
    • Fazit

    Ursachen von Rhinitis

    Die Geburt eines Kindes ist ein wunderbares Ereignis, aber aufgrund des Aussehens eines Babys in der Welt haben Mama und Papa viele Fragen. Die wichtigste ist, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu waschen. Unterstützung für Hygiene ist eine notwendige Bedingung für das Leben eines Kindes, aber wie man es mit einer Erkältung richtig macht?

    Zunächst ist es wichtig, die Ursache für die Bildung von Schleimsekreten zu bestimmen und die begleitenden Faktoren zu bestimmen.

    Am häufigsten tritt Rhinitis aufgrund der Hypothermie des Kindes auf. Dies kann durch Kleidung verursacht werden, die nicht durch das Wetter oder durch längere Einwirkung von Klimaanlagen getragen wird.

    Zu dieser Zeit fühlt das Baby nicht nur die Absonderung von Schleim, sondern auch die Verstopfung der Nase und infolgedessen das Fehlen von Nasenatmung.

    Dieser Prozess verursacht ernsthafte Beschwerden und das Baby beginnt sehr launisch zu sein und zu weinen.

    Andere Gründe für die Bildung von Rhinitis umfassen das Eindringen von Viren und Bakterien in ein geschwächtes Baby. Wie Sie wissen, tritt die natürliche Immunität erst nach sechs Monaten im Leben eines Kindes auf, so dass das Baby in den ersten sechs Monaten extrem verletzlich ist.

    Irgendwelche schädlichen Mikroorganismen dringen leicht in den Körper des Kindes ein und verursachen eine verlängerte Rhinitis. In der Regel wird diese Entzündung von Fieber, Veränderungen des Teints, Rötung des Rachens, verminderter Stimmung und allgemeiner Intoxikation begleitet.

    Ein weiterer Grund für die Entstehung einer Erkältung beim Baby ist eine allergische Reaktion. Aufgrund der ungeformten Immunität reagiert das Baby sehr stark auf jegliche Reize. Solche Elemente umfassen Staub, Tierhaare, Pollen, bestimmte Nahrungsmittel und Gerüche. Um solche Rhinitis loszuwerden, ist es nur nach dem Entdecken des Allergens und der vollständigen Beseitigung des Kontaktes möglich.

    Schleim- und Flüssigkeitsausfluss im Baby kann durch den Anpassungsprozess entstehen. Diese Rhinitis erfordert keine Medikamente, da dieser Prozess natürlich ist. Zu dieser Zeit gewöhnt sich der Körper der Kinder an die neuen Lebensbedingungen, die bei jungen Eltern keine Panik auslösen sollten.

    In allen Fällen erfordert Rhinitis die Überwachung durch einen Kinderarzt, so dass jede Behandlung ohne Rücksprache mit einem Kinderarzt inakzeptabel ist. Gleichzeitig muss die Möglichkeit der Aufrechterhaltung der Hygiene geklärt werden.

    Meinung von Komarowski

    Laut dem berühmten Arzt Komarovsky sollte die Möglichkeit des Badens während der Entzündung der Nasenschleimhaut streng individuell behandelt werden.

    Einige Eltern denken, dass es bei den ersten Anzeichen einer Krankheit notwendig ist, in einem Bad zu dampfen oder ein warmes Bad zu nehmen.

    Eine solche Methode, so Komarowski, ist nur für Erwachsene wirksam.

    Baden Kinder in einem heißen Bad mit infektiösen Entzündungen ist inakzeptabel.

    Darüber hinaus empfiehlt ein bekannter Kinderarzt die Einhaltung bestimmter Regeln:

    1. Sie können Ihr Baby nicht bei erhöhter Körpertemperatur baden.
    2. Wenn die Temperatur normal ist, achten Sie auf Wasser. Es sollte nicht wärmer als 38 Grad Celsius sein.
    3. Sofort nach der Dusche muss das Kind in ein warmes Bett gelegt werden. Aus diesem Grund sollten Wasserbehandlungen am besten abends vor dem Zubettgehen durchgeführt werden.
    4. Für die beste Wirkung sollte das Baby in Abwesenheit von Temperatur in gekochtem Wasser mit der Zugabe von einer kleinen Menge Salz und einem Abkochung von Heilkräutern gebadet werden.

    Wenn sich Entzündungszeichen erst bemerkbar machen, rät Komarowski, das Baby zu dampfen. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, Giftstoffe und schädliche Elemente durch die erweiterten Poren zu entfernen. Darüber hinaus ermöglicht die Aufrechterhaltung einer solchen Hygiene, die oberen Atemwege zu befeuchten, was die Nasenatmung verbessert.

    Eine Dispergierung bei normaler Temperatur ist auch als eine Inhalation notwendig.

    Dieser Effekt reduziert die Schwellung der Schleimhaut und zerstört die Mikroben.

    Für den besten Effekt fügen Sie Eukalyptus, Kiefernadeln oder Lavendel dem Bad hinzu.

    Darüber hinaus wird es nützlich sein, beruhigende Maßnahmen mit dem Zusatz von Baldrian, Minze, Herzgespann oder Abkochung aus Kamille zu Wasser zu waschen.

    Wenn Sie gesalzene Bäder bevorzugen, dann fügen Sie für die Wasserbehandlung des Babys zwei Esslöffel Salz und einige Tropfen ätherische Öle hinzu. Am besten verwenden Sie Kiefer- oder Rosenöle, da sie als antiallergisch gelten.

    Um den Effekt zu beheben, sollten die Badeprozeduren unter Zusatz von Absud von Hagebutten oder Nessel durchgeführt werden. Heileigenschaften von Pflanzen helfen, das Immunsystem des Körpers zu stärken. Sofort nach dem Eingriff schläft das Baby schnell ein und kann sich ausruhen.

    Aber trotz der Vorteile solcher Verfahren, mit der Schwäche des Babys, der veränderten Körpertemperatur und dem Vorhandensein von reichlich Schleimausfluss, sollte Hygiene nicht ausgeführt werden. In diesem Fall empfiehlt Dr. Komarovsky, nur die Füße und die Leistengegend zu waschen.

    Fazit

    Katarrhalische Infektionen, die von einer laufenden Nase begleitet werden, sind kein direktes Badeverbot. Aber gleichzeitig ist es notwendig, die Temperatur des Körpers des Babys und den allgemeinen Zustand des Kindes zu überwachen.

    Wenn das Neugeborene mit Lethargie und Schwäche gekennzeichnet ist, sollte die Hygiene des Körpers bis zur vollständigen Genesung verschoben werden.

    Ein Kind mit einer Erkältung baden: Kann oder kann nicht?

    Rhinitis, als Symptom einer akuten respiratorischen Erkrankung oder ARVI, ist eine der banalsten Beschwerden, die Erwachsene etwa zweimal im Jahr infizieren, und Kinder sind in der Regel viel wahrscheinlicher aufgrund der Eigenschaften des unreifen Atmungssystems. Die Frage ist, ob es möglich ist, ein Kind mit einer Erkältung zu baden, tritt in den Eltern auf, wenn der "durchsichtige Rotz" die einzige Manifestation der Erkältung ist. Trotzdem ist das Kind krank, wenn auch leicht. Was kann ihn in diesem Fall mit Baden bedrohen?

    Wasserbehandlungen sind für sich genommen absolut sicher und sogar während einer Krankheit notwendig.

    Natürlich, wenn sich das Kind nicht wohl fühlt, ist es unwahrscheinlich, dass er selbst plantschen und im Bad spielen will, aber es wird nicht zu schnell sein, sich zu waschen - wenn der Organismus mit den Viren auf der Hautoberfläche kämpft, werden Giftstoffe freigesetzt, die entsorgt werden müssen. Wenn die Erkältung keine besonderen Beschwerden verursacht, kann das Baden so aktiv und unterhaltsam wie üblich sein.

    Dann kam unsere Überzeugung, dass das Waschen während der Krankheit begrenzt sein sollte?

    Der einzige Grund ist einer - das Risiko von Hypothermie.

    Friert das Kind im Badezimmer, kann es den Krankheitsverlauf verschlimmern und der Erkältung weitere unangenehme Symptome hinzufügen.

    Wenn die Häuser mit Öfen beheizt wurden und Badewasser in Wannen erhitzt wurde, war das Verbot, das kranke Kind zu waschen, in der Tat gerechtfertigt. Aus diesen Zeiten, von den Urgroßmüttern bis zu den Großmüttern, ging diese Regel weiter, die unsere Kollegen weiterhin ausstrahlen, ohne sich in ihre Bedeutung zu vertiefen. Aber selbst wenn man merkt, dass man schwimmen kann - man kann nicht überkühlen, ziehen viele Eltern es vor, rückversichert zu werden.

    In der heißen Jahreszeit hat das Baden viel weniger Angst und im Winter, selbst in warmen Wohnungen mit modernen Doppelglasfenstern und Heizkesseln, herrscht Angst vor Zugluft und nur kalter Luft. Aber beraubt das badende Kind nicht, geleitet von dichten Installationen und irrationalen Ängsten! Eine Unterkühlung während des Badens ist nicht notwendig, außerdem wird das Risiko unter den Mindestbedingungen unabhängig von der Jahreszeit außerhalb des Fensters auf Null reduziert.

    1. Wenn Sie ein Baby normalerweise in kaltem Wasser (bis zu 37 °) baden, ist es bei einer Erkältung besser, ein Bad ein paar Grad höher zu nehmen. Wenn die Wassertemperatur, die dem Kind bekannt ist, so hoch ist, erhöhen Sie es natürlich nicht noch mehr.

    2. Kinder liegen nicht im Badezimmer, sondern sitzen oder gehen, gießen Sie das Baby oft aus der Dusche oder Schaufel und achten Sie darauf, dass der Wasserstand höher ist. (Aber Sicherheit nicht vergessen!)

    3. Baden Sie bei geschlossener Tür, obwohl der Zugang zu frischer Luft normalerweise nicht schadet. Bevor Sie ein Kind ertragen, ist es besser, es sofort trocken abzuwischen. Wenn es im Bad unangenehm ist, dann wickeln Sie den kleinen Badenden mit dem Kopf in das Handtuch, und im Zimmer, ohne abzurollen, verstecken Sie es unter der Decke, bis es trocknet. Motivieren Sie ein Kind, sich ruhig hinlegen können eine Karikatur oder Lutscher.

    Aus der Sicht der Mehrheit müssen diese Gegenstände ausgeführt werden, was sogar absolut gesunde Kinder badet, so dass die Bäder mit einer Erkältung nichts anderes sein werden. Aber nach der Genesung für die betreuenden Eltern ist es eine Überlegung wert, ob man die Elemente der Verhärtung in Routinewasserverfahren für das Kind bringt. Wasser sollte etwas kühl sein, und die Badezimmertür - offen, damit es keine Feuchtigkeitstropfen gibt. Denn in der Tat, Zugluft und Kälte ist nicht die Ursachen der gewöhnlichen Erkältung und eifrig ihr Kind zu schützen von den Eltern ihn Immunität entziehen, die Gelegenheit zu lernen, keine Angst vor Unterkühlung zu sein. Wenn du das Baby löschst, machst du die laufende Nase zu einem so seltenen Gast in seinem Leben, dass Badeprobleme mit einer zerdrückenden Nase an sich nicht mehr relevant sind, du wirst keine Fragen haben, warum die Nase des Babys nicht durchgeht.

    Wie richtig kleine Kinder baden? Denn richtiges Baden trägt zum Wohl des Kindes bei und ist ein Härtungsverfahren. Dr. Komarovsky spricht über das Baden von Babys