Ist es möglich, ein Kind mit Rotz zu gehen?

Frischluft ist für ein kleines Familienmitglied aus den ersten Lebenstagen notwendig - Kinderärzte empfehlen tägliche Spaziergänge unmittelbar nach Entlassung aus dem Krankenhaus. Die Immunität des Neugeborenen ist jedoch immer noch geschwächt, und die Anfälligkeit für das Auftreten von respiratorischen Viruserkrankungen ist hoch.

Oftmals weigern sich neugeborene Eltern, auf der Straße zu gehen und die Krümel einer ausgestopften Nase zu bemerken. Tun sie das Richtige? Ist es möglich, mit einem erkälteten Kind zu gehen? Experten haben dazu keine eindeutige Meinung - die Antwort hängt von vielen Faktoren ab.

Wann kann ich spazieren gehen?

Zuerst müssen Sie die Art des Ursprungs der Krankheit verstehen. Es gibt so etwas wie eine physiologische laufende Nase - die schützende Reaktion eines empfindlichen Organismus auf die Umwelt. Dieser Zustand ist keine Krankheit, obwohl er sich in der aktiven Schleimzuweisung aus den Nasengängen äußert.

Um zu verstehen, dass das Kind, getrennt von der Nase, einen natürlichen Charakter hat, ist es durch die folgenden charakteristischen Merkmale möglich:

  1. Farbe und Konsistenz des Schleims. Normalerweise ist es ein transparenter Schatten, homogen. Das Baby sollte keine merklichen Probleme beim Atmen haben.
  2. Fehlen von Anzeichen von Infektionskrankheiten, wie Husten, Niesen, Tränenfluss, Fieber.
  3. Dauer. Normalerweise treten Beschwerden innerhalb von 10-15 Tagen nach der Geburt auf.

Mit der physiologischen Rhinitis verbieten die Ärzte die Spaziergänge auf der Straße nicht, im Gegenteil - die saubere Luft wird für die Krümel und die junge Mutter nützlich sein.

Bei einer Erkältung, die durch eine Virusinfektion entstanden ist, Sie können mit dem Baby in den folgenden Fällen gehen:

  • normale Temperatur;
  • Wohlergehen des Babys;
  • eine kleine Menge Schleim aus der Tülle abgegeben;
  • günstige Wetterbedingungen.

Wenn diese Regeln eingehalten werden, wird der Spaziergang nur zum Guten zum Kind gehen. Kühle frische Luft wird als ausgezeichneter Helfer bei der Behandlung der Krankheit dienen, die Immunität stärken und die Schutzkräfte des ungeformten Organismus erhöhen.

Dabei Es wird nützlich sein, die Wohnung in der Abwesenheitszeit zu lüften - um Krankheitserreger loszuwerden. Oft ist die Ursache der Entlastung der Nasenwege eine Verletzung des Mikroklimas in der Wohnung - trockene, abgestandene Luft beeinträchtigt die Schleimhaut.

Es gibt jedoch Situationen, in denen das Gehen, wenn das Baby einen Rotz hat, absolut kontraindiziert ist - ihnen sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Wann ist es besser, zu Hause zu bleiben?

Von Spaziergängen an der frischen Luft sollte Abstand genommen werden, wenn der Schaden von ihnen den Nutzen deutlich übersteigt. Zum Beispiel ist das Vorhandensein einer schweren Krankheit, die sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden des Kindes auswirkt, ein guter Grund, zu Hause zu bleiben. Gehen während der akuten Phase der Krankheit bringt keinen Nutzen oder Vergnügen, so ist es besser, Bettruhe zu erfüllen und alle Bemühungen, die Erkältung zu bekämpfen gerichtet.

Kinderärzte sollten nicht gehen, wenn das Kind folgende Symptome hat:

  • Fieberzustand;
  • Appetitlosigkeit;
  • Schüttelfrost;
  • hohe Temperatur;
  • allergischer Ursprung der Krankheit;
  • starker Husten;
  • reichlich Ausfluss aus der Tülle.

Gehen Sie nicht mit einem Kind aus, wenn die Wetterbedingungen dies nicht zulassen. - Starkregen, Wind oder Schnee können die Manifestation der Krankheit verschlimmern. Alternativ können Sie das Baby auf dem Balkon schlafen (geschlossener Typ), für nicht mehr als ein paar Stunden. So erhält das Baby eine Portion dringend benötigte Frischluft, ohne gefrieren zu müssen.

Wichtig! Wenn Eltern Zweifel an der Zweckmäßigkeit von Straßenspaziergängen während einer Krümelkrankheit haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Regeln des Gehens bei der Rhinitis bei Babys

Es sollte daran erinnert werden Der Aufenthalt an der frischen Luft hat eine therapeutische Wirkung auf den Körper und hilft ihm, effektiver mit ARVI zu kämpfen. Ein weiterer Vorteil ist die Verbesserung der Durchblutung und Sättigung der Gewebe mit Sauerstoff - die notwendigen Faktoren für die vollständige und rechtzeitige Entwicklung von Krümeln.

Die Einhaltung einiger einfacher Empfehlungen wird helfen, einen gewöhnlichen Spaziergang in ein gesundheitsverbesserndes Verfahren zu verwandeln:

  1. Den Auslauf reinigen. Bevor Sie ausgehen, müssen Sie die Nasengänge sorgfältig von angesammelten Sekreten reinigen, um die natürliche Atmung des Kindes nicht zu beeinträchtigen. Es ist wichtig, das Einatmen von Luft mit dem Mund nicht zuzulassen - dies kann Angina verursachen.
  2. Dauer des Spazierganges. Die maximale Verweildauer eines Babys mit Rhinitis auf der Straße beträgt nicht mehr als eine Stunde. In der Zukunft sollte mit einer Verbesserung des Wohlbefindens die Dauer der Wanderung erhöht werden.
  3. Dressing für das Wetter. Das Neugeborene sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein. Eine zu dicke Kleidungsschicht am Körper führt zu aktivem Schwitzen, das die Symptome der Erkältung verschlimmern kann. Kinderärzte empfehlen, das Baby nicht zu wickeln, sondern es in der gleichen Menge Kleidung wie ein Erwachsener zu tragen.
  4. Planung des Regimes des Tages. Es ist besser, für eine Stunde nach draußen zu gehen, aber am Morgen und am Abend, als für ein paar Stunden, aber einmal am Tag.
  5. Lüften der Wohnung. Die Aufrechterhaltung der empfohlenen Luftfeuchtigkeit im Raum ist eine Voraussetzung für eine schnelle Erholung, daher ist es notwendig, einen Entwurf für die Abwesenheit von Haushaltsmitgliedern zu Hause zu vereinbaren.
  6. Geeignete Wetterbedingungen. Es ist besser, bei windstilem Wetter mit einer Temperatur von 0 bis +25 Grad auszugehen. Mit weiterer Wiederherstellung können Sie den Temperaturbereich sicher erhöhen.
  7. Vermeidung von überfüllten Orten. Die beste Option für einen Spaziergang ist ein kleiner Park oder Platz. Es ist notwendig, den Kontakt mit anderen Personen vorübergehend zu vermeiden und die Ausbreitung der Infektion zu reduzieren. Sie sollten keinen Spaziergang mit einem Besuch im Supermarkt oder einer Wanderung durch das Einkaufszentrum kombinieren. Es ist besser, für Käufe eine separate Zeit zu reservieren.

Fazit

Vergessen Sie nicht, dass tägliche Spaziergänge mit einem neuen Mitglied der Familie die beste Methode zur allgemeinen Verbesserung und Entwicklung der Immunität sind. Auf die Frage, ob es möglich ist, ein Baby mit Schnupfen zu bekommen, gibt es keine einzige Antwort - alles hängt vom Allgemeinzustand des Körpers ab.

In Ermangelung anderer Symptome von Kälte, tragen Sie Ihr Baby und gehen Sie ohne Zweifel an die frische Luft!

Wir gehen oder wir werden behandelt - ob es möglich ist, das Kind mit dem Rotz zu gehen?

Coryza kann trotz aller offensichtlichen Frivolität viele Probleme mit sich bringen und zu gefährlichen Komplikationen führen.

Die meisten Eltern, vor allem erfahrene, verstehen dies sehr gut, und deshalb ist es nur natürlich, dass sie es ihrem Kind wegen der Rückversicherung nicht erlauben, mit Rotz auszugehen.

Ob es möglich ist, das Kind während dieser Zeit zu gehen oder es ist besser, es während einer Erkältung von Spaziergängen zu schützen?

Ist es möglich zu laufen, wenn das Kind Rotz hat?

Wenn die laufende Nase nicht mit einer Temperaturerhöhung einhergeht und nicht durch saisonale Allergien verursacht wird, kann man mit einer Krume laufen und sie brauchen.

Aber es sollte daran erinnert werden, dass das Gehen mit einem Baby mit einer Kälte nur möglich ist, wenn die Temperatur der Luft auf der Straße nicht niedriger als + 5 ° ist.

Bei nassem, bewölktem und nebligem Wetter, ganz zu schweigen von windig oder regnerisch, ist es auch besser, zu Hause zu bleiben.

Sie können nicht mit einem Neugeborenen oder einem Baby gehen, wenn er zusätzlich zu einer Erkältung Husten hat.

Lange Spaziergänge mit dem Baby sollten für die Zeit, in der er sich vollständig erholt hat, übrig bleiben. In der Zwischenzeit ist es besser, 30 Minuten lang zweimal täglich mit ihm zu gehen, als einmal für eine Stunde und länger.

Bevor Sie nach draußen gehen, müssen Sie die Nasenhöhle der Krümel reinigen und tun dies regelmäßig während des Gehens.

Es ist besser, die Mobilität des Babys so weit wie möglich zu begrenzen, um plötzliche Veränderungen der Körpertemperatur zu vermeiden.

Für Spaziergänge ist es besser, ruhige Orte zu wählen und Zeit dort zu verbringen, wo es keinen Transport gibt.

Determinanten

Ganz gleich, was die nachdenklichen Eltern denken, Ärzte betrachten die laufende Nase in den meisten Fällen nicht als Kontraindikation für Kinderspaziergänge. Und deshalb: Er ist keine Krankheit für sich. Aber auch bei der Entscheidung, ob ein Baby mit Rotz laufen kann, müssen neben der Tatsache, dass ein Kind erkältet ist, auch andere Faktoren berücksichtigt werden.

Ursachen für eine Erkältung

Eine Rhinitis oder Rhinitis kann auf andere Weise durch verschiedene Ursachen verursacht werden. Darüber hinaus kann es verschiedene Arten sein:

  1. Akut - erscheint aufgrund der Auswirkungen auf die Nasenschleimhaut einer viralen oder bakteriellen Infektion. Häufig ist eine akute Erkältung eines der Symptome von Infektionskrankheiten wie Grippe, Scharlach, Masern. Eine akute Rhinitis, wenn sie nicht zu den Symptomen einer schweren Erkrankung gehört, ist keine Kontraindikation für das Gehen. Mit der gewöhnlichen leichten Erkältung, die ohne die Erhöhung der Temperatur und anderer ernster Symptome, solcher - der Schwäche und der heftigen Kopfschmerz fortschreitet, kann man nicht nur das Kind gehen, aber auch ist nötig.
  2. Chronisch - kann eine der Komplikationen einer akuten Erkältung sein. Außerdem kann es zu einer längeren Exposition gegenüber nachteiligen Faktoren und sogar zu Störungen der lokalen Zirkulation führen. Bei einer chronischen Erkältung können Kinder laufen und müssen es sogar tun. Die günstige Wirkung von kühler Luft und erhöhter Feuchtigkeit auf der Schleimhaut trägt dazu bei, das Gefühl von Trockenheit in der Nase zu reduzieren und Entzündungen zu reduzieren.
  3. Allergisch - tritt als Reaktion auf ein Allergen auf und ist mit einer Überempfindlichkeit gegenüber der Schleimhaut verbunden. Kann sowohl saisonal als auch ganzjährig sein.
    Diese Saisonalität wird durch die kurzlebige Anwesenheit eines Allergens verursacht, beispielsweise während der Blütezeit einer Pflanze. Überall kann das ganze Jahr über mit der Anwesenheit von Allergenen in der Umwelt auftreten, zum Beispiel kann es eine Reaktion auf Hausstaub oder Tierhaare sein. Bei einer saisonalen allergischen Rhinitis ist das Kind besser nicht zu gehen, da es auf der Straße immer mehr Teile des Allergens "klemmt". Wenn der Rotz ein Symptom einer ganzjährigen allergischen Rhinitis ist, die durch eine Reaktion auf einen gewissen inneren Faktor, zum Beispiel Staub, verursacht wird, dann wird das Gehen in diesem Fall nur dem Baby nützen.
  4. Vasomotor - hervorgerufen durch die Reaktion des Körpers auf Reflexreize wie z. B. scharfe Gerüche oder kalte Luft. Erscheint als Folge der Verletzung der neuralen Reflexmechanismen. Bei einer vasomotorisch verlaufenden Nase, die durch die Einwirkung von kalter Luft verursacht wird, kann die Frage des Gehens nur gehen, wenn die Straße nicht zu kalt ist, sonst wird der Entzündungsprozess nur zunehmen. Die kühle, frische Luft solcher Temperatur, die das Kind ruhig überträgt, wird im Gegenteil nützlich sein. Es reduziert die Verstopfung der Nase und dient auch als guter Härtungsfaktor.

Begleiterscheinungen

Die häufigsten Begleiterscheinungen einer Erkältung sind Fieber, Husten, Otitis und Sinusitis.

Unbedingte Kontraindikation für das Laufen mit einem kranken Baby ist hohes Fieber.

Wenn es auf 37,5 ° C angestiegen ist, sollten Sie nicht gehen, da dies zu Komplikationen führt, wodurch sich der Zustand des Kindes nur verschlechtert.

Kalter Husten in Verbindung mit einer laufenden Nase ohne Fieber oder andere ernsthafte Symptome sind kein Grund, das Gehen zu verweigern, eher das Gegenteil. Frische Luft wird dem Kind mit einer bronchopulmonalen Erkrankung helfen, es hilft, die Atmung zu erleichtern und besser zu husten. Daher ist eine Erkältung, die ohne Erhöhung der Temperatur, aber mit Husten und laufender Nase fließt, ein direkter Hinweis darauf, mit dem Baby zu gehen.

Bei einer Otitis können Sie auch mit dem Kind spazieren gehen, da dies keine Kontraindikation für das Gehen darstellt. Stellen Sie nur sicher, dass die Straße nicht zu windig oder zu frostig ist. Das Schließen der Ohren mit Watte während der Spaziergänge ist nicht notwendig, bei kaltem Wetter genügt es, einen Hut anzuziehen.

Sinusitis ist auch keine Kontraindikation für das Gehen.

Auch sollten Sie nicht gehen, wenn Sinusitis von starken Kopfschmerzen begleitet wird. Bei sehr schlechtem Wetter, wenn das Gehen mit Sinusitis unerwünscht ist, sollten Sie oft den Raum belüften und die Luft darin befeuchten.

Walking-Funktionen

Wenn das Baby erkältet ist, dann werden Spaziergänge mit ihm einige Merkmale haben:

  • Essen oder trinken Sie nichts heißer als eine Stunde vor dem Spaziergang. Ansonsten kann das Kind auf der Straße schwitzen und noch mehr krank werden.
  • Bevor Sie nach draußen gehen, ist es notwendig, die Nasenhöhle von Schleim zu reinigen, ist es am bequemsten, eine Birne oder einen Aspirator zu verwenden.
  • Kleiden Sie das Kind in Übereinstimmung mit dem Wetter. Wenn ein Kleinkind während eines Spaziergangs kalt oder heiß ist, kann dies zu einer Verschlechterung seines Zustandes führen.
  • Schließen Sie Mund und Nase nicht mit einem Schal. Befeuchtet durch das atmende Gewebe wird die Luft, die das Baby ausatmet, abkühlen, was auch seinen allgemeinen Zustand verschlechtern wird.
  • Ein Spaziergang mit einem kalten Kind folgt dort, wo es nur wenige Menschen gibt, zum Beispiel entlang der letzten Gassen im Park oder auf dem Platz. Die Rede über Spiele mit anderen Kindern kann natürlich nicht gehen, weil ein krankes Kind entweder seine Gleichaltrigen infizieren kann oder umgekehrt, von ihnen eine andere Infektion abholen kann, die zu Komplikationen führen wird.
  • Bei einer Erkältung sind bewegende Spiele dem Kind nicht zuträglich. Daher sollten in diesem Fall gemütliche Spaziergänge oder ruhige Spiele bevorzugt werden. Zum Beispiel können Sie ein Buch auf der Straße lesen, mit Filzstiften malen oder in einem Brettspiel mit dem Kind spielen.

Wetterbedingungen

Kontraindikationen in diesem Fall sind Regen, stechender Wind, starker Frost.

In allen anderen Fällen können Kinder mit einer laufenden Nase laufen, aber Sie müssen bestimmte Regeln einhalten:

  • In der warmen Jahreszeit sollte ein Spaziergang mit einem Kind, das eine laufende Nase hat, nicht länger als 1 Stunde dauern. Und wenn das Wetter kalt ist, sollte es insgesamt auf 20-30 Minuten reduziert werden.
  • Bei mäßig windigem oder feuchtem Wetter müssen Sie fast immer laufen, weil Sie nicht lange an Ort und Stelle bleiben können.
  • In der Kälte müssen Sie sich auch ständig bewegen, um nicht einzufrieren. Spiele mit Schnee sollten vermieden werden, da nasse Kleidung zur Unterkühlung beiträgt.
  • Wenn es draußen heiß ist, müssen Sie sicherstellen, dass das Kind, das erkältet ist, lange Zeit nicht in der offenen Sonne war. Am besten bringst du ihn in den Schatten und trägst ihn mit einem ruhigen Spiel fort.

Alter

Bei der Entscheidung, ob man mit einem Kind geht, das Rotz hat oder nicht, sollte man auch sein Alter berücksichtigen.

Tatsache ist, dass alle oben genannten Empfehlungen hauptsächlich für Kinder im Vorschul- und Schulalter gelten.

Aber was, wenn die Rhinitis bei einem Baby oder, schlimmer noch, bei einem Neugeborenen auftritt?

Vor allem ist es notwendig zu verstehen, welche Merkmale die laufende Nase bei Kindern unter 1 Jahr hat.

Hier sind die häufigsten Gründe, warum ein Baby eine laufende Nase haben kann:

  • Krankheitsverursachende Bakterien und Viren, die zur Entstehung verschiedener Infektionen führen.
  • Unterkühlung, und es ist besonders gefährlich, die Füße eines Neugeborenen oder Säuglings zu überkühlen.
  • Das noch ungeformte Immunsystem ist gescheitert.
  • Merkmale der Physiologie der Struktur des Nasopharynx. Kinder bis zu 3 Monaten haben oft eine physiologische Schnupfen, die dann spurlos verläuft und nicht behandelt werden muss, sondern nur zur Linderung des Babyzustandes.
  • Die Stagnation der Luft im Raum an den Krümeln. Damit dies nicht passiert, muss der Raum öfter gelüftet werden.
  • Auswirkungen von Allergenen.
  • Kinderkrankheiten, die auch die Ursache einer Erkältung sein können.

Merkmale der Behandlung

Sie sollten auch berücksichtigt werden.

Also, wenn das Kind Abkochungen von einigen Kräutern nimmt oder nur heißen Tee mit Honig oder Himbeermarmelade trinkt, denken Sie daran, dass Spaziergänge nicht früher als eine Stunde nach der Einnahme von heißen Getränken möglich sind.

Wann solltest du bei einer Erkältung zu Hause bleiben?

Es gibt Situationen, in denen man nicht mit einer Erkältung herumlaufen sollte. Hier sind die Hauptgründe, warum es besser ist, alle Spaziergänge mit dem Kind für eine Weile zu unterbrechen:

  • Für den Fall, dass die Körpertemperatur auf 37,5 ° C und darüber stieg.
  • Wenn es Schüttelfrost, Schwäche, starke Kopfschmerzen oder andere Symptome einer ernsthaften Erkrankung gibt.
  • Während der Verschlimmerung einer Infektionskrankheit.
  • Bei Einnahme von Medikamenten, die ein anhaltendes Schwitzen verursachen.
  • Sie sollten zu Hause mit einer saisonalen allergischen Rhinitis für den Zeitraum der Blüte oder Fruchtbildung der Pflanze, die Allergien verursacht hat, zu Hause bleiben.
  • Bei ungünstigen Wetterbedingungen kann man nicht mit laufender Nase laufen: starker Wind, Regen und Frost.

Bei einer saisonalen Rhinitis ist es besonders gefährlich, in Zeiten hoher Sonnenaktivität und nach einem Regen zu gehen, wenn die Konzentration des Allergens in der Luft besonders hoch ist.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die laufende Nase keine bedingungslose Kontraindikation für Kinderwanderungen ist. Sie können herumlaufen und brauchen sie auf jeden Fall, auch bei einer leichten Erkältung.

Es ist nicht notwendig, das Kind zu dieser Zeit von der Straße zu schützen, aber Sie müssen alles tun, was Sie für Spaziergänge brauchen, um ihm nur Nutzen zu bringen und seinen Zustand zu erleichtern. Wenn Sie immer noch Zweifel haben, ob Sie mit dem Baby gehen sollten oder nicht, wenn er Rotz hat, dann ist es besser, einen Arzt darüber zu konsultieren.