Effektive Behandlung von Erkältung in der Stillzeit

Stillen ist eine Zeit, in der eine Frau wirksame, aber sichere Medikamente einnehmen muss, die nicht in die Milch eindringen und den Körper des Babys nicht beeinträchtigen.

Ein sehr häufiges Problem, besonders in der kalten Jahreszeit, ist eine laufende Nase. Welche Art von Behandlung kann ich verwenden, um meine Mutter zu stillen, um Schnupfen schnell zu heilen, ohne der Gesundheit des Kindes zu schaden?

Laufende Nase mit GV: zugrunde liegende Ursachen und Symptome

Die laufende Nase ist nur ein Symptom von HNO-Erkrankungen

Das Auftreten von Rhinitis ist das erste Anzeichen von Atemwegserkrankungen. Die meisten Erkältungen sind von Krankheiten wie akute Atemwegserkrankungen, Grippe, akute respiratorische Virusinfektion, Mandelentzündung, Mandelentzündung, Pharyngitis begleitet.

Auch kann eine laufende Nase als Reaktion auf ein bestimmtes Allergen auftreten, meistens auf die Haare und Federn von Tieren, Pflanzenpollen, Schimmelpilze, Chemikalien. Rhinitis wird in der Entwicklung von Sinusitis beobachtet, die Sinusitis, Sphenoiditis, Frontalitis umfassen.

Die Entwicklung der Rhinitis kann durch folgende Faktoren ausgelöst werden:

  • Unterkühlung
  • Nasentrauma oder Defekte in der Struktur der Nasenhöhle
  • Trockene Luft
  • Schwächung des Immunsystems
  • Leben oder Arbeiten in einer umweltunfreundlichen Umgebung
  • Schlechte Gewohnheiten

Die laufende Nase bei stillenden Müttern wird gewöhnlich von solchen Symptomen begleitet:

  • Verstopfung der Nase
  • Reichlicher Ausfluss aus den Nasengängen
  • Schlafstörung
  • Niesen
  • Lachrymation
  • Verschlechterung des Geruchssinns
  • Schwierige Nasenatmung
  • Allgemeine Schwäche
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzende Muskeln und Gelenke
  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Es ist auch möglich Schmerzen und Schweiß im Hals.

Welche Zeichen gelten als gefährlich, mögliche Komplikationen

Eine laufende Nase kann ernsthafte Komplikationen verursachen

Stillende Mütter sollten wissen, dass es Symptome gibt, bei denen eine fachärztliche Konsultation notwendig ist. Solche Zeichen umfassen:

  • Ablagerungen mit hoher Dichte
  • Der ausgeschiedene Schleim hat eine gelbe oder grünliche Färbung angenommen
  • Hyperthermie für mehr als drei Tage
  • Schmerzen beim Drücken der Nasennebenhöhle
  • Häufige Migräne
  • Unangenehmer Geruch von Sekreten
  • Coryza, die nicht länger als zehn Tage dauert
  • Kurzatmigkeit
  • Starker Husten

Sie sollten auch einen Arzt aufsuchen, wenn die Anwendung topischer Präparate innerhalb einer Woche keine therapeutische Wirkung hat.

Weitere Informationen zur Behandlung einer Erkältung zu Hause können Sie dem Video entnehmen:

Wenn eine Frau diese Symptome ignoriert und nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnt, ist die Entwicklung solcher Komplikationen möglich:

Besonders gefährlich sind Sinusitis, deren Komplikationen schwerer sind, weil sie zu Sepsis, Hirnabszess, Meningitis führen können.

Sichere Nasensprays und Tropfen während der Stillzeit

Medikamente gegen Erkältung werden abhängig von der Ursache ihres Auftretens genommen

Es gibt verschiedene Arten von Nasentropfen und Sprays, die zur Behandlung von Erkältungen während der Stillzeit verwendet werden:

  • Vaskulatur. Wenn die Nasenwege verlegt sind, empfiehlt die Frau die Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen. Es ist möglich, beim Stillen mit solchen Nasenmitteln wie Nazol, Galazolin, Noxprey, Nazivin, Tizin in die Nase zu graben. Diese Tropfen tragen zur Beseitigung der Schwellung der Nasenschleimhaut bei, erleichtern die Atmung, verbessern das Wohlbefinden. Es muss jedoch daran erinnert werden, dass die Verwendung dieser Arzneimittel für mehr als fünf Tage süchtig macht. Es wurde auch bewiesen, dass ein Medikament wie Naphthizin die Milchproduktion senkt. Daher ist es besser, sie durch andere Vasokonstriktoren zu ersetzen.
  • Glukokortikosteroide. Die Verwendung von Drops der neuen Generation ist erlaubt.
  • Antihistaminika. Um Schwellungen zu entfernen und allergische Reaktionen zu beseitigen, Tropfen Allergodil, Azelastin wird helfen. Die Wirkstoffe dieser Medikamente dringen in geringen Mengen in die Muttermilch ein.
  • Tropfen auf das Phytopreostat. Sicher in der Zeit der Stillzeit gilt das Medikament Pinosol. Sie enthalten Kiefer-, Minze- und Eukalyptusöle. Eine Kontraindikation für ihre Anwendung ist jedoch die individuelle Unverträglichkeit der Wirkstoffkomponenten des Arzneimittels.

Vor dem Einträufeln oder Spülen der Nasengänge muss die Nase des Ausflusses gereinigt werden. Um dies zu tun, pusten Sie die Nase oder spülen Sie.

Verabreichen Sie pharmakotherapeutische Mittel und bestimmen Sie ihre Dosierung sollte ein erfahrener Spezialist. Die selbständige Auswahl des Präparates und die Behandlung damit ist mit der Entwicklung der unerwünschten Komplikationen beim Kleinen, sowie der Verschärfung des Problems bei der stillenden Mutter erschwert.

Inhalation mit Vernebler für Rhinitis

Inhalationen mit Vernebler gelten als eine wirksame und sichere Methode zur Behandlung von Erkältungen mit HBV

Inhalationen können mit Hilfe eines speziellen Gerätes, das speziell für dieses Verfahren entwickelt wurde, ein Vernebler, durchgeführt werden. Dazu wird die Medikamentenlösung in den Vorratsbehälter der Vorrichtung gegossen, wonach die Vorrichtung eingeschaltet wird.

Eine Frau muss eine Verneblermaske tragen und die Heilungspaare mit der Nase inhalieren. Das Ausatmen muss mit dem Mund erfolgen. Das Verfahren zur Rhinitis wird innerhalb von fünf bis fünfzehn Minuten empfohlen.

Für Inhalationen können spezielle physiologische Lösungen verwendet werden, die in der Apotheke erworben werden können. Auch verwendet werden Abkochungen von Heilkräutern.

Wirksam für das Verfahren ist die Verwendung von ätherischen Ölen. Bei Erkältung werden folgende Öle verwendet:

  • Eukalyptus
  • Teebaumöl
  • Koniferen
  • Kamille
  • Ringelblume
  • Zitrone
  • Rosa

Dazu werden einige Tropfen ätherisches Öl in das warme Wasser des Verneblers gegeben. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass vor dem Einatmen die Nasengänge durch Spülen aus dem Schleim zu entleeren sind.

Um eine bessere therapeutische Wirkung zu erzielen, ist es nicht empfehlenswert, nach der Inhalation, insbesondere während der kalten Jahreszeit, etwa zwei Stunden lang auszugehen.

Kontraindikationen für Inhalationen mit Kräuterextrakten und aromatischen Ölen können allergische Rhinitis sein. Bei einer individuellen Intoleranz kann ein solches Verfahren die Symptome der Krankheit verschlimmern.

Nasenspülung

Aqua Maris ist ein wirksames Medikament für die Nasenspülung

Eine wirksame Methode zur Behandlung von Rhinitis ist das Waschen der Nasenwege. Das Verfahren wird mit Hilfe von Fertiglösungen durchgeführt, die in Apotheken erworben werden können. Am beliebtesten sind Präparate auf der Basis von gereinigtem Wasser aus dem Meer.

Daher verschreiben Experten häufig, die Nase mit den folgenden Mitteln zu waschen:

Diese Lösungen befeuchten wirksam die Schleimhaut, entfernen die Nasengänge von Staub und Schleim, sorgen für eine Verdünnung der Viskosität des Ausflusses und treten aus den Nasengängen aus. Darüber hinaus erhöhen sie die lokale Immunität, stärken die Blutgefäße, reduzieren den Entzündungsprozess.

Sie können Ihre Nase mit Salzwasser waschen und zu Hause kochen. Nehmen Sie dazu einen halben Liter heißes Wasser und einen Teelöffel Meersalz. Rühren Sie gründlich um, damit das Salz aufgelöst wird, die Flüssigkeit wird gefiltert. Ersetzen Sie Meersalz kann normal gekocht werden. In der Waschlösung kann ein Tropfen Iod zugegeben werden.

Alternative Therapie

Dampfinhalation - eine der besten Volksmethoden der Erkältung

Unter Volksmedizin werden zu Hause zubereitete Inhalate und Tropfen verwendet.

Bei der Inhalationsmethode werden Abkochungen solcher Heilkräuter verwendet:

  • Ringelblume
  • Mutter und Stiefmutter
  • Birke (Blätter oder Knospen)
  • Apotheke Kamille
  • Schafgarbe
  • Oregano
  • Thymian
  • Salbei
  • Kiefer (Niere)
  • Eukalyptus (Blätter)
  • Abwechselnd

Um die Brühe zuzubereiten, können Sie eine oder mehrere Zutaten nehmen. Ein Esslöffel der zerkleinerten Pflanzen sollte mit kochendem Wasser (etwa ein Glas) gegossen werden. Danach wird die Medizin für eine halbe Stunde bestanden.

Darüber hinaus kann Kamillenbrühe die Nasenhöhle waschen oder instillieren.

Begräbnis Nasengänge können stillende Mütter Karotte oder Rübensaft sein. Ein Tropfen Aloe, Cyclamen oder Kalanchoe wird auch für die Beseitigung einer laufenden Nase empfohlen. Besonders wirksam sind Tropfen aus den Säften dieser Pflanzen, wenn der Ausfluss aus der Nase dick wird, und auch einen unangenehmen Geruch und eine gelblich-grünliche Farbe bekommen. Zum Eingraben der Nase wird Sanddornöl verwendet. Um dies zu tun, und Zwiebelsaft. Darüber hinaus können Sie die Pflanze fein schneiden, auf mageres Öl bestehen, dann mit der Nase schmieren.

Eine dünne Schicht kann auf die Nasenschleimsalbe aufgetragen werden, die aus Calendula oder Johanniskraut hergestellt wird. Im Bereich um die Nase können Sie eine Kompresse aus schwarzem Rettich auftragen. Wenn Sie ein Taschentuch mit warmem Salz auf die Nasenwurzel legen, wird dies helfen, die Schwellung der Nase loszuwerden.

Stillen mit einer Erkältung

Experten empfehlen, das Stillen nicht zu unterbrechen, wenn eine Frau eine laufende Nase hat. Mit der Muttermilch bekommt das Baby Antikörper gegen die Krankheit, deren Symptom Rhinitis ist.

Es gilt nicht als Kontraindikation für Stillen und Hyperthermie. Das Auftragen auf die Brust des Babys verhindert das Auftreten von Laktostase.

Es ist wichtig zu beachten, dass, wenn die Behandlung von komplizierter Rhinitis Medikamente erfordert, Kontraindikation zu Laktation, dann muss die Frau alle vier Stunden ein Pumpen durchführen. Express Milch nach der Einnahme von Medikamenten wird nicht empfohlen. Es ist auch nicht ratsam, die Muttermilch zu kochen, da sie alle medizinischen und nützlichen Eigenschaften verliert.

Für den besten therapeutischen Effekt bei der Behandlung der Erkältung werden die folgenden Bedingungen empfohlen:

  • Halten Sie sich an die Bettruhe.
  • Lüften Sie den Raum oft, überwachen Sie die Feuchtigkeit der Luft.
  • Beobachte das Trinkregime.
  • Wenn eine allergische Rhinitis notwendig ist, um den Erreger zu beseitigen.

Um eine Infektion des Kindes mit Atemwegserkrankungen durch die Mutter zu verhindern, ist es wünschenswert, dass die Mutter das Kind in dem Gazeverband füttert. Bei Rhinitis bei einer stillenden Mutter wird auch empfohlen, sich mit einem Spezialisten darüber zu beraten, welche vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Entwicklung der Krankheit beim Kind zu verhindern.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Behandlung einer laufenden Nase mit Stillen, Tropfen in der Nase einer stillenden Mutter

Während der maximalen Schutzlosigkeit des Organismus der Frau, dh im ersten Jahr nach der Geburt, Rhinitis und anderen viralen, allergischen oder bakteriellen Phänomenen, ist dies ein allgemeines Ereignis, das gesondert zu betrachten ist. Gleichzeitig ergeben sich viele Fragen: Welche Tropfen in der Nase beim Stillen sind zulässig, welche nicht?

Wie wähle ich eine angemessene Behandlung, die der normalen Laktation nicht widerspricht? Sind die von der Mutter eingenommenen Medikamente gut für das Neugeborene? Und schließlich, wie man eine laufende Nase behandelt, um die natürliche Fütterung des Babys nicht zu unterbrechen?

Stillen und laufende Nase bei der Mutter - ist das kompatibel?

Trotz der offensichtlichen Gefahr, durch die Milch von Krankheitserregern einer Virusinfektion hindurchzukommen, geben die realen Umstände Ereignisse des entgegengesetzten Plans preis. In der Milchdiät, die das Kind während der Erkrankung der Mutter verzehrt, entstehen wichtige Antikörper, die für die Immunantwort des Körpers gegen das Virus verantwortlich sind. Diese Antikörper dienen einem doppelten Zweck - erhöhen die Widerstandskraft des mütterlichen Körpers und werden in Form eines Immungedächtnisses in das Baby gelegt.

Mit anderen Worten, eine laufende Nase bei einer stillenden Mutter ist nicht der Grund, ein Kind zur künstlichen Fütterung zu überführen, wenn nicht eine Anzahl der folgenden negativen Bedingungen vorliegen:

  • die durch Rhinitis ausgedrückte Krankheit wird nicht behandelt, und in diesem Zusammenhang schreitet sie fort;
  • wurden Antibiotika oder andere Medikamente mit einer Anmerkung in der Anmerkung über die Unzulässigkeit des Drogenkonsums in gv verschrieben;
  • Die Erkältung wird als Begleiterkrankung eingestuft, die mit der Fortsetzung der natürlichen Ernährung nicht vereinbar ist.

Wenn die Erkältung nicht von anderen Angstsymptomen begleitet wird (mit Ausnahme von Fieber, das als Norm angesehen wird), muss die Fütterung unbedingt im vorherigen Schema fortgesetzt werden, was sehr wichtig für die Prävention der Laktostase ist. Allgemeine Maßnahmen zum Schutz des Kindes vor Infektionen unterscheiden sich nicht von den Regeln zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen im Kontakt mit dem Patienten. Das:

  • häufige Spaziergänge an der frischen Luft;
  • ein individueller, gut belüfteter Raum, in dem das Kind die meiste Zeit verbringen wird;
  • tägliche Nassreinigung;
  • Verhärtung des Babys, nach den Empfehlungen des Kinderarztes.

Da zur Behandlung einer Erkältung die Mutter ständig mit dem Kind in Kontakt treten muss, trägt sie sicher Einwegmasken, solange das Neugeborene in der Nähe ist. Gemäß den Anweisungen ändert sich die Maske mindestens dreimal am Tag.

Die ersten Maßnahmen sind Waschen

Wenn ein unangenehmes Symptom von nur wenigen Stunden von der Gattung und der Strom aus der Nase noch nicht zu einer Stauung geworden ist, kann die Behandlung der Erkältung beim Stillen auf eine eintägige Waschtherapie beschränkt werden. Für eine optimale Medizin brauchen Sie nicht einmal in die Apotheke zu gehen - Sie brauchen nur einen viertel Teelöffel Speisesalz in ein Glas warmes Wasser, eine Einwegspritze (10-20 Würfel) oder eine kleine Spritze. Wenn Sie Hausmittel nicht vertrauen, kaufen Sie ein Analogon dieser Lösung, von Apothekern hergestellt - das ist Natriumchlorid in einer Konzentration von 0,9%.

Die Flüssigkeit wird in die Spülvorrichtung gesaugt und über die Spüle abwechselnd in jedes Nasenloch injiziert. Die Waschtechnik ist einfach:

  • sich über ein Waschbecken oder Becken beugend, wird der Kopf gedreht, so dass die Nasenlöcher fast in einer vertikalen Linie sind;
  • die Spitze der Spritze (ohne die Nadel) oder die Spritze mit der bereits gesammelten Flüssigkeit, die in das Nasenloch injiziert wird und nicht durch einen scharfen Druck auf den Kolben (Birne), injiziert die Lösung.

Insgesamt braucht es 4 bis 6 Wäschen pro Tag. Jede Injektion der Zusammensetzung in den Nasengang sollte mit einer Spülung des Rachens mit der gleichen Lösung einhergehen - dies ist erforderlich, selbst wenn der Rotz nicht in Fülle vorhanden ist.

Zum Waschen können Sie andere Lösungen verwenden, indem Sie sie selbst vorbereiten:

  • Lösen Sie 2 Tabletten furatsilina für 200 ml heißes Wasser auf;
  • für 200 ml warmes Wasser nehmen Sie 1 Teelöffel (ohne Spitze) von Salz und Soda, rühren Sie und am Ende fallen 2-3 Tropfen Jod aus der Pipette.

Um eine laufende Nase bei einer stillenden Mutter zu heilen, können Sie sichere Fertiglösungen kombinieren, die in Kombination mit Natriumchlorid 0,9% verwendet werden. Dies - Metrogil, Miramistin. Brut mit Natriumchlorid brauchen sie in gleichen Anteilen.

Rezepte der Volkstherapie

Wenn Hausmittel verwendet, ist es wichtig zu verstehen, dass eine laufende Nase bei stillenden Müttern nur mit Medikamenten in Kombination müssen zu behandeln, die die Ursache von Rhinitis beseitigen, indem sie auf dem Virus wirkt, während die Anwendung von Tropfen betrachtet wird Teil der symptomatischen Therapie. Der Einfluss auf das Virus oder Allergen durch die Volksmethode funktioniert nicht, daher ist es gut, wenn eine Frau beim Stillen natürliche Tropfen in der Nase wählt:

  • drei Aloe-Saft oder Kalanchoen, aus ganzen, intakten Blättern gepresst, mit Wasser gekocht, gekühlt, verdünnt 1: 1 oder 1: 2, und diese Lösung die Instillation von 2 Tropfen in jedes Nasenloch 3-mal täglich zu erzeugen;
  • 1 EL. Ein Löffel trockener Kamillenblütenstände wird mit 200 ml steilem kochendem Wasser verbrüht und unter dem Deckel 40 Minuten stehen gelassen. Verwenden Sie eine gekühlte und strained Brühe, 3 Tropfen 4-5 mal am Tag.

Da die Nasennebenhöhlen während der laufenden Nase durch den dort angesammelten Schleim fast immer unpassierbar sind, erfolgt die Instillation nach gründlichem Auswaschen der Nase mit Kochsalzlösung.

Welche Mittel gegen Erkältung sind für die Stillzeit akzeptabel?

Genug für zwei oder drei Tage, um die Kälte zu ignorieren, ausgedrückt durch das primäre Zeichen - eine laufende Nase, wenn die Krankheit in die nächste Stufe geht. Der aus dem Nasenkanal austretende Schleim verändert die Konsistenz zu einem dichteren, die Atmung wird schwieriger und die allgemeine Obstruktion der Nase führt zum Husten. In dieser Situation müssen Sie sich an die pharmakologischen Mittel der Vasokonstriktor, antimikrobielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung wenden. Wenn eine Frau in der Stillzeit eine Erkältung heilt, ohne auf medizinische Versorgung zurückzugreifen, ist es wichtig, die Anmerkung zu jedem in der Apotheke angebotenen Medikament sorgfältig zu lesen.

Einige Produkte gelten als sicher für stillende Mütter, aber sie haben eine große Menge an Heilkräutern, die eine Allergie auslösen können (Beispiel "Pinosol").

Also, um eine Erkältung beim Stillen zu behandeln?

Vasokonstriktoren

Die Klassifizierung der nasalen Tropfen der vasokonstriktorischen Eigenschaften, die für die Verwendung bei stillenden Frauen zugelassen sind, unterscheidet sich signifikant von derjenigen, die von internationalen Standards übernommen wurde. Also, in der Tabelle unserer erlaubten Mittel wird "Naphthizin" aufgeführt, und Fachmänner des internationalen Niveaus sind davon vorsichtig, sowie zu anderen Rauschgiften, die auf der Grundlage von naphazolin geschaffen sind.

Heilmittel zur Behandlung einer Erkältung beim Stillen sollten zur frühzeitigen Wiederherstellung des normalen Gesundheitszustandes einer Frau mit einer minimalen Möglichkeit der Entwicklung von Nebenwirkungen beitragen. Solche Anfragen werden durch die folgenden aktiv wirkenden Elemente beantwortet, die Teil von Nasenpräparaten sind:

  • Phenylephrine - ist ein Teil der Tropfen "Nazol", "Vibrocil". Mittel mit dieser Substanz als Grundelement sind selbst den kleinsten Kindern erlaubt;
  • Oxymetazolin ist verantwortlich für die Wirkung von Nazivin und Rinazolin. Es wird nicht empfohlen, nur bei diagnostizierten Herz- und Gefäßfehlern bei Mutter und Kind zu verwenden. Die Behandlung von Rhinitis mit Tropfen mit Oxymetazolin ohne Unterbrechung der Fütterung ist von 1 bis 3 Tagen erlaubt;
  • Fluticason ist eine Zubereitung von "Nazarel", "Fliksonase", charakterisiert durch minimale Aufnahme in die Muttermilch. Dieses Mittel ist wirksam für allergische und katarrhalische Rhinitis.

Trotz der positiven Reaktion von Ärzten über die Aktion und die Sicherheit jedes dieser Medikamente auf eine stillende Frau und ihr Kind pharmazeutische Mittel zu verwenden, zum Waschen Nasenhöhle und anschließende Instillation besser unmittelbar nach der Anwendung des Babys an die Brust. Somit wird zum Zeitpunkt der nächsten Fütterung die Konzentration der aktiven Substanz des Arzneimittels in Milch auf einen minimalen Schwellenwert sinken.

Antimikrobielle Medikamente

In den Formulierungen von antimikrobiellen Mitteln werden häufig starke Allergene gefunden, so dass die Verwendung von solchen wirksamen, aber mehrkomponentigen natürlichen Präparaten mit Vorsicht behandelt werden sollte. Für Mütter, die keine Allergie gegen Heilkräuter haben, ist "Pinosol" der optimale pflanzliche Ursprung.

Eine andere Variante der antimikrobiellen Behandlung der Erkältung können ätherische Öle sein, die zu heißem Wasser für die Inhalation hinzugefügt werden. Die folgenden Öle haben die Eigenschaften, die Aktivität von Mikroben zu stoppen, sowie Schleim aus den Nasengängen zu verdünnen und auszuscheiden:

Lassen Sie sich nicht von heißen Inhalationen mitreißen, da dies die Blutgefäße erweitert und zu unangenehmen Folgen führen kann. Zwei Behandlungen pro Tag, mit einem Unterschied von 8 Stunden, werden als ausreichend angesehen.

Feuchtigkeitscremes

Mittel zur Befeuchtung der Schleimhaut werden üblicherweise in Form von Sprays verabreicht, die die innere Nasenoberfläche gleichmäßig besprühen. Unter diesen können Sie "Nasol", "Aquamaris", auf der Basis von Wasser mit Meeresmineralien geschaffen nennen. Vor der Behandlung einer laufenden Nase für eine stillende Mutter mit einer der feuchtigkeitsspendenden Nasenpräparate ist es erforderlich, nur eine Bedingung zu beachten - um sicherzustellen, dass die laufende Nase nicht allergisch ist. Andernfalls können Sie nur vorübergehende Hilfe erhalten, aber keine Möglichkeit, das Symptom zu bekämpfen.

Es sollte nicht vergessen werden, dass stillende Mütter nicht nur die Zeichen einer beginnenden Krankheit bekämpfen müssen, sondern auch den Immunschutz ständig anregen müssen. Tropfen entfernen Schwellungen und tragen dazu bei, den Fluss aus der Nase zu stoppen, aber ein seltener Aufenthalt in der Luft, mageres Essen und schlechter Schlaf werden immer wieder die Notwendigkeit einer neuen und neuen Behandlung von Medikamenten hervorrufen.

Welche Art von Tropfen in der Nase kann beim Stillen sein?

Ursachen und Verlauf einer Erkältung

Die Rhinitis wird durch ein anderes Virus (Rhinovirus) verursacht. Sie fallen auf die Nasenschleimhaut und verursachen eine Entzündung. Es ist Schwellung der Nase, Steifheit, Juckreiz. Beginne aktiv Schleim auszuscheiden. Dies ist die schützende Reaktion unseres Körpers. Schleim unterscheidet sich in antiseptischen Eigenschaften und hilft, Mikroben zu bekämpfen. Am Anfang gibt es reichlich Flüssigkeitsausfluss, begleitet von Tränenfluss, Niesen. Nach 3-4 Tagen verdickt sich der Schleim, nimmt einen gelblichen oder beigefarbenen Farbton an.

Es gibt eine Meinung, dass die laufende Nase immer für eine Woche vergeht, unabhängig davon, ob sie medizinisch behandelt wird oder nicht. Und gesunder Menschenverstand ist das definitiv. Für 7-8 Tage gewinnt der Körper normalerweise die Infektion selbst und der Heilungsprozess beginnt. Aber manchmal gibt es Komplikationen, die eine Therapie erfordern, insbesondere - Antibiotika. Ein Tropfen in der Nase ist für die symptomatische Behandlung, Erleichterung des Zustands, die Möglichkeit der unkomplizierten Atmung konzipiert.

Tropfen in der Nase beim Stillen

Die Verwendung von Arzneimitteln zur Laktation sollte mit Vorsicht erfolgen. Mama sollte sicher sein, dass sie ihrem Baby keinen Schaden zufügen werden. Im Idealfall sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen. Welche Art von Nasentropfen sind mit GW möglich?

Vasodilatative Tropfen

Diese Medikamente lindern Schwellungen und lindern schnell die Nasenatmung. Sie dauern 10-15 Minuten, und der Effekt bleibt für 4-5 Stunden bestehen. Die berühmtesten von ihnen in unserem Land sind Naphizin, Nazivin, Gasazolin, Tizin. Aber nicht alle werden für die Verwendung in der Stillzeit empfohlen. Naphthizin und andere Arzneimittel, deren Wirkstoff Nafazolin ist, können in die Muttermilch eindringen und bei Kindern Nebenwirkungen wie Gefäßtonus, Arrhythmie, erhöhte Reizbarkeit verursachen. Eine lange Verwendung von ihnen reduziert die Sekretion von Milch.

Mehr sicher und empfohlen, um stillende Mütter Tropfen in der Nase auf der Grundlage von anderen aktiven Inhaltsstoffen. Zum Beispiel:

  • Nazivin
  • Knoxprey
  • Nazol und Nazol-Baby
  • Alestazin
  • Fluticason
  • Mometason

Aber denken Sie daran, dass Tropfen in der Nase nicht länger als 6 Tage verwendet werden können.

Antimikrobielle Medikamente

Mit schädlichen Mikroorganismen fertig zu werden, hilft bei der Vorbereitung auf pflanzlicher Basis. Zum Beispiel enthalten Pinosol Tropfen nützliche ätherische Öle, Vitamine und zusätzliche medizinische Substanzen. Dieses Medikament unterdrückt die Vermehrung von Mikroben und erhöht den lokalen Schleimhautschutz. Pinosol mit Stillen kann angewendet werden, wenn die Mutter keine allergischen Reaktionen auf ihre Bestandteile hat. Diese Tropfen in der Nase können auf die übliche Weise eingeflößt werden oder für heilende Inhalationen verwendet werden. Auch für Inhalationen wird empfohlen, ätherische Öle von Teebaum, Kiefer, Rosmarin usw. zu verwenden.

Feuchtigkeitscremes

Salzlösungen helfen, die Nebenhöhlen der Nase zu befeuchten und den viskosen und dicken Schleim zu verdünnen. Die Verwendung von sauberem Meerwasser ist sehr beliebt. Das:

Beim Stillen können sie sicher verwendet werden. Sie sind harmlos und können einem Kind nichts anhaben.

Salz ist einfach zuzubereiten und zu Hause. Um dies zu tun, müssen Sie einen Teelöffel Speisesalz oder Meersalz in einem Glas gekühlten Wasser auflösen. Diese Lösung kann die Nase waschen.

Als die Rhinitis bei thorakalnomu der Ernährung der Mutter zu behandeln: was in der Nase fällt, ist bei der Milchdrüse möglich

Viele Frauen fragen sich: Wie behandelt man eine Erkältung beim Stillen? Nach der Geburt müssen Sie vorsichtig mit der Verwendung von Medikamenten sein. Viele von ihnen sind beim Stillen verboten. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, welche Präparate für HS verwendet werden können und welche Volksmedizin hilft, Rotz und verstopfte Nase bei einer stillenden Mutter zu heilen.

Nach dem Auftreten der Erkältung treten normalerweise andere Symptome von SARS auf. Und manchmal kann die übliche Steifheit der Nase erscheinen. Aber es gibt Fälle, in denen die laufende Nase von einem Anstieg der Körpertemperatur, Schüttelfrost, Halsschmerzen begleitet wird.

Wenn die laufende Nase bei einer stillenden Mutter einfach ist, ist nichts kompliziert, dann muss sie nicht in die Arztpraxis gehen. In solchen Fällen können Sie eine bewährte Droge verwenden oder auf die Hilfe der traditionellen Medizin zurückgreifen. Wenn sich der Zustand nicht innerhalb von zwei bis drei Tagen verbessert, ist es am besten, immer noch einen Arzt aufzusuchen, der eine wirksame Kur für die Erkältung verschreibt.

Spezielle Symptome

ARVI oder ARD verursachen verschiedene Viren, die verschiedene Teile des Körpers "lieben". Rhinoviren "setzen" sich auf der Nasenschleimhaut fest. Dies provoziert Schwellung, Juckreiz und Steifheit der Nase.

Rhinitis ist eine natürliche Abwehr des Körpers. Die Nase bildet Schleim, der hilft, Viren zu bekämpfen und sie aus der Nase zu entfernen. Tropfen von der Erkältung vermuten keine Behandlung von Rhinitis. Sie helfen, Stauungen zu lindern und reduzieren die Menge an Rotz. Diese Symptome können erst nach einer vollständigen Genesung vollständig beseitigt werden.

  1. Flüssigkeitsausstoß in großen Mengen. Sie weisen darauf hin, dass die Nasennebenhöhlen mit einem Virus infiziert sind. Meistens gibt es zuerst häufiges Niesen, Rötung der Augen und Tränen;
  2. dicker Schleim. Solche Sekrete treten etwa am dritten Tag nach dem Ausbruch der Krankheit auf. Der Rotz wird dick mit einem weißen oder gelblichen Tönung. Dies bedeutet, dass das Immunsystem in der Nasenschleimhaut "arbeitet".

Es ist oft zu hören, dass die laufende Nase eine Woche dauert, egal ob sie behandelt wird oder nicht. Tatsächlich ist es so. Während dieser Zeit kämpft der Körper mit einer Infektion. Aber wenn die laufende Nase bei einer stillenden Mutter keine Woche durchläuft, dann müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Behandlung von Rhinitis beim Stillen

Laufende Nase mit Laktation kann nicht als ein separates Symptom behandelt werden, sollte die Behandlung auf eine komplexe Art und Weise durchgeführt werden, mit Drogen aus akuten viralen Infektionen.

Bei der Behandlung der Erkältung muss man sich an solche therapeutischen Maßnahmen halten:

  • Bettruhe hilft Ihnen, schneller mit der Krankheit fertig zu werden und Komplikationen zu vermeiden;
  • feuchte Luft mit einer Temperatur von nicht mehr als 22 Grad. Während der Dauer der Erkrankung ist es oft notwendig, den Raum zu belüften und zu befeuchten. Die Nasenschleimhaut nicht austrocknen und Krusten bilden;
  • Ein reichlich vorhandenes Getränk hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, die sich von Viren ernähren. Stillende Mütter können als gewöhnliches Wasser und warmen Tee, Kompott, Milch trinken;
  • Wenn es notwendig ist, antipyretische Mittel zu verwenden, muss darauf geachtet werden, sie zu verwenden. Es ist ratsam, die Temperatur nicht unter 38,5 Grad zu senken. Mit diesem Indikator bekämpft der Körper selbst die Infektion und bildet Antikörper. Aber wenn Sie eine stillende Mutter brauchen, können Sie Paracetamol oder Ibuprofen trinken, was nicht nur die Hitze senkt, sondern auch die Schmerzen lindert.


Laktation während einer Erkältung oder Grippe nicht abbrechen: Muttermilch enthält Antikörper, die an das Baby weitergegeben werden.

Medikamente gegen Rhinitis bei HBV

Die Verwendung bestimmter Medikamente zur Behandlung der Erkältung sollte den Indikationen entsprechen. Um verstopfte Nase zu entlasten, können Sie Vasokonstriktor verwenden. Wenn das Atmen schwierig ist, ist es nicht notwendig, sie zu nehmen.

Heilung für die laufende Nase hilft den Tropfen, die antimikrobielle, feuchtigkeitsspendende und verengende Gefäße haben.

Als eine Erkältung zu füttern Mum

Ärzte verschreiben oft Frauen nach der Geburt solche Tropfen von der Erkältung als:

Vasokonstriktoren helfen einer jungen Mutter während der GW, mit der Schwellung der Nase fertig zu werden. Sie werden auch helfen, die Atmung zu lösen, den Schlaf und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

  • der Ton der Gefäße;
  • Reizung;
  • Fehlfunktionen im Herzen.

Es ist auch anzumerken, dass Naphthyzin in der Lage ist, die Produktion von Muttermilch zu reduzieren. Wenn es daher für eine Frau möglich ist, zu stillen, ist es besser, die Erkältung mit anderen, weniger gefährlichen Medikamenten zu behandeln. Es kann sein:

Antimikrobielle Medikamente

Heilung mit schädlichen Mikroben und Verringerung der Entzündung wird Medikamente auf pflanzlicher Basis helfen. Tropfen Pinosol hilft der stillenden Mutter nach der Geburt, mit Rhinitis fertig zu werden. Sie dürfen stillen, es besteht jedoch die Gefahr einer allergischen Reaktion.

Es wird nicht empfohlen, Volksmedizin für die Behandlung der Erkältung mit der Verwendung von ätherischen Ölen von Teebaum, Anis oder Kreuzkümmel zu verwenden, wenn es eine Allergie gegen sie gibt. Wenn es keine negative Reaktion gibt, können Sie sie für Inhalationen verwenden.

Einatmen mit Zwiebeln und Knoblauch ist am besten nicht zu verwenden. Sie können zur Trockenheit der Nasenschleimhaut führen. Dies verringert die Schleimproduktivität, was die Erholung verlangsamt.

Feuchtigkeitscremes

Salzlösungen helfen, die Nebenhöhlen zu befeuchten. Mittel, die auf der Basis von Meerwasser hergestellt werden, werden oft verwendet, um die Nase zu befeuchten und den viskosen Schleim zu verdünnen. Also, wenn das Stillen Saline, Nosol, Aqualor oder Aquamaris helfen kann.

Zu Hause können Sie selbst eine Salzlösung zubereiten. Sie müssen einen Teelöffel Salz in ein Glas warmes Wasser geben. Tropfen sollten vorsichtig getropft werden, damit sich die Otitis nicht entwickelt.

Volksheilmittel

Das Hauptmittel, das helfen wird, eine laufende Nase zu einer stillenden Mutter zu heilen, ist Einatmung. Für sie werden Eukalyptusöl, Pinienknospen, Oregano verwendet. Sie können auch drei Tropfen Mentholöl in die Nase tropfen. Einige Mütter verwenden Rübensaft und graben ihn zweimal täglich in 2-3 Tropfen. Entfernen Sie die Schwellungen der Nase hilft einen Beutel mit erhitztem Salz, auf den Nasenrücken.

Gewöhnliche Zwiebeln werden auch als Volksheilmittel für die Erkältung verwendet. Es wird in kleine Würfel geschnitten und in mageres Öl eingelegt. Die resultierende Infusion verschmiert die Nasennebenhöhlen.

Prävention von Rhinitis

Um das Auftreten einer laufenden Nase zu vermeiden, kann die stillende Mutter solche Empfehlungen befolgen:

  1. Es ist notwendig, Hypothermie zu vermeiden. Es kann zu einer Schwächung der Immunität und der Entwicklung von Infektionen führen.
  2. Es ist ratsam, den Kontakt mit einer niesenden oder hustenden Person zu vermeiden. Während des Niesens oder Hustens können sich Viren mehrere Meter ausbreiten. Ein kranker Mensch kann gleichzeitig mehr als 20 Menschen infizieren, die in seiner Nähe sind. Während der Kommunikation ist es besser, Nase und Mund mit einem Taschentuch abzudecken oder abzuwenden.
  3. Während der Epidemie von Influenza und ARVI müssen Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vermieden werden.
  4. Es ist notwendig, das Immunsystem zu stärken, da eine hohe Immunität das Auftreten der Krankheit verhindern oder in kürzerer Zeit bewältigen kann.
  5. Bei der Pflege einer kranken Person sollten stillende Mütter eine Gaze tragen, oft den Raum belüften und die Luft befeuchten. Sie können Oxolin Salbe alle 4 Stunden auch unter die Nase geben.

Alle diese einfachen Tipps helfen der jungen Mutter, die Krankheit zu vermeiden. Nun, wenn eine Erkältung auftritt, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, der die richtige und wirksame Behandlung für diese Krankheit verschreibt.

Dann können Sie eine laufende Nase für eine stillende Mutter behandeln: Vasokonstriktoren und Tropfen während des Stillens

Rhinitis ist ein Vorbote von Rhinitis oder akuter Atemwegserkrankung. Die Entwicklung der Krankheit führt zum Auftreten neuer Symptome: Husten, Fieber, schmerzhafte Empfindungen im Hals. Die milde Form der Rhinitis wird zu Hause leicht geheilt. Komplizierte Krankheit erfordert ärztliche Überwachung. Es ist besonders wichtig, beim Stillen einen Arzt aufzusuchen, wenn die Temperatur und die laufende Nase mehrere Tage anhalten.

Die Rhinitis selbst ist nur ein Symptom, das auf eine ernstere Erkrankung hinweisen kann

Die Erscheinungsformen der Erkältung

ARI ist ein häufiger Name für Erkältungen, die durch verschiedene Viren verursacht werden. Der Angriff jeder Art von Virus ist lokalisiert und betrifft bestimmte Bereiche. Laufende Nase tritt aufgrund der Aktivierung von Rhinoviren, Angriff auf die Schleimhaut der Kieferhöhlen. Der negative Einfluss von Rhinoviren provoziert das Auftreten von Ausscheidungen und Schwellungen der Schleimhaut. Der Verlauf der Erkältung wird in zwei Phasen ausgedrückt:

  1. Die erste Phase. Entladung reichlich und flüssig, was auf die anfängliche Läsion der Schleimhaut hinweist. Niesende, reißende und gerötete Augen.
  2. Die zweite Phase. Zuteilungen dick, Schleimkonsistenz. Erscheint am Tag 3 der Krankheit. Der Schleim, der aus der Nase kommt, wird weiß mit einem gelben oder beigen Farbton. Diese Art von Sekretion wird durch die Einwirkung von Immunkräften im Bereich der Nasenschleimhaut erklärt.

Wie schützt man das Baby vor der Erkältung der Mutter?

Eine infektiöse Rhinitis bei einer stillenden Mutter kann zum Baby gehen, wenn nicht Maßnahmen ergreifen, um die Krümel vor der Krankheit der Mutter zu schützen. Eine stillende Frau muss, um ein Kind nicht zu infizieren, folgende Regeln beachten:

  • Fütterung nur in einer Gesichtsmaske beginnen;
  • Halten Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum im Bereich von 65-75%;
  • Halten Sie regelmäßig die Lüftung und überwachen Sie die Temperatur des Raumes, so war es 21-23 Grad;
  • oft führen sie einen Kleiderwechsel durch, bei dem die Mutter das Kind füttert.
Schützen Sie Ihr Kind vor Bakterien während der Fütterung wird die übliche medizinische Maske helfen

Wie richtig eine Erkältung behandeln?

Nachdem festgestellt worden ist, dass die laufende Nase nicht zu einer separaten Krankheit gehört, sondern als eines der Symptome von ARI dient, ist es natürlich anzunehmen, dass ihre Behandlung in einer komplexen Weise durchgeführt wird. Betrachten Sie die Hauptkomponenten der Therapie:

  • Bettruhe. Es soll den Krankheitsverlauf erleichtern und die Dauer verkürzen. Es ist notwendig, es für 2-3 Tage zu pflegen, um zu verhindern, dass die Krankheit schwerer wird.
  • Reichliches Getränk. Erhöhen Sie die Menge der verbrauchten Flüssigkeit: Tee, Kompott, Wasser ohne Gas. Getränke helfen, Giftstoffe zu entfernen, die während der Aktivität von Viren gebildet werden, verbessern den Gesamtzustand der stillenden Mutter.
  • Nasse und frische Luft. Wenn Sie lange im Raum bleiben, versuchen Sie, die normale Luftfeuchtigkeit aufrecht zu erhalten und regelmäßig die Räume zu lüften. Der Feuchtigkeitsindex kann nicht unter 60% gesenkt werden, da sonst die Schleimhäute durch Austrocknen beeinträchtigt werden, der Schleim sich noch mehr löst und die Arbeit der Immunabwehr beeinträchtigt. Verwenden Sie für die Heizperiode einen Haushaltsluftbefeuchter.
  • Halten Sie die Temperatur im Haus um 22 Grad.
  • Abnahme der Körpertemperatur. Erkältungen während der Stillzeit verursachen oft einen Temperaturanstieg (wir empfehlen zu lesen: eine Erkältung bei einer stillenden Mutter: wie und was zu behandeln?). Beeilen Sie sich nicht, Antipyretika einzunehmen, wenn das Thermometer weniger als 38,5 anzeigt. Ein kleiner Anstieg ist irrational, da es ein Indikator für den Kampf Ihres Körpers mit einer Infektion ist. Das Immunsystem produziert Antikörper, die Viren töten. Die Temperatur über 38, 5 Grad wird Paracetamol oder Ibuprofen entfernen. Beide Medikamente haben analgetische Wirkung, lindern Kopfschmerzen und kaltes Fieber. Darüber hinaus wirkt Ibuprofen entzündungshemmend.

Welche Medikamente dürfen verwendet werden?

Die Verwendung von Mitteln gegen die Erkältung, wenn Sie Ihrem Baby eine Brust geben, ist symptomatisch - greifen Sie auf Drogen zurück und konzentrieren Sie sich auf Ihre Gesundheit. Lassen Sie uns herausfinden, wie man eine Erkältung für eine stillende Mutter behandelt. Verstopfte Nase kann dazu beitragen, vasokonstriktorische Medikamente zu eliminieren. Wenn Sie frei atmen können, graben Sie keine Nase. Wenden wir uns der Meinung des Gynäkologen Svetlana von Babylon zu. Führender Spezialist der Abteilung der MGMU sagt, dass für ORZ eine kurze Zeitperiode typisch ist. Gegen die Erkältung können Sie Tropfen mit antimikrobieller, vasokonstriktiver und feuchtigkeitsspendender Wirkung verwenden. Mal sehen was die Apotheken uns bieten.

Vasokonstriktive Medikamente

Vasokonstriktoren werden auf der Basis verschiedener Wirkstoffe hergestellt. Gesundheitsfürsorge in Russland für stillende Frauen erlaubt, solche Drogen zu verwenden: "Tizin", "Naphtizin", "Nazivin" und "Galazolin." Die Wirkung der Medikamente zielt darauf ab, die Schwellung der Schleimhaut zu beseitigen und die Atmung zu erleichtern. Die praktische Verwendung von Arzneimitteln identifizierte einige von ihnen als unerwünscht für die Verwendung während des Stillens. So wurde Naphtizin eine zweite Stufe der Gefahr gegeben. Trotz der Tatsache, dass der Wirkstoff Nafazolin nicht auf den Grad der Beeinflussung der Laktation untersucht wurde, raten Ärzte ihnen nicht zu missbrauchen.

Es wird angemerkt, dass Ärzte Daten über die Nebenwirkungen des Medikaments erhalten haben, die sich bei Säuglingen manifestieren. Trotz der geringen Arzneimittelsekretion in der Muttermilch kann "Naphthyzin" Gefäßtonus, Herzrhythmusstörungen, Reizbarkeit des Babys verursachen. Langfristiger Gebrauch der Droge durch die Mutter verursacht eine Abnahme der Laktation.

Wirkstoffe und ihre Eigenschaften

  • "Nazivin", "Knoxrey", "Nazol" (wir empfehlen zu lesen: Anweisungen für die Verwendung von Tropfen "Nazivin" für Neugeborene). Die Arbeitssubstanz ist Oxymetazolin. Das E-LACTANCIA-Handbuch behandelt Tropfen auf die erste Stufe der Gefahr, was auf ein geringes Risiko von Nebenwirkungen für Mutter und Kind hinweist. Sie haben keine Sekretion in der Muttermilch exprimiert, können aber Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck verursachen. Es wird empfohlen, nicht länger als 3 Tage streng zu dosieren und zu empfangen.
  • "Nazol" ist ein Kombinationspräparat mit Phenylephrin. Es wirkt gegen Schwellungen. Es wird in der Kindertherapie für bis zu 1 Jahr verwendet. Es hat eine minimale Bioverfügbarkeit, die Nebenwirkungen bei topischer Anwendung ausschließt. Studien über die Arbeitssubstanz, die 2014 durchgeführt wurden, bestätigten die Sicherheit von Phenylephrin in kleinen Dosen.
  • "Azelastin", "Allergift" - beide Medikamente enthalten den Wirkstoff Azelastin. In Bezug auf Antihistaminika ist das Niveau der Sekretion in der Muttermilch minimal. E-LACTANCIA verweist auf Drogen mit lokaler Wirkung und geringem Risiko. Empfohlen bei der Behandlung von allergischen und infektiösen Erkältungen. Beseitigen Sie die starke Verstopfung und reichlich Ausfluss aus der Nase. Es sind bei der Fütterung und den Zusammensetzungen, die auf der Grundlage Cetirizina und Loratadin hergestellt sind gezeigt.
  • Fluticason, Nazarel, Fliksonase, Nazonex und Mometason sind eine neue Generation von Glucocorticosteroid-Präparaten. Die Kompatibilität mit der Milchfütterung ist durch internationale Studien belegt und wird durch das E-LACTANCIA-Handbuch bestätigt. Sie haben eine ausgeprägte Wirkung gegen Ödeme und Entzündungen. Absorptionsgrad ist minimal. Es wird unmittelbar nach der Fütterung eingenommen, um die Konzentration aktiver Elemente in Milch auf Mikroindikatoren zu reduzieren.

Antimikrobielle Medikamente

Antimikrobielle Mittel auf Pflanzenbasis sind für eine stillende Mutter geeignet. Zum Beispiel können Sie einen Tropfen "Pinosol" nehmen. Die Droge ist für das Stillen mit dem Vorbehalt für mögliche individuelle Reaktionen genehmigt, die mit Allergien auf die Zusammensetzung des Produktes verbunden sind. Lesen Sie sorgfältig, was in der Droge enthalten ist. Wenn Sie allergische Manifestationen zuvor an pflanzlichen Bestandteilen (Kiefer, Minze, Eukalyptusöl) bemerkt haben, lehnen Sie es ab.

Sie können eine stillende Frau nicht behandeln, um eine laufende Nase und ARD mit Volksmedizin zu behandeln, die die ätherischen Öle von Kreuzkümmel, Anis, Teebaum verwenden. Inhalationen mit solchen Komponenten verstärken auch die Allergie. Wir sind sicher, dass Sie keine Allergien gegen diese Substanzen haben - verwenden Sie Öle für Hausinhalationen. Bereiten Sie die Zusammensetzung aus der Berechnung von 2-3 Tropfen des Produkts auf einer heißen Wasserpfanne vor. Der Inhalationsvorgang dauert ca. 10 Minuten.

Sie haben eine starke Wirkung auf die Nasenschleimhaut, sie überstarken es stark, Sie können sogar eine Verbrennung bekommen. Die Permeabilität des Nasopharynx ist beeinträchtigt, die Produktivität der Schleimhaut ist beeinträchtigt, der Organismus reagiert nicht gut auf Infektionen.

Feuchtigkeitscremes

Der Bedarf an feuchtigkeitsspendenden Verbindungen bei Rhinitis ist mit einer Reizung der Nasenschleimhaut verbunden, die beseitigt werden muss, um die Schwere des Krankheitsverlaufs zu verringern. Feuchtigkeitscremes werden aus Kochsalzlösungen oder aus Meerwasser hergestellt. Sie schleimig werden, befeuchten sie und erhöhen den Schutz vor Viren. Mütter, Stillmilch, können Sie zum Waschen "Salin", "Nosol", "Aquamaris" nehmen (mehr in diesem Artikel: Tropfen Aquamaris: Gebrauchsanweisung für Neugeborene). Die Präparate sind in der Lage, viskosen Schleim zu verdünnen, was eine schnelle Freisetzung des Nasenganges und Erleichterung der Atmung ermöglicht.

Anhänger von Hausmethoden können Ihnen raten, Salzlösungen selbst vorzubereiten. Gießen Sie ein Glas warmes Wasser, lösen Sie darin einen Teelöffel Salz, tropfenweise oder gießen Sie das vorbereitete Produkt in eine Blase mit einem Sprayer. Spülungen sind unmöglich. Ein unter hohem Druck in den Nasopharynx eintretender Strahl kann in den Gehörgang einströmen und in das Mittelohr gelangen. Die Reizung des Mittelohrs wird zu einer Otitis führen, dann wird dem ORL eine ernstere Erkrankung zugefügt.

Wenn die laufende Nase nicht geheilt werden konnte, fließt der Rotz weiter, der Zustand bessert sich nicht, zum Arzt gehen. Eine länger andauernde Behandlung mit Rhinitis weist auf eine bakterielle Infektion in den Nasennebenhöhlen hin. Wenden Sie sich sofort an den HNO-Arzt, wenn der Ausfluss aus der Nase grün gefärbt ist oder Kopfschmerzen hinzugefügt werden (wir empfehlen zu lesen: Was trinken Sie einer stillenden Mutter durch Kopfschmerzen?). Es ist unmöglich, die Behandlung der Krankheit, insbesondere mit Laktation zu verzögern.

Tropfen in der Nase während der Stillzeit

Stillende Mütter leiden oft unter einer Erkältung, die von Schleimabsonderungen, Ödemen der Nasenhöhle, Atembeschwerden, Niesen begleitet wird. Tritt Rhinitis vor dem Hintergrund einer Infektion von Atmungsorganen viralen Ursprungs auf, so treten auch andere Symptome auf.

So steigt die Körpertemperatur einer Frau, Schüttelfrost, Halsschmerzen. Um diese Symptomatik zu beseitigen, wird empfohlen, Medikamente zu verwenden. Jedoch sind viele Tropfen in der Nase während des Stillens verboten. Bevor Sie Medikamente erhalten, müssen Sie daher eine ärztliche Genehmigung einholen.

Mit einer leicht laufenden Nase und Schnupfen können Sie eine Behandlung zu Hause machen. Wenn die Symptome für 2 bis 3 Tage anhalten, ist es besser, einen Arzt zu besuchen, der wirksame Medikamente wählt.

Spezifische Eigenschaften

Die Erreger von akuten Infektionen der Atmungsorgane sind verschiedene pathogene Mikroorganismen, die in verschiedenen Teilen des Körpers lokalisiert sind. Runny Rhinitis wird durch Rhinoviren hervorgerufen, die die innere Membran der Kieferhöhlen besiedeln. Als Folge davon zeigen sich Schleimabsonderungen, Schwellungen der inneren Schale, Schwierigkeiten bei der Nasenatmung.

Mit Hilfe von Rhinitis versucht der Körper, Viren loszuwerden. Schleim, der während der laufenden Nase freigesetzt wird, hat desinfizierende Eigenschaften, bindet schädliche Mikroorganismen, Allergene, Verschmutzungen und spült diese aus. Nasale Medikamente sollen Rhinitis nicht beseitigen, sie verringern das Ödem der inneren Nasenschale und das Volumen der Sekrete. Aber die Krankheit loszuwerden kommt erst nach der vollständigen Genesung.

Stadien des Verlaufs der Erkältung sind infektiösen Ursprungs:

  • Ein großes Volumen von flüssigem Schleim, das ständig aus der Nase herausragt. Dieses Symptom zeigt die Niederlage der inneren Hülle durch das Virus an. In der ersten Phase niest der Patient oft, der Proteinmantel der Augen wird rot, eine Tränenflüssigkeit wird freigesetzt.
  • Dicker Schleim. Am Tag 3 wird die Entladung dichter mit einem weißlichen oder gelblichen Farbton.

Laut Ärzten dauert Rhinitis 7 Tage, während dieser Zeit kämpft Immunität mit Viren. In der Regel nach dieser Zeit die Infektion zurückgeht und der Patient erholt sich, aber wenn dies nicht geschieht, ist es empfehlenswert, einen Besuch beim HNO-Arzt.

Nützliche Empfehlungen für die Stillmutter

Laufende Nase auf dem Hintergrund der akuten respiratorischen Virusinfektion erfordert eine komplexe Therapie:

  • Bettruhe. Um die Krankheit zu lindern und sich schneller zu erholen, sollte der Patient 2-3 Tage im Bett sein. So wird es ihr gelingen, Komplikationen zu vermeiden.
  • Fülle von Flüssigkeit. Dem Patienten wird empfohlen, viel warme Flüssigkeit zu trinken (Tee, gefiltertes Wasser, Kompott usw.). Es reinigt den Körper von giftigen Substanzen (Bestandteile von Viren).
  • Lüften. Es wird empfohlen, das Schlafzimmer täglich zu lüften und das Feuchtigkeitsniveau zu überwachen. Wenn diese Zahl unter 60% liegt, trocknet die Nasenhöhle aus, die Sekretionsmenge nimmt ab, die Wahrscheinlichkeit von Infektionskrankheiten steigt. Verwenden Sie spezielle Klimageräte (Luftbefeuchter), um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.
  • Antipyretika. Laktierenden Frauen wird nicht empfohlen, Medikamente bei Temperaturen bis zu 38,5 ° zu nehmen. Mit HS dürfen Paracetamol und Ibuprofen verwendet werden. Sie reduzieren Hitze, beseitigen Muskelschmerzen und andere Symptome von ARI. Ibuprofen schwächt den Entzündungsprozess.

Stoppen Sie die natürliche Fütterung während der Behandlung von Rhinitis ist es nicht wert, da das Baby, zusammen mit Milch, erhält Antikörper, die es vor Viren zu schützen. Bei hoher Temperatur muss das Baby häufiger gefüttert werden, um eine Laktostase (Milchstagnation) zu verhindern.

Vasodilatative Tropfen

Um eine verstopfte Nase zu beseitigen, können stillenden Müttern Medikamente mit vasokonstriktiver Wirkung verordnet werden. Sie zerstören schädliche Mikroorganismen, befeuchten die Schleimhäute, verengen die Gefäße und stellen die Atmung der Nase wieder her, dadurch normalisiert sich der Schlaf und das Wohlbefinden verbessert sich.

Während der Laktation dürfen folgende Nasentropfen verwendet werden:

  • Naphthizin basiert auf Naphazolin.
  • Galazolin, Tysin mit Xylometazolin.
  • Nazivin basiert auf Oxymetazolin.

Laut den Ärzten wird Naphthizin und andere Medikamente, deren Wirkstoff Nafazolin ist, nicht für stillende Frauen empfohlen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass bei niedriger Milchproduktion, es eine negative Reaktion bei den Neugeborenen provoziert: Es stört den Ton der Gefäße der Nasenhöhle, provoziert Reizbarkeit, Herzversagen. Bei längerem Gebrauch reduziert die Mutter die Milchproduktion.

Ärzte schlagen vor, sicherere vasokonstriktive Tropfen in der Nase zu verwenden:

  • Nazivin, Nazol, Noxprey auf der Grundlage von Oxymsizolin. Die Konzentration von Wirkstoff in Milch ist gering, aber bei längerem Gebrauch erhöht sich das Risiko für erhöhten Blutdruck, Verletzung des Herzrhythmus bei Mutter und Kind. Um Nebenwirkungen zu vermeiden, muss eine stillende Frau die Dosierung einhalten und das Medikament nicht länger als 3 Tage anwenden.
  • Nasol enthält Phenylephrin, beseitigt die Schwellung der Schleimhaut, erleichtert das Atmen der Nase. Dieses Medikament darf auch von Kindern bis zu 12 Monaten verwendet werden. Die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen ist gering, wenn eine Frau eine therapeutische Dosis einhält.
  • Azelastin, Allergodil basiert auf Azelastin - es ist anti-allergene Medikamente, die verwendet werden, um Rhinitis-Virus und allergische Natur zu behandeln. Die Konzentration von Medikamenten in Milch ist gering und daher ist auch das Risiko negativer Ereignisse minimal. Medikamente beseitigen Ödeme, reduzieren die Menge an Schleim. Wenn Laktation antiallergische Drogen mit Loratadin, Cetirizin einnehmen darf.
  • Fluticason, Fliksonase, Nazarel auf der Basis von Fluticason, Nazonex mit Mometason sind Glukokortikosteroide, die mit der Laktation kompatibel sind. Diese Medikamente entlasten nicht nur Rotze, sondern beseitigen auch Entzündungen und Schwellungen. Um das Risiko von Nebenwirkungen beim Kind zu reduzieren, wird das Spray unmittelbar nach der Fütterung verwendet.

Beliebte Tropfen aus der Erkältung, wie Naphthyzin, sind gefährlicher als moderne Steroid-Produkte. Bevor Sie Tropfen verwenden, sollten Sie jedoch einen HNO-Arzt aufsuchen.

Antimikrobielle Medikamente

Beseitigen Sie Krankheitserreger und reduzieren Sie Entzündungen auf der Nasenschleimhaut mit Präparaten mit Pflanzenbestandteilen. Von der Erkältung mit dem Stillen darf Pinosol verwenden.

Arzneimittel pflanzlichen Ursprungs sind mit der Laktation vereinbar, wenn keine Allergien der Frau auf ihre Bestandteile bestehen. Wenn der Patient vor der Empfängnis eine Allergie gegen Eukalyptus, Minze oder Kiefernöl hatte, dann verwenden Sie keine Medikamente, die diese Substanzen enthalten.

Beim Stillen eines Kindes ist es verboten, Produkte mit ätherischen Ölen (Anis, Kümmel, Teebaum) mit Überempfindlichkeit zu verwenden. Wenn eine Frau nicht für eine Allergie prädisponiert ist, können die Ester bei der Herstellung von Inhalationslösungen verwendet werden. Dazu werden 2 - 3 Tropfen Öl mit warmem Wasser in den Behälter gegeben und für 10 Minuten paarweise eingeatmet.

Es wird nicht empfohlen, Zwiebel oder Knoblauch für GW zu verwenden. Dies liegt daran, dass sie die Schleimhaut übertrocknen und eine Verbrennung auslösen können. Als Folge wird weniger Schleim in der Nasenhöhle produziert und der Körper wird weniger resistent gegen Viren.

Feuchtigkeitscremes

Mit Hilfe von Präparaten, die Meerwasser oder Salzlösungen enthalten, kann die Feuchtigkeit der Schleimhaut erhöht werden, wodurch der Körper resistenter gegen Mikroben wird. Um die Nasennebenhöhlen einer stillenden Mutter zu reinigen, dürfen Sie Saline, Aquamaris, Nosol verwenden. Diese Medikamente helfen, dicken Schleim zu verdünnen und seine Abreise zu beschleunigen.

Um Rhinitis zu heilen, bereiten Sie eine Salzlösung mit Ihren Händen vor. Dazu werden 25 g Meersalz in 220 ml kochendem heißem Wasser gelöst. Während des Verfahrens ist jedoch Vorsicht geboten. Es ist verboten, eine Spritze unter Druck zu verwenden, um die Nasennebenhöhlen zu waschen. Dies ist mit dem Eindringen der Lösung in den Gehörgang und das Mittelohr belastet, als Folge davon entwickelt sich eine Otitis. Die Flüssigkeit wird in jedes Nasenloch mit einer Pipette verdaut oder es wird eine Flasche mit einem Vernebler verwendet.

Volksheilmittel

Das beliebteste und wirksamste Mittel zur Behandlung von Rhinitis ist die Inhalation. Eine Lösung wird mit Eukalyptusöl, Kiefernknospen, Oregano verwendet. Nasengänge können auch Mentholöl (je 3 Tropfen) oder warmer Rübensaft sein.

Um die Schwellung der Schleimhaut zu beseitigen, verwenden Sie Salz. Dazu werden die Körner in einer trockenen Pfanne erhitzt, in einen vielschichtigen Beutel gewickelt und auf den Nasenrücken aufgetragen.

Einige Mütter verwenden Zwiebeln hausgemachten Tropfen, um die Hauptsymptome zu beseitigen. Dazu wird die mittlere Zwiebel fein gehackt und mit 30 ml Sonnenblumenöl versetzt. An einem Tag ist dieses Mittel gebrauchsfertig. Die Lösung wird nach der Reinigung durch die Nasenhöhle geschmiert.

Vorbeugende Maßnahmen

Um das Auftreten von Rhinitis-Symptomen zu verhindern, muss eine stillende Frau die folgenden Regeln beachten:

  • Versuche nicht zu überkühlen. Banale Hypothermie provoziert oft Rhinitis. Dies liegt daran, dass unter dem Einfluss von Kälte die Immunität abnimmt und der Körper anfälliger für Infektionen wird.
  • Kontakt mit Erkältungen vermeiden. Viren werden durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Es lohnt sich also, sich von der Person fernzuhalten, die niest oder hustet, da sich das Virus einige Meter weit ausbreitet.
  • Vermeiden Sie überfüllte Stellen bei akuten Infektionen der Atemwege und Grippe. Aus demselben Grund ist es verboten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.
  • Stärken Sie die Abwehrkräfte des Körpers. Konsultieren Sie Ihren Arzt über die Stärkung der Immunität. Zu diesem Zweck ist es notwendig, richtig zu essen, schädliche Gewohnheiten aufzugeben und Multivitaminkomplexe einzunehmen (nur aus medizinischen Gründen). Eine starke Immunität beseitigt schnell pathogene Mikroorganismen.
  • Denken Sie an die Sicherheit während der Pflege einer kalten Person. Wenn die stillende Mutter sich um die Kranken kümmert, muss sie täglich eine Gazemaske tragen, um den Raum zu belüften und einen Luftbefeuchter zu benutzen. Für zusätzlichen Schutz werden die Nasennebenhöhlen im Abstand von 4 Stunden mit Oxolinsalbe behandelt.

So erfordert Rhinitis mit Laktation, die von anderen Symptomen von ARI begleitet wird, eine umfassende Behandlung: Bettruhe, viel trinken, lüften, Medikamente, Volksmedizin. Bevor Sie irgendwelche Medikamente und Volksrezepte anwenden, benötigen Sie die Erlaubnis von einem HNO-Arzt. Nur der Arzt wird Ihnen sagen, welche Präparate für die Stillzeit sicher sind.