Antihistaminika von einer allergischen Rhinitis

Allergische Rhinitis - eine Krankheit im Zusammenhang mit Läsionen der Nasenschleimhaut und normalen Atembeschwerden, die zu einer Verringerung der Effizienz führt, eine schnelle Ermüdung, schlechten Schlaf, Störung der neuen Informationen zu lernen. Natürlich kann und sollte es behandelt werden: Antihistaminika für allergische Rhinitis für Erwachsene und Kinder werden dafür verwendet.

Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, mit denen Sie die wichtigsten Symptome von Reaktionen der individuellen Immunsensitivität zu beseitigen und den Verlauf der Krankheit, für die das Medikament verwendet wird, zu kontrollieren. Es wurde erfolgreich in der klinischen Praxis seit mehr als 60 Jahren verwendet, hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Sicherheit;
  • Leistung;
  • moderate Kosten im Vergleich zu anderen Antiallergika.

Die Medikamente blockieren H1-Histamin-Rezeptoren, lokalisiert in den Organen der Atemwege, Augen, Haut und Schleimhäute.

Dieser Effekt bleibt für einige Zeit bestehen und führt dazu, dass der Wirkstoff oder der Hauptmediator (der Leiter) der Reaktion der individuellen Immunsensitivität - Histamin - die Fähigkeit verliert, Allergiesymptome zu provozieren.

Bis heute werden die beschriebenen Medikamente als die grundlegende Gruppe von Arzneimitteln für die Therapie von Pathologien im Zusammenhang mit Immunsensitivitätsreaktionen angesehen. In diesem Fall sollte man sie nicht als Allheilmittel nehmen: Sie können keine Allergie heilen. Sie verhindern die Auswirkungen von Histamin - das Auftreten von Juckreiz, übermäßige Sekretion von Schleim, Schwellungen, Krampf der glatten Muskulatur. Die daraus resultierende Intoleranz (Sensibilisierung) verschwindet jedoch nicht, und um das Ergebnis zu erhalten, müssen Sie das Medikament regelmäßig wiederholen, zusätzliche Maßnahmen ergreifen (z. B. Beseitigung - Kontakt mit dem Allergen stoppen).

Klassifizierung

Am einfachsten zu verstehen und gleichzeitig beliebt ist die Trennung von Antihistaminika nach der Verordnung der Einführung in die Praxis:

Medikamente können in verschiedenen Formen ausgegeben werden:

  • systemisch oder allgemein (dies sind Tabletten, Kapseln und Injektionslösungen);
  • topisch oder lokal (Tropfen, Sprays, Salben, Gele, Lotionen).

Sie werden sowohl zur Routinetherapie von allergischen Erkrankungen als auch zur Notfallbehandlung bei akuten Zuständen verwendet: Quincke-Ödem, Urtikaria, anaphylaktischer Schock, Bronchialasthma.

Medikamente für Erwachsene

In allen Fällen von allergischer Rhinitis ist eine Gruppe von Antihistaminika indiziert. Das gewählte Arzneimittel muss jedoch die dringendsten Anforderungen erfüllen:

  1. Bieten Sie eine schnelle und lange (verlängerte) Aktion.
  2. Führen Sie keine Sedierung - Benommenheit, verminderte Fähigkeit, sich zu konzentrieren.
  3. Seien Sie sicher (obwohl die Medikamente in der Regel gut vertragen werden, gibt es Umstände, bei denen besondere Vorsicht geboten ist - zum Beispiel Schwangerschaft und Stillzeit bei Frauen).

Betrachten Sie die besten pharmakologischen Mittel der Reihe nach.

Systemformulare

Die beliebtesten und wirksamsten Tabletten gegen allergische Rhinitis sind:

Sie werden auf der Grundlage der modernsten Antihistaminika - Cetirizin und Desloratadin - hergestellt. Die Standarddosierung beträgt 1 Tablette einmal täglich, unabhängig von der Nahrungsaufnahme (dies macht die Anwendung so bequem wie möglich). Keine sedierende Wirkung - keine Schläfrigkeit verursachen und können von Personen verwendet werden, die mit Berechnungen, komplexen Mechanismen oder anderen Aufgaben beschäftigt sind, die ständige Aufmerksamkeit erfordern.

Bei der Behandlung von systemischen Formen von Antihistaminika ist Alkohol verboten, da eine akute Reaktion der Alkoholintoleranz wahrscheinlich ist.

Aktuelle Formen

Dies sind in der Regel Vertreter der zweiten Generation der Antihistaminika. Der Vorteil besteht darin, dass das Arzneimittel nicht in das Innere des Arzneimittels gegeben werden muss, es in die Nasenhöhle injiziert wird und einen lokalen (lokalen) Effekt ohne systemischen Einfluss auf den gesamten Organismus als Ganzes ausübt. Dies reduziert die Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Das Medikament gegen allergische Rhinitis kann aus der folgenden Liste ausgewählt werden:

Dies sind Tropfen, Sprays und Gele, die in die Nasenhöhle (intranasal) injiziert werden und eine topische Wirkung haben, die Hauptsymptome der Rhinitis beseitigen: Ödeme, Juckreiz, Niesen. Es ist wichtig, vor der Verwendung des Medikaments die Schleimhaut von dem angesammelten Geheimnis durch Waschen mit Salzlösungen oder zumindest Blasen zu reinigen. Allergodyl und Histitime sind auch in Form von Augenpflegeprodukten erhältlich - sie können Ihnen helfen, Empfindungen wie Tränenfluss und Schwellungen der Augenlider loszuwerden.

Was für Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden?

Chronische Rhinitis während dieser Zeit erheblich beeinträchtigt die Qualität des Lebens einer Frau, aber Sie können alle Medikamente nicht verwendet werden, weil viele von ihnen auf dem Fötus oder in der Lage schädliche Wirkungen haben in der Muttermilch eindringen und beeinflussen das Baby. Solche Heilmittel für allergische Rhinitis als:

Es sollte beachtet werden, dass alle zugelassenen Medikamente mit dem Vermerk "mit Vorsicht" verschrieben werden und angewendet werden, wenn der erwartete Nutzen für die Mutter das Risiko für den Fötus übersteigt. Cetirizin kann in die Muttermilch eindringen, was bedeutet, dass entweder die Fütterung für die Dauer der Therapie beendet werden muss oder dass die Dosierung und der Zustand der Frau und des Kindes während der Einnahme sorgfältig überwacht werden müssen.

Medikamente für Kinder

Nach internationalen Protokollen, allergischer Rhinitis Therapie Natur kann kein Kind der erste Generation Antihistaminika im Zusammenhang mit dem Risiko von Arrhythmien und anderen schädlichen Wirkungen durchgeführt wird, sowie eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Überdosierung (die als kleineres Körpergewicht des Patienten desto gefährlicher ist). Neue Medikamente werden bevorzugt. Drogen können in verschiedenen Formen eingenommen werden:

Abhilfe für eine allergische Rhinitis für ein Kind sollte ausgewählt werden, achten auf Altersbeschränkungen; Die Liste enthält:

  1. Dimethindenmaleat (Fenistil). Dies sind Tropfen zur oralen Verabreichung (durch den Mund), die im Alter von 1 Monat mit einer sorgfältigen Dosierungskontrolle verwendet werden können. Beseitigt Juckreiz, Schwellung, vermehrte Sekretion von Nasenschleim. Es kann ein Beruhigungsmittel oder, im Gegenteil, einen aufregenden Effekt haben.
  2. Cetirizin (Zirtek). Produziert in Form von Tabletten, Tropfen zum Einnehmen. Die Droge ist ab dem Alter von 6 Monaten erlaubt. Die Aktion beginnt nur 20 Minuten nach Einnahme der Standarddosis und kann bis zu 24 Stunden dauern. Hilft, die Symptome der Erkältung und Konjunktivitis (Schwellung der Augenlider, Rötung der Augen, Tränenfluss) zu bewältigen.
  3. Loratadin. Für Kinder ist es in Form von Sirup erhältlich, obwohl auch Tabletten zum Kauf angeboten werden. Dies ist eine kostengünstige Droge, erlaubt ab 2 Jahren (mit Vorsicht).
  4. Fexofenadin. Tabletten. Seit 6 Jahren angewendet. Sie haben ein hohes Sicherheitsprofil, verursachen keine Arrhythmie.
  5. Ebastin (Kestin). Es ist für Kinder ab 12 Jahren vorgeschrieben. Beeinflußt die Funktionen des Herz-Kreislauf-Systems nicht, nach dem Ende des Verlaufs der fünftägigen Verabreichung bleibt der Effekt für weitere 72 Stunden bestehen.
  6. Desloratadin (Eryus) Präsentiert in Apotheken in Form von Sirup, Tabletten. Mit 12 Jahren ernannt. Beseitigt effektiv Allergiesymptome, verursacht keine Schläfrigkeit.

Alle Antihistaminika für Kinder mit Rhinitis werden in der Regel für mehrere Tage verschrieben.

Der Medikamentenkurs wird unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Dies ist besonders wichtig für Patienten der jüngeren Altersgruppe - Babys und Vorschulkinder. Sie haben ein relativ geringes Körpergewicht und eine unsachgemäße Einnahme kann zu einer Überdosierung führen.

Als Ergänzung zur Therapie?

Es ist notwendig, umfassend zu handeln - die Verwendung von Antihistaminika, die von einem Arzt empfohlen werden, ist mit solchen Aktivitäten verbunden, wie:

  • Eliminierung, das heißt den Kontakt mit dem Allergen stoppen (erreicht durch regelmäßige Reinigung, Tragen einer Maske und einer Brille auf der Straße während des Abstaubens der Pflanzen);
  • hypoallergene Ernährung (ausgenommen Tomaten, Zitrusfrüchte, Kuhmilch, Konserven, Wurstwaren und andere Produkte, die oft allergische Reaktionen hervorrufen);
  • Waschen der Nase mit Salzlösungen, um Allergene und angesammelten Schleim zu entfernen (0,9% Natriumchlorid, Marimer, Humer ist für diesen Zweck geeignet).

Bei Rhinitis im Zusammenhang mit der Reaktion der individuellen Immunsensitivität, zusätzliche Medikamente aus solchen Gruppen wie:

  1. Topische Glukokortikosteroide (Fliksonase, Nazonex).
  2. Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten (Montelukast).
  3. Stabilisatoren von Membranen von Mastzellen (Cromoglicate Natrium).
  4. Anticholinergika (Ipratropiumbromid).

Sie werden in den Verlauf der Therapie eingeführt und für einige Tage angewendet, um den Entzündungsprozess und seine Folgen zu beseitigen: Ödeme, Juckreiz, übermäßige Sekretion von Schleim.

Was tun, wenn die Allergie nicht besteht?

Sie werden gequält durch Niesen, Husten, Juckreiz, Ausschlag und Rötung der Haut, und vielleicht allergische Manifestationen sind noch ernster. Und die Isolierung des Allergens ist unangenehm oder völlig unmöglich.

Darüber hinaus führen Allergien zu Krankheiten wie Asthma, Nesselsucht, Dermatitis. Und die empfohlenen Drogen sind aus irgendeinem Grund in Ihrem Fall nicht wirksam und bekämpfen die Ursache in keiner Weise...

Wir empfehlen, in unseren Blogs die Geschichte von Anna Kuznetsova zu lesen, wie sie die Allergien losgeworden ist, als Ärzte ihr ein dickes Kreuz aufgesetzt haben. Lesen Sie den Artikel >>

Autor: Torsunova Tatiana

Kommentare, Feedback und Diskussion

Finogenova Angelina: "Ich habe die Allergie für 2 Wochen komplett geheilt und bekam eine flauschige Katze ohne teure Medikamente und Prozeduren." Es war einfach genug. " Mehr Details >>

Unsere Leser empfehlen

Zur Vorbeugung und Behandlung von allergischen Erkrankungen empfehlen unsere Leser die Verwendung der "Allergiker"Im Gegensatz zu anderen Mitteln zeigt Allergonix ein stabiles und stabiles Ergebnis. Am 5. Tag der Anwendung nehmen die Symptome der Allergie ab, und nach 1 Verlauf vergeht es überhaupt. Das Mittel kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Beseitigung akuter Manifestationen eingesetzt werden.

Antihistaminika Tropfen und Sprays in der Nase für Allergien, auch für schwangere Frauen

Eine universelle Medizin für Allergien ist leider immer noch nicht verfügbar. Aber es gibt wirksame. Antihistaminika Tropfen in der Nase, vor allem die neue Generation, sind unter ihnen.

Im Allgemeinen haben heutige Arzneimittel eine große Auswahl an guten Allergiemitteln, die verwendet werden können. Sie müssen es nur pünktlich und unter strikter Einhaltung der Verschreibungsrichtlinien tun.

Warum genau Antihistaminika?

Histamin ist eine Substanz, die immer im menschlichen Körper vorhanden ist, aber in kleinen Mengen. In dieser Form von negativen Auswirkungen auf Menschen, es nicht und nicht manifestiert. Aber es ist nur notwendig, ein Allergen zu erscheinen - eine Substanz, die beginnt, unsere Rezeptoren zu reizen, und die Entwicklung von Histamin wird aktiviert.

Er wird ein aktiver Leiter der Stimulation von Rezeptoren zu einem anderen Organ des Körpers, und diese Organe beginnen auch, auf ihre eigene Weise auf das Allergen zu reagieren.

Viele von uns sind mit diesen Symptomen vertraut. Husten, Juckreiz, Rötung, Schwellung, laufende Nase - die häufigste von ihnen. Und gegen die Erkältung kann man damit nicht streiten, vor allem sind Tropfen in der Nase wirksam. Und nicht nur gegen ihn. Die berühmteste und leider häufige Krankheit ist allergische Rhinitis.

Speziell gegen Allergien entwickelte Tropfen werden Antihistaminika genannt.

Generationen von Drogen

Heute sind Antihistaminika in 3 Generationen unterteilt (jemand teilt und 4, aber die meisten Ärzte betrachten die letztere Gruppe nicht als unabhängig).

Sie unterscheiden sich in Bezug auf den Zeitpunkt der Erstellung und vor allem durch die Wirkungsweise und Nebeneffekte:

  • 1 Gruppe - haben eine ausgeprägte beruhigende Wirkung;
  • 2-Gruppe - nicht mehr eine beruhigende Wirkung haben, nicht die Wirkung von Alkohol zu verbessern, kann aber die kardiovaskuläre Aktivität beeinträchtigen und sind bei Verletzungen der Leberfunktion kontraindiziert;
  • 3 Gruppe - schnell auf den Körper, haben keine ausgeprägten Nebenwirkungen, aber viele von ihnen sind relativ teuer.

Diese Faktoren sollten immer berücksichtigt werden, wenn Tropfen aus Allergien ausgewählt und verschrieben werden.

Was sind sie - Arten

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Tropfen, die zum Beispiel eine Erkältung einfach beseitigen, kämpfen Antihistamin-Tropfen mit ihrer Ursache und versuchen, die Freisetzung in die Gefäße von Histamin als Vermittler von Entzündungen zu blockieren. Kann für eine lange Zeit verwendet werden, aber Es wird empfohlen, die Medikamente regelmäßig zu wechseln.

Allergische Rhinitis ist schnell, und es ist nützlich, 2 Wochen vor der saisonalen Exazerbation zu verwenden. So kann die Krankheit verhindert werden. Werfen Sie einen Blick auf die wichtigsten Medikamente aus dieser Liste:

Es wird in Deutschland in Form von Tropfen hergestellt, bezieht sich auf Zubereitungen der 2. Generation. Beseitigen Sie nicht nur die Erkältung mit Schnupfen, sondern auch Juckreiz und Brennen. Verursacht keine Schläfrigkeit. Es beginnt 15 Minuten nach dem Einträufeln zu wirken und hemmt weiterhin Histamin innerhalb von 12 Stunden Kontraindiziert bei Schwangeren und Kindern. In Apotheken gibt es mehr als 400 Rubel.

Produziert in der Schweiz in Form von Tropfen für die Nase. Der Hauptvorteil des Medikaments - die Möglichkeit, sogar ein Neugeborenes zu verwenden. Der Hauptnachteil - es verursacht Schläfrigkeit, so kann es auf Drogen der 1. Generation zurückgeführt werden. Wirksam nach 15 Minuten. Schwangere Frauen sind nicht empfohlen und auch bei Asthma und Glaukom kontraindiziert. Es kostet von 300 Rubel.

Günstige Tropfen für eine Nase der russischen Herstellung. Wirkt sehr schnell - beginnend ab 5 Minuten und betrifft den Körper bis zu 15 Stunden. Es gilt für Medikamente von 2 Generationen. Dadets und Frauen sind kontraindiziert, Vorsicht bei Nierenerkrankungen. Der Preis von 250 Rubel.

Belgische Droge, in Form von Tröpfchen und Suspensionen hergestellt. Kann die allergische Reaktion vollständig von 12 Stunden bis zu 1,5 Tagen beseitigen. Effektiv mit verstopfter Nase, wird es als Begleitmedikation bei der Behandlung von Sinusitis verwendet. Nicht für schwangere Frauen und Kinder empfohlen. Kann Blutungen aus der Nase verursachen. Bei Tuberkulose und Herpes kontraindiziert. Es kostet von 780 Rubel.

Nasensprays

Der Vorteil der Sprays besteht darin, dass der Patient nach dem Gebrauch nach dem Vergraben mit dem Kopf nicht längere Zeit still liegen muss, damit die medizinische Flüssigkeit nicht zurückfließt. Wie auch immer, Antihistaminika-Sprays können heute als Medikamente angesehen werden, die einen neuen Schritt in der Gesundheitsvorsorge getan haben.

Sprays werden auf der Basis von gemacht 3 Komponenten:

  • Cromoglycinsäure. Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wurde es sogar im alten Ägypten verwendet;
  • Levocabastin. Dies ist ein Medikament der zweiten Generation, das eine hohe Wirkungsrate hat;
  • Azelastin. Dieses Medikament hat eine sehr fruchtbare Wirkung auf periphere Gefäße.
  • Allergodil Mit einem der meistverkauften Antihistaminika Sprays der schnellen Aktion. Verursacht Schläfrigkeit, manchmal Jucken und Brennen. Bei Schwangeren und Kindern kontraindiziert. Preis in Apotheken von 320 Rubel.

    Ein anderes Spray Reaktin verbessert schnell die Nasenatmung. Aktiviert Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Manchmal Jucken und Brennen. Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren. Es kostet von 400 Rubel.

    Vorbereitungen während der Schwangerschaft und für Kinder

    Die Bildung des Fötus hängt von vielen Faktoren ab. Die Medikamente, die die zukünftige Mutter annimmt, gehören dazu.

    Antihistaminika auf pflanzlicher Basis während der Schwangerschaft sind nach Ansicht der meisten Apotheker kontraindiziert.

    Empfohlen für den Einsatz:

    Vibrocil, Fazin und Sanorin sind kontraindiziert.

    Folgende Mittel sind für Kinder geeignet:

    • Zodak - dieses Medikament kann ab dem 2-wöchigen Alter des Kindes verordnet werden;
    • Zirtek - geeignet für 6 Monate alt;
    • Fenistil - gezeigt von 1 Monat;
    • Vibrocil - wird nach 1 Jahr mit Vorsicht angewendet;
    • Nasonex ist ein sehr wirksames Spray, das bis zu 3 Tage hält.

    Wie man es richtig benutzt?

    Hier sollte das Hauptprinzip funktionieren: Übertreib es nicht. Die Wirkung von Tropfen und Sprays kommt schnell und ich möchte sie immer mehr anwenden. Aber häufige Verwendung von Drogen kann zu einem Rückschlag führen. Daher muss die Dosierung strikt eingehalten werden.

    Ähnliche Videos

    Was zu tun ist, wenn die Rhinitis vom Tropfen abhängig ist, erfahren wir aus dem Video:

    Vorbereitungen für allergische Rhinitis: die Richtung der Aktion

    Fast die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung und Kinder leiden an saisonalen, häuslichen, Nahrungsmittel- und anderen Allergien. Die Allergie kann sich auf verschiedene Arten manifestieren: Hautausschlag, Juckreiz, Husten, Niesen, allergische Rhinitis. Stark exprimierte Gerüche, Pollen von Blütenpflanzen und Bäumen, Staub, Schimmel und andere Reizstoffe können eine allergische Reaktion in Form von Rhinitis verursachen.

    Und für ihre Beseitigung werden spezielle Präparate gegen allergische Rhinitis verwendet. Allergische Rhinitis kann eine Menge Unannehmlichkeiten für eine Person bringen, besonders wenn sie in der Gemeinschaft sind.

    Die ständige Verstopfung der Nase und der Ausfluss, Rötung an den Flügeln, endloses Niesen verursachen viele Unannehmlichkeiten. Darüber hinaus tritt allergische Rhinitis häufig mit anderen Manifestationen einer Allergie zusammen. Zum Beispiel, Angioödem, Bronchospasmus, Asthma unter Allergien, Atemwegs Ödeme, Husten, allergische Konjunktivitis, usw. Bei der Behandlung von allergischer Rhinitis gilt komplexen medikamentösen Therapie.

    Im Gegensatz zur gewöhnlichen Rhinitis mit allergischer Rhinitis reicht es nicht aus, die Entzündung zu entfernen und das Virus zu bekämpfen. Eine komplexe, breitere Wirkung wird benötigt, indem Medikamente verschiedener Wirkungsweise genommen werden - zur Verengung der Gefäße, zur Erhöhung der Immunität, zur Entfernung von Entzündungen und Ödemen der Schleimhäute der Atemwege, zur Blockierung von Rezeptoren, antiviralen (Barriere-) Medikamenten usw.

    Es ist vor allem wichtig, den Patienten vor dem Kontakt mit allergischen Provokatoren (Krankheitserregern) zu isolieren. Das zweite Stadium ist die Verringerung seiner Manifestationen, wo antivirale Salben, Nasensprays verwendet werden, um die Atmung zu verbessern und den Ausfluss aus der Nase zu reduzieren. Vorgeschriebene Medikamente gegen allergische Rhinitis mit Antihistaminwirkung zur Bekämpfung von Juckreiz und Bekämpfung der Erreger-Allergie, die Rhinitis verursacht.

    Nach dem intermittierenden Typ manifestieren sich Anzeichen einer allergischen Rhinitis nicht mehr als 3-4 Tage pro Woche, und der Gesamtverlauf der Krankheit überschreitet nicht einen Monat. Meistens begleitet allergische Rhinitis saisonale Allergie. Auf irgendeiner blühenden Pflanze im Frühling oder Sommer. Die zweite Form manifestiert sich mehr als 4 Tage pro Woche und kann mehr als einen Monat dauern. Es ist das ganze Jahr über eine Allergie und die damit einhergehende chronische allergische Rhinitis.

    Anzeichen von allergischer Rhinitis:

    • Verstopfung der Nase.
    • Atembeschwerden.
    • Jucken in der Nasenhöhle.
    • Ödem der Nasenschleimhaut.
    • Nasensekret in großen Mengen, Begleiterscheinungen der Allergie.
    • Pershing im Hals.
    • Niesen.
    • Allergischer Husten.
    • Juckreiz in den Ohren.
    • Kopfschmerzen.

    Medikamente für allergische Rhinitis können in die Form der Freisetzung unterteilt werden:

    • Tabletten in einer harten Schale, Kapsel, flüssige Medikamente (Lösungen für die intravenöse und intramuskuläre Verabreichung, Tropfen für die orale Verabreichung), Sirup.
    • Medikamente zur äußerlichen Anwendung (Tropfen, Sprays, Lösungen, Salbe für die Nasenhöhle).

    Medikamente gegen allergische Rhinitis: vasokonstriktiv, entzündungshemmend und andere

    Der Wirkungsmechanismus von Medikamenten gegen allergische Rhinitis ist unterschiedlich. Medikamente, die eine vasokonstriktive Wirkung haben, sind grundsätzlich hormonelle Präparate in Form eines Sprays oder Tropfen für die Nase. Ärzte empfehlen nicht, solche Drogen länger als 5 Tage pro Woche zu verwenden, trotz des minimalen Niveaus der Hormone in der Droge. Durch Verengung der Gefäße werden Ödeme reduziert und die Atmung erleichtert.

    Aber solche Medikamente können oft süchtig machen, und wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig abbrechen, kann die Verwendung von allergischem Schnupfen eine chronische Form annehmen. Die chronische Form der allergischen Rhinitis wiederum kann sich zu ernsteren Arten von Erkrankungen der Atemwege und des Herzens entwickeln. Am häufigsten sind Naftizine, Tizin und andere. Kortikosteroide sind intranasale Kortikosteroide (Tropfen, Sprays), die allergische Rhinitis lindern und das Wiederauftreten der Krankheit verhindern.

    Im Moment werden sie als eines der wirksamsten Medikamente zur Behandlung der betreffenden Krankheit anerkannt. Positiv auf die Verringerung der Symptome von Rhinitis auswirken und sie beseitigen. Abhängig von der Schwere der Erkrankung in Verbindung mit anderen Drogen zugeordnet. Um die Symptome der allergischen Rhinitis zu entfernen, verwenden Sie biologisch aktive Ergänzungen, Medikamente, die die Immunität erhöhen, um die schützenden Eigenschaften des Körpers zu erhöhen.

    Um dem Körper die Krankheit zu widerstehen, sollten Nahrungsergänzungsmittel nach Absprache mit dem Arzt eingenommen werden. Im Allgemeinen enthalten viele von ihnen einen Extrakt von Pflanzen, in diesem Zusammenhang sollten sie wie vom Arzt verschrieben genommen werden, nachdem festgestellt wurde, dass keine Allergie auf die Komponenten des Patienten vorhanden ist.

    Meistens ernennen Sinupret Kurs für 2 Wochen. Entzündungshemmende (Glukokortikosteroid-) Medikamente gegen allergische Rhinitis werden am häufigsten mit entzündungshemmender Wirkung (Glukokortikosteroide), die Hormone enthalten, eingesetzt. Sie sind jedoch in einer minimalen Menge in flüssigen Arzneimitteln enthalten und gelangen praktisch nicht in das Plasma. In dieser Hinsicht verursachen Sie keine bedeutenden Schäden am Körper.

    Meistens sind dies Sprays und Tropfen, die Entzündungen in der Nasenhöhle lindern und dadurch die Atmung erleichtern. Eines der bekanntesten Medikamente ist Nazonex. Enthalten Hormone, können Sucht und chronische Form von Rhinitis verursachen. Von einem Arzt ernannt und angewendet, wenn mit ihm vereinbart. Um die therapeutische Wirkung zu steigern, werden Medikamente gemischt eingesetzt, wobei mehrere Wirkstoffe mit unterschiedlichem Wirkungsspektrum eingesetzt werden.

    Solche Medikamente können alle Manifestationen der Krankheit minimieren. Zum Beispiel hat Vibrocil, das für allergische Rhinitis verwendet wird, wo die Antihistamin-Substanz Dimethinden und Phenylephrin eine vasokonstriktorische Wirkung hat. Solche Medikamente sind wirksam in der Behandlung von Rhinitis vor dem Hintergrund von Allergien aufgrund eines breiten Wirkungsspektrums. Die Wirkung solcher Medikamente kommt schneller, 10-15 Minuten nach der Anwendung des Patienten leichter atmet.

    Antihistaminika für allergische Rhinitis und ihre Verwendung

    Histaminähnlich, interferieren sie mit der Aktivität der letzteren. Aufgrund ihrer Wirkung auf den Körper mit allergischer Rhinitis, fast alle Arten von Symptomen der Krankheit, wie Juckreiz, Husten, Schweiß, etc., verringern. Produziert in Form von Tabletten, Kapseln, Sirupen, Tropfen, Sprays usw.

    Gegenwärtig werden viele Antihistaminika mit wenig oder keiner sedativen Wirkung hergestellt. Aber viele haben diese Eigenschaft behalten und sie werden nicht empfohlen, am Nachmittag und hinter dem Rad wegen einer Abnahme der Aktivität zu nehmen. Antihistaminika mit allergischer Rhinitis helfen, den Histaminspiegel im Blut zu senken.

    Die beliebtesten Medikamente dieser Gruppe sind Erius, Suprastin, Allergicil im Spray. Anticholinergika. Die Hauptwirkung solcher Medikamente ist die Blockierung von Rezeptoren. Bei der Behandlung von allergischer Rhinitis sind Rezeptoren im Bronchialmuskelgewebe blockiert. Dies ermöglicht die Beseitigung der negativen Auswirkungen des Allergens, auf das die Rezeptoren nicht mehr empfindlich sind. In diesem Zusammenhang verbessert sich die Atmung.

    Eine ständige Verstopfung der Nase kann auch zu Atembeschwerden in den Bronchien führen. Sie werden zur Behandlung von Bronchialasthma mit Manifestationen von allergischer Rhinitis verwendet. Ärzte verweisen Patienten, die an allergischem Schnupfen leiden, auf die Risikogruppe von Menschen mit einer Erkrankung, die zu Bronchialasthma führt.

    An der Basis von Medikamenten reduziert Atropin, das eine krampflösende Wirkung hat, die Sekretion von Bronchialdrüsen. Dies hilft, die Atmung bei Rhinitis und Asthma zu verbessern. Sehr beliebte Medikamente, die in der Behandlung von Rhinitis und Atemwegserkrankungen weit verbreitet sind, sind derzeit auf hohe Effizienz zurückzuführen.

    Homöopathische Mittel, basierend auf natürlichen Komponenten, ohne negative Auswirkungen auf den Körper. Im Gegensatz zu Medikamenten der klassischen Medizin, die süchtig machen können, sind homöopathische Mittel nicht harmlos. Gut entfernte Symptome der Krankheit, können verwendet werden, um Krankheiten vorzubeugen. Sehr wirksam bei chronischer allergischer Rhinitis, da sie lange Zeit eingenommen werden können. Keine allergische Reaktion und Nebenwirkungen verursachen.

    Weit verbreitet in der Behandlung von Rhinitis vor dem Hintergrund von Allergien bei Kindern. Eines der beliebtesten Euphrobium compositum, dessen Wirksamkeit nach Übersichten von Ärzten und Patienten bereits bewiesen wurde. Heilkräuter (traditionelle Medizin). Wenn der Patient gegen einige der in der Behandlung verwendeten Pflanzen nicht allergisch ist, gibt es Rezepte der traditionellen Medizin mit ihrer Verwendung für die Behandlung von allergischer Rhinitis. Zu Hause wird der Saft der Aloe-Pflanze (Indoor-Blume) verwendet, die in wenigen Tropfen in jedes Nasenloch verdaut wird. Aufgrund seiner antiseptischen Wirkung entfernt Pflanzensaft Entzündungen, verengt Gefäße und wirkt bakterizid.

    Möglicher häufiger Gebrauch, nicht schädlich. Der gleiche Effekt wird durch den Saft von Kalanchoe-Blättern (Indoor-Blume) erreicht. Ein anderes Werkzeug auf der Basis einer Heilpflanze ist Sanddornöl, das in der Nase für allergische Rhinitis begraben ist. Hat entzündungshemmende und vasokonstriktive, heilende Wirkung. Auch für Infusionen, waschen Infusion von Kamille, Mutter und Stiefmutter, Salbei, wenn der Patient keine Allergien hat. Diese Kräuter haben eine heilende, entzündungshemmende, bakterizide Wirkung.

    Bewerben Sie sich für die Behandlung von Rhinitis vor dem Hintergrund der Allergie Mumien. In Wasser auflösen und in die Nase graben. Verengt die Blutgefäße und lindert Entzündungen. Der zweite Weg besteht darin, 15 bis 20 Tage in den Kurs einzusteigen. Darüber hinaus gilt die Mumie als pflanzlicher Immunmodulator. Erhöht den Ton und die schützenden Eigenschaften des Körpers. In Abwesenheit von Allergien wird der Saft der Löwenzahnstängel verwendet. Die Pflanze wirkt desinfizierend und entzündungshemmend. In der Nase vergraben. Die zweite Anwendung der Abkochung von Stengeln aus Blüten zur oralen Verabreichung.

    Ein Teil der Medikamente zur Behandlung von allergischer Rhinitis ist verschreibungspflichtig, zum Beispiel einige Hormone und Medikamente. Nicht alle Medikamente sind während der Schwangerschaft und Stillzeit erlaubt. Die Behandlung sollte auch in Absprache mit dem Arzt durchgeführt werden, da manche Medikamente für längere Zeit nicht verwendet werden dürfen. Darüber hinaus enthalten viele der Nasensprays pflanzliche Inhaltsstoffe, Kampfer oder Menthol, Baby Sirup Farbstoffe und Geschmacksverstärker. Bevor Sie Medikamente nehmen, müssen Sie die Möglichkeit einer allergischen Reaktion auf die Komponenten ausschließen.

    Auf dem russischen Pharmamarkt gibt es viele Medikamente verschiedener medizinischer Formen und Namen für die Behandlung von Rhinitis inländischer und ausländischer Produktion. Viele ausländische Drogen haben nicht weniger qualitative und wirksame Analoga. Medikamente für allergische Rhinitis können als teuer eingestuft werden. Die Kosten für Nasensprays beginnen bei 50 Rubel und erreichen 2.000 Rubel. Die Kosten für Tabletten, Kapseln, Pulver zur Herstellung einer Suspension von 150 Rubel bis 3500 Rubel. Die Kosten von Sirup für Kinder ab 100 Rubel und darüber.

    Im Folgenden sind die beliebtesten Medikamente zur Behandlung von allergischer Rhinitis auf dem Markt:

    • Tabletten: Erius, Zirtek, Zodak, Claritin, Suprastin, Clarotodin, Ketotifen, Claritin und andere.
    • Tropfen und Sprays: Naphthysin, Sanorin, Allergodyl, Cromoglin, Cromogexal, Lecrolin, Nazotek usw.

    Verschreiben Medikamente für allergische Rhinitis nach der Diagnose der Krankheit und Bestimmung der Schwere. Mit saisonalen Allergien, vor allem Antihistaminika und Nasensprays. Aber mit schweren Anfällen von Allergien und ineffektiver Therapie, können Sie Kenalog Injektion oder Pillen in Prednisalon verschreiben.

    Auch mit Bronchialasthma vor dem Hintergrund einer chronischen Allergie mit Rhinitis begleitet. Im chronischen Verlauf der allergischen Rhinitis ernennen eine konstante Einnahme von Antihistaminika und eine Reihe von Medikamenten zur Verringerung der Symptome. Neben den Grundmedikamenten gibt es weitere Medikamente, die in der komplexen Therapie eingesetzt werden.

    Medikamente, die die Entfernung von Giftstoffen, Giftstoffen aus dem Körper fördern. Dies sind Gele, Granulate oder Pulver zur Herstellung von Suspensionen oder zur Selbstverabreichung. Dazu gehören Polysorb, Polyphepan, Enterosgel. Ihre Verwendung reduziert signifikant die Manifestationen von allergischer Rhinitis und den Gehalt an Histamin im Körper. Ein weiteres wirksames Mittel gegen allergische Rhinitis sind Lösungen auf der Basis von Meerwasser.

    Sie werden verwendet, um den Nasopharynx von der Entladung zu reinigen, Entzündungen und Desinfektion zu entfernen, eine hohe bakterizide Wirkung zu haben. Am häufigsten als Vorbereitung für die Verwendung von Nasenspray oder andere Behandlungsverfahren verwendet. Wie Dolphin, Equazolin und ihre Analoga. Um die Nasenhöhle mit Rhinitis zu reinigen, Saline und Furacilin in der fertigen Lösung oder Tabletten anwenden. Zur Desinfektion und bakteriziden Wirkung vor der Einnahme anderer Medikamente oder zur Reinigung der Nasenhöhle.

    Antihistaminika - was ist es, die Namen der Pillen, die besser sind

    Antihistaminika werden häufig von Ärzten bei viralen und respiratorischen Erkrankungen eingesetzt. Die Verwendung solcher Medikamente der ersten Generation in ARVI kann mit starken Schwellungen, Niesen, Schnupfen zu bewältigen.

    Dies hilft, die Symptome der Pathologie zu reduzieren. Solche Arzneimittel beeinflussen jedoch nicht den Grad der Expression der Immunantwort, da der Körper die Fähigkeit besitzt, eine Infektion vollständig zu bekämpfen.

    Eigenschaften von Drogen

    Viele Patienten interessieren sich für das, was es ist. Antihistaminika gelten als Mittel, die aktiv zur Eliminierung von Allergien eingesetzt werden. Die Wirkung dieser Substanzen ist die Blockierung von H1-Histaminrezeptoren. Dies hilft, die Histaminaktivität zu unterdrücken. Es ist ein Mediator, der das Auftreten der meisten Allergiesymptome verursacht.

    Diese Werkzeuge haben viele Änderungen erfahren. Wissenschaftlern ist es gelungen, neue Medikamente zu synthetisieren, die eine hohe Wirksamkeit und ein Minimum an Nebenwirkungen aufweisen. Bei der Auswahl eines Medikaments muss man seine Generation berücksichtigen.

    Mechanismus der Aktion für Erkältungen

    Die Wirksamkeit solcher Arzneimittel bei der Behandlung von Virus- und Erkältungserkrankungen ist immer noch fraglich. Diese Erkrankungen sind jedoch oft von einem ständigen Niesen und einer ausgeprägten Rhinitis begleitet. In solchen Fällen können Antihistaminika die Manifestationen der Krankheit verkraften.

    Um zu verstehen, wie dies geschieht, ist es notwendig, den Wirkungsmechanismus dieser Medikamente zu analysieren. Wenn der Körper mit einem Virus infiziert ist, setzen spezielle Zellen der Nasenschleimhaut und der Nebenhöhlen ein spezielles chemisches Element frei - Histamin.

    Diese Substanz führt zu Juckreiz und Schwellung der Schleimhäute. Es bewirkt auch eine Veränderung in der Zusammensetzung der von der Membran sezernierten Schleimsekretion. Mit katarrhalischen Pathologien erhält es eine klare und fließende Konsistenz.

    Unter Verwendung eines solchen Mittels ist es möglich, die Histaminaktivität zu blockieren. Dies hilft, die Schwere des Niesens und einer akuten Erkältung zu reduzieren. Aber nur die Pillen der ersten Generation - Brompheniramin und Chlorpheniramin - können solche Symptome verkraften.

    Eine wichtige Nebenwirkung solcher Medikamente ist Schläfrigkeit. Dies schafft die Hauptschwierigkeiten bei ihrer Anwendung am Tag. Aus diesem Grund sind Antihistamin-Komponenten in der Regel in den komplexen Anti-Kälte-Medikamente enthalten. Sie werden für Abende empfohlen.

    Antihistaminika der letzten Generationen zeigen keine ähnliche Aktivität für kalte Manifestationen. Daher werden Substanzen wie Fexofenadin und Claritin in der Regel nicht für virale Infektionen verschrieben.

    Überblick über wirksame Medikamente

    Die Substanzen der ersten Generation wurden bereits 1936 erfunden, aber bis heute werden sie aktiv zur Beseitigung von Allergien eingesetzt. Sie beseitigen auch perfekt die Manifestationen von Viruserkrankungen. Medikamente der ersten Generation haben folgende Eigenschaften:

    • verringerter Muskeltonus
    • Potenzierung der Wirkung von Alkohol;
    • beruhigende Wirkung;
    • cholinolytische Wirkung;
    • ausgeprägter, aber kurzfristiger therapeutischer Effekt - er überschreitet normalerweise nicht 4-8 Stunden;
    • Hypnotika;
    • lokale anästhetische Wirkung.

    Es ist eine Überlegung wert, dass eine längere Anwendung die Wirkung von Antihistaminika reduziert. Daher müssen Medikamente nach einigen Wochen ausgetauscht werden.

    Grundsätzlich werden solche Substanzen als fettlöslich angesehen. Sie sind in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke zu durchdringen und sich auch an die H1-Rezeptoren des Gehirns zu binden. Dies erklärt die beruhigende Wirkung solcher Mittel. Es wächst nach dem Konsum von alkoholischen Getränken und Psychopharmaka.

    Da Substanzen eine beruhigende Wirkung haben, dürfen sie nicht an Personen trinken, deren Arbeit Konzentration erfordert. Solche Arzneimittel haben auch anticholinerge Eigenschaften. Dies bedeutet, dass sie in der Lage sind, Atropin-ähnliche Wirkungen zu provozieren - Verstopfung, Sehbehinderung, Trockenheit im Nasopharynx und in der Mundhöhle, Tachykardie, Probleme mit dem Urinausfluss.

    Diese Eigenschaften können in der Erkältung nützlich sein, aber oft erhöhen sie die Obstruktion des Atmungssystems in Verbindung mit Asthma. Dies ist auf eine Zunahme der Viskosität des Sekrets zurückzuführen. Solche Arzneimittel können auch ein Wiederauftreten von Glaukom, Prostataadenom und anderen Pathologien verursachen.

    Solche Substanzen bewältigen Erbrechen und helfen, die Manifestationen des Parkinsonismus zu reduzieren. Einige Antihistaminika sind in komplexen Medikamenten enthalten, die zur Behandlung von Migräne, Erkältungen und Reisekrankheit eingesetzt werden. Sie sind oft Teil von Drogen, die eine hypnotische und beruhigende Wirkung haben.

    Gleichzeitig zwingen viele Nebenwirkungen durch den Gebrauch solcher Drogen dazu, sie immer weniger zu verwenden. In einigen Ländern ist ihre Umsetzung vollständig verboten. Solche Mittel helfen jedoch immer noch, bestimmte Manifestationen der Erkältung zu bewältigen.

    Dimedrol

    Dieses Mittel wird aktiv bei Nesselsucht und Heuschnupfen eingesetzt. Er wird häufig für Asthma, vasomotorische Rhinitis und Allergien verschrieben, die durch die Einnahme von Medikamenten ausgelöst werden.

    Zu den Hauptvorteilen des Medikaments gehören eine bemerkenswerte Antihistaminaktivität, eine Abnahme der Allergieerscheinungen. Es hilft auch bei pseudoallergischen Reaktionen. Diphenhydramin unterscheidet die antiemetische Wirkung und hilft beim Husten. Außerdem hat die Substanz eine lokalanästhetische Wirkung.

    Die Substanz hat bestimmte Nachteile.

    • Einer der Hauptnachteile ist die Unvorhersehbarkeit der Folgen der Verwendung der Substanz und ihrer Wirkung auf das Nervensystem.
    • Manchmal provoziert die Droge erhöhte Trockenheit der Schleimhäute und Probleme mit dem Urinieren.
    • Nebenreaktionen sollten beruhigende Wirkung zugeschrieben werden. Auch verursacht die Substanz Schläfrigkeit.

    Diazolin

    Die Substanz hat die gleichen Indikationen für die Verwendung als andere Medikamente aus dieser Gruppe. Allerdings kann das Medikament einige Unterschiede in der Wirkung haben.

    Die Vorteile des Mittels schließen einen schwach ausgedrückten sedativen Effekt ein. Dies ermöglicht es, die Substanz bei Bedarf für den normalen Betrieb des Nervensystems zu verwenden.

    Zu den Nachteilen gehört die Reizung der Schleimhaut des Verdauungstraktes.

    • Das Medikament kann Probleme mit dem Wasserlassen, erhöhte Schläfrigkeit, Schwindel hervorrufen.
    • Manchmal provoziert das Medikament eine Verlangsamung der motorischen Aktivität und der psychischen Reaktionen.
    • Darüber hinaus gibt es Informationen über die schädlichen Auswirkungen auf die Elemente des Nervensystems.

    Suprastin

    Das Medikament ist für atopische Dermatitis vorgeschrieben. Indikationen sind Konjunktivitis, Nesselsucht und Ekzeme. Mit seiner Hilfe behandeln Angioödeme und Juckreiz verschiedener Herkunft zu beseitigen. Oft wird das Medikament parenteral verwendet. Dies ist für dringende allergische Erkrankungen erforderlich.

    Der Vorteil des Medikaments ist, dass es sich nicht im Blut anreichert. Als Konsequenz verursacht der Stoff selbst bei längerer Therapie keine Überdosierung. Aufgrund der ausgeprägten Antihistaminwirkung hilft das Medikament, ein schnelles Ergebnis zu erzielen.

    Funktionsstörungen sind Schwindel, erhöhte Schläfrigkeit und langsamere Reaktionen. Solche Nebenwirkungen sind jedoch nicht sehr ausgeprägt. Suprastin liefert ein vorübergehendes Ergebnis. Um es zu verlängern, wird die Substanz mit H1-Blockern kombiniert, die keine beruhigenden Eigenschaften haben.

    Tavegil

    Bei anaphylaktischem Schock und Quinck-Schwellung ist eine Injektion der Substanz indiziert. Medikamente können ein therapeutisches und präventives Mittel gegen Allergien sein. Wenden Sie es und pseudoallergische Reaktionen an.

    Das Medikament zeichnet sich durch eine ausreichend lange und auffällige Antihistaminwirkung aus. Es hat jedoch eine leichte beruhigende Wirkung. Die Nachteile umfassen das Risiko von Allergien nach der Anwendung des Medikaments. Darüber hinaus erzeugt es eine verzögernde Wirkung.

    Fenkarol

    Ein weiteres Werkzeug, das auf der Liste der Stoffe der ersten Generation steht. Sein Vorteil ist ein geringer Schweregrad der beruhigenden Eigenschaften. Das Medikament unterdrückt nicht das Nervensystem und unterscheidet sich nicht in ausgeprägten toxischen Eigenschaften. Mit Hilfe von Medikamenten ist es möglich, H1-Rezeptoren zu blockieren und den Gehalt an Histamin zu reduzieren.

    Das Medikament ist nicht so auffällig Antihistaminikum Aktivität, wenn Sie es mit Diphenhydramin vergleichen. Darüber hinaus wird Fenkarol äußerst genau für Pathologien des Verdauungssystems, der Leber, des Herzens und der Blutgefäße verschrieben.

    Nebenwirkungen

    Medikamente auf der Liste der Substanzen der ersten Generation haben eine Reihe von Nebenwirkungen. Sie umfassen Folgendes:

    1. Wenn das Nervensystem beschädigt ist, können Schwäche, verminderte Konzentration, Koordinationsprobleme, Schwindel auftreten.
    2. Es besteht ein Risiko, die Herzfrequenz zu ändern. Die Medikamente können eine Stabilisierung von Biomembranen bewirken und die refraktäre Phase erhöhen.
    3. Es kann zu Druckabfall aufgrund der Potenzierung der Wirkung von Katecholaminen kommen. Dies ist die Aktion von Pipolfen.
    4. Erhöht oft den Appetit. Die ausgeprägteste Wirkung haben Piperidine - insbesondere Peritol.
    5. Es gibt funktionelle Störungen des Verdauungssystems. Dazu gehören Erbrechen, Übelkeit, Beschwerden im Oberbauch. Diazolin hat diesen Effekt.
    6. Tachyphylaxis entwickelt sich oft. Bei längerem Gebrauch ist die therapeutische Wirkung der Medikamente reduziert. Um Tachyphylaxie zu verhindern, müssen diese Medikamente alle 7-10 Tage gewechselt werden.

    Stoffe der ersten Generation dürfen in solchen Situationen nicht angewendet werden:

    • Asthma;
    • Krämpfe in der Zwölffingerdarmregion;
    • Glaukom;
    • atonische Veränderungen in der Blase;
    • intestinale Atonie;
    • spastische Veränderungen in der Pyloruszone;
    • astheno-depressives Syndrom;
    • jede Arbeit, die eine schnelle Antwort und Konzentration benötigt.

    Merkmale der Behandlung von Kindern mit Antihistaminika

    Viele Menschen interessieren sich dafür, was Kinder am besten für Drogen verwenden. Babys verschreiben Medikamente aller drei Generationen.

    Medikamente der ersten Generation ermöglichen es Ihnen schnell, das gewünschte Ergebnis zu erzielen und dann den Körper in kurzer Zeit zu verlassen. Sie werden für akute Manifestationen von Allergien verwendet. Solche Mittel werden verwendet, um die Symptome einer Erkältung zu bekämpfen.

    1. Zu den wirksamsten Arzneimitteln gehören Tavegil und Suprastin.
    2. Oft werden Kindern Diazolin und Fenkarol verschrieben.

    Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass solche Substanzen viele Nebenwirkungen hervorrufen. Wenn sie erscheinen, sollten Sie ein anderes Medikament wählen.

    Antihistaminika werden oft zur Behandlung von Viruserkrankungen eingesetzt. Um mit den Symptomen solcher Pathologien fertig zu werden, lohnt es sich, einen Spezialisten zu kontaktieren, der eine adäquate Medizin wählt.

    Behandlung von Rhinitis (Rhinitis) bei Erwachsenen und Kindern. Präparate zur Behandlung von Rhinitis

    Was ist Rhinitis (laufende Nase)

    Behandlung von Rhinitis bei Erwachsenen und Kindern

    Behandlung von Rhinitis zu Hause

    Nasales Instillation bei der Behandlung von Rhinitis

    Die Verwendung von Salben bei der Behandlung von Rhinitis

    Fonds in der Gruppe

    Die ersten Symptome der viralen Rhinitis. Die Verwendung dieser Medikamente in der aktiven Phase der Krankheit ist unwirksam.

    Erhöhen Sie die Ausdauer des Organismus in Bezug auf verschiedene virale Agenten.

    Rhinitis, die mit Komplikationen in Form einer bakteriellen Infektion auftritt.

    Unterdrücken die Wirkung von Bakterien, fördern aktive Erholung von Schleimhäuten der Nasenhöhle.

    • Salbe Vishnevsky;
    • Tetracyclin;
    • Levomycetin;
    • Bactroban;
    • Miramistin.

    Rhinitis ist in keinem Stadium allergisch.

    Effects Komplex, bietet eine regenerierende und antiseptische Wirkung.

    • Pinosol;
    • Levomecol;
    • evamenol.

    Die Anfangsstadien der katarrhalischen Rhinitis. Auf die äußere Oberfläche der Nasenflügel auftragen.

    Reduziert die Verstopfung der Nase, hat eine leichte analgetische Wirkung.

    • Balsam "Asterisk";
    • Doktor von IOM;
    • Flemings Salbe.

    Empfang von Tabletten bei Rhinitis

    Inhalation mit Rhinitis

    Einhaltung eines besonderen Regimes

    Behandlung von Rhinitis durch Volksmethoden

    Massage mit Schnupfen

    Inhalation bei der Behandlung von Rhinitis

    Erwärmung bei Schnupfen

    Fußbäder mit Rhinitis

    Präparate zur Behandlung von Rhinitis

    Vasokonstriktoren bei der Behandlung von Rhinitis

    Gültigkeitsdauer (im mittleren)

    Antihistaminika

    Wie viele Antihistaminika benötigt werden, haben die Menschen vor nicht allzu langer Zeit gelernt. Saisonale, Lebensmittel und andere Allergien quälen niemanden. Für einige ist es unerträglich, im selben Raum wie eine Katze zu sein, während andere während der Blütezeit nicht auf die Straße gehen können, denn beim dritten kann die Einnahme eines der Nahrungsmittel tödlich enden, und beim vierten kann die Einnahme bestimmter Medikamente Leben kosten. Für einige Menschen scheint es, dass nur eine vollständige Isolierung von einem Allergen vor einer Krankheit retten kann. Aber oft hilft es nicht. In diesem Fall sollten Sie beginnen, Antihistaminika zu nehmen, die in ihren pharmakologischen Eigenschaften in einer bestimmten Situation besser geeignet sind, und dann sieht das Leben viel rosiger und angenehmer aus.

    Generationen von Antihistaminika

    Die ersten Antihistaminika erschienen in den fernen 40-er Jahren des 20. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit wurde angenommen, dass die Blockade des H1-Histamin-Rezeptors helfen würde, mit einer Allergie fertig zu werden. Wie sich herausstellte, nicht so einfach. Bei einigen hatten sie die richtige Wirkung, bei anderen erwiesen sie sich als nutzlos. Es dauerte lange 30 Jahre, um zu bestimmen, wie man H2-Histamin-Rezeptoren blockiert und die richtige Medizin für sie herstellt.

    Zu dieser Zeit werden isolierte Antihistaminika von 3 Generationen und mit jedem Jahr verbessert, um allergische Manifestationen bei den meisten Menschen zu minimieren.

    Antihistaminika der ersten Generation

    Diese einfachen Antihistaminika, die mehr als Beruhigungsmittel bekannt sind, werden häufig für chronische allergische Reaktionen und bestimmte Störungen des zentralen Nervensystems verwendet. Die wichtigsten Medikamente sind:

    Trotz der Tatsache, dass Antihistaminika der ersten Generation aufgrund der schnellen Penetration durch die Blut-Hirn-Schranke eine ausgezeichnete Wirkung haben, haben sie eine Reihe von schwerwiegenden Kontraindikationen. Aufgrund der starken Abhängigkeit wird die Einnahme von Medikamenten für mehr als 10 Tage nicht empfohlen, da sie eine starke Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben. Auf die psychomotorischen Funktionen des Gehirns hat es auch eine ernste Wirkung. Zu weiterer Verschlechterung des Wohlbefindens kann zugeschrieben werden:

    • Verzögerung;
    • trockener Mund und konstanter Durst;
    • Verstopfung, abwechselnd mit Durchfall;
    • Arrhythmie.

    In extrem seltenen Fällen werden Antihistaminika der ersten Generation bei Diabetes mellitus, psychischen Störungen, Glaukom, Herzversagen und Magengeschwüren empfohlen.

    Antihistaminika der zweiten Generation

    Trotz der Tatsache, dass H2-Histamin-Rezeptoren vor mehr als 50 Jahren entdeckt wurden, begannen qualitative und korrekte Antihistaminika der zweiten Generation nicht länger als 25 Jahre weit verbreitet zu sein. Sie sind in ihrer Formel perfekter, haben eine breite Palette von Effekten, verursachen keine Benommenheit oder Sucht. Die meisten dieser Eigenschaften werden durch die Tatsache erreicht, dass diese Arzneistoffe eine extrem niedrige Durchgängigkeit über die Blut-Hirn-Schranke aufweisen. Es ist wichtig, dass die Drogen dieser Generation nicht den suchterzeugenden Effekt verursachen.

    Zu den Vorbereitungen der gegebenen Generation kann man tragen:

    Eine der Nebenwirkungen der Antihistaminika der zweiten Generation ist ihre kardiotonische Wirkung. Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden sehr selten verschrieben und sollten unter ständiger Aufsicht eines Spezialisten stehen.

    Antihistaminika 3 Generationen

    Aktiv auf der Grundlage von aktiven Metaboliten, Antihistaminika 3 Generationen werden fast allen Patienten empfohlen. Der sogenannte "Einfallsreichtum", auf dem die Wirkung von Drogen beruht, hilft bei der Bewältigung von Langzeitallergien. Aufgrund der Tatsache, dass Medikamente praktisch keine Nebenwirkungen haben. Zu den Medikamenten der dritten Generation gehören:

    Die Verwendung von Arzneimitteln der dritten Generation ist angezeigt bei einer verlängerten Behandlung von atopischer Dermatitis, allergischer Rhinitis, Urtikaria, Rhinokonjunktivitis und anderen allergischen Erkrankungen.

    Die neuesten Antihistaminika

    Für Menschen, die eine ständige Behandlung und Einnahme von Medikamenten benötigen, sind die neuesten Antihistaminika ratsam. Ihnen fehlt vollständig der Effekt der Gewöhnung und jeglicher Nebenwirkungen, einschließlich kardiotoxischer Eigenschaften.

    Die neuesten Antihistaminika umfassen:

    • "Hifenadin";
    • Desloratidin;
    • "Fexofenadin";
    • "Levocithyrisin";
    • "Terfenadin" usw.

    Antihistaminika während der Schwangerschaft

    Auch während der Schwangerschaft treten keine saisonalen oder Nahrungsmittelallergien auf. Es ist notwendig, richtig und rechtzeitig zu kämpfen, da ein Kind, das von einer Mutter mit verschiedenen Allergien geboren wurde, später Atopie und Kontaktdermatitis, Konjunktivitis, schwere Nahrungsmittelallergien erleiden kann. Damit der Reiz die Frau bei der Geburt nicht stört, ist eine korrekte und zielgerichtete Behandlung erforderlich, um das Allergen zu beseitigen.

    Antihistaminika während der Schwangerschaft:

    Trotz der Tatsache, dass die Medikamente eine wirklich effektive Wirkung haben, selbst bei der stärksten Allergie im ersten Trimester der Schwangerschaft, werden praktisch keine verschrieben. Zu dieser Zeit ist der Fötus die wichtigsten Organe, sowie das Nervensystem gelegt und die Aufnahme von Drogen kann sein zukünftiges Leben stark beeinflussen. Im zweiten Trimester können Medikamente entsprechend der strengen ärztlichen Verordnung und unter seiner Aufsicht verabreicht werden. Wenn während dieser Zeit die Möglichkeit besteht, von der Zulassung abzusehen, sollte sie verwendet werden.

    Antihistaminika für Kinder

    Es ist daran zu erinnern, dass Antihistaminika für Kinder ausschließlich von einem Kinderarzt verschrieben werden. Nach ihrem Ermessen sollten sie auf keinen Fall gegeben werden. Abhängig von den spezifischen Problemen und dem Hauptzweck der Droge können Kinder unter 10 Jahren zugewiesen werden:

    Einige Antihistaminika für Kinder werden nach Impfungen verschrieben und verstärken die Wirkung von Antipyretika wie Analgin und Diphenhydramin. In diesem Fall müssen Sie sehr vorsichtig mit der Schleimhaut sein, da sie unter dem Einfluss von Drogen drastisch austrocknet.

    Antihistaminika für Kinder unter einem Jahr

    Um allergische Reaktionen bei Kindern bis zu einem Jahr zu beseitigen, ist es notwendig, die Medikamente ausschließlich für den Kinderarzt zu nehmen. In den meisten Fällen kann dies der Stimme enthalten sein, aber oft ist dies eine zwingende Notwendigkeit. Antihistaminika für Kinder bis zu einem Jahr werden in Form von Tropfen oder Injektionen verschrieben. Zu den harmlosesten Drogen gehören:

    • "Fenistil" in Form von Tropfen ist für Kinder ab 1 Monat gedacht;
    • "Suprastin" in Form von Injektionen streng unter der Aufsicht eines Kinderarztes.

    Es ist wert, daran zu erinnern, je weniger Drogen ein Kind nehmen wird, desto besser für seine Gesundheit.

    Antihistaminika helfen Menschen zu leben. Aber es lohnt sich, sie mit Bedacht auszuwählen und richtig anzuwenden. Lesen Sie die Kontraindikationen, um die Dosierung, den Grad der Gewöhnung und andere Nuancen zu wissen, in jedem Fall wird nicht überflüssig sein. Geheilt von Allergien oder den richtigen Helfer im Kampf dagegen zu finden, erkennt eine Person, wie viel das Leben schön ist.

    Antihistaminika aus der Erkältung

    Namen von Tabletten aus der Kälte

    Immunologen schlagen die IMMER! Nach offiziellen Angaben führt eine auf den ersten Blick harmlose Allergie jedes Jahr Millionen von Menschenleben fort. Der Grund für solch schreckliche Statistiken ist PARASITES, die im Körper schwärmen! Zuallererst leiden Menschen in der Risikozone.

    Die Erkältungstabletten können sich unterscheiden: Sie werden je nach Ursache des Auftretens von Schleimsekreten verschrieben. Ärzte weisen eine Reihe von Medikamenten zu, die bei Erkältungskrankheiten wirksam sein können:

    • antiallergische Drogen;
    • entzündungshemmende Medikamente;
    • Antibiotika;
    • antivirale Mittel;
    • Homöopathie.

    Darüber hinaus können Multivitaminkomplexe und Tabletten verschrieben werden, um die Abwehrkräfte des Körpers zu stimulieren.

    Verwendung von Rhinitis während der Schwangerschaft

    Kontraindikationen für den Einsatz

    Gemüsetabletten von der Erkältung. Entzündungen beseitigen, sekretorische Aktivität regulieren.

    Erfahrung in der Anwendung von Sinupret in der Schwangerschaft ist nicht.

    Kinder unter 6 Jahren neigen zu Allergien.

    Gelegentlich: Allergien, Verdauungsstörungen.

    Homöopathie, eine Pille zur Behandlung der Erkältung. Kinetische Eigenschaften wurden nicht untersucht.

    Akzeptiert nur mit der Zustimmung eines Arztes.

    Neigung zur Allergie.

    Homöopathie. Kinetische Eigenschaften wurden nicht untersucht.

    Nur im Notfall und mit Genehmigung eines Arztes erlaubt.

    Neigung zu Allergien, Tuberkulose, Kollagenosen, Immundefizienz, chronische virale Pathologien.

    Kombiniertes Medikament mit Antihistaminikum und vasokonstriktiver Wirkung. Wirksam für 10-12 Stunden.

    Nicht anwendbar für Schwangerschaft und Stillzeit.

    Neigung zu Allergien, anhaltender Blutdruckanstieg.

    Durst, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schmerzen im Herzen, erhöhter Blutdruck.

    Anti-Kälte-Tabletten kombiniert lang wirkenden. Wirksam für 12 Stunden.

    Nicht empfohlen für schwangere und stillende Frauen.

    Neigung zu Allergien, anhaltender Blutdruckanstieg, endokrine Störungen, Magengeschwür, Prostataadenom, Bluterkrankungen, Kinder unter 12 Jahren.

    Erhöhter Druck, Schlafstörungen, erhöhter Druck, Verdauungsstörungen, Allergien, Kopfschmerzen.

    Methode der Verabreichung und Dosierung von Tabletten aus der Erkältung

    Wechselwirkungen mit anderen Drogen

    Lagerbedingungen und Haltbarkeit

    Dauer der Behandlung - etwa eine Woche. Nimm 1-2 Tische. dreimal am Tag.

    Erhöhte Nebenwirkungen.

    Es wird empfohlen, mit Antibiotika gemeinsam zu verwenden.

    Lagerung unter Raumbedingungen bis 3 Jahre.

    Nimm unter die Zunge von 1 Tab. alle 60 Minuten. Die Beschränkung beträgt 12 Tabletten / Tag. Vom zweiten bis zum vierten Tag - 1 Tisch. alle 120 Minuten. Der Verlauf der Therapie - 5 Tage.

    Wechselwirkungen wurden nicht beobachtet.

    Sie werden bis zu 5 Jahre unter Raumbedingungen gehalten.

    Nehmen Sie am ersten Tag nicht mehr als 12 Tabletten ein (1 Tablette alle 60 Minuten). Weiter - auf 1 Registerkarte. dreimal am Tag.

    Arzneimittelwechselwirkungen wurden nicht beobachtet.

    Lagerung unter normalen Bedingungen bis zu 5 Jahren.

    Nimm 1 Tab. Morgen und Nacht.

    Es wird nicht gleichzeitig mit MAO-Hemmern, sowie mit Guanethidin, Halothan und Isobarin verordnet.

    Sie werden bis zu 5 Jahre im Raum aufbewahrt.

    Nimm 1 Tab. alle 12 Stunden Der Verlauf der Therapie - bis zu 5 Tage.

    Haut unscharf, Dyspepsie.

    Nicht mit Barbituraten, Rifampicin, Antidepressiva, Furazolidon verwenden.

    Sie werden unter normalen Bedingungen für bis zu 2 Jahre gehalten.

    Homöopathische Tabletten aus der Kälte

    Homöopathische Tabletten sind sehr beliebt bei der Behandlung der Erkältung, die akute respiratorische Virusinfektionen und Erkältungen begleitet. Die meisten Ärzte begrüßen die Verwendung von Homöopathie, aber nur in Kombination mit Standardmedikation. Insbesondere betrifft es chronische oder vernachlässigte Rhinitis.

    Neben den oben erwähnten homöopathischen Arzneimitteln (Cinnabsin und Corizalia) helfen die folgenden Medikamente, die Behandlung zu beschleunigen:

    • Allium Cepa - ein Arzneimittel auf der Basis von Zwiebeln;
    • Nuks Vonica ist ein Heilmittel basierend auf Chilibukha, einer toxischen Komponente, die Strichninalkaloide und Brucin enthält;
    • Euphrasia ist eine Droge, die auf dem Auge der Droge basiert;
    • Arsenicum ist wasserfreie arsenige Säure, die für medizinische Zwecke verwendet wird;
    • Aconitum ist ein Heilmittel, in dem der Kämpfer giftig ist;
    • Rumex - Multivitaminpräparat auf der Basis von Kraut (Futter) Sauerampfer;
    • Mercurius ist ein auf Quecksilber basierendes Mittel;
    • Gelzemine ist eine Zubereitung aus dem Rhizom des gelben (wilden) Jasmins.

    Bei der Auswahl homöopathischer Tabletten sollten mögliche Kontraindikationen und Nebenwirkungen berücksichtigt werden.

    Tabletten von der Erkältung für Kinder

    Die Verwendung von Tabletten aus der Erkältung zur Behandlung von Kindern wird von inländischen Kinderärzten nicht begrüßt. Viele Tabletten haben Einschränkungen für die Verschreibung in der Pädiatrie. In der Regel werden dem Kind Nasentropfen und Sirupe zur oralen Verabreichung angeboten.

    In der Anfangsphase ist die Verwendung solcher Tabletten erlaubt:

    • Anaferon ist ein homöopathisches antivirales und immunmodulierendes Mittel;
    • Arbidol - ein antiviraler Wirkstoff, der bei Kindern ab 3 Jahren angewendet wird;
    • Remantadin ist ein antivirales Mittel, das bei Kindern ab 7 Jahren angewendet wird.

    Im Falle einer allergischen Rhinitis wird das Baby mit folgenden Mitteln behandelt:

    • Zirtek ist ein Antihistaminikum, das im Alter von 6 Monaten zugelassen wurde.
    • Astemizole - Tabletten von allergischer Rhinitis, die für Kinder ab 6 Jahren (bis zu 6 Jahren, Astemizol wird als Suspension verabreicht werden) verwendet werden kann;
    • Claritin ist ein Antiallergikum, das Kindern ab 2 Jahren verschrieben werden kann.

    Achtung: Bevor Sie einem Kind Medikamente verabreichen, müssen Sie sich an einen Kinderarzt wenden.

    Tabletten von einer allergischen Rhinitis

    Bei leichten Formen der Allergie wird die Erkältung erfolgreich mit Antihistaminika behandelt:

    • Cetrin - ist für die komplexe Behandlung von saisonaler und chronischer Rhinitis indiziert;
    • Loratadin - wird verwendet, um die Symptome der allergischen Rhinitis zu beseitigen;
    • Claritin - wirksam zur Behandlung von saisonalen Erkältungen;
    • Erius - ist für allergische Rhinitis und Konjunktivitis vorgeschrieben.

    Aber wenn die Krankheit einen chronischen Verlauf hat, dann kann der Arzt Kortikosteroide verschreiben:

    • Hydrocortison - ein Arzneimittel, das die Produktion von biologischen Grundstoffen hemmt, die die Entwicklung von Allergien auslösen;
    • Prednisolon - wird hauptsächlich in Notfällen eingesetzt;
    • Dexamethason - in Form von Spülung der Nasenschleimhaut verwendet.

    Die Anwendung von Kortikosteroiden ist erst nach einer Verschreibung durch einen Arzt erlaubt. Die Selbstbehandlung mit solchen Medikamenten ist mit äußerst negativen Folgen verbunden.

    Antibiotika aus der Erkältung in Tabletten

    Antibiotika aus der Erkältung können nur eingesetzt werden, wenn die Erkrankung chronisch verläuft oder Komplikationen in Form einer Entzündung der Nasennebenhöhlen auftreten.

    Antibiotika helfen bei einem entzündlichen Prozess, der durch eine Bakterienflora verursacht wird. Die häufigste Erkältung ist das Ergebnis einer Viruserkrankung oder einer allergischen Reaktion. In solchen Fällen ist es zumindest nicht ratsam, Antibiotika zu nehmen.

    Bei der Auswahl des antibakteriellen Präparates ist es wünschenswert, die spezielle Analyse - das Antibiotikumogramm zu bestehen. Die Ergebnisse einer solchen Untersuchung werden zeigen, auf welche spezielle Zubereitung die Mikroorganismen, die die Krankheit verursacht haben, empfindlich sind. Die Behandlung wird in diesem Fall garantiert wirksam sein.

    Billige Pille aus der Kälte

    Wenn der Patient Kontraindikationen für die Verwendung von Tropfen oder Spray aus der Erkältung hat, können Sie versuchen, die Krankheit auf oralem Wege zu heilen. Tabletten von der Erkältung und Erkältung verursachen ein vorübergehendes, aber linderndes Symptom. Normalerweise dauert die Wirkung einer Tablette bis zu 6 Stunden.

    Die aufgeführten Mittel beziehen sich auf kombinierte Anti-Cold-Medikamente. Ihre Hauptaktion ist die Beseitigung von Schwellungen von der Nasenschleimhaut, Senkung der Temperatur, Beseitigung von Kopf-und Muskelschmerzen, Linderung der Atmung und des Allgemeinbefindens.

    Wie kann man eine Erkältung ohne Tabletten heilen?

    In der Anfangsphase der Erkältung können Sie versuchen, ohne Pillen und andere Medikamente auszukommen. Dies wird den Behandlungsmethoden der Menschen helfen:

    • Naseninhalation mit Infusionen von Nadeln;
    • Erwärmung der Nasenwurzel mit einem warmen Säckchen Salz;
    • Dämpfen der Füße in heißem Wasser unter Zugabe von trockenem Senf;
    • Ein paar Tropfen Menthol oder Eukalyptusöl in der Nase vergraben;
    • begraben frischen Aloe-Saft oder Colanhoe;
    • den Geruch von Zwiebeln oder Knoblauch inhalieren;
    • Waschen der Nasengänge mit Kochsalzlösung oder Meersalzlösung.

    Vergessen Sie nicht, dass die Behandlung der Erkältung mit Hilfe von Volksrezepten nur am Anfang der Krankheit und nur in Abwesenheit von Komplikationen durchgeführt werden kann.

    Wenn während 2 oder 3 Tage die Volksmedizin nicht geholfen hat, so muss man den Arzt konsultieren, der die notwendigen Präparate und die Tabletten der Erkältung vorschreibt.

    Beliebte Antihistaminika

    Die Wirksamkeit von Antiallergika wird von wissenschaftlichen Mitarbeitern von Fachabteilungen untersucht, in denen klinische Studien auf der Basis von Krankenhäusern durchgeführt werden. Die Patienten stehen vollständig unter der Kontrolle von Ärzten. Sie führen Labortests, Spirometrie, Bodipletizmografiyu, Allergoproby und andere diagnostische Techniken.

    Am Ende der Studie können Sie die Ergebnisse der Auswirkungen antiallergischer Tropfen oder Tabletten auf den Patienten zusammenfassen. Nach den Meinungen von Patienten und Ärzten ist es klar, dass die sieben besten Mittel gegen Allergien die folgenden Medikamente sind:

    Lassen Sie uns jedes Präparat separat betrachten.

    Cetrin

    Das indische Medikament Cetrin gehört zur dritten Generation der Antihistaminika. Dies ist ein hochwirksames, schnell wirkendes Mittel mit der geringsten Toxizität (der Effekt kommt in einer Stunde und dauert einen Tag). Die Droge kann von Menschen verschiedener Berufe eingenommen werden. In seltenen Fällen verursacht Cetrin Schläfrigkeit.

    Cetrin eliminiert Pollinose, atopische Dermatitis, saisonale Allergien, Quincke-Ödeme und andere Manifestationen von Allergien. Ein wichtiger Vorteil von Cetrine ist die Einfachheit der Anwendung - einmal am Tag. Er wird als Erwachsener und in der pädiatrischen Praxis ernannt. Tabletten werden nur ab 6 Jahren, Sirup ab dem Alter von zwei Jahren verwendet. Die geschmacklichen Eigenschaften von Cetrin verursachen bei den Patienten keinen Ekel.

    Der Preis des Medikaments stark schwankt, Tabletten von 10 mg (20 Stück) in Apotheken in Moskau kann von 140 bis 220 Rubel gekauft werden.

    Durch Popularität geht cetrin an die Spitze. Der einzige Nachteil, den Minus-Cetrin gibt, ist der Preis, obwohl man nicht sagen kann, dass das Medikament zu so teuren Mitteln gehört. Der Behandlungsverlauf dauert in der Regel 5-10 Tage und der Patient muss im Durchschnitt 170 Rubel pro Packung (die gesamte Behandlungsdauer) bezahlen. Es gibt auch einige Informationen, dass Cetrine bei Nahrungsmittelallergien nicht sehr effektiv ist - es ist sein Minus.

    Bei Nieren- und Leberinsuffizienz wird das Medikament in Kinderdosen verwendet.

    Wir empfehlen zu lesen - billige Analoga von Cetrin.

    Fenistil

    Das Schweizer Medikament Fenistil gehört zur zweiten Generation der Antihistaminika. Der Vorteil dieses Medikaments ist, dass es ab dem zweiten Lebensmonat bei Kindern angewendet werden darf. Für Kinder wird die Dosis auf der Basis von 0,1 mg / kg Körpergewicht pro Tag berechnet. Fenistil wird dreimal täglich verwendet. Das ist nicht sehr praktisch, denn Sie müssen immer daran denken, die Droge zu nehmen.

    Durch seine Wirksamkeit ist Fenistil nur den Medikamenten der ersten Generation überlegen. Es ist für Nahrungsmittelallergien, Windpocken, Insektenstiche, atopische Dermatitis, Arzneimittelallergien vorgeschrieben. Gute Ergebnisse erzielt Fenistil während der Blüte, wenn viele Patienten an einer allergischen Rhinitis leiden.

    Nachteile der Droge sind das Auftreten von Schläfrigkeit, Schwäche, Kopfschmerzen oder Schwindel. Kinder können Durchfall und Übelkeit erfahren.

    In besonderen Fällen kann Fantistil während der Schwangerschaft (im zweiten und dritten Trimester) angewendet werden. Beim Stillen ist das Medikament kontraindiziert.

    Fenistil ist in Tropfen, Gel, Emulsion erhältlich. Die beliebteste Form ist Tropfen für die Aufnahme 0,1% 20ml. Ihr Preis beträgt durchschnittlich 370 Rubel. Fenistil Gel 0,1% 50g kostet etwa 440 Rubel.

    Der Preis von Fenistil passt nicht zu allen Patienten, daher können wir mit Sicherheit sagen, dass dies der Hauptnachteil dieses Medikaments ist.

    Tavegil

    Das Medikament Tavegil (Österreich, Italien) gehört zur ersten Generation der Antihistaminika. Tavegil ist in zwei Darreichungsformen erhältlich - Tabletten und Lösung. Trotz der Tatsache, dass das Medikament zur ersten Generation gehört, bleibt es nach dem therapeutischen Effekt nicht hinter vielen Medikamenten der zweiten Generation zurück.

    Indikationen für die Anwendung von Tavegil sind: Arzneimittelallergien, Insektenstiche, Nesselsucht, Heuschnupfen, anaphylaktischer Schock (für Injektionen) und andere Manifestationen von Allergien.

    Die Tablettenform von Tavegil wird ab dem Alter von sechs Jahren verwendet, die Lösung wird nach 12 Monaten des Lebens des Kindes verwendet. Dosierung Tabletten - morgens und abends, in einer vom Arzt verabreichten Dosis. Tabletten werden vor den Mahlzeiten mit reichlich Wasser gewaschen. Die Lösung von Tavegil wird mit schweren allergischen Reaktionen und mit dem Ziel, sie zu verhindern, verabreicht.

    Bei Kindern muss die Dosis der Lösung auf der Basis von 25 μg / kg pro Tag (in zwei Injektionen) berechnet werden. Bei Erwachsenen beträgt die empfohlene Dosis 2 ml, die Lösung wird langsam in den Muskel oder die Vene injiziert.

    Eine Lösung von Tavegil für Injektionen von 1 mg / ml 2 ml von Nr. 5 kostet im Durchschnitt 210 Rubel. Der Preis von 1 mg der Tablette Nr. 20 liegt im Bereich von 140-170 Rubel.

    Wichtig! Patienten, die eine Geschichte von heftigen allergischen Reaktionen haben, empfehlen Allergologen in der Hausapotheke, Antihistaminika in Form von Lösungen zu haben. Auch für lange Reisen oder Ausflüge in die Natur wird eine Lösung von Antihistaminika überflüssig. Die Dosis des Medikaments für die Notfallbehandlung des Patienten sollte vom Spezialisten im Voraus geklärt werden.

    Claritin

    Claritin (Belgien, Deutschland) bezieht sich auf die zweite Generation von Antihistaminika. Die Grundlage der Droge ist Loratadin. Das Medikament hat eine verlängerte Wirkung innerhalb von 24 Stunden. Nach der Einnahme von Claritin kommt therapeutische Wirkung in 30-60 Minuten.

    Klinische Studien haben die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Medikaments bewiesen. Dies bestätigt den Einsatz von Claritin bei Schwangeren, Menschen mit schweren Erkrankungen und geschwächter Immunität, Kinder ab dem zweiten Lebensjahr. Claritin verursacht keine Schläfrigkeit und verstärkt nicht die Wirkung von Alkohol.

    In der Apothekenkette wird Claritin in Tabletten und Sirup verkauft. Es ist weit verbreitet für die Behandlung von verschiedenen Allergien verwendet, es wird in der komplexen Therapie von Bronchialasthma eingesetzt. Claritin beseitigt schnell die Symptome der Atemwege: Niesen, Schwellungen, reichlich Schleimsekretion. Vor dem Hintergrund der Einnahme des Arzneimittels behält die Schleimhaut ihren normalen pH-Wert, d.h. Patienten klagen nicht über Trockenheit.

    In der Pädiatrie wird Claritin in Sirup empfohlen. Daher wird oft eine kindische Form von Claritin als Sirup bezeichnet. Die Berechnung der Dosis hängt immer vom Gewicht des Kindes ab. Wenn das Kind mehr als 30 kg wiegt, beträgt die Dosis des Medikaments zwei Messlöffel. Bei einem Körpergewicht von bis zu 30 kg entspricht die Dosis des Medikaments einem Teelöffel (1-D-Löffel).

    Claritin verursacht selten Nebenwirkungen und kann bis zu zwei Wochen oder wie von einem Arzt verschrieben angewendet werden. Manchmal wird Claritin für eine lange Zeit verwendet, dann wird die Dosis des Arzneimittels weniger sein (1-3 ml).

    Der Preis für Claritin ist wie folgt:

    • Tabletten 10 mg 10 Stück - 200 Rubel., 30 Stück - 540 Rubel;
    • Sirup 60 ml - 250 Rubel.

    Das Medikament kann nicht teuer genannt werden, sondern der Preis ist durchschnittlich, aber viele Patienten neigen immer noch dazu, dass der Preis zu hoch ist.

    Der Artikel in dem Thema ist die Anweisung und Analoga von Claritin.

    Telfast

    Dieses Produkt enthält Fexofenadin. Telfast (Frankreich) repräsentiert die dritte Generation von Antihistaminika. Der therapeutische Effekt tritt innerhalb der ersten Stunde nach der Verabreichung auf und verbleibt innerhalb von 24 Stunden. Die Patienten stellen fest, dass Allergiesymptome stark reduziert sind und sich die Lebensqualität verbessert, insbesondere in Fällen, in denen allergische Prozesse eine chronische Form haben.

    Trotz der Tatsache, dass Telphast von Patienten gut vertragen wird, ist ein Kind von bis zu 12 Jahren eine Kontraindikation. Vielleicht liegt das daran, dass telfast nur in Tabletten zu 30, 120 und 180 mg erhältlich ist. Derzeit sollte das Vorhandensein des Medikaments in der Apotheke angegeben werden. Im Durchschnitt kostet Telfast 500 Rubel.

    Ein Plus in Richtung Telphast bleibt die Möglichkeit, es bei schweren Leber- und Nierenerkrankungen sowie bei Schwangeren einzusetzen. Das Medikament ist auch bequem zu verwenden - einmal am Tag. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass die Empfangszeit zum Beispiel nur um 9 Uhr morgens eingehalten werden sollte.

    Zirtek

    Cetirizin ist der Wirkstoff von zirtek (die dritte Generation von Antihistaminika). Die Droge hat eine verlängerte Wirkung während des Tages. Der therapeutische Effekt tritt innerhalb der ersten Stunde nach Einnahme des Arzneimittels auf.

    Zirtek (Schweiz) hat zwei Formen: Tabletten und Tropfen. Jede dieser Formen lindert Allergiesymptome, akute und chronische Manifestationen der Krankheit. Zirtek ist wirksam bei Juckreiz, Atembeschwerden, Heuschnupfen und anderen allergischen Zuständen.

    Tropfen werden ab dem Säuglingsalter ab sechs Monaten verschrieben (5 Tropfen pro Tag einmal täglich). Tabletten können erst nach sechs Jahren verwendet werden.

    Der durchschnittliche Preis für Tabletten 10 mg 7 Stück liegt im Bereich von 190 bis 210 Rubel. Für Tropfen von 10 ml müssen mehr Shell, der Preis wird etwa 320 Rubel sein.

    Artikel im Thema - die besten Tropfen in der Nase von Allergien für Kinder.

    Histalong (Astemizol)

    Gistalong (Indien) hat eine lang anhaltende Wirkung. Vor dem Hintergrund der Anwendung werden Bronchospasmen und zahlreiche Allergiesymptome (Juckreiz, Brennen, Schwellung, Niesen, Hyperämie, andere) gestoppt. Das Medikament ist für Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Nesselsucht, Angioödem vorgeschrieben.

    Histalong hat keine anticholinerge und sedative Wirkung. Das Medikament hat eine kumulative Wirkung. Die Einnahme der ersten Pille bewirkt eine Wirkung von bis zu drei Tagen oder mehr. Gistalong wird ab 12 Jahren für Erwachsene und Kinder verschrieben. Das Medikament wird einmal täglich für 10 mg (1 Tablette) verwendet.

    Derzeit gibt es keine Lieferungen der Droge. Daher sollte die Anwesenheit und der Preis in Apotheken angegeben werden.

    Altbewährte Mittel gegen Allergien

    Es ist unmöglich, alle bekannten Mittel wie Suprastin (Ungarn) und Diphenhydramin (Russland) zu diskontieren. Diese Medikamente haben wiederholt ihre Wirksamkeit bewiesen und dies mit den geringsten Kosten für den Patienten.

    Suprastin

    Suprastin ist in zwei Formen erhältlich: Tabletten und Injektionslösung. Tabletten werden ab drei Jahren verwendet, die Lösung kann einen Monat nach der Geburt des Kindes (Dosis für Kinder bis zu einem Jahr ist 0,25 Ampullen) verwendet werden. In Ampullen wird Suprastin bei akuten allergischen Reaktionen oder bei Magen-Darm-Erkrankungen des Patienten empfohlen.

    Suprastin lindert die Symptome von Dermatitis, allergischer Rhinitis und Konjunktivitis, Heuschnupfen, Urtikaria, Ekzem und Serumkrankheit. Die Lösung von Suprastin wird auch für Insektenstiche nützlich sein, wenn die Haut eine ausgeprägte Schwellung zeigt.

    Suprastin gehört zur ersten Generation der Antihistaminika, aber seine therapeutische Wirkung hat sich in allen Arten von Allergien bewährt.

    Der Preis von Tabletten 25 mg Nr. 20 reicht von 115 bis 130 Rubel. Eine Injektionslösung von 20 mg / ml Nr. 5 (IM und IV) kostet etwa 140 Rubel.

    Sie sollten sich mit Analoga von Suprastin billiger bekannt machen.

    Dimedrol

    Diphenhydramin gehört ebenfalls zur ersten Generation der Antihistaminika. Es verursacht starke Schläfrigkeit und zeigt in Kombination mit Analgin eine narkotische Wirkung. Die kombinierte Verwendung von Diphenhydramin mit Alkohol verursacht halluzinatorische Bedingungen. Deshalb wird Diphenhydramin nur auf Rezept abgegeben.

    Antihistaminische, hypnotische, antiallergische, lokal anästhetische, antiemetische Eigenschaften sind der Vorteil von Diphenhydramin im Vergleich zu anderen Medikamenten. Wenn wir jedoch einen hypnotischen Effekt in Betracht ziehen, dann ist es nicht immer wünschenswert, wenn es nur darum geht, die allergische Reaktion zu stoppen. In einigen Fällen ist die hypnotische Wirkung von Diphenhydramin im Gegenteil nützlich, weil hilft, den Patienten zu beruhigen und Angstzustände zu beseitigen. Im Arzneischrank "neotloschek" ist dimedrol immer anwesend.

    Dimedrol Tabletten 50 mg Nr. 10 kosten 3-4 Rubel. Lösung für die Injektion 1% 1ml Nr. 10 variiert im Preis von 20 bis 30 Rubel. Der Preis ist einfach symbolisch, was derzeit eine Seltenheit ist.

    Arten von Arzneimitteln zur Behandlung von allergischer Rhinitis

    In den Fällen, in denen noch Drogen benötigt werden, werden ein oder mehrere Arzneimittel dieser Gruppen ausgewählt:

    1. Antihistaminika für orale (durch Einnahme) und intranasale (für die Verabreichung in der Nase) Anwendungen. Diese Mittel sind am bekanntesten und weit verbreitet. Sie haben jedoch auch viele Nebenwirkungen, die auch in den Medikamenten der letzten Generationen nicht vollständig beseitigt werden können;
    2. Hormonelle Kortikosteroide, auch in Form von Mitteln zur systemischen Anwendung und in Form von Aerosolen für die Nase. Viele haben Angst vor dem Wort "hormonell", aber diese Art von Medikamenten für die intranasale Anwendung sind die sichersten und wirksamsten aller antiallergischen Drogen;
    3. Stabilisatoren von Mastzellmembranen sind Arzneimittel, die eine maximale Wirkung in den frühen Stadien einer allergischen Rhinitis zeigen. Wenn die Krankheit bereits in der Hauptphase eingetreten ist, wird ihre Wirkung verschwommen sein;
    4. Vasokonstriktoren sind ausschließlich ein Erste-Hilfe-Kit zur Beseitigung der Ödeme der Nase. Weder der übermäßige Rotz, noch das Jucken und Reiben in der Nase, sie helfen nicht;
    5. Anticholinergika, deren Aufgabe einzig darin besteht, die Rotzzahl zu reduzieren;
    6. Kombinierte Wirkstoffe, in denen Substanzen mit unterschiedlichen Wirkprinzipien kombiniert werden. Unter ihnen sind beide sehr effektiv und praktisch nutzlos.

    Jede dieser Gruppen umfasst mehrere Einheiten bis hin zu mehreren Dutzend verschiedener Mittel, von denen wir die wichtigsten weiter betrachten werden. Jetzt machen wir den Leser darauf aufmerksam, dass die Auswahl von Arzneimitteln mit allergischer Rhinitis nur dann sinnvoll ist, wenn das Prinzip ihrer Wirkung und die Besonderheiten des Verlaufs der laufenden Nase in einem bestimmten Organismus hervorragend verstanden werden. Wenn die Handlungen, Indikationen oder Nebenwirkungen dieser oder anderer Medikamente für Sie nicht klar sind, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, um die Behandlung zu entwickeln. Ansonsten können Sie die Erkältung nicht nur loswerden, sondern auch Ihr eigenes Wohlbefinden verschlechtern.

    Antihistaminika

    Das Wirkprinzip dieser Medikamente besteht darin, dass sie als Konkurrenten von Histamin an Histaminrezeptoren binden, diese aber nicht aktivieren. Die allergische Reaktion als Folge beginnt nicht, und das Histamin selbst wird allmählich im Blut neutralisiert.

    Wenn die laufende Nase bereits begonnen hat, helfen Antihistaminika zuerst, ihre Symptome zu schwächen, und dann - und die Einstellung zu beenden.

    Antihistaminika der systemischen Wirkung, angewendet oral, verursachen die entsprechende Wirkung im ganzen Körper. Es ist ratsam, sie in Fällen zu ernennen, in denen das Allergen ins Blut gelangt und die laufende Nase von Ausschlägen auf der Haut, Fieber und anderen generalisierten Symptomen begleitet wird.

    Wenn, abgesehen von der gewöhnlichen Erkältung zu anderen Allergie-Symptomen nicht ausreichend ist, intranasale Antihistaminika zu werden empfangen, die nur in der Nasenschleimhaut arbeiten. Es ist klar, dass auch sie in den Verdauungstrakt fallen, aber heute sind die meisten Nasensprays sind auf der Basis von Substanzen mit einer geringen Bioverfügbarkeit verfügbar, in der Leber und im Blut kommen, wenn sie versehentlich diese Tropfen geschluckt nicht vollständig zerlegt.

    Alle Antihistaminika aus einer allergischen Rhinitis gut beseitigen Rhinorrhea, Niesen und Juckreiz, nur nasale hormonelle Wirkstoffe in Wirksamkeit. Nasale Antihistaminika sind das beste Mittel gegen allergische Konjunktivitis (sie tropft auch in die Nase), und systemische Werkzeuge sind ihnen bei dieser Fähigkeit unterlegen. Gegen verstopfte Nase arbeiten sie schlecht.

    Nasale Antihistaminika beginnen bereits 15 Minuten nach dem Einträufeln in die Nase, systemische - innerhalb einer Stunde nach der Verabreichung. Die Wirkung der ersten dauert 6-12 Stunden, je nach Zubereitung. Die zweite - 12-24 Stunden.

    Heute, als aktives Antihistaminikum in Zubereitungen aus der Erkältung, werden Azelastin, Levocabastin, Dimethinden verwendet.

    Die bekanntesten Antihistaminika für die nasale Anwendung sind:

    1. Allergischil - das Spray von der allergischen Rhinitis, die auf Azelastin basiert. Zugelassen für die Aufnahme von Kindern über 6 Jahren, ist für schwangere und stillende Frauen verboten.
    2. Histimet ist ein Heilmittel gegen allergische Rhinitis, basierend auf Levocabastin. Kinder, Schwangere und stillende Mütter werden nur von einem Arzt verschrieben.
    3. Reactin ist ein Analogon von Histimet. Es wird nur Erwachsenen verschrieben, es ist in der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.
    4. Fenistil - Tropfen auf Basis von Dimethinden. Kann bei Kindern älter als 1 Monat verwendet werden, schwangere und stillende Frauen sind kontraindiziert.
    5. Tizin Allergi - ein Spray von einer allergischen Rhinitis basierend auf Levocabastin. Es ist sicher genug, es kann von einem Arzt während der Schwangerschaft und für Kinder unterschiedlichen Alters verordnet werden.

    Antihistaminika von allergischer Rhinitis zur oralen Verabreichung - eine Standardtablette Tsetrin, Zyrtec, Kestin, Astemisan, Sirupe und auch Baby - Erius, Claritin und dessen Analoga. Sirupe können Kindern von Kindheit an gegeben werden. Wenn sie zugewiesen werden, spielt eine wichtige Rolle das Vorhandensein oder Fehlen einer beruhigenden Wirkung. Antihistaminika mit sedierender Wirkung wie Tavegil, Diprazin, Suprastin sind wirksamer, werden aber bei schwerer Rhinitis verschrieben.

    Intranasale Kortikosteroid (hormonelle) Drogen

    Bis heute gelten hormonelle Medikamente als die effektivsten und sichersten. Die modernsten von ihnen werden nicht in das Blut aufgenommen und verursachen keine Nebenwirkungen, sondern beseitigen wirksam die meisten Symptome einer allergischen Rhinitis.

    Kortikosteroide in allergischer Rhinitis effektiv die Entzündung verringern und in der Nase Schwellungen, beseitigt überschüssige Schleimabsonderung, verminderte Empfindlichkeit gegenüber Histamin-Rezeptoren. Im Vergleich mit Antihistaminika sind viel mehr vollständig den überschüssigen Schleim zu beseitigen, Niesen, juckende Nase, beseitigt schnell das Ödem und verstopfte Nase. Gegen Konjunktivitis wirken etwa die gleichen Antihistaminika.

    Hormonelle Medikamente sind langsam. Die ersten Wirkungen ihrer Anwendung werden 12 Stunden nach dem Einträufeln in die Nase, ungefähr die gleiche Dauer ihrer Wirkung, bemerkbar. Dies sind die Mittel für eine dauerhafte und vollständige Linderung der Symptome einer allergischen Rhinitis.

    Zuvor zu kämpfen mit allergischer Rhinitis Standard Steroid Medikamente der ersten Generation verwendet - Hydrocortison, Dexamethason, Betamethason. Oft verschrieben Patienten mit diesen Mitteln komplexe Tropfen. Alle diese Substanzen haben eine hohe Bioverfügbarkeit und dringen leicht in das Blut ein, was zahlreiche Nebenwirkungen verursacht. Heute wurden sie von Fluticason ersetzt, Mometason, Budesonid, Flunisolid, Beclomethason, und andere, haben eine ähnliche Wirkung, aber in der Praxis nicht durchdringen in den Blutstrom.

    Die bekanntesten hormonellen Nasen-Medikamente sind:

    1. Fliksonaze ​​und Nazarel sind zwei auf Fluticason basierende Analoga. Sie werden Kindern ab 4 Jahren verschrieben, verschreiben aber nicht bei schwangeren und stillenden Frauen.
    2. Fluticasone - namensgleiches Spray von einer allergischen Rhinitis, erlaubt Kindern, Krankenpflege und schwangeren Frauen.
    3. Nazoneks - ein Heilmittel gegen allergische Rhinitis basierend auf Mometason. Unter der Aufsicht eines Arztes kann es für Kinder ab 2 Jahren, für Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.
    4. Alcedin - ein Spray aus einer allergischen Rhinitis basierend auf Beclomethason. Wie von einem Arzt empfohlen, kann es bei Kindern ab 6 Jahren sowie bei schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden. Analogen - Beclometason Orion Pharma und Rinoklenil (kontra für Kinder und Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit) und Nasobek Bekonaze ​​(für Schwangere kontra, mit Betreuung für Kinder und Frauen verschrieben werden, die stillen), Gnadion.
    5. Syntaris basiert auf Flunisolid. Spray ist bei schwangeren und stillenden Frauen kontraindiziert.

    In den schwersten Fällen kann Ihr Arzt über die Zulassung von systemischen Kortikosteroid Medikamente gegen allergische Rhinitis entscheiden - Prednisolon, Methylprednisolon, Triamcinolon, Kenalog. Dies ist äußerst selten, und es ist unmöglich, solche Mittel für die Behandlung zu wählen.

    Die Hauptnebenwirkungen dieser Medikamente sind eine mögliche Verdauungsstörung, Niere und Leber. Verstöße gegen die Nebennierenfunktion sind Kontraindikationen für den Einsatz von Hormonpräparaten aus einer allergischen Rhinitis.

    Video: Mythen und Realität über Kortikosteroide

    Vasodilatative Tropfen

    Die einzige Wirkung, die vasokonstriktive Tropfen bewirken, ist die vorübergehende Entfernung des Ödems und die Wiederherstellung der Atmung durch die Nase. Ihr Hauptvorteil ist eine hohe Geschwindigkeit: Die Anzeichen eines Ödemkollaps werden nur 5-10 Minuten nach dem Einträufeln der Nase bemerkt. Bei einigen Medikamenten bleibt der Effekt 12 Stunden lang bestehen, die Standardaktionszeit beträgt 5-6 Stunden.

    Vasodilatative Tropfen von einer allergischen Rhinitis sind Notfallmittel. Sie erlauben Ihnen, Ihre Nase vor einem wichtigen Treffen oder einer Leistung schnell zu säubern, aber der Juckreiz und der übermäßige Rotz werden nicht erleichtert. Darüber hinaus ist das Risiko, Sucht und medizinische Rhinitis zu entwickeln, groß, wenn es länger als 5-6 Tage hintereinander eingenommen wird. In der Regel werden diese Medikamente nur für akute Bedürfnisse verwendet, nicht als dauerhafte Heilmittel für eine allergische Rhinitis.

    Vasodilatative Tropfen sind weithin bekannt. Sie sind Naphizin, Tizin, Nazivin, Otrivin, Galazolin, Nazol und viele andere. Wir haben in einem separaten Artikel darüber gesprochen.

    Die meisten vasokonstriktorischen Tropfen sind bei schwangeren Frauen kontraindiziert.

    In einigen Fällen, mit allergischer Rhinitis vorgeschrieben vasokonstriktorische systemische Wirkung - Koldakt, Rinoprint - aber ihre Verwendung sollte streng von einem Arzt kontrolliert werden. Es ist unzulässig, diese Medikamente während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden.

    Stabilisatoren von Membranen von Mastzellen (Cromoglycate)

    Es gibt eine ganze Gruppe von Medikamenten, die helfen, die Zellmembranen zu stärken. Bei einer allergischen Rhinitis helfen sie, indem sie die Zerstörung von Mastzellen und die Freisetzung von Histamin in das Blut verhindern. Auch wenn der Kontakt mit dem Allergen in der Schleimhaut keine allergische Reaktion auslöst und eine laufende Nase nicht vorkommt - der Hauptauslösermechanismus funktioniert einfach nicht.

    Die wirksamsten Membranstabilisatoren wirken in den frühesten Stadien der Entwicklung der allergischen Rhinitis. Wenn sich die Krankheit bereits entwickelt hat, ist Histamin im Blut vorhanden, und die Stärkung der Wände der Mastzellen ergibt kein geäußertes Ergebnis.

    Mittel dieser Gruppe werden auf der Basis von Cromoglycinsäure oder Cromoglycatnatrium (Natriumsalz der gleichen Cromoglicinsäure) hergestellt.

    Die bekanntesten Drogen dieser Gruppe sind:

    1. Kromosol ist ein Mittel gegen allergische Rhinitis auf der Basis von Cromoglycinsäure. Es ist nicht für Kinder unter 2 Jahren vorgeschrieben. Seine Analoga sind Kromoglin, Hi-Krom.
    2. Peripherie - ein Spray von einer allergischen Rhinitis mit Natriumcromoglicat. Kontraindiziert bei Schwangeren und stillenden Müttern, kann bei Kindern ab 4 Jahren beginnen. Seine Analoga sind Kromogeksal, Augentropfen Lecrolin.

    In Anbetracht der Tatsache, dass die Mehrheit der Patienten beginnt, zu verstehen, als die allergische Rhinitis schon im Stadium der entwickelten allergischen Reaktion zu behandeln, ist es zuhause unwirksam, diese Präparate zu verwenden.

    Anticholinergika

    Gegen die allergische Rhinitis dieser Arzneimittel wird gelegentlich Ipratropiumbromid verwendet. Dieses Tool hilft, die Menge an Rotz zu beseitigen und die Nasenwege zu reinigen. Meistens wird es nicht so sehr verwendet, um Rhinorrhoe loszuwerden, um die Nase für die Verwendung von Kortikosteroiden und Mittel, die die Zellmembranen stärken vorzubereiten. Verwenden Sie es ohne andere Drogen ist bedeutungslos.

    Kombinierte Vorbereitungen

    Bei einigen Mitteln gegen allergische Rhinitis werden verschiedene Wirkstoffe kombiniert, um den maximalen Effekt zu erzielen. Zum Beispiel:

    1. Vibrocil ist ein Heilmittel gegen eine allergische Rhinitis, die ein Antihistaminikum Dimethinden und ein Vasokonstriktor Phenylephrin enthält. Diese Kombination beseitigt den Schwachpunkt der Antihistaminika - die Unfähigkeit, die Schwellung der Nasenschleimhaut zu beseitigen. In Vibrocil hat die Vasokonstriktor-Komponente genau die anti-ödematöse Wirkung, und das Antihistaminikum stoppt andere Anzeichen einer Allergie. Das Medikament kann für Kinder bis zu einem Jahr verschrieben werden, ist aber bei Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.
    2. Sanorin Anaerghegine ist ein Spray aus einer allergischen Rhinitis mit den gleichen Eigenschaften wie Vibrocil. Vasokonstriktorische Eigenschaften in ihm werden von Naphazolin, Antihistamin - Antazolin zur Verfügung gestellt. Es wird nur erwachsenen Patienten verschrieben, es ist in der Schwangerschaft kontraindiziert.
    3. Allergodil C - ein Medikament auf der Grundlage von Phthalazinon. Diese Substanz wirkt antihistaminisch und stärkt gleichzeitig die Membranen der Mastzellen. Es ist in der Tat ein verstärktes Analogon der nasalen Antihistaminika.

    Bei der Verwendung von Kombinationsmedikamenten ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie von ihren Komponenten nicht nur Effizienz, sondern auch Nebenwirkungen erben. Zum Beispiel kann das gleiche Vibrocil oder Sanorin Aneralgine wegen des Risikos einer Tachyphylaxie und der Entwicklung einer Arzneimittelrhinitis nicht länger als 5 Tage verwendet werden.

    Video: Dr. Komarovsky erzählt von Allergie-Medikamenten

    Mittel, die nicht mit einer allergischen Rhinitis behandelt werden sollten

    In der Volksmedizin und nur zu Hause wird eine allergische Rhinitis oft mit Medikamenten behandelt, die damit absolut nutzlos sind. Darüber hinaus sind einige nationale Rezepte sogar ehrlich schädlich!

    1. Säfte verschiedener Pflanzen - von Aloe und Calanchoe bis zu Zwiebeln und Knoblauch. Sie verursachen Reizungen der Nasenschleimhaut und verstärken nur die Symptome der Erkältung. Manchmal können sie zu Verbrennungen der Schleimhaut und der Entwicklung von Geschwüren führen.
    2. Säfte von Hackfrüchten - Karotten, Rüben, Alpenveilchen. Gegen eine allergische Rhinitis sind sie absolut nutzlos.
    3. Knoblauch und Zwiebel innen zur Stärkung der Immunität. In einem der Artikel haben wir bereits herausgefunden, dass die Allergie umso stärker ist, je stärker die Immunität ist. Dennoch zeigt die Praxis, dass diese Mittel bei der allergischen Rhinitis in keiner Weise in Mitleidenschaft gezogen werden, da die Immunität bei ihrer Verwendung mit einer beträchtlichen Verzögerung zunimmt. Du kannst sie essen.
    4. Verschiedene Brühen von Kräutern sowie Kleie und Milch mit Birken-Teer zur Einnahme. Sie haben keinen Einfluss auf Allergien und laufende Nase. In diesem Fall werden solche Abkochungen innerhalb einer Woche oder zwei und sogar noch länger empfohlen. Offensichtlich tritt in diesem Zeitraum aufgrund der Eliminierung des Allergens häufig eine allergische Rhinitis auf, und daher scheint es, dass diese Rezepte funktionieren.
    5. Homöopathische Mittel, absolut unbrauchbar für Allergien.

    Fizrastvor oder Salzwasser wird von vielen Ärzten empfohlen, um den Zustand bei einer allergischen Rhinitis zu lindern, aber es ist unmöglich, über ihre eindeutigen Vorteile in dieser Anwendung zu sprechen. Natürlich hilft das Waschen der Nase, die meisten Allergene mit Schleim zu entfernen und die Symptome zu lindern. Aber gleichzeitig ist das Risiko, diese Lösung mit Allergenen in den Rachen zu entleeren und sie in den Magen und von dort ins Blut zu bringen, groß. Dies führt zur Entwicklung einer allgemeinen allergischen Reaktion, Ausschlag auf der Haut und manchmal - generalisierte Symptome.

    Wir erinnern uns, dass eine allergische Rhinitis nur die Abwehr des Körpers gegen das Allergen ins Blut ist. Eine solche Spülung verschlimmert daher, falsch durchgeführt, die Schwere der Erkrankung. Wenn Sie Salzlösung verwenden, um Ihre Nase mit einer allergischen Rhinitis zu waschen, dann nur so, dass alles mit Rotz blutet, ohne in den Rachen zu gelangen. Diese Anwendung wird sehr nützlich sein.

    Lesen Sie mehr über die Taktik der Behandlung von allergischer Rhinitis mit organisatorischen Maßnahmen und den in diesem Artikel aufgeführten Medikamenten.

    Finde es auch heraus:

    • Wegen was entwickelt sich eine allergische Rhinitis?
    • Wie effektiv ist Alergyx für Allergien?
    • Wie unterscheidet man eine allergische Rhinitis von einer Infektion?

    Ursachen von allergischer Rhinitis

    Ein allgemeiner pathologischer Zustand des menschlichen Körpers, der von Juckreiz in der Nasenhöhle und Niesen begleitet wird, ist eine allergische Rhinitis. Hauptursache ist eine allergische Reaktion, die sich in engem Kontakt mit verschiedenen Allergenarten entwickelt.

    Allergische Rhinitis kann auftreten, wenn Sie mit folgenden Allergenen in Kontakt kommen:

    • Medikamente
    • bestimmte Lebensmittel
    • Allergene von Hefen und Schimmelpilzen
    • Pollen von Blumen und Pflanzen
    • Insekten
    • Hausstaubmilben

    Vergessen Sie nicht den genetischen Faktor, das heißt, eine solche Krankheit kann vererbt werden. Die Diagnose bei Patienten mit saisonaler allergischer Rhinitis wird üblicherweise durch die Periodizität der Jahreszeit, die von einer aktiven Blüte der Pflanzen und Bäume und der Pollenbildung begleitet wird, gefördert.

    Die medizinische Praxis zeigt, dass die meisten Patienten mit einer allergischen Rhinitis im Frühjahr registriert werden. Nachdem die Blütezeit vorbei ist, tritt die Krankheit auf den Beginn eines neuen zurück.

    Symptome der allergischen Rhinitis

    Ein paar Minuten nach der Interaktion einer Person mit einem Allergen können die Symptome einer Erkältung auftreten. Am häufigsten entwickeln sich jedoch nach einigen Tagen die charakteristischen Krankheitszeichen.

    Der Patient kann folgende erste Anzeichen einer allergischen Rhinitis haben:

    • Beginne zu jucken und die Sehorgane zu reißen, was zur Entwicklung von Konjunktivitis führen kann.
    • Es ist eine laufende Nase, das heißt, ein Schleim von flüssiger Konsistenz beginnt aus der Nasenhöhle hervorzutreten. In der Regel sind sie durchsichtig, können aber bei einer Naseninfektion oder Sinusitis gelb gefärbt sein und eine viskose Konsistenz aufweisen.
    • Der Patient beginnt oft zu niesen und besonders dieser Prozess entwickelt sich am Morgen.
    • Husten kann auftreten, begleitet von einem leichten Kitzeln im Hals.
    • In der Nasenhöhle beginnt der Juckreiz, der sich bis in den Halsbereich ausbreitet.

    Wenn die allergische Rhinitis fortschreitet, können nach einigen Tagen folgende Symptome auftreten:

    • Geruchsreduzierung
    • schlechter Appetit
    • häufiges Niesen
    • reißen
    • das Auftreten von Schmerzen im Kopf
    • verringerte Konzentration

    Bei einer Verschlimmerung der allergischen Rhinitis verändert sich das Aussehen des Patienten. Er hat Schwellungen im Gesicht, Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase und Luft dringt hauptsächlich durch den Mund in den Körper ein. Die Sehorgane sind rot gefärbt und möglicherweise intensiviert.

    Darüber hinaus in einigen Fällen die Bildung von Augenringen unter den Augen.

    Für den Fall, dass die aufkommende charakteristische Symptomatologie die Arbeitsfähigkeit des Patienten nicht beeinträchtigt und seinen Schlaf nicht stört, sagen die Experten den leichten Grad der Erkrankung aus. Mit einer merklichen Abnahme der täglichen Aktivität und dem Auftreten von Schlafproblemen wird der durchschnittliche Grad der allergischen Rhinitis diagnostiziert. Bei ausgeprägter Symptomatik findet sich meist eine schwere Form der allergischen Rhinitis.

    Vielzahl von Tropfen von der Kälte

    In der Tat gibt es nicht so viele Tropfen von einer allergischen Rhinitis, da die meisten Medikamente in Form von Sprays produziert werden. Dies liegt an der Tatsache, dass Sprays viel bequemer zu verwenden sind und ermöglichen, die Nasenschleimhaut vollständig zu verarbeiten.

    Alle Tropfen und Sprays können unter Berücksichtigung ihres Wirkungsprinzips in folgende Gruppen eingeteilt werden:

    • Antihistaminika, die die Entwicklung einer allergischen Reaktion stören.
    • Hormonelle Tropfen, mit denen Sie den Entzündungsprozess und andere Manifestationen von Allergien loswerden können.
    • Tropfen, die die Produktion von Histamin reduzieren, was dazu beiträgt, die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu vermeiden.

    Weit verbreitete Anwendung im Kampf gegen die allergische Rhinitis erhielt Medikamente, die helfen, die Nasenschleimhaut zu reinigen. Für diese Zwecke werden häufig verschriebene Mittel wie Aqua Maris und Aqualor, die isotonische Lösung sind, vorgeschrieben. Solche Tropfen können sogar Kindern von Geburt an sowie Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden.

    Aqua Maris und Aqualor können zu vorbeugenden Zwecken verwendet werden, indem 3-5 mal pro Tag ein paar Tropfen gegraben werden.

    Die Zusammensetzung solcher Arzneimittel umfasst nur Komponenten natürlichen Ursprungs, daher gibt es keine Kontraindikationen für ihre Verwendung. Manchmal kann die Behandlung mit solchen Tropfen Reizungen und Entzündungen der Schleimhaut verursachen. Wenn diese Nebenwirkungen auftreten, stellen Sie die Anwendung ein und wenden Sie sich an einen Spezialisten.

    Antihistaminika gegen Erkältungen

    Das Hauptziel der Verwendung von Antihistaminika ist die Beseitigung der unangenehmen Symptome der Krankheit, vom Niesen bis zur Schwellung des Gewebes. Mit ihrer Hilfe ist es unwahrscheinlich, eine allergische Rhinitis loszuwerden, aber sie werden dazu beitragen, die Menge an Ausfluss aus der Nase zu reduzieren.

    Häufiger für die Entfernung von Rhinitis allergischen Ursprungs werden die folgenden Antihistamintropfen verschrieben:

    • Sanorin Analgesin hilft, die Menge an abgesondertem Schleim zu reduzieren, Ödeme zu beseitigen und die Schwere einer allergischen Reaktion zu reduzieren.
    • Allergodyl wird in Form eines Sprays für die Nase oder Augentropfen hergestellt, die in der Nase vergraben werden können. Unter seinen Komponenten gibt es keine vasokonstriktorischen Komponenten, so dass es für eine lange Zeit verwendet werden kann.
    • Histimet gilt als eine sichere Droge, die nicht in das Blut aufgenommen wird. Wenn es in der Nase vergraben ist, hat es außerdem keine systemische Wirkung.
    • Tizin Alergi gehört zu den Bestandteilen von Levocabastin, und solche Tropfen werden nicht zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.

    Antihistamintropfen können zur Behandlung von allergischer Rhinitis bei Erwachsenen verschrieben werden. In folgenden Fällen ist es notwendig, die Therapie mit ihrer Hilfe abzulehnen:

    • Alter der Kinder
    • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Entwicklung von atrophischer Rhinitis
    • Diagnose von Diabetes mellitus
    • das Vorhandensein von atherosklerotischen Veränderungen
    • hohe Empfindlichkeit gegenüber einzelnen Komponenten des Arzneimittels

    Antihistaminika in Form von Tropfen helfen sofort, unangenehme Symptome loszuwerden, während Medikamente in Tabletten nach einigen Stunden wirken.

    Vasokonstriktive Medikamente

    Heute in der Apothekenkette können Sie eine große Anzahl von topischen Medikamenten kaufen, die die Nasenschleimhaut beeinflussen. Mit ihrer Hilfe können Sie die Schwellung der Gewebe beseitigen, die Schleimproduktion reduzieren und die Nasenatmung lindern.

    Bei der allergischen Rhinitis werden die folgenden Arten von vasokonstriktiven Tropfen üblicherweise verschrieben:

    Ein paar Minuten nach der Anwendung solcher Tropfen können Sie ihre Wirkung fühlen, und der Effekt bleibt für mehrere Stunden bestehen. Während des Tages ist es notwendig, 2-3 mal vasokonstriktive Tropfen zu verwenden, 1-2 Tropfen in jedes Nasenloch einzuflößen. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass der Behandlungsverlauf 5-7 Tage nicht überschreiten sollte, da sonst die Gefahr von Nebenwirkungen besteht.

    Verweigern Sie die Verwendung von Vasokonstriktor Tropfen in den folgenden Fällen:

    • das Vorhandensein von Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Komponenten des Arzneimittels
    • das Vorhandensein von Bluthochdruck
    • Dauer der Schwangerschaft und Stillzeit

    Es ist notwendig zu verstehen, dass vasokonstriktive Tropfen nicht in der Lage sind, Allergien zu heilen, da sie nur dazu beitragen, unangenehme Symptome loszuwerden.

    Hormonelle und stärkende Drogen

    Hormonale Tropfen haben die gleiche Wirkung wie Vasokonstriktor-Medikamente - lindern Entzündungen und reduzieren die Menge an sekretiertem Schleim.

    Solche Tropfen gelten als absolut sicher, da sie eine polymere Basis haben und nicht vom Blut absorbiert werden. Trotzdem können sie während der Schwangerschaft und in der Kindheit nur zum Zweck eines Spezialisten verwendet werden.

    Bei der Behandlung von allergischer Rhinitis bei Erwachsenen werden häufig folgende Tropfen verschrieben:

    Die Behandlung einer allergischen Rhinitis kann auch mit Hilfe von Wirkstoffen durchgeführt werden, die eine stärkende Wirkung auf die Wände der Nasenhöhle ausüben. Ihre Verwendung hilft, die Bildung von Histamin im Blut zu vermeiden und die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu verhindern.

    Nützliches Video - Allergische Rhinitis: Anzeichen und Behandlung

    Um die Symptome der allergischen Rhinitis zu beseitigen, werden die folgenden Tropfen am häufigsten verwendet:

    Die Wirkung der Verwendung solcher Tropfen ist besonders ausgeprägt in der Vorbeugung von Allergien, dh sie müssen vor dem Auftreten von Rotz und einer Erkältung verwendet werden.

    Behandlung von allergischer Rhinitis in der Schwangerschaft

    Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von allergischer Rhinitis in der Schwangerschaft ist die Eliminierung des Allergens, die die Entwicklung der Krankheit ausgelöst hat. Es ist wichtig, Nahrungsmittel, die Allergien auslösen, von der Ernährung auszuschließen.

    Darüber hinaus ist es notwendig, eine tägliche Nassreinigung im Raum durchzuführen, die hilft, ein Allergen wie Staub loszuwerden. Eine zukünftige Mutter sollte eine spezielle Diät einhalten, sowie eine erhöhte Menge an Vitaminen und Mikroelementen verwenden.

    Mit Vorsicht ist es notwendig, während der Schwangerschaft vasokonstriktive Tropfen zu verwenden, da diese toxisch auf den Fötus wirken können. Solche Tropfen gegen die Erkältung, wie Vibrocil, helfen nur für eine Weile, die Pathologie loszuwerden. Mit ihrer Hilfe können Sie die Schwere von unangenehmen Symptomen schnell reduzieren, jedoch nicht länger als 7 Tage. Langfristige Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen während der Schwangerschaft kann eine schwächende Wirkung auf die Schleimhaut haben und eine Zunahme der allergischen Rhinitis verursachen.

    Eine Behandlung mit Antihistaminika während der Schwangerschaft ist nicht notwendig, da sie den Fetus negativ beeinflussen und sogar zum Schwangerschaftsabbruch führen können.

    Um die Krankheit zu behandeln, dürfen zukünftige Mütter solche Lösungen zur Reinigung der Nasenschleimhaut verwenden, wie:

    Hormonale Tropfen der lokalen Aktion sind ziemlich sicher, unter denen sind Nazonex und Alzedin. Für den Fall, dass allergische Rhinitis während der Schwangerschaft in schwerer Form auftritt oder durch Asthma und Bronchitis kompliziert ist, kann der Kampf dagegen mit der Verwendung von Kortikosteroiden und Antihistaminika durchgeführt werden

    Wichtig! Es ist verboten, Medikamente selbst zu verschreiben, da viele von ihnen sich negativ auf den sich entwickelnden Fötus auswirken.