Wie man Amoxicillin mit Genyantema nimmt

Entzündungen der Kieferhöhlen sind eine für jede virale Rhinitis charakteristische Erkrankung. Warum kommt das Wort "Sinusitis" viele von uns sofort in Panik? Denn unter dieser Diagnose versteckt sich oft schon vernachlässigte, chronische Form der Erkrankung, die eine lange und schwierige Behandlung erfordert. Um es zu vermeiden, am Anfang der akuten Manifestation der Krankheit verschreibt der Arzt Antibiotika für Sinusitis, die dazu beitragen wird, so beängstigend alle Punktion Patienten zu vermeiden (durchbohren die Nebenhöhlen zum Zwecke des Waschens).

Der Artikel gibt an, welche Tropfen in der Nase besser sind, um Genanitritis zu verwenden, und welche nicht.

Warum verwenden?

Die Ursachen der Sinusitis können unterschiedlich sein:

  • virale Infektion;
  • bakterielle Infektion (Erreger - Staphylococcus aureus);
  • mechanische Schädigung der Nasenscheidewand;
  • eine allergische Reaktion des Körpers auf verschiedene Reize;
  • Beschäftigung in schädlicher Produktion, die zu chemischen Reizungen des Nasenrachenraumes führt.

Wie man die Nasennebenhöhlenentzündung zu Hause vorbeugt, beschrieben im Detail im Artikel.

Nicht jede Form von Antritis erfordert die Verwendung von Antibiotika-Therapie - es ist absolut nutzlos im Falle der allergischen und viralen Etymologie der Krankheit, Antibiotika und diejenigen, die eine Krankheit der beruflichen Natur haben, werden nicht helfen. Aber im Falle einer bakteriellen Läsion ohne Antibiotikum kann es nicht - es wird helfen, die Verlängerung der Krankheit und die Annahme einer chronischen Form zu verhindern.

Amoxicillin gilt als eines der besten Medikamente, die oft von HNO-Ärzten zur Behandlung von Sinusitis verschrieben werden, und in diesem Artikel werden wir die Vor- und Nachteile dieses Medikaments betrachten. Amoxicillin bei Sinusitis ist sehr effektiv und nützlich. Lesen Sie, was Amoxicillin hilft.

Wie man Sinusitis mit der Methode von Yamik behandelt, können Sie von diesem Artikel lernen.

Wirkung des Medikaments

Amoxicillin - halbsynthetischen Antibiotikums Penicillin-Gruppe, eine potente Wirkung: Es neutralisiert grampositive und gramnegative Mikroorganismen, einschließlich solchen gefährlich, wie E. coli, Salmonella, Shigella und Streptokokken und Staphylokokken. Dies ist eine bewährte, zertifizierte Medizin mit starken bakteriziden Eigenschaften und hilft, die Krankheit nicht schlechter als die neumodischen teuren Analoga zu bewältigen.

Bei einer Genanitritis der Temperatur von 37 Grad, was damit oder damit zu tun oder zu machen, ist es möglich, zu lernen oder herauszufinden, durchlesen Klausel oder Artikel.

Das Medikament ist in Kapselform (0,25 und 0,5 g), Tabletten (1,0 g), die Suspension (5 ml - 0,125 g) verfügbar ist, eine Lösung für die Applikation per o - oral (1 ml - 0,1 g), Pulver zur Herstellung von Tropfer und intramuskuläre Injektionen (1 g, mit Kochsalzlösung verdünnt). Dies, kombiniert mit einer starken Breitenwirkung, macht Amoxicillin zu einem nahezu universellen Antibiotikum, dessen Dosierungen für Erwachsene, Kinder, geschwächte ältere Menschen und bettlägerige Patienten berechnet werden.

Die Medizin hat viele Handelsnamen:

  • Flemoxin gelöst,
  • Augmentin,
  • Amoxyl,
  • Amoxicillintrihydrat,
  • Gramox-D.

Das Antibiotikum wirkt sehr schnell - bereits in 15-20 Minuten nach der Verabreichung und ist für 7-9 Stunden aktiv; die maximale Konzentration der aktiven Substanz kommt nach 1-2 Stunden. Unbestrittener Vorteil von Amoxicillin ist, dass seine Verdaulichkeit nicht von der Einnahme von Nahrung abhängt - der Patient muss sein gewohntes Regime nicht umformen.

Wie ist die Anwendung von Tuyaöl für Sinusitis gefunden werden, indem Sie den Artikel lesen.

Zu den Vorteilen des Medikaments gehören:

  • hohe Effizienz;
  • die Fähigkeit, die Dosis genau gemäß den individuellen Anforderungen des Patienten zu berechnen;
  • die Fähigkeit, in die Wände des Magens und des Darms absorbiert zu werden, was nicht für jedes antibakterielle Mittel charakteristisch ist;
  • Sicherheit und langjährige Erfahrung in der Anwendung, einschließlich bei der Behandlung von Neugeborenen;
  • Eindringen in alle Organe, außer Gehirn und Rückenmark;
  • schnell und hoch (bis zu 93%) Absorptionsgrad;
  • Erschwinglicher Preis.

Wie man eine Massage mit Genyantritis zu Hause macht, wird in dem Artikel angegeben.

Dosierung für Kinder

Die Behandlung von Sinusitis Amoxicillin sollte statt wie vorgesehen und unter der strengen Aufsicht eines Arztes, der die Identität des Kindes Dosis Antibiotikum je nach Gewicht und Altersklasse wird etablieren und er ist sich sicher, um mir zu sagen, wie zu nehmen und ob das Medikament hilft oder nicht.

Die durchschnittlichen Dosisindikatoren.

  1. Für Kinder von der Geburt bis zwei Jahre eine Einzeldosis wird wie folgt berechnet: 20 mg, um 1 kg Körpergewicht pro Tag und dividieren durch drei Stufen multipliziert.
  2. Kinder von 2 bis 5 Jahren empfohlen, ein Antibiotikum, das in der Form einer Suspension zu nehmen, die die Hersteller oft einen angenehmen Geschmack verleihen, vor allem auf dieser Altersgruppe konzentrieren. Eine einzelne Dosis für solche Kinder beträgt 125 mg (ein halber Messlöffel) dreimal täglich.
  3. Bei Kindern von 5 bis 10 Jahren verdoppelt sich die Dosierung - die Einzeldosis beträgt 250 ml dreimal täglich.

Wie der Kuckuck bei den Genientritiden unter den häuslichen Bedingungen erzeugt wird, ist es möglich, zu lernen oder herauszufinden, die Klausel oder den Artikel gelesen zu haben.

Selbstmedikation endet oft mit einer Überdosis des Medikaments mit allen damit verbundenen Schwierigkeiten, denn bei der Bestimmung der Einzeldosis ist das Gewicht des Kindes viel wichtiger als sein Alter. Dies gilt insbesondere für schwache und vorzeitig geborene Babys.

Dosierung für Erwachsene

Patienten über 10 Jahre (mit einem Körpergewicht von mehr als 40 kg) und Erwachsene ohne Pathologien verwenden Amoxicillin gemäß den Anweisungen für das Medikament. Maximal zulässige Tagesdosis Suspension ist in diesem Fall gleich 6 g Für Infektionen des durchschnittlichen Gewichts zugewiesen wird 500 ml Sirup 3 mal pro Tag, mit komplexen Formen von Sinusitis intramuskulär die Dosis von bis zu 0,75-1 g dreimal pro Tag erhöhen.

Kann ich schwanger werden?

Schwangerschaft ist eine besondere Bedingung, in der alles, was eine Frau konsumiert, in den Körper ihres Babys eintritt. Diese Abhängigkeit führt dazu, dass zukünftige Mütter auf die Einnahme von Antibiotika negativ reagieren, und das ist absolut richtig. Aber es gibt Situationen, in denen die Konten von zwei Übeln wählen das kleinere - insbesondere, schwangere Frauen sollten sich bewusst sein, dass die intrauterine Infektion des Fötus durch eine bakterielle Infektion kann schwerwiegende Folgen verursachen wie Lungenentzündung, mit dem Leben unvereinbar Entwicklungsstörungen, schwere organische Schädigung des zentralen Nervensystems. In diesem Fall ist die Anwendung von Amoxicillin gerechtfertigt und notwendig.

Welche Anzeichen von Sinusitis maxillaris bei Erwachsenen und wie man Volksmedizin behandelt, können Sie herausfinden, indem Sie diesen Artikel lesen.

Die Dosierung wird vom Arzt bestimmt. Um am besten schützen Sie sich und Ihr Baby sollte die Frau, die unter seiner strengen Kontrolle behandelt werden, und eine Beratung für alle Warnzeichen.

Kontraindikationen

Wie jede Medizin hat Amoxicillin eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Die Einnahme des Arzneimittels ist in folgenden Fällen unzulässig:

  • individuelle Empfindlichkeit gegenüber seinen Komponenten;
  • Leberinsuffizienz;
  • Diathese;
  • Bronchialasthma;
  • einige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes;
  • infektiöse Mononukleose;
  • onkologische Erkrankungen des Blutes.

Wie man Genanitritis mit Knoblauch behandelt, können Sie herausfinden, indem Sie den Artikel lesen.

Sofort stoppen Sie die Behandlung sollte und diejenigen Patienten, die die folgenden Nebenwirkungen haben:

  • Verdauungsstörungen: Erbrechen, Durchfall, mehrtägige Verstopfung;
  • allergische Reaktionen: Hautausschlag, Dyspnoe, anaphylaktischer Schock;
  • erhöhte Manifestation von Sinusitis (erhöhte Schleimmenge, anhaltende Kopfschmerzen, etc.);
  • Entzündung der Schalen der Augäpfel (Konjunktivitis).

Trotz der Tatsache, dass dieses Antibiotikum sich selten von der negativen Seite zeigt, sollten Patienten sehr aufmerksam auf die Reaktion ihres Körpers sein und den behandelnden Arzt über irgendwelche nachteiligen Manifestationen benachrichtigen.

Bakterielle Sinusitis ist eine Krankheit, die für Amoxicillin Behandlung zugänglich ist, wenn der Patient Behandlung bis zum Ende (in der Regel 5-7 Tage) unterzogen wird. Wenn die Behandlung vorzeitig abgebrochen wird, kann die Krankheit wieder auftreten und dann wird der Arzt gezwungen sein, eine noch stärkere Medizin zu verschreiben. Laut Überprüfungen steht die Wirksamkeit des Medikaments außer Zweifel.

Überprüfung der besten Antibiotika für Sinusitis für Kinder und Erwachsene

Antibiotika für Sinusitis haben eine starke Wirkung auf Bakterien und Viren und klären die Kieferhöhlen der Nase von akkumulierter pathogener Flüssigkeit. Die Behandlung mit Antibiotika sollte von einem Arzt verschrieben und unter seiner Aufsicht durchgeführt werden, um den Zustand des Patienten und den Verlauf der Erkrankung zu beurteilen.

Meistens hat Sinusitis eine virale Ursprungsnatur, mit der Antibiotika sehr gut sind. Die wichtigsten Symptome der Krankheit sind Kopfschmerzen, Fieber, erhöhte Schmerzempfindlichkeit in der Nase, Augen, verstopfte Nase. Antibiotika-Therapie zielt auf die Zerstörung von schädlichen Mikroorganismen, die diese Symptome verursacht, und die Beschleunigung des Genesungsprozesses.

Die Behandlung der Sinusitis maxillaris mit Antibiotika kann in einer anderen pharmakologischen Form durchgeführt werden:

Nach einer Reihe von Studien (mit einem Abstrichtupfer aus der Nase) bestimmt der Arzt die Antibiotika-Empfindlichkeit und schreibt die optimale Darreichungsform vor.

In der Regel dauert die Behandlung nicht mehr als 7-10 Tage. Eine Antibiotikatherapie wird verschrieben, wenn die üblichen therapeutischen Maßnahmen (Instillation in die Nase, Spülung, Inhalation) nicht das richtige Ergebnis sowie eine schwere Form der Erkrankung ergeben.

Um diese oder jene antibakterielle Zubereitung zu wählen, wird diese Wahl am besten dem Arzt gegeben. Jeder Fall der Krankheit ist individuell und die Medikamente werden individuell basierend auf dem Zustand des Patienten ausgewählt.

Antibiotika werden nur vom behandelnden Arzt verschrieben.

Allgemeine Prinzipien der Wahl von Antibiotika für Sinusitis

Typischerweise basiert der Arzt bei der Auswahl eines geeigneten Antibiotikums auf den allgemeinen Prinzipien der Behandlung, die in Standard-Therapieprotokollen vorgeschrieben sind. Chronische und akute Sinusitis ist keine Ausnahme.

Auf die Frage, welche Antibiotika mit Genyantritis zu nehmen ist, ist es wert, vollständig zu reagieren und alle wichtigen Merkmale der einzelnen Drogen hervorzuheben. Es beginnt mit der Tatsache, dass alle antibakteriellen Medikamente in drei große Gruppen unterteilt sind - Medikamente der ersten Zeile, zweite Zeile und Injektionen. Lassen Sie uns genauer betrachten.

Vorbereitungen der ersten Zeile

Zu den Antibiotika der ersten Klasse gehören solche Medikamente, die anfänglich angenommen werden. Diese Medikamente sind am effektivsten für Sinusitis und Sinusitis bei Kindern und Erwachsenen.

Die beliebtesten Medikamente sind:

  • Amoxicillin (Amoxiclav);
  • Azithromycin;
  • Clarithromycin.

Vorbereitungen der zweiten Zeile

Diese Medikamente sind für die Behandlung von Patienten mit hoher Inzidenz geeignet. Zusätzlich werden die Medikamente der zweiten (Reserve) -Linie verschrieben, wenn die Medikamente der ersten Zeile unwirksam sind, wenn das gewünschte Ergebnis nicht nach 5-7 Tagen der Therapie auftritt.

Unter allen Medikamenten dieser Gruppe können identifiziert werden:

  • Amoxicillin mit Clavulansäuregehalt;
  • Fluorchinolone.

Injizierbare Antibiotika

Unter allen Patienten, die an Sinusitis leiden, gibt es eine spezielle Gruppe von Menschen, die antibakterielle Medikamente durch intravenöse Injektion einnehmen müssen. Die häufigsten injizierbaren Antibiotika sind:

Um zu verstehen, welche Antibiotika für Kinder und Erwachsene am besten geeignet sind, um ihre Merkmale detaillierter zu betrachten, erfahren wir mehr über jedes der oben genannten Medikamente.

Die besten Antibiotika bei der Behandlung von Genanitritis

Die Wahl des optimalen antibakteriellen Medikaments bleibt dem Arzt überlassen. Bestimmen Sie das beste Antibiotikum für einen bestimmten Patienten wird Röntgen-Studien, sowie verschiedene Laboruntersuchungen helfen.

Das beste Antibiotikum kann als das Heilmittel angesehen werden, für das der Erreger der Krankheit am anfälligsten ist. Dieser Test wird durch die Ergebnisse des Abstrichs bestimmt. Es ist erwähnenswert, dass wenn der Patient nach 48 Stunden nach Einnahme des Medikaments keine Besserung erfährt, der Erreger Resistenz entwickelt hat oder die Ursache der Krankheit nicht durch eine bakterielle Infektion abgedeckt ist. Es kann Pilze, ein Virus, eine Allergie sein.

Die Standardbehandlung dauert 7 Tage, nicht weniger. Auch bei einer deutlichen Besserung des Patientenzustandes ist es nicht möglich, die verschriebene Behandlung zu beenden.

Antibakterielle Medikamente werden unter Berücksichtigung des Alters des Patienten, des Krankheitsverlaufs sowie der individuellen Empfindlichkeit des Erregers durch Untersuchung des Abstrichs ausgewählt. Bis heute sind die folgenden Medikamente in der medizinischen Praxis weit verbreitet:

  • Penicilline - gehören zu den wirksamsten antibakteriellen Mitteln. Dazu gehören Amoxicillin, Amoxiclav, Penicillin, Augmentin, etc. Die wichtigsten Pluspunkte sind ein hohes Maß an Arzneimitteltoleranz und ein Minimum an Nebenwirkungen.
  • Cephalosporine - Arzneimittel dieser Klasse werden bei schweren Erkrankungen oder bei Fehlen eines positiven Ergebnisses bei der Anwendung anderer Arzneimittel angewendet. Zu dieser Gruppe gehört Cefotaxim, Ceftriaxon.
  • Makrolide - werden oft verwendet, um Kinder zu behandeln. Wird als Alternative zur Intoleranz gegenüber Medikamenten der Penicillin-Klasse verwendet. Die beliebtesten Mittel sind Sumamed, Zitrolide, Clarithromycin.
  • Fluorchinolone - gehören zur Klasse der modernen antibakteriellen Medikamente, zu denen die Erreger der Krankheit noch keine Immunität entwickelt haben. Dies sind solche Medikamente wie Ofloxacin, Ciprofloxacin.
  • Topische Präparate sind notwendig, um verschiedene Nebenwirkungen zu vermeiden, die mit intramuskulärem oder oralem Antibiotikagebrauch verbunden sind. Dies sind alle Arten von Sprays, Nasentropfen, Lösungen. Unter ihnen sind Bioparox und Polydex.

Antibiotika für Kieferhöhlenentzündung

Nasenspray von Sinusitis

Die lokale Antibiotikatherapie wird meistens in einem Sprühformat hergestellt. Diese Darreichungsform ist sehr wirksam, da das Arzneimittel direkt in die Nasenhöhlen eindringt und Krankheitserreger schnell ausscheidet.

In den meisten Fällen werden zusammen mit lokalen Medikamenten systemisch verordnet. Eine solche Behandlung ist notwendig für die qualitative Reinigung der Nebenhöhlen von angesammeltem Eiter und Schleim. Unter den Nasensprays mit antimikrobieller Wirkung können die folgenden Medikamente unterschieden werden:

  • Isofra - Nasenspray, das wirksam gegen Bakterien kämpft und Erkrankungen der oberen Atemwege verursacht. Unter den sichtbaren Vorteilen kann man einen geringen Prozentsatz der Entwicklung von möglichen Nebenwirkungen sowie eine Nichtabsorption der Hauptsubstanz in das Blut feststellen.
  • Bioparox - verfügbar im Aerosolformat. Hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung. Praktisch keine Nebenwirkungen von der Verwendung dieses Medikaments. Der Wirkstoff ist Fusafungin.

Tablet-Form

Tabletten sind die häufigste Form der Antibiotika-Anwendung verschiedener Arten. Die Medizin verwendet sowohl Arzneimittel der neuen Generation als auch Arzneimittel der alten Generation, die bis heute Infektionen wirksam bekämpfen.

Bis heute werden folgende antibakterielle Tabletten verwendet:

Die Wahl der Antibiotika bleibt beim Arzt. Dies berücksichtigt die Eigenschaften des Patienten, den Krankheitsverlauf und die Abstrich-Tests. Oft werden Tabletten in Kombination mit Sprays, Tropfen verschrieben. Verwenden Sie zuerst Vasokonstriktor Tropfen und dann ein Spray.

Makro öffnen

Dieses antibakterielle Medikament ist eines der führenden Medikamente in dieser Gruppe. Makrophobe wirkt sich aktiv auf die Bekämpfung von Mikroben aus, die gegen Antibiotika einer anderen Klasse resistent sind. Offensichtlich kann dieses Medikament den Medikamenten der neuen Generation zugeschrieben werden.

Macropane ist in der Lage, chronische Sinusitis in kurzer Zeit zu heilen. Dieses Medikament kann in Tabletten- oder Granulatform zur Herstellung einer Suspension gekauft werden. 1-2-fache Anwendung des Arzneimittels am 4. Behandlungstag wird den Zustand des Patienten erheblich erleichtern.

Trotz der großen Vorteile ist es erwähnenswert und Kontraindikationen. Die wichtigsten können Alter von Kindern bis 3 Jahren, Lebererkrankungen, Schwangerschaft und Stillzeit umfassen. Unabhängige Ernennung eines Kurses der Behandlung wird nicht empfohlen.

Zitrolid

Die Droge ist ein breites antibakterielles Spektrum, das viele Bakterien betrifft. Verglichen mit vielen Antibiotika anderer Klassen hat weniger Toxizität. Der Hauptwirkstoff ist Azithromycin.

Kontraindikationen sind chronische Leber- und Nierenerkrankungen, Kinder unter 16 Jahren, Schwangerschaft. Mit äußerster Vorsicht sollte das Medikament von älteren Menschen eingenommen werden. Es kann Nebenwirkungen in Form von Blähungen, Blähungen, Schlaflosigkeit, Herzrasen geben.

Antibakterielle Sprays

Sprays mit Antibiotika zur Behandlung von Sinusitis und anderen HNO-Erkrankungen werden am häufigsten in Kombination mit anderen Medikamenten (Kortikosteroiden) eingesetzt. Sprays werden zur Behandlung akuter und chronischer Formen von HNO-Erkrankungen eingesetzt.

Ein wesentliches Merkmal des antibakteriellen Sprays besteht darin, dass seine Wirkstoffe nicht in den Blutkreislauf eindringen und sich somit nicht negativ auf den Körper auswirken. Unter diesen Medikamenten haben sich folgende Mittel bewährt:

  • Polidexa - ein Medikament der kombinierten Wirkung, hat mehrere pharmakologische Wirkungen. Hat bakterizide, entzündungshemmende, antimikrobielle Wirkung. Es wird häufig zur Behandlung verschiedener Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt.
  • Phenylephrin - fördert die schnelle Verflüssigung von Schleim und die Beseitigung von Ödemen. Entfernt effektiv Entzündungen in den Kieferhöhlen.

Neben der kombinierten Wirkung ist die schnelle Unterdrückung des Entzündungsprozesses bei der Behandlung von Sinusitis wichtig. Unter diesem Gesichtspunkt können Drogen unterschieden werden:

Diese Medikamente vertragen sich gleich gut mit der Hauptaufgabe, den Entzündungsherd auszuschalten. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass die Verwendung dieser Medikamente nicht verlängert werden sollte, da es für Wirkstoffe süchtig werden kann. Ein langer Empfang tendiert außerdem zu den Wänden der Gefäße der Nasenhöhle.

Lassen Sie uns ein wenig über Sprays sprechen, die auf Kortikosteroiden basieren. Diese Gruppe von Medikamenten wird oft als komplexe Therapie verwendet. Sie können Drogen wie Nasobek, Nosonex, Baconaz identifizieren. Solche Sprays eliminieren gut die Schwellung der Nasenschleimhaut. Nach der Anwendung kann der Patient ein leichtes Brennen in der Nase, Trockenheit spüren.

Antibiotika zur Behandlung von Sinusitis bei Kindern

Antibakterielle Medikamente für die Behandlung von Kindern werden in extremen Fällen verwendet, wenn es um das Leben des Kindes geht. Es kann sich um zu vernachlässigte Formen der Krankheit handeln, die in ein chronisches Stadium übergegangen sind. Die extrem seltene Verwendung solcher Medikamente ist darauf zurückzuführen, dass Antibiotika die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen und oft die Leber und den Darm schädigen.

Um die beste Variante der antibiotischen Behandlung zu wählen, sollte die Form und Dosis des Medikaments nur vom behandelnden Arzt verwendet werden. Selbstmedikation ist in diesem Fall inakzeptabel.

Meistens empfehlen Ärzte den Gebrauch von Rauschgiften einer neuen Generation von lokaler Handlung. Die Vorteile solcher Arzneimittel liegen in der direkten Exposition nur gegenüber Infektionsherden.

Die beliebtesten unter antibakteriellen Medikamenten sind:

  • Bioparox;
  • Fusafungin;
  • Hexoral;
  • Amoxicillin (in Form einer Suspension).

Präsentierte Medikamente sind in Form von nasalen und oralen Inhalatoren erhältlich. Die Wirkung richtet sich nur auf das gegebene Gebiet, nämlich die Mundhöhle und die Nasenhöhle. Darüber hinaus haben diese Medikamente minimale Nebenwirkungen und eliminieren effektiv den Fokus der Krankheit. Der Verlauf der Behandlung mit solchen Medikamenten sollte 7 Tage nicht überschreiten.

Regeln für die Einnahme von Antibiotika

Es gibt bestimmte Regeln für die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten, die vor der Anwendung berücksichtigt werden sollten.

Was jeder Patient wissen sollte:

  • Erhöhen oder verringern Sie nicht die Dosis des vom Arzt verordneten Medikaments.
  • Der Therapieverlauf in Tabletten, Sprays und Injektionen muss beendet werden. In der Regel sind es 7-10 Tage.
  • Langfristiger Einsatz von Antibiotika kann zur Entwicklung von Dysbakteriose führen und gleichzeitig die für den Körper nützlichen Bakterien zerstören.
  • Über Überempfindlichkeit gegen eine der Komponenten des Arzneimittels sollte dem Arzt gemeldet werden.
  • Es ist strengstens verboten, während des Antibiotika-Empfangs Alkohol zu trinken.
  • Achten Sie beim Kauf auf das Verfallsdatum von Arzneimitteln.
  • Wenn Sie während der Behandlung mit Antibiotika unangenehme / unverständliche Symptome verspüren, informieren Sie Ihren Arzt darüber.

Richtiger und rechtzeitiger Empfang von Antibiotika führt zu einer schnellen und vollständigen Genesung. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Ihr Kind mit Antibiotika behandeln.

Antibiotika für akute und chronische Sinusitis

Therapeutische Maßnahmen zur Sinusitis zielen darauf ab, Entzündungen zu beseitigen und den Abfluss von mukopurulentem Inhalt aus der Oberkieferhöhle wiederherzustellen.

Die Behandlung von Sinusitis maxillaris mit Antibiotika kann die Ursache der Krankheit zerstören und Komplikationen verhindern.

Warum Sinusitis mit Antibiotika behandelt wird

Eine der wichtigsten Phasen der Behandlung von Sinusitis ist die antibiotische Therapie. Antibakterielle Medikamente werden verwendet, um alle Arten von Genanitritis zu behandeln: sowohl bakterielle als auch virale und pilzartige.

Bei der durch Bakterien verursachten Genanitritis werden Antibiotika eingesetzt, um die Aktivität von Krankheitserregern zu unterdrücken.

Akute virale Sinusitis kann durch die Anheftung einer bakteriellen Infektion kompliziert werden, die alle Bedingungen für den Übergang von einer akuten Form zu einem chronischen Stadium der Krankheit mit einem besonders anhaltenden Verlauf schafft.

Im Falle einer durch eine Pilzinfektion verursachten Genanitritis werden Arzneimittel verschrieben, die ein einzigartiges Antibiotikum Fusafungin mit einem breiten Wirkungsspektrum enthalten, das auf praktisch alle pathogenen bakteriellen Mikroflora-Kokken, Stäbchen, anaerobe Bakterien, Schimmelpilze einwirkt.

Antibiotika für Sinusitis sind topisch in Form von Sprays und Tropfen in der Nase, sowie bei der allgemeinen Behandlung in Tabletten, Injektionen intravenös oder intramuskulär.

Die Behandlung von Sinusitis maxillaris mit Antibiotika ist nur eine der Behandlungsformen für diese Krankheit. Wir bieten Ihnen auch an, die Methode der Laserchirurgie im Artikel Laser-Chirurgie kennenzulernen: Behandlung von Sinusitis.

Lokale Verwendung von Antibiotika für Sinusitis

Die lokale Behandlung von Sinusitis maxillaris mit Antibiotika wird als eine bevorzugte Behandlung für akute Sinusitis und als zusätzliches Werkzeug in einem Komplex der allgemeinen Therapie verwendet. Moderne Mittel zur lokalen Behandlung von Sinusitis sind Sprays Isofra, Polydex, Bioparox.

Isopra Spray

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Framecetin, das zu den Antibiotika der Aminoglycosid-Reihe gehört. Framecetin hemmt effektiv die Bakterienflora des Nasopharynx und der Atemwege (Anleitung zu Isofra).

Wie andere Aminoglykoside hat auch Framecetin eine hohe Konzentration an ototoxischer Wirkung, was zu einer Verringerung des Gehörs führt.

Bei lokaler Verwendung sammelt sich das Medikament jedoch nicht im Körper an und ist nicht in der Lage, das Gehör zu beeinträchtigen.

Polydec mit Phenylephrin sprühen

Die Zusammensetzung des Sprays umfasst Antibiotika Neomycin und Polymyxin, die zu verschiedenen Gruppen von Antibiotika gehören. Das Wirkungsspektrum dieser Verbindungen blockiert alle möglichen Infektionen der Nasennebenhöhlen.

Das Spray enthält ein entzündungshemmendes Glucocorticoid Dexamethason und einen Vasokonstriktor Phenylephrin.

Aerosol Bioparox

Der Hauptwirkstoff ist das Antibiotikum Fusafungin, das pathogene aerobe und anaerobe Bakterien, Mycoplasmen und Pilze unterdrücken kann.

Fusafungin hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die seine Wirksamkeit gegen Sinusitis erhöht.

Wie können Sie Sprays verwenden?

  • Sprühen Sie das Spray nicht in Tröpfchen und versuchen Sie es in der Nase zu vergraben. Daher ist es schwierig, die Dosierung korrekt zu beobachten.
  • Das Spray enthält ein Antibiotikum, es kann nicht länger als 10 Tage verwendet werden und kann von Zeit zu Zeit unkontrolliert angewendet werden.
  • Wenn es kein Ergebnis gibt, erhöhen Sie nicht die Dosierung. Es wird richtig sein, den Arzt zu besuchen, er wird einen anderen Termin geben.
  • Verwenden Sie kein Spray, um die Nase zu waschen.

Tröpfchen in der Nase mit einem Antibiotikum für Sinusitis

Bei Sinusitis wird empfohlen, in der Nase von Sinufort in Kombination mit einer Antibiotikabehandlung Tropfen zu nehmen. Sinuforte ist pflanzlichen Ursprungs, enthält einen Cyclamen-Extrakt, hat eine ausgeprägte anti-ödematöse Wirkung.

In den Foren gibt es Berichte über die wirksame Behandlung von Sinusitis bei Kindern mit Antibiotika-Dioxid. Verwenden Sie das Medikament nicht zum Einträufeln in die Nase von Kindern, eine Kontraindikation für die Verwendung von Dioxin, wie in den Anweisungen angegeben, ist das Alter von 18 Jahren.

Allgemeine Verwendung von Antibiotika für Sinusitis

Antibiotikatherapie bezieht sich auf die Behandlung der ersten Serie bei der Behandlung von Sinusitis. Ziel der Behandlung ist die Zerstörung der pathogenen Mikroflora und die Wiederherstellung der Funktionalität der Schleimhaut.

Die Empfindlichkeit von Pathogenen der Sinusitis unterscheidet sich in verschiedenen Regionen.

Als Folge der verlängerten Verwendung von Antibiotika ist eine große Anzahl von stabilen Formen unter Pneumokokken für Benzylpenicillin und Makrolide aufgetreten.

Die Resistenz des hämophilen Stäbchens gegenüber den Antibiotika der Aminopicillin-Reihe wird ebenfalls beobachtet. Im hämophilen Stäbchen und den Pneumokokken wird ein hohes Maß an Immunität gegenüber dem Antibiotikum Cotricmoxazol beobachtet.

Die beste Wahl von Antibiotika für Sinusitis durch Streptokokken und Haemophilus influenzae sind Aminopenicilline und Cephalosporine. Gute Empfindlichkeit wird für Amoxicillin, Ampicillin, Benzylpenicillin, Cefuroxim festgestellt.

Behandlung von Sinusitis mit Volksheilmitteln, als Ergänzung zur Hauptbehandlung, im Artikel Behandlung von Sinusitis zu Hause

Wie wählt man ein Antibiotikum für die Behandlung von Sinusitis

Um den Erreger der Sinusitis zu identifizieren, ist es notwendig, eine diagnostische Punktion zu machen.

Aus verschiedenen Gründen ist dies nicht immer möglich. Das Verfahren ist schmerzhaft und viele verursachen Angst.

Die Auswahl des Antibiotikums muss empirisch erfolgen, basierend auf der Prävalenz von Pathogenen in der Region und ihrer Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Medikamenten.

Akute Antritis

Das Medikament der Wahl bei der Behandlung der akuten Sinusitis ist Amoxicillin aus der Aminopenicillin-Serie.

Amoxicillin hat eine gute Bioverfügbarkeit, bis zu 93% des Arzneimittels wird absorbiert, wenn es eingenommen wird.

Amoxicillin Tabletten sind angenehm zu schmecken, sie können gekaut oder mit Wasser gewaschen werden, ein Antibiotikum wird verschrieben, Sinusitis für Erwachsene und Kinder zu behandeln.

Das Medikament gilt als relativ sicher für den Magen-Darm-Trakt. Es sammelt sich nicht in hohen Konzentrationen im Darm an, verursacht praktisch keine Dysbiose.

Ohne Behandlungsergebnisse werden Cephalosporine der zweiten Generation verschrieben. Bevorzugt ist Cefuroxim oder Ceftriaxon.

Die Medikamente sind für die intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung. Die Injektionen von Ceftriaxon werden einmal alle 24 Stunden an drei aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt. Bei der Behandlung von akuter Genanitritis mit Antibiotika sind Injektionen oft vorzuziehen, da das Medikament sofort ins Blut gelangt.

Aus der Cephalosporin-Reihe ist das Antibiotikum der dritten Generation Ceftibuten hochwirksam. Es ist ein Teil der Droge Tsedeks, in Kapseln und Pulver zur Herstellung von Suspensionen verkauft. Adopts nehmen den Erwachsenen in Form von Tabletten, Kindern - in Form einer Suspension.

Die Vorteile des Medikaments schließen die Fähigkeit ein, sich im Fokus der Infektion in hohen Konzentrationen anzusammeln. Tabletten oder Suspension von Cedex werden einmal täglich eingenommen, was ein unbestreitbarer Vorteil des Medikaments ist.

Bei der akuten Sinusitis werden Antibiotika der Fluorchinolon-Reihe eingesetzt, die ein breites Wirkungsspektrum und eine hohe Aktivität für Haemophilus influenza und Streptokokken aufweisen. Die Medikamente der Wahl sind Levofloxacin und Moxifloxacin.

Optimale Eigenschaften für die Behandlung von schweren Formen der akuten Sinusitis sind Levofloxacin.

Tabletten Levofloxacin von Patienten gut vertragen, verursachen keine Komplikationen aus dem Darm. Levofloxacin wird für die Allergie gegen Antibiotika der Aminopenicillin-Reihe verwendet.

Moxifloxacin wird oral in Tabletten eingenommen. Antibiotikum ist für bakterielle Sinusitis angezeigt, wird zur Behandlung von Sinusitis bei Erwachsenen eingesetzt.

Kindern unter 18 Jahren wird wegen Kontraindikationen kein Moxifloxacin verschrieben.

Bei Allergien gegen die Aminopenicillin-Reihe werden Makrolide verschrieben. Sie werden als Zweitlinien-Antibiotika eingestuft, weil sie bei der Behandlung einer akuten Sinusitis weniger wirksam sind. Von Makroliden wird Roxithromycin, Azithromycin, Clarithromycin bevorzugt.

Von den Tetracyclin-Reihen wird Doxycyclin verwendet. Es ist für die Allergie gegen Antibiotika aminopennitsillinovogo Serie für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren vorgeschrieben.

Behandlungsschema für leichte Sinusitis

Bei akuter viraler Antritis werden in den ersten 10 Behandlungstagen keine Antibiotika verschrieben.

Als Ersatz kann Echinacea compositum C verschrieben werden, bei fehlendem Ergebnis erfolgt eine Antibiotikatherapie.

Mittelschwere Strömung

Die wichtigsten Medikamente sind Amoxicillin, Levofloxacin. Alternative Medikamente sind Cefaclor, Cefuroxim, Azithromycin, Clarithromycin, Roxithromycin, Doxycyclin.

Schwere Form

Die Medikamente werden parenteral unter Umgehung des Gastrointestinaltrakts verabreicht.

Bevorzugt sind Kombinationspräparate Amoxicillin + Clavulonsäure oder Ampicillin + Sulbactam.

Bei Intoleranz gegenüber Aminopenicillin wird die Wahl mit Cefuroxim, Cefutaxim, Ceftriaxon, Cefoperazon, Ciprofloxacin, Chloramphenicol gestoppt.

Chronische Sinusitis

Bei der Behandlung der chronischen Sinusitis bei Erwachsenen werden Amoxicillin, Cefotaxim, Roxithromycin oder andere Antibiotika mit einer breiten Palette von Maßnahmen ab den ersten Tagen verschrieben.

Das Medikament der selektiven Handlung wird ernannt, nachdem er die Ergebnisse von Bakteriosov erhalten hat und die Natur des Pathogens, seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika bestimmt hat.

Neben der Einnahme von Antibiotika in Tabletten und der parenteralen Verabreichung von Arzneimitteln wird bei chronischer Sinusitis bei der Behandlung die Methode der Bewegungspräparate nach Proetz oder die Methode des "Kuckuck" angewendet. Die medizinische Zusammensetzung umfasst Breitband-Antibiotika.

Antibiotika sind auch in der Behandlung des YAMIK-Katheters enthalten. Das Gerät YAMIK kann Sinusitis für mehrere Verfahren heilen, Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente, die in den Komplex für das Waschen von Nebenhöhlen enthalten sind, unterdrücken vollständig die Aktivität der pathogenen Flora.

Behandlung von Sinusitis maxillaris bei Kindern mit Antibiotika

Bei akuter Sinusitis wird Kindern eine antibiotische Behandlung in einer niedrigeren Dosierung als bei einem Erwachsenen verschrieben. Die erste Wahl ist normalerweise Amoxicillin in Tabletten.

Details über die Behandlung und Prävention von Sinusitis bei einem Kind im Artikel Behandlung, Symptome, Prävention von Sinusitis bei Kindern.

In Abwesenheit der Wirkung der Behandlung wird die Dosis erhöht oder durch ein komplexes Arzneimittel Amoxicillin + Clavulansäure ersetzt. Das Medikament wird gut in Form von Suspension oder Auflösung Tabletten absorbiert, ist für kleine Kinder erlaubt.

Ortsansässigen Kindern nach 2,5 Jahren wird Aerosol-Bioparox verordnet, das das Antibiotikum Fusafungin enthält.

Bei schwerer Sinusitis bei Kindern wird dem Behandlungskomplex das Antibiotikum Ceftriaxon zugesetzt.

Das Präparat ist für die intravenöse und intramuskuläre Einführung vorbestimmt, hat das breite Spektrum der Handlung, es ist für den Gebrauch von den Kindern vom frühen Alter zugelassen.

Für die Behandlung von Kindern wird die nicht-chirurgische Methode von YAMIK verwendet, 4 Verfahren reichen aus, um den Zustand des Kindes normal zu machen.

Die Komplexität der Behandlung von Antriten mit Antriten ist die Prävalenz von Erregerarten, die gegen Antibiotika resistent sind, Schwierigkeiten bei der Bestimmung des bakteriellen, viralen oder pilzlichen Ursprungs einer Entzündung.

Antibiotika für Sinusitis. Welches Medikament für eine schwere Erkrankung der Nasenhöhlen wählen?

Sinusitis ist eine Art von akuter Sinusitis - Entzündung der Nasennebenhöhlen. Bei der Genanatritis sind die großen Kieferhöhlen betroffen, die Gaimorovs genannt werden. Der englische Arzt Guymor beschrieb die Symptome einer akuten Sinusitis bereits im 15. Jahrhundert und behielt seinen Namen in der Geschichte.

Bevor Sie weiterlesen: Wenn Sie nach einer effektiven Methode suchen, Erkältung, Pharyngitis, Tonsillitis, Bronchitis oder Erkältungen loszuwerden, dann achten Sie darauf, zu überprüfen dieser Abschnitt der Website nach dem Lesen dieses Artikels. Diese Information hat vielen Menschen geholfen, wir hoffen, Ihnen auch zu helfen! So, jetzt kehren wir zu dem Artikel zurück.

Der Name der Krankheit, der vor mehr als 500 Jahren von einem Engländer bemerkt wurde, ist leider zu oft zu hören. Ungefähr 1 von 10 Erwachsenen ist von Sinusitis betroffen. In der Pädiatrie ist eine Entzündung der Kieferhöhlen eine häufige Komplikation der respiratorischen Virusinfektion: 6-13% der akuten respiratorischen Virusinfektionen enden mit bakterieller Infektion und Sinusitis.

Laut Statistiken von amerikanischen Spezialisten leiden etwa 14% der Erwachsenen mindestens eine Episode von akuter Sinusitis pro Jahr. Und wir werden unser Eintauchen in die Welt der Zahlen mit Informationen aus dem Bereich der Pharmazie beenden. Genantritis nimmt den ehrenwerten fünften Platz unter den Diagnosen, in denen Antibiotika vorgeschrieben werden.

Das Ziel ist pathogene Bakterien!

So haben wir bereits herausgefunden, dass die Sinusitis ein entzündlicher Prozess ist. Und deshalb wird es durch pathogene Mikroorganismen verursacht. Bei gesunden Menschen sind die Kieferhöhlen steril. Durch Verstopfung der Drainagewege, Störung der Aktivität des Flimmerepithels und Veränderungen der Schleimqualität und -menge werden die Kieferhöhlen jedoch von pathogenen Bakterien besiedelt. Die Hauptpathogene des entzündlichen Prozesses in den Kieferhöhlen sind:

  • Staphylokokken, einschließlich S. pyogenes, S. aureus (Staphylococcus aureus), S. pneumonia, coagulase-negativer Staphylococcus;
  • Streptokokken, einschließlich alpha-hämolysierender Streptokokken;
  • Fusobakterien;
  • Moraxellen;
  • Corynebakterien;
  • Peptostreptococcen;
  • Hämophilus Stäbchen.

Ich möchte anmerken, dass etwa 30% der Fälle von Sinusitis-Infektion gemischten Ursprungs sind, das heißt, die Anzahl der Krankheitserreger ist mehr als eins.

Jeder Entzündungsprozess, begleitet von einer bakteriellen Infektion, erfordert eine antibakterielle Therapie. So viel wie wir möchten, der Körper ist nicht in der Lage, den Ansturm von pathogenen Mikroorganismen zu bewältigen, und Antibiotika sind essentielle Medikamente für Sinusitis.

Versuchen wir herauszufinden, welche antibakteriellen Medikamente für die Entzündung der Kieferhöhlen verschrieben werden und wann sie dieses oder jenes Medikament bevorzugen.

Welche Antibiotika sollte ich mit Genanitritis nehmen? Allgemeine Auswahlgrundsätze

Bei der Auswahl eines antibakteriellen Mittels orientieren sich die Ärzte in der Regel an allgemeinen Prinzipien, die in Standardbehandlungsprotokollen geregelt sind.

Und akute Sinusitis ist keine Ausnahme. Welche Antibiotika werden mit Genanitritis eingenommen? Antibakterielle Mittel, die für akute Sinusitis verschrieben werden, sind in drei große Gruppen unterteilt.

Vorbereitungen der ersten Zeile.

Diese Kategorie umfasst Arzneimittel, die zuerst verwendet werden. Es sind diese Antibiotika, die bei Genanitritis am wirksamsten sind und zur Behandlung als Medikament der Wahl verwendet werden:

Vorbereitungen der zweiten Zeile.

Diese Medikamente werden zur Behandlung von Patienten eingesetzt, die in einer Umgebung mit einer hohen Inzidenz resistenter Mikroorganismen leben. Zusätzlich werden die Medikamente der Reservegruppe verwendet, wenn die Antibiotika der ersten Linie nach 3-7 Tagen der Behandlung der Sinusitis nicht das gewünschte Ergebnis ergeben. Zu den Antibiotika der zweiten Linie gehören:

  • Amoxicillin mit Clavulansäure;
  • Cephalosporin-Antibiotika der zweiten und dritten Generation;
  • Fluorchinolone.

Patienten mit nosokomialer Sinusitis sind eine besondere Kategorie von Patienten, für deren Behandlung intravenöse antibakterielle Medikamente benötigt werden. Unter den wirksamsten injizierbaren Drogen bemerken wir:

  • Meropenem;
  • Imipenem;
  • Cefuroxim;
  • Ceftriaxon;
  • Cefotaxim;
  • Gentamicin;
  • Tobramycin und andere Drogen.

Um die spezifischen Merkmale der Verwendung von Antibiotika für Sinusitis zu verstehen, müssen Sie jedes Medikament genauer betrachten. Und wir werden mit dem beliebtesten antibakteriellen Mittel der Penicillin-Serie - Amoxicillin - beginnen.

Penicilline - Feinde der Genyantritis?

Penicilline gehören zu Recht zu den wirksamsten und sichersten antibakteriellen Wirkstoffen. Sie können Kindern verschrieben werden, beginnend mit der Kindheit, Erwachsene und ältere Patienten.

Darüber hinaus sind Penicilline in der Geburtshilfe weit verbreitet. Präparate der Gruppe der Benzylpenicilline gehören zur Kategorie B, die während der Schwangerschaft und Stillzeit bedingt aufgelöst werden. Die Erfahrung mit der Verschreibung dieser Medikamente bei Schwangeren beweist eine hohe Sicherheit und ausgezeichnete Verträglichkeit der Medikamente. Für viele Infektionskrankheiten bei Schwangeren sind Penicilline das Mittel der Wahl.

Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass viele Stämme von pathogenen Mikroorganismen Beta-Lactamasen produzieren, die den Beta-Lactam-Ring des Antibiotikums zerstören. Die Gefahr der Verschreibung von Penicillinen bei akuter Sinusitis beruht auf der Tatsache, dass unter den Erregern der Krankheit Beta-Lactamasen produzierende Stämme sind. Das heißt, bei der Behandlung von Sinusitis mit ungeschützten Antibiotika der Penicillin-Gruppe besteht eine hypothetische Wahrscheinlichkeit einer Arzneimittelineffizienz.

Hilft Amoxicillin bei der Genyantritis?

Aktion Amoxicillin - Eines der bekanntesten Antibiotika aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline - bei der Genyantritis wurde von amerikanischen Wissenschaftlern untersucht. In einer randomisierten Studie nahmen 166 Erwachsene mit akuter bakterieller Sinusitis unter der Kontrolle von Placebo teil. Von dieser Gruppe erhielten 85 glückliche Personen Amoxicillin, und 81 Personen erhielten ein Placebo. Der Behandlungsverlauf betrug 10 Tage. Wer ist Ihrer Meinung nach glücklicher?

Die Ergebnisse des Experiments erwiesen sich als ziemlich unerwartet. Am dritten Therapietag gab es keinen Unterschied im Gesundheitszustand zwischen den beiden parallelen Gruppen. Am siebten Tag der Studie berichteten Freiwillige, die Antibiotika einnahmen, über verbessertes Wohlbefinden. Diese Daten wurden im Labor bestätigt. Die Geschichte endete jedoch nicht dort.

Am zehnten Tag des Experiments berichteten 80% der Patienten aus beiden Gruppen von einer signifikanten Verbesserung ihres Wohlbefindens oder ihrer vollständigen Genesung. Ergebnisse der Studie der vergleichenden Wirksamkeit des antibakteriellen Mittels Amoxicillin und Placebo bei der Behandlung von Sinusitis zeigten, dass die Wirkung von ungeschütztem Penicillin praktisch die gleiche ist wie die Wirkung der Attrappe.

Bei der Ernennung von Amoxicillin sollte nicht vergessen werden, dass etwa 64% der Staphylococcus-Stämme S. pneumoniae resistent gegen Penicillin sind. Und Staphylococcus aureus ist berühmt für seine Resistenz gegen ungeschützte Antibiotika dieser Gruppe und erreicht 90% oder mehr. Nach amerikanischen Wissenschaftlern variiert die Resistenz des hämophilen Stäbchens gegen Amoxicillin zwischen 27 und 43%.

Und doch, trotz all dieser sehr widersprüchlichen Informationen, Amoxicillin (oder Flemoxin) wurde vor kurzem zur Behandlung von unkomplizierten Formen der Sinusitis als Antibiotikum der Wahl, insbesondere für Kinder, eingesetzt. Darüber hinaus wurde das Medikament als eines von drei Antibiotika der ersten Linie empfohlen, das heißt, jene Medikamente, die in erster Linie verschrieben werden.

Daran erinnern, dass die Aktivität von Amoxicillin erstreckt sich auf Stämme von Pneumonie Streptococcus, hämophilen Stäbchen und anaeroben Bakterien. Das Medikament wirkt mäßig moraxellär und ist nicht wirksam, wenn es mit Bakterien infiziert wird, die Beta-Lactamase produzieren.

Nach den von amerikanischen Wissenschaftlern veröffentlichten Informationen beträgt die Wirksamkeit der Hochdosistherapie von hochdosiertem Amoxicillin 80-90%. Die hohe Sicherheit von Penicillin-Antibiotika ermöglicht die weit verbreitete Anwendung von Amoxicillin bei Sinusitis bei Kindern.

Amoxicillin-Dosierungen für unkomplizierte Genanitritis sind ziemlich beeindruckend und überschreiten die Standarddosis um fast die Hälfte. Fachleute empfehlen, 80 bis 90 mg Amoxicillin pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag zu verabreichen. Die tägliche Dosis sollte in zwei Dosen aufgeteilt werden. Das Medikament sollte nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Dauer der Behandlung beträgt in der Regel 5-7 Tage.

Makrolide - die Antibiotika von der Sinusitis №1

Zu den Antibiotika der Wahl für die Behandlung von Sinusitis gehören Medikamente aus der Gruppe der Makrolide. Makrolide enthalten keinen Lactamring, so dass die berüchtigte Penicillinase in Bezug auf diese Medikamente absolut machtlos ist. Daher wirken Makrolide effektiv auf Stämme von Mikroorganismen, die Beta-Lactamasen produzieren.

Makrolide sind im Vergleich zu Penicillinen wesentlich aktiver gegen die Bakterien Moraxella catarrhalis (Moraxella).

Ich möchte hinzufügen, dass Makrolide die Mittel der Wahl für die Allergie gegen Penicillin-Antibiotika sind.

Unter den Medikamenten, die das Spektrum potentieller Erreger der akuten Sinusitis am breitesten abdecken, werden Clarithromycin und Azithromycin als die wirksamsten und sichersten anerkannt. Lassen Sie uns versuchen, die Vor- und Nachteile jedes dieser Antibiotika zu verstehen.

Dieses Medikament gehört zur zweiten Generation der Makrolide und hat eine hohe Aktivität in Bezug auf alle, ohne Ausnahme, Mikroorganismen mit akuter und chronischer Sinusitis assoziiert.

Mit der Granulomatose ernennen von 500 Milligramme bis zu 750 Milligrammen Clarithromycin zweimal täglich, und die Dosierung des Antibiotikums des Kindes beträgt 7,5 mg pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag. Es ist besser, das Medikament in regelmäßigen Abständen anzuwenden.

Der Behandlungsverlauf beträgt 7 bis 10 Tage. Die endgültige Entscheidung über die Dosierung und Dauer der Therapie trifft der behandelnde Arzt.

Azithromycin gehört zu den 15-gliedrigen Makroliden. Der Hauptunterschied zwischen dem Antibiotikum und anderen Drogen ist die lange Halbwertszeit. Aufgrund dieser Eigenschaft zeichnet sich Azithromycin durch einen völlig einzigartigen Behandlungsverlauf aus.

Zur Behandlung von Sinusitis bei Erwachsenen wird Azithromycin in einer Dosierung von 500 mg einmal am ersten Tag der Therapie angewendet, danach genügt es, vier Tage lang einmal täglich 250 mg eines Antibiotikums zu trinken. So beträgt der Therapieverlauf bei akuter Sinusitis nur fünf Tage.

Antibiotika der zweiten Linie: komplizierte und eitrige Antritis

Wie bereits erwähnt, werden Second-Line-Medikamente verschrieben, wenn die Erreger der Sinusitis eine Resistenz gegen Amoxicillin und Makrolide haben. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Aussaat des Materials mit dem Nachweis der Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika durchzuführen, jedoch ist auch eine empirische Verabreichung der Arzneimittel erlaubt.

Wann kann ein Arzt eine resistente Infektion vermuten und welche Symptome weisen auf eine hohe Resistenz pathogener Mikroorganismen hin?

Eine Infektion mit resistenten Bakterienstämmen ist wahrscheinlich, wenn sich der Patient während der ersten zwei bis drei Tage einer antibiotischen Therapie durch Mittel der ersten Wahl nicht besser fühlt. Das heißt, wenn nach drei Tagen von Amoxicillin oder Clarithromycin Sie Vergiftungserscheinungen bleiben - Fieber, Schwäche und Kopfschmerzen - eine dringende Notwendigkeit, Ihren Arzt zu informieren. Höchstwahrscheinlich ist es notwendig, ein alternatives Antibiotikum auszuwählen.

Antibakterielle Mittel der zweiten Linie, die für die Behandlung von Sinusitis indiziert sind, umfassen geschützte Penicilline, Cephalosporine und Fluorchinolone. Betrachten wir diese Gruppen genauer.

Amoxicillin schützen!

Wir haben bereits erwähnt, dass ein besonderes Problem bei der Auswahl eines Antibiotikums für die Behandlung von Sinusitis das Vorhandensein von Stämmen ist, die Beta-Lactamase unter Pathogenen produzieren. Daher gibt es in einer idealen Therapie für akute Sinusitis ein Verfahren, bei dem der Inhalt der Kieferhöhlen gesät wird und die Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika bestimmt wird. Mit diesem Test können Sie den Erreger identifizieren und ein antibakterielles Mittel auswählen, das gegen den Mikroorganismus wirksam ist.

Allerdings ist nicht alles so einfach wie es scheint. Schließlich, um das Material zu erhalten, müssen Sie eine Punktion machen, und das ist ein sehr ernstes Verfahren. Deshalb müssen Ärzte in der Regel fast zufällig handeln, und Behandlung wird empirisch ernannt. Die Hauptaufgabe des Arztes in diesem Stadium ist es, genau das Antibiotikum auszuwählen, das wirken wird. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle vermeiden HNO-Ärzte die Ernennung von Amoxicillin und gehen sofort zu den Drogen der zweiten Linie.

Ungeschützte Penicilline werden durch Komplexe mit Clavulansäure ersetzt. Sie haben alle Vorteile von Amoxicillin und ihren Hauptnachteil, die Penicillinaseanfälligkeit.

Die beliebtesten geschützten Penicilline, die häufig für Genanitritis verwendet werden, sind Tabletten Augmentin, Amoxiclav, Flemoclav und andere antibakterielle Medikamente. Spezialisten sagen, dass Amoxicillin und Clavulansäure-Komplexe in mehr als 90% der Fälle von Sinusitis wirksam sind.

Mit Genanitritis empfehlen, 500-1000 mg des geschützten Amoxicillin zweimal täglich zu nehmen. Die endgültige Dosierung und der Behandlungsverlauf wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Cephalosporin-Antibiotika in Tabletten: Alternative Versorgung für Sinusitis

Bei der Genanitritis als Zweitlinien-Agenzien werden Antibiotika der zweiten und dritten Generation aus der Cephalosporin-Gruppe in Tabletten verwendet. Dazu gehören orale Formen:

Cefuroxim gehört zur zweiten Generation der Cephalosporine. Tabletten Cefuroxim produziert:

  • die deutsche Firma Sandoz nannte Cefuroxim-Sandoz;
  • Gesellschaft Glaxo (Zinnat);
  • Die Firma Medocemi (Zypern) produziert ein Antibiotikum in den Tabletten von Axef.

Cefuroxim hat eine ausgeprägte Wirkung auf die überwiegende Mehrheit der Erreger der akuten Sinusitis, einschließlich der Stämme, die Beta-Lactamase produzieren. Die Standarddosis beträgt 250 mg Cefuroxim zweimal täglich für 7-10 Tage.

Cefpodoxim ist die dritte Generation von Cephalosporinen. Die Hauptunterschiede zwischen diesen Antibiotika und denen der zweiten Generation sind die hohe Aktivität in Bezug auf die gramnegative Flora. Darüber hinaus sind injizierbare Drogen dieser Gruppe sehr bioverfügbar, und oral, im Gegenteil, werden im Darm schlecht absorbiert.

Eines der am weitesten verbreiteten Cefpodoxim-haltigen Arzneimittel ist das jordanische Cefodox, das in Form von 100- und 200-mg-Tabletten sowie in mehreren Dosen als Kindersuspension erhältlich ist. Darüber hinaus ist der indische Tsepodem in Russland registriert. Beachten Sie, dass die meisten Ärzte lieber ein jordanisches Pendant schreiben.

Cefodox hat eine ziemlich geringe Absorption - nur etwa 52%. Daher sollte der Arzt, der dieses Pille-Antibiotikum gegen Sinusitis schreibt, die geringe Bioverfügbarkeit des Medikaments berücksichtigen.

Die Dosierung von Cefpodoxim bei akuter Sinusitis beträgt 200 mg zweimal täglich für 7-10 Tage.

Das Medikament bezieht sich auch auf halbsynthetische Cephalosporine der dritten Generation. Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass Cefixim bei vielen grampositiven Bakterien inaktiv ist. Daher sind die meisten Stämme von Staphylococcus aureus gegen dieses Antibiotikum resistent.

Genau wie Ceppodoxim wird Cefixim schlecht aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert: Die Bioverfügbarkeit des Medikaments beträgt nur 40-50%.

Als übliche Analoga von Cephixime bezeichnen wir das Antibiotikum Suprax, das auch in einer dispergierbaren Form vorliegt, die eine höhere Bioverfügbarkeit aufweist. Darüber hinaus finden Sie in russischen Apotheken ein indisches Analogon von Ixim und ein Medikament von Macedonia Panzef.

Amerikanische Experten raten davon ab, Cephalosporine der dritten Generation als Monotherapie zur Behandlung von Sinusitis zu verwenden, da die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Resistenz gegen diese Antibiotika hoch ist. Die Kombination von Tsefimax und Cefpodoxim ist in der Lage, fast das gesamte Spektrum der mit Sinusitis assoziierten pathogenen Bakterien zu erfassen.

Daher ist eine der wirksamsten Alternativen zu geschützten Penicillinen die Verwendung von zwei Cephalosporinen - Cefpodoxim und Cefixim.

Laut Experten ist die Wirksamkeit dieser Antibiotika bei akuter eitriger Sinusitis mehr als 90%.

Zu den weithin bekannten und wirksamen Fluorchinolon-Antibiotika, die zur Behandlung von akuter und chronischer Sinusitis verwendet werden, gehören:

  • Levofloxacin;
  • Moxifloxacin (Avelox).

Beachten Sie, dass Fluoroquinolone bei Kindern und Jugendlichen kontraindiziert sind. Dies ist mit dem Risiko der Entwicklung irreversibler Veränderungen in der Struktur des Knorpelgewebes verbunden. Nach vitalen Indikationen werden Fluorchinolone jedoch noch in der Kindheit eingesetzt.

Wann werden Antibiotika in Stechen bei Genanitritis eingesetzt?

Wir sind zur Beschreibung eines der aktuellsten Probleme von Patienten mit akuter Sinusitis gekommen. Die Tatsache, dass die inländischen HNO-Ärzte in seiner sicherlich eine edle Anstrengung, um schnell den Patienten Symptome der Sinusitis zu lindern, wetteifern um Injektionen zu verschreiben.

Ärzte sprechen überzeugend ihre Patienten von der akuten Notwendigkeit der parenteralen Behandlung als die einzige Möglichkeit zu heilen. Erschöpft durch den Mangel an frischer Luft krank, natürlich, glauben an dem allmächtigen Mann in einem weißen Gewand und folgsam der Apotheke für eine Reihe von Spritzen folgen, Fläschchen von Antibiotika und Lidocain.

Danach folgten sieben oder sogar zehn Tage der Behandlung und dann die Behandlung der Folgen der Injektionstherapie. Natürlich tritt die Krankheit nach einer solchen Therapie zurück. Aber ist es notwendig, Antibiotika in die Genanitritis zu injizieren?

Laut führenden Experten auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ist die parenterale Anwendung von Antibiotika bei Patienten mit nosokomialer akuter Sinusitis indiziert. In solchen Fällen wird die Infektion in der Regel durch hochresistente gramnegative Mikroorganismen verursacht. Zu den Arzneimitteln der Wahl gehören Aminoglycosid-Antibiotika. Für die richtige Auswahl eines antibakteriellen Mittels wird empfohlen, die Kultur mit der Empfindlichkeit der ausgesäten Bakterien zu säen.

Betrachten Sie die Dosierungen und das Wirkungsspektrum von parenteralen Antibiotika im Detail.

Die wirksamsten Medikamente sind Tevomycin und Gentamicin. Es ist erwähnenswert, dass beide Antibiotika nicht gegen Streptokokken und andere anaerobe Bakterien aktiv sind. Auf der anderen Seite sind Moraksely und hämophile Stäbchen sehr empfindlich gegenüber der Wirkung von Aminoglycosiden.

Die Dosierung von Tobramycin und Gentamycin wird in Abhängigkeit vom Gewicht des Patienten berechnet: Ein Kilogramm Gewicht macht 1,7 mg des Antibiotikums aus. Vielfältigkeit der Anwendung - zweimal am Tag.

Es sollte angemerkt werden, dass die Verwendung von Aminoglykosiden mit einem hohen Risiko von Nebenwirkungen verbunden ist. Eines der gefährlichsten unerwünschten Ereignisse, die mit der Behandlung dieser Arzneimittel verbunden sind, ist die Zerstörung der Gehörgänge, was zu einer irreversiblen Taubheit führt. Daher werden Tobramycin und Gentamycin ausschließlich unter Aufsicht eines Arztes verwendet.

Cephalosporine der zweiten Generation.

Cefuroxim ist praktisch das einzige parenterale Cephalosporin-Antibiotikum der zweiten Generation, das zur Behandlung der akuten Sinusitis eingesetzt wird. Injizierbare Arzneimittel, die Cefuroxim als aktiven Bestandteil enthalten, sind ein lyophilisiertes Pulver, das vor der Verwendung verdünnt wird. Als Lösungsmittel werden am häufigsten Wasser zur Injektion und eine 2% ige Lösung von Lidocain verwendet.

Um Sinusitis zu behandeln, wird 1 g Cefuroxim alle acht Stunden verschrieben. Eines der bekanntesten Drogen in Russland, das Cefuroxim enthält, ist Zinatsef.

Cephalosporine der dritten Generation.

Zu den Injektionsmitteln dieser Gruppe gehören Cefotaxim, Ceftazidim und natürlich viele Ceftriaxone. Cephalosporine der dritten Generation sind hochaktiv gegen gramnegative Mikroorganismen.

Die empfohlene Dosierung von Antibiotika zur Behandlung von schwerer Sinusitis ist:

  • Cefotaxim wird alle 4 bis 6 Stunden zu 2 Gramm verschrieben;
  • Ceftriaxon - 2 Gramm pro Tag, aufgeteilt in zwei Dosen;
  • Ceftazidim wird in einer Dosis von 2 Gramm alle 8 Stunden angewendet.

Schwere Fälle von akuter eitriger nosokomialer Sinusitis erfordern die Verwendung von starken Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum - Carbapeneme. Diese Mittel werden ausschließlich in einem Krankenhaus unter der Aufsicht von Spezialisten verwendet.

Antibiotika in Tropfen mit Genyantritis: notwendig oder nutzlos?

Viele Patienten stellen die gleiche Frage: Tropfen und Sprays für die Nase mit der Antibiotika-Hilfe bei Genanitritis? Sollte ich sie benutzen? Und ob es möglich ist, lokale Mittel zu verwalten, nicht auf mündliche, das sind tablettierte Vorbereitungen zurückgreifen? Es ist Zeit, alle Zweifel auszuräumen.

Wenn bei Ihnen eine Sinusitis diagnostiziert wird, müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass eine Heilung ohne Antibiotika kaum möglich ist - eine bakterielle Infektion erfordert lediglich eine adäquate Therapie. Lokale Präparate - Sprays und Tropfen in der Nase, - mit antibakteriell wirkender Substanz, die nicht in die Kieferhöhle eindringen kann. Folglich ist ihre Verwendung praktisch bedeutungslos. So betonen wir: Bei akuten und chronischen Sinusitiden sind Tropfen in der Nase oder Sprays mit Antibiotika einfach wirkungslos.

Der einzige Ausweg in dieser Situation sind orale und in schweren Fällen parenterale (injizierbare) antibakterielle Mittel.

Der Zweck von Antibiotika - die Aufgabe eines Arztes

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass die Auswahl eines richtigen antibakteriellen Arzneimittels das Vorrecht eines HNO-Arztes ist. Wir dürfen nicht vergessen, dass es unter den Erregern der akuten Sinusitis Antibiotika-resistente Stämme gibt, die gegenüber Penicillinen und Cephalosporinen unempfindlich sind. Daher kann die Selbstverabreichung eines Antibiotikums für Sinusitis zu schweren Komplikationen führen und nicht zu einer willkommenen Besserung.

Denken Sie daran, dass bei den ersten Anzeichen einer Kieferhöhlenentzündung eine sofortige Konsultation eines Spezialisten und eine sofortige antibakterielle Behandlung erforderlich sind.

Der obige Artikel und Kommentare von Lesern sind rein informativ und erfordern keine Selbstbehandlung. Konsultieren Sie einen Spezialisten über Ihre eigenen Symptome und Krankheiten. Wenn Sie mit einem Arzneimittel als Richtlinie arbeiten, verwenden Sie immer die Anweisungen, die in der Packung enthalten sind, sowie die Empfehlungen Ihres Arztes.

Um neue Publikationen auf der Website nicht zu verpassen, ist es möglich, sie per E-Mail zu erhalten. Jetzt abonnieren.

Möchten Sie Ihre Nasen-, Hals-, Lungen- und Erkältungskrankheiten loswerden? Dann überprüfe das hier.

Vielleicht sind Sie an weiteren Artikeln zum Thema interessiert: