Adenoide bei Kindern - was ist es, löschen oder nicht?

Polypen sind vor allem bei Kindern zwischen 3 und 12 Jahren gefunden und eine Menge von Beschwerden und Problemen liefern und durch die Kinder und ihre Eltern müssen daher dringend behandelt werden. Oft ist der Krankheitsverlauf kompliziert, danach kommt es zu einer Adenoiditis - Entzündung der Polypen.

Adenoide bei Kindern können in frühen Vorschuljahren auftreten und mehrere Jahre andauern. In der Sekundarschule werden sie in der Regel kleiner und verkümmern allmählich.

Erwachsene haben keine Polypen: Die Symptome der Krankheit sind nur für die Kindheit charakteristisch. Selbst wenn Sie diese Krankheit im Kindesalter hatten, kommt sie im Erwachsenenalter nicht zurück.

Die Ursachen der adenoiden Entwicklung bei Kindern

Was ist das? Adenoide in der Nase bei Kindern - das ist nichts wie die Proliferation von Rachenmandelgewebe. Diese anatomische Formation, die normalerweise Teil des Immunsystems ist. Nasopharyngealtonsille, hält die erste Verteidigungslinie gegen verschiedene Mikroorganismen, die versuchen, den Körper mit inhalierter Luft zu erreichen.

Im Krankheitsfall nimmt die Mandel zu, und wenn die Entzündung vorüber ist, kehrt sie in die normale Form zurück. In dem Fall, wenn die Zeit zwischen den Krankheiten zu klein ist (z. B. eine Woche oder sogar weniger), hat das Keimen keine Zeit, sich zu verringern. In einem Zustand der ständigen Entzündung wachsen sie daher noch mehr und "schwellen" manchmal so stark, dass sie den gesamten Nasopharynx bedecken.

Pathologie ist am typischsten für Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren. Selten bei Kindern unter einem Jahr diagnostiziert. Das proliferierende adenoide Gewebe unterliegt oft einer umgekehrten Entwicklung, so dass Adoleszenz und Erwachsenenalter in der Pubertät und im Erwachsenenalter praktisch nicht auftreten. Trotz dieser Eigenschaft ist es unmöglich, das Problem zu ignorieren, da die vergrößerte und entzündete Tonsille eine ständige Infektionsquelle darstellt.

Adenoids Entwicklung bei Kindern fördern häufigen akuten und chronischen Erkrankungen der oberen Atemwege: Pharyngitis, Tonsillitis, Laryngitis. Auslösender Faktor für das Wachstum der Polypen bei Kindern können Infektionen auftreten - Influenza, SARS, Masern, Diphtherie, Scharlach, Keuchhusten, Röteln, etc. Eine Rolle für das Wachstum der Polypen bei Kindern kann Lues (angeborene Syphilis) und Tuberkulose spielen.. Adenoide bei Kindern können als eine isolierte Pathologie des lymphatischen Gewebes auftreten, aber sie werden viel häufiger mit Halsschmerzen kombiniert.

Unter anderem zur Entstehung der Polypen bei Kindern führen, erhöht zurechnen Allergie Kinderkörper, hypovitaminosis, Ernährungsfaktoren, Pilzbefall, schlechte soziale Bedingungen und andere.

Symptome von Polypen in der Nase bei einem Kind

In einem normalen Zustand haben Polypen bei Kindern keine Symptome, die das normale Leben stören - das Kind bemerkt sie einfach nicht. Aber infolge der häufigen katarralen-Viruserkrankungen nehmen die Adenoide in der Regel zu. Dies liegt daran, dass Adenoide durch das Wachstum gestärkt werden, um ihre unmittelbare Funktion, Mikroben und Viren zurückzuhalten und zu zerstören, zu erfüllen. Entzündung der Mandeln - das ist der Prozess der Beseitigung von Krankheitserregern, die die Ursache für die Zunahme der Drüsen in der Größe ist.

Die Hauptmerkmale von Polypen sind:

  • eine häufige, verlängerte laufende Nase, die schwer zu behandeln ist;
  • verstopfte Nasenatmung auch bei fehlender Erkältung;
  • anhaltender Schleimaustritt aus der Nase, der zu einer Reizung der Haut um die Nase und auf der Oberlippe führt;
  • Inhalationen mit offenem Mund, der Unterkiefer hängt, die Nasolabialfalten werden glatter, das Gesicht bekommt einen gleichgültigen Ausdruck;
  • schlechter, unruhiger Schlaf;
  • Schnarchen und Schniefen im Traum, manchmal - den Atem anhalten;
  • träge, apathischen Zustand, Leistungsabfall und Effizienz, Aufmerksamkeit und Gedächtnis;
  • Die Attacken der nächtlichen Asphyxie, charakteristisch für die Adenoide des zweiten-dritten Grades;
  • konstanter trockener Husten am Morgen;
  • unwillkürliche Bewegungen: ein nervöses Tic und Blinzeln;
  • die Stimme verliert ihre Klangfülle, wird dumpf, mit heiserer Lethargie, Apathie;
  • Beschwerden von Kopfschmerzen, die durch Sauerstoffmangel im Gehirn entstehen;
  • Hörverlust - das Kind wird oft erneut aufgefordert.

Die moderne HNO teilt die Polypen in drei Grade:

  • 1 Grad: Adenoide bei einem Kind sind klein. An diesem Tag atmet das Kind frei, Schwierigkeiten beim Atmen sind in der Nacht in horizontaler Position zu spüren. Das Kind schläft oft und öffnet leicht den Mund.
  • 2 Grad: Die Polypen im Kind sind signifikant erhöht. Das Kind muss ständig durch den Mund atmen und nachts laut schnarchen.
  • 3 Grad: Polypen im Kind blockieren den Nasopharynx vollständig oder fast vollständig. Das Kind schläft nachts nicht gut. Unfähig, seine Kraft während des Schlafes wiederherzustellen, während des Tages, an dem er leicht müde ist, wird die Aufmerksamkeit zerstreut. Sein Kopf tut weh. Er ist gezwungen, ständig den Mund offen zu halten, was zu Veränderungen der Gesichtszüge führt. Die Nasenhöhle hört auf zu lüften, es entwickelt sich eine chronische Rhinitis. Die Stimme wird nasal, sprachunklar.

Unglücklicherweise achten die Eltern oft erst im Stadium 2-3 auf Anomalien in der Entwicklung von Polypen, wenn die Nasenatmung schwer oder nicht ausgeprägt ist.

Adenoide bei Kindern: Foto

Wie Polypen aussehen bei Kindern, bieten wir detaillierte Fotos zu sehen.

Behandlung von Polypen bei Kindern

Im Falle von Polypen bei Kindern gibt es zwei Arten von Behandlung - chirurgische und konservative. Wann immer dies möglich ist, neigen Ärzte dazu, eine Operation zu vermeiden. In manchen Fällen kann man jedoch nicht darauf verzichten.

Konservative Behandlung von Polypen bei Kindern ohne Operation ist die richtige, Priorität bei der Behandlung von Rachen-Mandel-Hypertrophie. Bevor sie einer Operation zustimmen, sollten Eltern alle verfügbaren Behandlungen verwenden, um eine Adenotomie zu vermeiden.

Wenn die HNO auf der operativen Entfernung von Polypen besteht - nehmen Sie sich Zeit, das ist keine dringende Operation, wenn keine Zeit für Meditation und zusätzliche Überwachung und Diagnose ist. Warte, folge dem Kind, höre auf die Meinungen anderer Spezialisten, stelle nach ein paar Monaten die Diagnose und versuche alle konservativen Wege.

Aber wenn das Medikament nicht die gewünschte Wirkung nicht geben, und das Kind in den Nasen-Rachenraum laufenden chronischen Entzündungsprozess, dann für Konsultationen sollten auf den Betriebsarzt durchgeführt werden, derjenige, der sich Adenotomie macht.

Adenoides des dritten Grades in Kindern - löschen oder nicht?

Bei der Wahl - Adenotomie oder konservative Behandlung kann nicht allein auf dem Grad der Polypen Verbreitung basieren. Bei 1-2 Grad Adenoiden glauben die meisten, dass sie nicht entfernt werden müssen, aber in Grad 3 ist eine Operation einfach erforderlich. Das ist nicht ganz richtig, es hängt alles von der Qualität der Diagnose, oft gibt es Fälle, lzhediagnostiki, wenn die Erhebung wird vor dem Hintergrund der Krankheit durchgeführt oder nach einer kürzlichen Kälte ist ein Kind der Klasse diagnostiziert 3 und Wucherungen sind unverzüglich zu entfernen beraten.

Und einen Monat später nahmen die Adenoide merklich ab, da sie aufgrund des Entzündungsprozesses vermehrt waren, wobei das Kind normal atmete und nicht zu oft krank war. Und es gibt Zeiten, im Gegenteil, bei 1-2 Grad Kind adenoids leidet unter permanentem SARS, rezidivierende Otitis media, Schlaf-Apnoe-Syndrom tritt - auch 1-2 Grad ein Indiz für adenoidectomy sein können.

Auch über die Adenoide des 3. Grades erzählen dem berühmten Kinderarzt Komarowski:

Konservative Therapie

Die komplexe konservative Therapie wird bei moderater unkomplizierter Tonsillenvergrößerung eingesetzt und beinhaltet die Behandlung mit Medikamenten, Physiotherapie und Atemübungen.

In der Regel werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Antiallergisch (Antihistaminika) - Tavegil, Suprastin. Verwendet, um die Manifestationen von Allergien zu reduzieren, beseitigen sie Schwellungen der Gewebe des Nasopharynx, Schmerzen und die Menge der abnehmbaren.
  2. Antiseptika für die topische Anwendung - Schlüsselbein, Protargol. Diese Medikamente enthalten Silber und zerstören die pathogene Mikroflora.
  3. Die Homöopathie ist die sicherste der bekannten Methoden, gut kombiniert mit der traditionellen Behandlung (obwohl die Wirksamkeit der Methode sehr individuell ist - jemand hilft gut, jemand ist schwach).
  4. Spülen. Das Verfahren entfernt Eiter von der Oberfläche der Polypen. Es wird nur von einem Arzt in "Kuckuck" Art durchgeführt (durch Einspritzen einer Lösung in ein Nasenloch und Saugen von einem anderen Vakuum) oder durch eine Nasopharynxdusche. Wenn Sie sich entscheiden, zu Hause zu waschen, schlagen Sie den Eiter noch tiefer.
  5. Physiotherapie. Quarzbewegungen der Nase und des Rachens sind ebenso wirksam wie eine Lasertherapie mit dem Tragen des Lichtleiters durch die Nase in den Nasopharynx.
  6. Klimatherapie - Behandlung in spezialisierten Sanatorien behindert nicht nur das Wachstum von Lymphgewebe, sondern wirkt sich auch positiv auf den gesamten Körper des Kindes aus.
  7. Multivitamine zur Stärkung der Immunität.

Von Physiotherapie werden Heizung, Ultraschall, Ultraviolett verwendet.

Entfernung von Polypen bei Kindern

Adenotomie ist die Entfernung von Rachenmandeln durch chirurgischen Eingriff. Die Behandlung der Polypen bei Kindern wird am besten vom behandelnden Arzt beschrieben. Kurz gesagt, die Pharynxtonsille wird mit einem speziellen Instrument erfasst und abgeschnitten. Dies geschieht in einer einzigen Bewegung und die gesamte Operation dauert nicht länger als 15 Minuten.

Ein unerwünschter Weg, die Krankheit aus zwei Gründen zu behandeln:

  • Zum einen wachsen adenoids schnell in Gegenwart einer Prädisposition für die Krankheit immer wieder wird entzündet, und jeder Betrieb, auch so einfach wie adenotomija - Stress für Kinder und Eltern.
  • Zweitens, Rachenmandeln führen eine Barriere-Schutzfunktion, die als Folge der Entfernung von Polypen geht für den Körper verloren.

Um eine Adenotomie (d. H. Entfernung von Polypen) durchzuführen, ist es außerdem notwendig, Indikationen zu haben. Dazu gehören:

  • häufiges Auftreten eines Rückfalls der Krankheit (mehr als vier Mal pro Jahr);
  • erkannte Unwirksamkeit der konservativen Behandlung;
  • das Auftreten von Atemstillstand im Schlaf;
  • das Auftreten verschiedener Komplikationen (Arthritis, Rheuma, Glomerulonephritis, Vaskulitis);
  • beeinträchtigte Nasenatmung;
  • sehr häufige repetitive Otitis;
  • sehr häufiges wiederkehrendes ARVI.

Es ist notwendig zu verstehen, dass die Operation eine Art Untergrabung des Immunsystems eines kleinen Patienten ist. Daher muss es lange nach dem Eingriff vor entzündlichen Erkrankungen geschützt werden. Die postoperative Phase ist notwendigerweise mit einer medikamentösen Therapie verbunden - andernfalls besteht die Gefahr einer wiederholten Proliferation von Gewebe.

Kontraindikationen für die Adenotomie sind bestimmte Blutkrankheiten sowie Haut- und Infektionskrankheiten in der akuten Phase.

Adenoide in der Nase bei Kindern mit Symptomen und Behandlung

Ein häufiger Grund, sich unter Vorschulkindern und jüngeren Schulkindern mit Loru zu befassen, ist die Zunahme der Nasopharyngealtonsille. Die Hauptbeschwerde ist Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase, es ist auch möglich, Hör-und häufige Mittelohrerkrankungen zu reduzieren. Die Zunahme von Adenoiden (Hypertrophie) bei Erkältungen ist normal, aber es ist wichtig, den Moment nicht zu verpassen, um eine weitere Zunahme und Expansion auszuschließen. Wie behandelt man Adenoide in der Nase bei Kindern und was es ist, lassen Sie uns damit umgehen.

Ursachen für eine Zunahme der Polypen

Adenoide sind ein lymphatisches Gewebe, ein integraler Bestandteil des Pharynx-Rings, dessen Funktion die Verhinderung des Eindringens von Mikroben in den Rachen ist, wenn Luft eingeatmet wird. Gut entwickelt bei Kindern im jüngeren Vorschulalter. Etwa ab 7 Jahren beginnt das lymphatische Gewebe allmählich abzunehmen und im Alter von 16 Jahren tritt seine Atrophie auf.

Bei häufigem ARI hat das Gewebe keine Zeit, um wieder normal zu werden, was zu seiner Entzündung führt. Die Risikogruppe sollte Kinder umfassen, die Kindergärten und Schulkinder besuchen.


Die häufigsten Gründe sind:

  • Viruserkrankungen und Infektionen im Kindesalter (Grippe, Keuchhusten, Scharlach und andere);
  • Erkrankungen der oberen Atemwege (Mandelentzündung, Pharyngitis, Rhinitis, Sinusitis);
  • Unvollkommenheit des Immunsystems des Kindes, Vererbung (Anomalien der Funktionen des Lymphsystems);
  • Viruserkrankungen der Mutter im ersten Trimester der Schwangerschaft;
  • äußere Faktoren (schlechte Ökologie, trockene Luft in Wohnungen)

Symptome einer Zunahme von Polypen bei Kindern

Die Gewebeproliferation erfolgt schrittweise, sie nimmt mit Kontakten mit Bakterien und Viren zu. Wenn Sie sich erholen, wird es allmählich wieder normal.

Wenn das Kind oft krank wird, nimmt die Amygdala, die keine Zeit hat, in den vorherigen Zustand zurückzukehren, wieder zu, aber mehr.

Von den wichtigsten Manifestationen sind:

  • Angst während des Schlafes - Schlaf mit offenem Mund, Schnarchen;
  • nasaler Ton der Stimme;
  • trockener Husten in der Nacht, als Folge des Austrocknens der Schleimkehle;
  • Hörverlust, häufige Ohrentzündung (durch Überlappung des Kanals, der den Nasopharynx mit der Ohrhöhle verbindet);
  • wiederholter Schnupfen, Tonsillitis und Pharyngitis;
  • Reizbarkeit, Lethargie, Launenhaftigkeit, Appetitlosigkeit.

Wenn das Kind immer offenen Mund ist, ist die Nase mit Schleim verstopft, eine Stimme mit einem Nasenton, und die Behandlung einer protrahierten Schnupfen hat kein Ergebnis, ohne zu verzögern, zeigen Sie das Kind zum Arzt.

Bei vorzeitiger Behandlung kommt es zu einer Komplikation in Form von Adenoiditis. Sie verläuft in akuter und chronischer Form und kann von einem Anstieg der Körpertemperatur, Sekreten aus der Nase von der Schleimhaut in die eitrige Natur und dem Anstieg der Lymphknoten begleitet werden.

Der Grad der Polypen

Die Krankheit entwickelt sich nicht sofort, sondern mehrere Grade der Hypertrophie der Polypen:

  • 1 Grad - das Gewebe schließt 30% des Lumens des Nasopharynx, mit Schwierigkeiten beim Atmen während des Schlafes, Schnarchen;
  • 1-2 Grad - bis zu 50% des Nasopharynx geschlossen;
  • 2 Grad - Überlappung erreicht bis zu 70%, Atmen durch die Nase ist schwierig und am Nachmittag gibt es eine Nase;
  • 3 Grad - vollständig verstopfte Nasenatmung.

Nach dem Auftreten von ARI nehmen die Adenoide zu, was jedoch nicht auf ihre Hypertrophie hindeutet. Sie können die Krankheit 3 ​​Wochen nach dem Verschwinden der Krankheitssymptome beurteilen.

Komplikation der Adenoiditis

Die ungünstige Wirkung der Hypertrophie ist nicht nur durch die Verletzung von Atmung und Sprache begrenzt, sondern droht auch mit folgenden unangenehmen Folgen:

  • eine Zunahme der Anzahl von Atemwegserkrankungen auf 12 pro Jahr, weil hypertrophe lymphatische Gewebe ihre schützenden Funktionen verlieren und Schleim eine gute Umgebung für Mikroben darstellt;
  • Übergang in eine chronische Form;
  • Kieferhöhlenentzündung (Sinusitis) bei Schulkindern;
  • Probleme mit Hörverlust und Sprachtherapie;
  • das Bild des Blutes ändern - Anämie;
  • Rückgang der schulischen Leistungen als Folge von Sauerstoffmangel des Gehirns aufgrund von Atemstörungen;
  • Deformation der Gesichtsstruktur (adenoides Gesicht) - der Unterkiefer verlängert und hängt, der Mund ist ständig geöffnet, die oberen Schneidezähne verformen sich

Behandlung von Tonsill Hypertrophie bei Kindern

Vor allem ist die Konsultation eines erfahrenen Arztes notwendig, von der die weitere Behandlungstaktik abhängt, denn ein chronischer Entzündungsprozess ist ein ständiger infektiöser Fokus im Körper.

Bei der Behandlung der chronischen Adenoiditis ist eine allgemeine und lokale entzündungshemmende, sensibilisierende Therapie indiziert:

- Sanierung von Lakunen von Mandeln, Nase und Nasopharynx;

- Physiotherapie mit einem Laser zur Entfernung des Ödems;

- Vitamintherapie (A, E, C, D, Gruppe B);

- Die tägliche Toilette der Nasenhöhle mit isotonischen Sprays am Morgen und am Abend.

Bei Exazerbation der chronischen Adenoiditis zeigen sich UZOL-Therapie-Kurse.

Die Prävention von akuten respiratorischen Virusinfektionen spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Adenoiditis. Vorsorgebehandlungen finden in der Regel 2 Mal im Jahr statt, im Frühjahr und im Herbst. Während der Grippe und Erkältungen kann der Arzt eine oder mehrere Arten von Medikamenten verschreiben: "Ocillococcinum", Tropfen in der Nase "Derinat", "Nazaval Plus", "Otofag" und andere.

Die Entfernung von Polypen ist nur bei bestimmten Indikationen möglich. Guter Rat und die Einhaltung aller Behandlungsoptionen helfen, eine Operation zu vermeiden.

Behandlung von Polypen in der Nase bei Kindern

Adenoide, oder auf andere Weise, adenoide Vegetationen, sind eine Verschlimmerung von nasopharyngealem Tonsillengewebe. Es befindet sich tief im Nasopharynx. Im Gegensatz zu Gaumenmandeln ist es nicht möglich, ohne einen speziellen HNO-Arzt zu sehen. Beim Menschen ist es in der Kindheit gut entwickelt. Wenn der Körper des Kindes wächst, wird die Amygdala kleiner, so dass Adenoide bei Erwachsenen extrem selten sind.

Funktionen von Rachenmandeln

Die Nasopharyngealtonsille ist wie der Rest der Tonsillen Teil des menschlichen Immunsystems. Ihre Hauptfunktion ist schützend. Es sind die Mandeln, die Bakterien und Viren im Weg stehen, die in den Körper eindringen und sie zerstören. Adenoide befinden sich direkt am Respirationstrakt, um schnell auf das Vorhandensein von pathogenen Mikroorganismen reagieren zu können. Während der Infektion beginnt die Pharynxtonsille intensiv Immunzellen zu produzieren, um den äußeren Feind zu bekämpfen, der an Größe zunimmt. Für Kinder ist dies die Norm. Wenn der Entzündungsprozess "zu nichts führt", kehrt die Nasopharyngealtonsille zu ihrer ursprünglichen Größe zurück.

Wenn das Kind oft krank ist, sind Polypen ständig in einem entzündeten Zustand. Die Tonsille hat keine Zeit zu verringern, was zu einer noch stärkeren Proliferation der adenoiden Vegetationen führt. Die Situation kommt zu der Tatsache, dass sie den Nasopharynx vollständig bedecken, volle Atmung mit der Nase wird unmöglich.

Ursachen von Polypen

Zur Entwicklung der adenoiden Vegetation kann führen:

  • Vererbung;
  • anhaltende Erkältungen;
  • "Kinderkrankheiten", die die Nasenhöhle und den Rachen betreffen: Scharlach, Masern, Röteln;
  • schwache Immunität;
  • Nichtbeachtung der Normen der Belüftung, Feuchtigkeit im Raum, Staub;
  • allergische Manifestationen;
  • schädliche Ökologie (Emissionen, Emissionen).

Ständig angegriffen von den Viren des Körpers des Babys in Kombination mit unentwickelter Immunität führt zu einer Hypertrophie der Nasopharyngealtonsille, was zu einer Störung des Nasenatmungsvorgangs führt, Schleim in der Nase stagniert. Zu diesem Schleim "haften" pathogene Mikroorganismen, die von außen eindringen ", und adenoide Vegetationen selbst werden zu einem Schwerpunkt der Infektionskonzentration. Daher können sich Bakterien und Viren auf andere Organe ausbreiten.

Klassifikation der Polypen

Adenoide des 1. Grades: die Anfangsphase, gekennzeichnet durch eine geringe Größe der Vegetation. In diesem Stadium überlappt der obere Teil des Vomer (der hintere Teil der Nasenscheidewand). Das Kind fühlt sich nur nachts ungemütlich, wenn es im Schlaf schwer wird zu atmen.

Bei Kindern mit Adenoiden 2. Grades ist mehr als die Hälfte des Vomers geschlossen. Sie sind mittelgroß. Besonderheiten dieses Stadiums: Das Kind nachts schnarcht ständig und atmet tagsüber mit offenem Mund.

In der dritten Phase erreichen die Wucherungen ihre maximale Größe: Sie nehmen den größten Teil der Lücke zwischen der Zunge und dem Gaumen ein. Das Atmen durch die Nase wird unmöglich. Kinder mit entzündeten Adenoiden dritten Grades atmen nur mit dem Mund.

Symptome von Polypen bei Kindern

  • Kurzatmigkeit oder unmögliche Atmung durch die Nase;
  • das Kind atmet mit seinem Mund;
  • Polypen bei kleinen Kindern (Babys) verursachen Probleme beim Saugen. Das Baby ist unterernährt, launisch und stark an Gewicht zunehmen.
  • Anämie;
  • Probleme mit Riechen und Schlucken;
  • Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers im Rachen;
  • das Kind spricht leise;
  • nasal in der Stimme;
  • Schnarchen während des Schlafes, Schlafstörungen;
  • wiederholte Otitis, chronische Rhinitis;
  • Probleme mit dem Hören;
  • Beschwerden von Kopfschmerzen am Morgen;
  • Übergewicht, übermäßige Aktivität, Rückgang der Schulleistungen.

Ein Kind mit einer chronischen Erkrankung (neben den klassischen Symptomen) zeichnet sich durch leicht vorstehende Augen, nach vorne geschobenen Kiefer, einen Fehlbiß (obere Schneidezähne ragen nach vorne), einen halb geöffneten Mund und eine gebogene Nasenscheidewand aus.

Wenn Sie ein Kind von mehreren der oben aufgeführten Zeichen bemerken - dies ist eine Gelegenheit, den HNO-Arzt zu kontaktieren, um das Problem zu diagnostizieren und eine wirksame Behandlungsmethode zu wählen.

Adenoiditis

Verwechseln Sie nicht die adenoide Vegetationen mit Adenoiditis. Adenoide sind eine Überwucherung der Nasopharyngealtonsillen, die die normale Atmung stören. Adenoiditis ist eine Entzündung in der Mandel selbst, ähnlich den Symptomen einer Erkältung. Dies sind zwei unterschiedliche Probleme, und auch die Therapieansätze unterscheiden sich. Adenodenkurze (Hypertrophie der Mandeln), dh überschüssiges Gewebe im Nasopharynx entfernen, ohne chirurgischen Eingriff können nicht. Die Adenoiditis dagegen wird konservativ behandelt: Schwellungen werden entfernt, Entzündungen verschwinden, Symptome verschwinden.

Die Adenoiditis wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • ständig verstopfte Nase, verwendete Vasokonstriktortropfen sind nicht wirksam;
  • eine nasale Stimme;
  • durch den Mund atmen;
  • Halsschmerzen;
  • eine Übertretung des Appetits;
  • husten.

Was sind die gefährlichen Polypen?

Die Verbreitung von adenoiden Vegetationen kann zu Hörproblemen führen, bis es verloren geht. Unser Hörorgan hat mehrere Abteilungen. Im mittleren Abschnitt befindet sich ein Gehörgang, es ist auch eine Eustachische, die für die Regulierung des Drucks des äußeren (atmosphärischen) Drucks im Nasopharynx zuständig ist. Die sich vergrößernde Rachentonsille überschneidet die Mündung der Eustachischen Röhre, Luft kann nicht frei zwischen Nasenhöhle und Ohr zirkulieren. Dadurch wird das Trommelfell weniger mobil, was sich negativ auf die Hörfähigkeit auswirkt. In schweren Fällen sind solche Komplikationen nicht behandelbar.

Wenn eine normale Luftzirkulation nicht möglich ist, entwickelt sich eine Infektion im Ohr und es kommt zu Entzündungen (Otiten).

Kontinuierliche Atmung mit dem Mund führt, wie bereits erwähnt, zu einer Deformation des Gesichtsschädels sowie zu einer Verminderung der Sättigung des Gehirns mit Sauerstoff: Das Kind wird schnell ermüdet und hält der Belastung der Schule nicht stand, die Arbeitsfähigkeit ist stark reduziert.

Die konstante Infektionskonzentration in der Nasopharyngealtonsille führt zu einer allgemeinen Intoxikation des Körpers und zur Ausbreitung von Viren auf andere Organe. Das Baby ist häufigen Bronchitis, Laryngitis und Pharyngitis ausgesetzt.

Zu den unangenehmen Folgen des Wachstums der Vegetation können Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, Harninkontinenz in der Nacht, Husten zugeordnet werden.

Diagnose

Die Diagnose wird in einem HNO-Büro unter Anleitung eines HNO-Arztes durchgeführt. Der Arzt führt eine allgemeine Untersuchung des Patienten durch und befragt die Eltern nach Beschwerden und ausgeprägten Symptomen.

Darüber hinaus die folgenden Arten von Untersuchungen mit:

  • Pharyngoskopie - Untersuchung des Oropharynx;
  • Rhinoskopie - Untersuchung der Nasenhöhle;
  • Röntgen;
  • Die Endoskopie des Nasopharynx ist die informativste Methode, die ein vollständiges Bild liefert. Die Ergebnisse der Studie können auf einem digitalen Medium aufgezeichnet werden.

Wirksame Methoden zur Behandlung von Polypen bei Kindern

Es gibt zwei Möglichkeiten, Kinder zu behandeln - chirurgische und konservative. Behandlungsmethoden werden nur von einem HNO-Arzt, basierend auf dem Wachstumsstadium der Vegetation und dem Zustand des Kindes, vorgeschrieben.

Um einen Adenoid mit einer konservativen Methode zu behandeln, bedeutet, Medikamente in Kombination mit Physiotherapie zu verwenden. Ein integrierter Ansatz ist der Schlüssel zur Wirksamkeit der adenoiden Behandlung. Der Arzt verordnet vasokonstriktive Tropfen und antimikrobielle Substanzen.

Es wird empfohlen, die Nase mit einer Lösung von Furacilin, Protargol, Rhinosept und anderen Medikamenten zu waschen. Es ist nicht verboten, Adenoide bei Kindern mit Volksheilmitteln zu behandeln: zur Reinigung sind Kamillenbrühen, Eichenrinde, Johanniskraut, Streifen, Schachtelhalme usw. perfekt.)

Um die Wirkung der Behandlung zu fixieren, wird empfohlen, physiotherapeutische Verfahren durchzuführen: UFO, UHF, Elektrophorese usw.

Parallel dazu lohnt es sich, Antihistaminika und Vitaminkomplexe einzunehmen. Kindern mit vergrößerter adenoider Vegetation wird empfohlen, unsere Schwarzmeerkurorte zu besuchen.

Chirurgische Behandlung

In besonderen Situationen kann ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt eine Adenotomie - eine Operation zur Entfernung der Vegetation - verschreiben. Es gibt eine Reihe von Indikationen für die Adenotomie:

  • wenn das Kind das Kind nicht auf konservative Weise behandeln kann;
  • Die Unfähigkeit, vollständig durch die Nase zu atmen, führt zu häufigen Krankheiten: Halsschmerzen, Pharyngitis usw.
  • wiederholte Entzündungen in den Ohren;
  • das Baby schnarcht, es gibt Atemstopp im Schlaf (Apnoe).

Die Intervention ist bei Blutkrankheiten, bei der Verschlimmerung von Infektionskrankheiten und bei Kindern unter zwei Jahren kontraindiziert.

Vor der Adenotomie ist nötig es die Entzündung zu reinigen oder zu entfernen, adenoidnyje die Vegetationen geheilt. Die Operation selbst dauert nur 15-20 Minuten und wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Patient befindet sich während der Manipulation im Stuhl, neigt leicht den Kopf und der HNO-Arzt nimmt mit Hilfe eines Spezialwerkzeugs - Adenotom - das Vegetationsgewebe auf und schneidet es mit einer scharfen Handbewegung ab. Nach Manipulation ist eine leichte Blutung möglich. Wenn die Operation erfolgreich war und keine Komplikationen aufgedeckt wurden, wurde der Patient nach Hause entlassen.

Eine Alternative zur modernen Standard-Operation ist die endoskopische Adenotomie. Es wird mit Hilfe eines Endoskops durchgeführt.

Nach dem Eingriff müssen Sie das Bett 24 Stunden am Tag belassen und sich für ein paar Wochen auf körperliche Aktivität und Aktivität beschränken. Es sollte die Zeit in der Sonne reduzieren, heiße Bäder sind kontraindiziert. Der Hals-Nasen-Ohrenarzt wird einen Kurs der Atemgymnastik empfehlen, der dem Patienten helfen wird, sich zu erholen und zu einem normalen Lebensstil zurückzukehren.

Prävention

Vorbeugende Methoden zur Verhinderung des Wachstums der Vegetation können umfassen:

  • Härten;
  • Stärkung der Immunität;
  • Empfang von Vitaminen;
  • richtige Ernährung;
  • rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten und Erkältungen;
  • Nasale Hygiene;
  • rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt bei den ersten Symptomen der Krankheit.

Adenoide in der Nase bei Erwachsenen: Symptome und Behandlung

Schnarchen im Traum, oft wiederkehrende Sinusitis, Hörverlust, Kopfschmerzen - all diese Störungen im Gesundheitszustand eines Erwachsenen können auf eine Reihe von Krankheiten hinweisen, einschließlich einer Adenoiditis.

Bis vor kurzem wurde allgemein akzeptiert, dass nur Kinder vor der Pubertät betroffen waren. Aber eine gründliche Untersuchung von HNO-Patienten durch einen Arzt und der Einsatz instrumenteller Diagnosemethoden ermöglichten die Feststellung, dass Polypen bei einer Person im Alter sein können.

Die Ursachen der Adenoidbildung bei einem Erwachsenen

Adenoide werden gewöhnlich als zugewachsen bezeichnet Nasopharyngealtonsille. Normalerweise befindet es sich im oberen Teil des Pharynx und stellt eine Ansammlung von Lymphgewebe dar.

Die Hauptfunktion dieser Amygdala ist schützend, die Luft, die in den Rachen eindringt, wird vom lymphatischen Gewebe aufgefangen und alle darin enthaltenen pathogenen Bakterien werden neutralisiert.

Im Falle einer Infektion verstärkt die Amygdala ihre Arbeit und dies führt zum Wachstum ihres Gewebes, aber nach der Genesung wird sie wieder normal groß.

Es wird allgemein angenommen, dass Polypen am häufigsten bei Kindern im Grundschulalter auftreten. Die Wahrscheinlichkeit dieser Krankheit ist auf 12-13 Jahre erhöht, und dann in der Adoleszenz, in Verbindung mit der Umstrukturierung des Körpers, lymphatisches Gewebe wird durch ein Bindegewebe ersetzt und die nasopharyngeale Mandel wird allmählich atrophisch.

Aber das passiert nicht immer, was die Entwicklung von Polypen bei Erwachsenen bestimmt. Bisher wurde eine solche Diagnose nicht gestellt, weil die Struktur des Nasopharynx um etwa 20 Jahre wesentlich verändert ist und die Nasopharyngealtonsille während der Routineuntersuchung nicht nachgewiesen werden kann. Nur mit einem Rhinoskop kann der HNO-Arzt die pathologische Proliferation des lymphatischen Gewebes genau bestimmen.

Adenoide können in einer erwachsenen Person von Kindheit an bleiben, aber häufiger tritt die Hyperplasie der Amygdala unter dem Einfluss von auf:

  • Längere entzündliche Erkrankungen des Oropharynx.
  • Allergische Rhinitis.
  • Endokrine Störungen. Adenoide werden häufig bei Patienten mit eingeschränkter Schilddrüsenfunktion, Adipositas, nachgewiesen.

Die durchgeführten Untersuchungen zeigten, dass die Krankheit anfälliger für Menschen mit einer genetischen Veranlagung ist, das Tonsillengewebe zu vergrößern.

Wie sich die Krankheit manifestiert: Die Hauptsymptome

Alle Symptome der Hyperplasie der Nasopharyngealtonsille sind mit der Tatsache verbunden, dass sie beginnt, nicht nur den Nasopharynx, sondern auch die nahe gelegenen Eustachischen Röhren zu blockieren. Das erste Zeichen, auf das Sie achten können, ist Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase.

Gleichzeitig gibt es auch einen Mangel an Sauerstoff in den Gehirnhüllen und im Lungengewebe, was verursacht Kopfschmerzen, Lethargie und Schwäche. Ein weiteres ständiges Symptom der Krankheit - die Zuteilung von reichlich eitrigem Schleim aus den Nasengängen während Erkältungen.

Adenoiditis bei Erwachsenen ist ebenfalls manifestiert Nasalstimmen, Husten, Schlafstörungen und Schnarchen. Die Symptome der Erkrankung hängen davon ab, wie stark die Nasopharyngealtonsille vergrößert ist.

  • Adenoide des ersten Grades bei einem Erwachsenen manifestieren sich durch eine Verzögerung der Atmung nur in der Nacht. Dies liegt daran, dass in der horizontalen Position das Blut zur Tonsille fließt, seine Größe also zunimmt. Am Nachmittag gibt es keine beunruhigende Symptomatologie.
  • Adenoide des zweiten Grades verursachen eine merkliche Verletzung der Atmung, es gibt gelegentlich Ausfluss aus der Nase, Schnarchen in der Nacht.
  • Adenoide des dritten Grades manifestieren sich bei allen Symptomen der Krankheit. In fortgeschrittenen Fällen nimmt die Hörfunktion ab, die Sprache ist gebrochen.

Die Zunahme der Rachentonsille bei einem Erwachsenen wird oft zur Ursache der wiederkehrenden Sinusitis, der Frontitis. Mögliche Entwicklung einer akuten Entzündung der Ohren. Vergessen Sie nicht, dass die entzündete Tonsille eine ständige Quelle von Keimen ist, die sich weiter unten im Körper ausbreiten und Schäden an Herzmuskel, Nierengewebe und Gelenken verursachen können.

Diagnose der Krankheit

Gewöhnlich wendet sich ein Erwachsener an einen HNO-Arzt, wenn er eine Sinusitis wiederholt hat oder wenn das Schnarchen in der Nacht zunimmt, ihm nicht erlaubt zu schlafen und die Fähigkeit zu arbeiten reduziert. Um die genaue Ursache solcher Pathologien festzustellen, muss der HNO-Arzt nicht nur Beschwerden von seinem Patienten untersuchen und sammeln, sondern eine Reihe von Untersuchungen durchführen.

Um Verletzungen im Nasopharynx zu erkennen, verwenden Sie:

  • Hintere Rhinoskopie. Im Mund des Patienten wird ein spezieller Spiegel eingeführt, der eine gute Untersuchung des Rachengewölbes ermöglicht.
  • Radiographie. Die vergrößerte Mandel wird in einem Schädelbild in seitlicher Projektion sichtbar gemacht.
  • Computertomographie. Diese Studie ermöglicht es Ihnen, Bilder zu erhalten, die die Struktur der Gaumenmandel und eine Anzahl von Strukturen im dreidimensionalen Bild zeigen.
  • Endoskopie. Durch die Nase oder durch den Mund wird ein flexibles Instrument eingeführt, das an seinem Ende eine Miniatur-Videokamera hat. Das Bild wird auf dem Monitor angezeigt und der Arzt beurteilt den Zustand des Oropharynx eindeutig.

Bei Verdacht auf einen malignen Tumor ist eine Biopsie indiziert. Die Diagnose bezieht sich nur auf die Gesamtheit aller Erhebungen.

Merkmale der adenoiden Behandlung bei Erwachsenen: eine Liste von Drogen

Auswahl der Behandlung für einen Erwachsenen mit Hyperplasie der Rachentonsille sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Mit dem ersten Grad von Adenoiden können Sie am häufigsten mit einer medikamentösen Therapie auskommen, dazu gehören:

  • Verwendung von Tropfen mit vasokonstriktiver Wirkung, solche wie Sanorin, Nazivin. Aber es muss daran erinnert werden, dass sie nicht länger als eine Woche verwendet werden können, und es ist ratsam, sie nur zu verwenden, wenn eine starke nasale Kongestion das allgemeine Wohlbefinden stört.
  • Spülung des Oropharynx und der Nasenwege. Dieses Verfahren entfernt nicht nur angesammelte Mikroben und unnötigen Schleim, sondern entfernt auch Schwellungen, verbessert die Blutzirkulation und erhöht somit die Schutzfunktion des lymphatischen Gewebes. Zum Waschen können Sie sowohl Apothekenlösungen als auch Präparate, die unabhängig voneinander zubereitet werden, verwenden.
  • Auftragen von Tröpfchen mit Trocknungswirkung - Protargola, Halsband. Sie werden nach dem Waschen eingeträufelt.
  • Bewässerung der Kehle mit antiseptischen Sprays. Das kann sein Die Ingalipt, Geksoral, Oracept.
  • Antibiotische Therapie. Antibiotika für Adenoide bei Erwachsenen werden nur ausgewählt, nachdem die Aussaat aus dem Oropharynx genommen wurde, um die Mikroflora und die Empfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln zu bestimmen.
  • Erhöhte Immunität. Ein Arzt kann spezielle Medikamente verschreiben, die das Immunsystem wiederherstellen helfen. Die Widerstandskraft des Körpers wird nach dem Verlauf der Vitamin-Mineral-Komplexe verstärkt.
  • Empfang von Antihistaminika. Die Verwendung von Arzneimitteln für Allergien führt zu einer Verringerung der Tonsillenödeme und ist insbesondere für diejenigen Patienten erforderlich, bei denen in der Vergangenheit Atemwegsallergien aufgetreten sind.

Für den Fall, dass das Wachstum von Mandeln erreicht 2-3 Grad, Patienten werden ihre Entfernung angeboten.

Adenoidentfernung bei Erwachsenen

Derzeit gibt es eine Chance endoskopische Entfernung von Mandeln, dies reduziert die traumatische Natur der Operation, minimiert die Entwicklung von Komplikationen und das Auftreten von Rückfällen der Krankheit, wird vom Menschen leichter toleriert. Entfernung von Mandeln dauert nicht viel Zeit, wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Nach Entfernung der Polypen bleibt der Patient in der Regel nicht länger als einen Tag im Krankenhaus. Dann muss er innerhalb weniger Tage alle Rezepte des Arztes einhalten. Es ist zu dieser Zeit notwendig, halbflüssige Nahrung zu essen, gehen Sie nicht lange in der Sonne, vermeiden Sie, den Körper zu überhitzen. Der HNO-Arzt verschreibt häufig Medikamente, die zur Heilung der Operationswunde beitragen.

Chirurgische Entfernung Polypen ist unmöglich, wenn es im menschlichen Körper einen akuten Entzündungsprozess gibt. Die Operation kann verweigert werden, wenn die Person schwere Herz- und Blutkrankheiten hat. In anderen Fällen sollten Sie diese Behandlungsmethode nicht aufgeben, da Sie mit dieser Operation das Schnarchen, die ständigen Kopfschmerzen und die Müdigkeit loswerden können. Natürlich dauert die Genesung mehrere Wochen.

Volksmethoden, die helfen, mit Polypen fertig zu werden

Von Volkstechniken, die die Proliferation der Nasopharyngealtonsille reduzieren, Waschen und Einatmen. Nasale Waschungen werden empfohlen, mit einer Lösung von Meersalz, es wird aus einem Löffel Gewürze und einem Liter warmem Wasser zubereitet werden. Inhalationen können mit Abkochungen von Kräutern oder ätherischen Ölen durchgeführt werden, die entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften haben.

  • Es hilft, Adenoidsöl von Thuya zu bewältigen. Es hat anti-ödematöse und antimikrobielle Eigenschaften. In Polypen sollte es in zwei Tropfen in jedem Nasenloch am Abend für 14 Tage eingeflößt werden, dann wird eine Pause für eine Woche gemacht, und der Kurs wird wiederholt.
  • Mit Adenoiden können Sie als Tropfen Lösung Mumie verwenden. Zwei Tabletten Bergbalsam werden in einem Glas mit warmem Wasser gezüchtet, und nachdem man darauf bestanden hat, werden zwei Tropfen bis zu 4 Mal am Tag injiziert. Eine solche Behandlung wird für zwei Wochen durchgeführt, und dann in einer Woche kann es erneut wiederholt werden.
  • Sanddornöl ist in der Nase für 10 Tage alle drei Stunden für drei Tropfen begraben.
  • 10 Stück würzige Gewürznelken sollten mit einem Glas kochendem Wasser gebraut werden, darauf bestehen und in Form von Tropfen oder zum Waschen der Kehle verwendet werden.

Wenn Polypen ihre Immunität stärken müssen. Dies wird Ihnen helfen, Sport zu treiben und täglich Sport zu treiben, an die frische Luft zu gehen, eine kontrastreiche Dusche, Ernährung, vitaminisierte und nur nützliche Nahrung.

Wie werden Adenoide bei Kindern in der Nase behandelt?

Um dieses Problem zu starten, ist es nicht notwendig, zu versuchen, alle Behandlungsmethoden und Konservativen und Leute zu verwenden, und wenn es nicht hilft, besprechen Sie das Problem ihrer Entfernung.

Was sind die gefährlichen Nasenpolypen in der Nase?

Adenoide bringen viele Probleme und gefährliche Konsequenzen mit sich.

  1. Entzündete Polypen stören die Atmung. Da haben die Kinder ein Innenohr und jede Druckveränderung verursacht Otitis und Schmerzen.
  2. Das Baby schnarcht nachts, das Gehirn hat keinen Sauerstoff und kann daher ein Entwicklungshemmnis darstellen.
  3. Sie können schwere Wunden von den Ohren und von der Nase und sogar der Lunge verdienen.
  4. Konstante Atemschwierigkeiten. Das Kind atmet mit seinem Mund, die Nase erfüllt ihre reinigenden Funktionen nicht und die Luft gelangt in den Körper nicht angefeuchtet, nicht gereinigt. Und dies erhöht die Wahrscheinlichkeit von Angina, Bronchitis, Lungenentzündung, Laryngitis, Tracheitis.
  5. Es gibt stagnierende Erscheinungen in der Nase, Schwellungen der Schleimhaut, bleibender verlängerter Schnupfen, Sinusitis, die Stimme wird nasal.
  6. Die Durchlässigkeit der Gehörgänge ist beeinträchtigt, das Gehör verschlechtert sich, häufige Otitiden treten auf.
  7. Kinder schlafen mit offenem Mund, leiden oft an akuten Atemwegsinfekten, Erkältungen, klagen über Kopfschmerzen.

Welche Faktoren tragen zum Auftreten von Polypen bei?

  1. Vererbung, wenn die Eltern ein solches Problem hatten, dann wird das Kind es einigermaßen sehen.
  2. Entzündliche Erkrankungen des Rachens, der Nase - ARVI, Mandelentzündung, Masern, Keuchhusten und andere.
  3. Überfütterung eines Kindes und viel Süßes.
  4. Neigung zur Allergie.
  5. Die warme, trockene Luft in der Wohnung, viel Staub, ein Überangebot an Haushaltschemikalien.

Daher sollten Eltern dem Kind eine normale volle Mahlzeit, optimale Luft in der Wohnung, Verhärtung und einen minimalen Kontakt mit Haushaltschemikalien geben.

Was sind Nasenpolypen in der Nase?

Eine kleine Theorie über Polypen.

Adenoide sind ein Lymphoidgewebe, das aus Immunzellen besteht. Sie schützen vor Viren, Infektionen, Mikroorganismen.

Auf dem Nasopharynx befindet sich die Rachentonsille, die an der Erwärmung und Reinigung der Luft teilnimmt. Wie alle anderen Teile des peripheren lymphatischen Systems ist die pharyngeale Amygdala ein Organ der lokalen Immunität. Auf seiner Oberfläche bleiben pathogene Mikroorganismen und Viren erhalten.

Aber bei vielen Kindern wächst die Pharynxtonsille, hört ihre Funktion zu erfüllen und erschwert das Atmen. Eine solche Hypertrophie der Pharynxtonsillen wird Polypen genannt.

Die Pharynxtonsille ist bei Kindern gut entwickelt, mit zunehmendem Alter nimmt sie ab und ist oft vollständig atrophisch.

Es ist notwendig, zwischen zwei Konzepten zu unterscheiden:

Wucherungen - Rachentonsille, die erhöht werden kann, aber nicht lieferte die Unannehmlichkeiten und Polypen - ist eine Entzündung der Rachenmandel, von Fieber und allgemeine Verschlechterung begleitet.

Adenoid Wucherungen auf der Oberfläche eine große Menge an mucopurulent Entladung, adenoids weiter anschwellen und Zunahme der Größe, auf einer Rückwand des Rachens fließt dicke grünlich mucopurulent Entladung. Die Nasenatmung hört fast vollständig auf.

Es gibt drei Grade der Zunahme der Polypen.

  1. Adenoide schließen ein Drittel der Khoans und des Vomer (Holani-Löcher, die die Nase und den Rachen verbinden, Vomer-Knochen, die einen Teil der Nasenscheidewand bilden). Während des Tages atmet das Baby gut. In der Nacht wird die Atmung durch den Übergang in eine horizontale Lage und eine Zunahme des Polypenvolumens erschwert.
  2. Schließe die Hälfte des Koan und den Öffner. Das Kind atmet Tag und Nacht meist den Mund, schnarcht nachts.
  3. Schließen Sie die Löcher fast vollständig. Das Kind atmet praktisch nicht mit der Nase, nur mit dem Mund.

Entfernung von Polypen in der Nase

Wenn man über das Alter spricht, bei dem die Polypen entfernt werden, ist es bemerkenswert, dass die Operation meistens bis zu drei Jahren, im Alter von 5-6 Jahren, nach 9-10 Jahren und nach 14 Jahren durchgeführt wird.

Diese Altersstufen sind mit Wachstumsphasen des kindlichen Körpers verbunden. Die Adenoide des 2. Grades operieren, deren Behandlung keine Wirkung hat.

Adenotomie ist in den folgenden Fällen angezeigt.

  1. Häufige Mittelohrentzündung, Schnarchen und Würgen während des Schlafes.
  2. Persistent behinderte Nasenatmung, was zur Entwicklung von Erkältungs- und Infektionskrankheiten führt.
  3. Mit häufigen Komplikationen der Nasennebenhöhlen.

Konservative Behandlung von Polypen in der Nase

Gegenwärtig sind für die konservative Behandlung von Adenoiden am besten Nasensteroide (Avamis, Nazonex, Fliksonase) anwendbar. Eine solche Behandlung kann die bereits vorhandenen adenoiden Wucherungen reduzieren.

Mit der Entzündung von Polypen, die wirksamste Behandlung mit lokalen Antibiotika in Form von Tropfen oder Nasensprays (Isofra, Polidex und Drogen). Vor der Anwendung dieser Sprays sollten Sie die Nasenhöhle gründlich ausspülen und die üblichen vasokonstriktiven Tropfen abtropfen lassen, damit das Arzneimittel nicht auf der Nasenschleimhaut verweilt, sondern in die tiefen Abschnitte eindringt.

Auch zur Behandlung wird Nasenspülung mit Antiseptika durch Bewegung (Kuckuck) verwendet.

Mein Kind hat auch Polypen. Ein sehr erfahrener HNO-Arzt riet uns, seine Nase mit einer Lösung aus Furacilin zu waschen. Vor dem Spülen ist es besser, in die Nase vasokonstriktive Tropfen (zum Beispiel Naphthizin) zu tropfen. Eine Tablette wird in einem Glas mit heißem Wasser gelöst. Wenn die Lösung abkühlt, ziehe sie in eine Spritze (250 ml). Das Kind sitzt auf einem Stuhl und neigt den Kopf nach unten. Unter Druck die Lösung von Furatsilina zuerst in ein Nasenloch gießen (das Kind sollte nicht atmen, dann ein anderes).

Sie können fertige Delfin-Beutel auflösen, die in der Apotheke verkauft werden.

Diese Methode hat uns sehr geholfen. Aber für jedes Kind ist natürlich alles individuell und es bedarf einer fachlichen Beratung.

Zur Behandlung von Polypen in der Nase können Volksheilmittel verwendet werden. Sie sind am besten im Anfangsstadium der Krankheit und helfen, den pathologischen Prozess zu verlangsamen und Chirurgie zu vermeiden.

Behandlung von Polypen in der Nase mit Lavage

Durch Waschen werden die Nasengänge von der Ansammlung von Schleim und Eiter befreit, was die Vermehrung von Bakterien fördert und Ödeme der Polypen vermindert.

Zum Waschen ist Propolis Tinktur oder Meersalz eine gute Wahl.

Stir in einem Glas warmem abgekochtes Wasser ¼ Stunde Löffel Natron und 18-20 Tropfen 10% Alkohol Tinktur Propolis Oder 1 Teelöffel Meersalz sollte in einem Glas mit warmem Wasser gelöst und vor Gebrauch gefiltert werden.

Die Lösung wird in eine Spritze (Nadel entfernt) oder eine Gummi-50-Millimeter-Spritze abgefüllt. Propolis wird in Form eines Films auf der Wasseroberfläche gesammelt, so dass vor dem Zaun die Flüssigkeit gerührt werden muss. Gießen Sie langsam das Medikament nacheinander in jedes Nasenloch. Der Kopf sollte leicht nach vorne geneigt sein, damit keine Flüssigkeit in die Gehörgänge gelangen kann.

Verwenden Sie während des Waschens die gesamte Lösung. Wenn die Nase stark eingebettet ist und es unmöglich ist, das Verfahren durchzuführen, müssen vor dem Waschen vasokonstriktive Tropfen wie Naphthizin in die Nase getropft werden und 10 Minuten warten.

Waschungen werden jeden zweiten Tag durchgeführt. Der Kurs dauert 10 Tage. Dann müssen Sie eine Woche pausieren und den Kurs wiederholen. Sie können die Adenoide auf diese Weise nicht mit der Krümmung der Nasenscheidewand, Nasenbluten, Nasentrauma behandeln.

Behandlung von Polypen in der Nase mit Tröpfchen und Einatmen

Bury 5-6 Tropfen in jedem Nasenloch 4 mal am Tag. Heile eine Woche, dann brich für eine Woche und wiederhole es erneut. Die Behandlung wird noch wirksamer, wenn unmittelbar nach dem Eintropfen des Saftes der Rote Bete ein Tropfen Sanddornöl tropft.

Wenn nach dem Einträufeln schwere Verbrennungen in der Nase auftreten, sollte das Verfahren verworfen werden.

2) 10 Nelken (Gewürze) mit kochendem Wasser (100 ml) brühen. Bestehen Sie geschlossen, bis es abkühlt. Die gefilterte Lösung wird in 5 Tropfen in jedes Nasenloch 3 mal täglich für 10 Tage eingeträufelt. Da Nelken Allergien auslösen können, müssen Sie vor Beginn der Behandlung einen Tropfen gekochter Infusion in Ihre Nase tropfen und beobachten Sie die Reaktion.

3) Wenn es keine übermäßige Verbrennung und Schwellung der Schleimhaut gibt, kann dieses Mittel verwendet werden.

Nimm drei Teelöffel:

600 ml heißes Wasser aufgießen, aufkochen, 4-5 Minuten kochen lassen und 1 Stunde ziehen lassen. Gefilterte Infusion begraben in der Nase für 5-10 Tropfen dreimal täglich. 10 Tage behandelt werden.

4) Nehmen Sie 4 Esslöffel Kräuter:

Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser und lassen Sie es eine Stunde lang ruhen, dann geben Sie 5 Tropfen Tuya Öl oder Tanne hinzu. Begraben Sie die Nase für 10-15 Tropfen dreimal täglich für 10 Tage.

5) Bury in der Nase Öl von Thuya 3 Tropfen dreimal am Tag, vorspülen die Nase. Geh zurück und leg dich hin. Monat behandelt werden.

Ein Esslöffel Kräuterknospen mit Efeu sollte mit einem Glas kochendem Wasser, 10 Minuten gegossen werden. Atme dreimal täglich 5 Minuten lang Dampf.

Feuchtes Meersalz, einige Tropfen ätherisches Salbeiöl zum heißen Salz geben, mit einem Tuch abdecken und einen Heildampf einatmen.

Schlussfolgerung: Adenoide in der Nase bereiten den Kindern große Schwierigkeiten, aber es ist nicht wünschenswert, sie ohne Hinweise zu entfernen, da sie vor Viren und Bakterien schützen.

Wie man Adenoide in der Nase bei einem Kind heilt?

Adenoide bei Kindern sind eine der häufigsten Beschwerden. Die Krankheit wird verursacht abnormales Wachstum von Nasopharyngealtonsillen wegen der Eigenschaften des Körpers des Kindes.

Normalerweise sollten Mandeln im Alter von 12 Jahren ohne externe Intervention verkümmern, aber in einigen Fällen geschieht dies nicht, und Kinder brauchen medizinische Versorgung, als ernsthafte Komplikationen sind möglich.

Die Gründe für das Auftreten von Polypen in der Nase des Kindes werden später diskutiert.

Was ist der Astigmatismus des Kindes? Antwort finde es jetzt heraus.

Das Konzept von

Im Nasopharynx einer Person gibt es spezielle Formationen - Mandeln, die eine Schutzfunktion ausüben, die das Eindringen von Infektionen verhindert.

Als Folge einer Lymphdrüsenhyperplasie und einer Infektion im Nasopharynx kommt es jedoch zu einem übermäßigen Anstieg der Mandeln, was zur Bildung von Polypen führt.

Die Pathologie provoziert eine Verletzung der Atmung, des Gehörs und anderer gefährlicher Symptome. Am häufigsten leiden Kinder an diesem Problem im Alter von 3 bis 7 Jahren.

Ursachen für das Aussehen

Die Hauptursachen von Adenoiden sind verschiedene Pathologien in der Schleimhaut der Nase oder des Lymphoidgewebes der Mandeln.

Provokative Faktoren können sein:

  • entzündliche Prozesse der oberen Atemwege (Angina, Sinusitis, Rhinitis, etc.);
  • Infektionskrankheiten (Masern, Röteln, Influenza, Diphtherie);
  • Merkmale der Struktur des Nasopharynx des Kindes;
  • Pathologie während der Schwangerschaft;
  • Trauma während der Geburt;
  • übertragene Impfungen;
  • Erkrankung des endokrinen oder lymphatischen Systems;
  • eine allergische Reaktion;
  • unter ungünstigen ökologischen oder klimatischen Bedingungen leben;
  • geschwächte Immunität;
  • Missbrauch von Lebensmitteln mit einer großen Anzahl chemischer Zusatzstoffe;
  • Trauma der oberen Atemwege.

Es kann viele Gründe geben, aber alle beziehen sich hauptsächlich auf Eindringen der Infektion in den Nasopharynx mit geschwächter Immunität.

Ein besonderes Merkmal ist die Schutzfunktion der Mandeln, die durch die Anwesenheit von schädlichen Mikroorganismen zunimmt und sie dadurch verzögert.

Das heißt, je mehr Infektionen in den Nasopharynx gelangen, desto mehr Tonsillen und damit Polypen wachsen.

Symptome der Krankheit

Die wichtigsten Symptome Krankheiten dienen:

  • häufige Rhinitis, nicht behandelbar;
  • Schwierigkeiten beim Atmen mit der Nase, auch wenn die Kälte nicht beobachtet wird;
  • Verletzung des Schlafes eines Kindes;
  • Schleimaustritt aus der Nase, Reizung des Bereichs oberhalb der Oberlippe;
  • trockener Husten, besonders am Morgen;
  • Keuchen, schnüffeln, während des Schlafes den Atem anhalten;
  • Ändern Sie das Timbre der Stimme;
  • nervöses Tic oder häufiges Blinzeln der Augen;
  • Lethargie und Apathie des Kindes;
  • Kopfschmerzen;
  • Reizbarkeit und Müdigkeit des Kindes;
  • Hörbehinderung;
  • Rötung oder Tränen der Augen.

Je nach Schweregrad gibt es drei Hauptformen der Krankheit:

  1. 1. Grad - Mandeln sind leicht vergrößert. Probleme mit der Nasenatmung werden nur in der horizontalen Position des Körpers beobachtet.
  2. 2. Grad - Mandeln bedecken die Hälfte des Nasenganges. Das Kind muss nachts und tagsüber durch den Mund atmen. Nachts ist Schnarchen, Schnarchen oder Keuchen zu hören. Verletzte Sprache und Timbre der Stimme.
  3. 3. Grad - Der Nasopharynx ist vollständig blockiert. Das Kind kann nicht vollständig mit seiner Nase atmen, nur mit seinem Mund.

Über die Symptome und Behandlung von Alopezie bei Kindern lesen Sie in unserem Artikel.

Was führt zu was?

Wenn der Prozess der Proliferation von Polypen nicht rechtzeitig gestoppt wird, das folgende Komplikationen:

  • Hörbehinderung;
  • regelmäßige Infektionen obere Atemwege, da die vergrößerten Mandeln als günstiger Ort für ihre Entwicklung dienen;
  • anhaltende Probleme mit der Nasenatmung;
  • Adenoiditis - Entzündung von Polypen, was zu einer Zunahme von Lymphknoten und dem Auftreten von eitrigem Ausfluss aus der Nase führt;
  • Verletzung der Struktur des Kiefers, charakteristisch für das Atmen mit dem Mund;
  • Änderung im Biss;
  • Anstieg der Blutleukozytenzahl und Abnahme von Hämoglobin, was den allgemeinen Gesundheitszustand betrifft;
  • Nieren Nephritis und andere chronische Infektionskrankheiten;
  • Störung des Verdauungssystems durch Einnahme von verschlucktem eitrigem Sekret;
  • Probleme mit dem Schlucken von Lebensmitteln;
  • Verletzung der Diktion;
  • falsches Atmen führt zu beeinträchtigte Belüftung und Sauerstoffversorgung des Gehirns, die die geistige und körperliche Entwicklung des Kindes beeinflusst.

Empfehlungen Kinderärzte zur Behandlung von Analfissuren bei einem Kind finden Sie auf unserer Website.

Diagnostische Methoden

Für die Diagnose der Krankheit erfordert einen Besuch beim HNO-Arzt. Normalerweise genug eine Standard-Sichtprüfung des Kindes. Einige Analysen und Studien werden jedoch zusätzlich der Vollständigkeit des Bildes zugeordnet:

  • Beschwerden über das Kind und das Zeugnis der Eltern;
  • Röntgenaufnahme des Nasopharynx;
  • Endoskopie;
  • Tomographie.

Die effektivste Methode ist die Endoskopie. Dem Baby wird ein spezielles Gerät mit einer Kamera vorgestellt, mit dem Sie die Mandeln visuell untersuchen können.

Um schmerzhafte Empfindungen zu vermeiden, wird das Kind örtlich betäubt. Dies ist die modernste Methode, obwohl Viele Ärzte praktizieren die digitale Methode, die Tonsillen manuell fühlen, was zu einem Brechreiz und akuten Schmerzen führt.

Behandlung

Wie behandelt man Polypen bei einem Kind und ob man auf eine Operation verzichten kann? Für die adenoide Therapie, Medikamente, Volksmedizin und in den schwersten Fällen chirurgischer Eingriff, das heißt Entfernung von Polypen.

Was sind die Zeichen der Akklimatisierung bei kleinen Kindern? Informieren Sie sich hier darüber.

Medikamente

Die Behandlung mit Medikamenten zielt darauf ab, Entzündungen zu beseitigen, Ödeme zu beseitigen, die Atmung zu erleichtern und die Immunität zu stärken.

Medikationstherapie ist nur in den Anfangsstadien der Krankheit wirksam, wenn die Polypen noch nicht hochentwickelt sind.

Die folgenden Medikamente werden dafür verwendet:

  • fällt aus der Kälte (vasokonstriktorisch) - Naphthysin, Naphazolin, Galazolin, Sanorin, Pharmazolin, Rinazolin;
  • entzündungshemmend Sprays für die Nase - Nazonex, Fliks;
  • antiseptische Tropfen zur Instillation in den Nasopharynx - Albucid, Collagol, Protargol;
  • Salzlösungen um die Nase zu säubern - Nazomarin, Aquamaris, Humer, Marimer;
  • Antihistaminika - Erius, Diazolin, Zirtek, Loratadin;
  • Verstärkungsmittel - Vitamin-Komplexe und Immunmodulatoren.

Der Verlauf der Behandlung sollte nur vom behandelnden Arzt gewählt werden, ausgehend vom klinischen Bild.

Volksheilmittel

Traditionelle Medizin wird normalerweise als zusätzliche Behandlung in der Standardtherapie verwendet, da sie die Gesamtwirkung der Behandlung erhöht. Lassen Sie uns einige Rezepte betrachten:

  1. Sanddornöl. Verkauft in jeder Apotheke. Drei Tropfen werden dreimal täglich in jedes Nasenloch injiziert.
  2. Honig und Rüben. Es ist notwendig, Rübensaft und Honig im Verhältnis von 2 zu 1 zu mischen. Bestehen Sie 1,5 Stunden und begraben Sie in der Nase für 5 Tropfen am Morgen, Mittag und Abend.
  3. Infusion von Eukalyptus. Es wird zum Gurgeln verwendet. Auf ein Glas kochendes Wasser nehmen Sie 2 Esslöffel Eukalyptusblätter und bestehen für 1 Stunde. Es wird Entzündungen lindern und die Atmung erleichtern.
  4. Salz und Honig. In einem Glas warmen Wasser einen Teelöffel Salz und Honig auflösen. Das resultierende Produkt wird in ein Nasenloch gegossen, Flüssigkeit hineingezogen und durch das andere gegossen, wobei die Nasenlöcher abwechselnd geschlossen werden. Das Verfahren kann mit einer herkömmlichen Spritze, jedoch ohne Nadel, durchgeführt werden.
  5. Wasserstoffperoxid. Auf ein Glas Wasser 1 Teelöffel Peroxid nehmen und gründlich mischen. Die Lösung wird verwendet, um den Hals zu spülen und die Nase zu spülen.

Bevor Sie irgendwelche Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Wie man aphthous Stomatitis bei Kindern behandelt, können Sie von unserem Artikel lernen.

Chirurgischer Eingriff

Die Operation, um Adenoide zu entfernen, wird genannt Adenotomie.

Dieses Verfahren ist in den schwersten Fällen vorgeschrieben, wenn die Standardbehandlung von Arzneimitteln nicht die gewünschten Ergebnisse bringt.

Bedienung unter örtlicher Betäubung, also fühlt das Kind keinen Schmerz. Es wird nur unangenehme Empfindungen in Form von Erbrechensdrang beim Entfernen geben. Die Operation selbst vergeht schnell, nicht mehr als 5-10 Minuten. Wenn es keine Komplikationen gibt, wird das Kind während des Tages entlassen.

Allerdings sollte man das wissen Operation ist nicht immer gerechtfertigt. Zuerst ist es eine medizinische Behandlung wert, da viele Ärzte ihre Arbeit vereinfachen und alle eine Adenotomie ernennen.

Zustimmung ist nur im Extremfall gegeben, wenn keine anderen Möglichkeiten bestehen oder eine Gefahr für die Gesundheit des Kindes besteht. Komplikationen nach der Operation sind wenige.

Ein paar Wochen müssen feste Nahrung aufgeben und körperliche Aktivität einschränken.

Wird zugewiesen Mittel zur Beschleunigung der Heilung von Mandeln. Wenn alles in der Zukunft läuft, wird das Kind gesund werden.

Adenoide steigen bei fast allen Kindern, jedoch in unterschiedlichem Ausmaß. Es ist wichtig, ihren Zustand zu überwachen und alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Vor allem müssen Sie einen Arzt für eine genaue Diagnose mit den ersten Angstsymptomen konsultieren.

In den frühen Stadien kann der Prozess der Erhöhung der Polypen mit Hilfe von Medikamenten gestoppt werden, aber wenn Sie mit der Behandlung verzögern, müssen Sie operiert werden.

Doktor Komarowski über Polypen in diesem Video:

Wir bitten Sie dringend, keine Selbstmedikation vorzunehmen. Notieren Sie sich den Arzt!